Autor Thema: Wenn man im Zug mal muß ...  (Gelesen 4133 mal)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Wenn man im Zug mal muß ...
« am: 15. Juni 2012, 22:20:45 »
... kann man schon mal vor verschlossener Tür stehen:



Und das trotz "Besserem Service auf der ganzen Linie"

Paßte gerade so schön zum "Blasen"Thema






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Kratze

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3020
    • Mail
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #1 am: 15. Juni 2012, 22:44:12 »
Dazu fällt mir nur der (ver)altete Spruch ein :
"Not kennt keine Bahnhöfe" ;D


Leofinchen

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8775
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #2 am: 15. Juni 2012, 22:50:08 »
Da hatten wir auch mal ein lustiges Erlebniss im Baumarkt. Wir wünschten, das unser Teppich etwas zugeschnitten wird, da wir ihn sonst nicht ins Auto bekommen hätten. Der Mitarbeiter meinte recht unfreundlich "Nein, das ist nicht machbar!". Der Mitarbeiter dreht sich um und hinten auf seiner Weste steht groß und fett: "Geht nicht, gibts nicht!!!!!!" A ha.  ??? :-\ ;D Als ich ihn auf diesen lustigen Wiederspruch ansprach, meinte er noch unfreundlicher: "Wir haben kein Geld für neue Arbeitskleidung, der Spruch gilt nicht mehr! Jetzt gilt: "Hier spricht der Preis!" (oder so ähnlich) Nochmal a ha.  s-:)


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #3 am: 16. Juni 2012, 07:03:23 »
Also ich hoffe immer das ich im Zug nicht muss  :-X, die Toiletten dort da krieg ich schon Herpes wenn ich die Tür aufmache und die Vorstellung dort raufgehen zu müssen krieg ich Ekelpickel.  8)
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40842
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #4 am: 16. Juni 2012, 07:06:56 »
Mist.
Ich dachte nun, dass hier ein Thread ist der die Frage stellt "Wenn ihr im Zug mal müsst, was macht ihr dann mit euren Kindern?".

Also - was macht ihr?
Ich trau mich bei längeren Bahnfahrten schon vom frühen Morgen an nichts zu essen & zu trinken, weil ich ja unterwegs beide Kinder mit auf die Toilette schleppen müsste. Das ist Platztechnisch sehr ... unmöglich, außer man fährt ICE und erwischt die Behindertentoilette.
Und die Beine werden zusammen gekniffen bis zum nächsten Bahnhof im Fall des Falles - nur doof, wenn das Umsteigen / Aussteigen noch 2,5 Stunden dauert ;D


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #5 am: 16. Juni 2012, 07:13:58 »
Meinem Sohn sag ich im Zug immer NICHTS anfassen hier und er darf im stehen Pipi machen und wenn er groß muss, wische ich mehrmals die Toilettenbrille ab und lege dann noch Papier drauf, weil er eben noch so klein ist und es nicht schafft mit Popo hoch ohne die Toilettenbrille zu berühren sein Geschäft zu erledigen.

Aber Zugtoiletten finde ich das ekelhafteste was es gibt, ehrlich.
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40842
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #6 am: 16. Juni 2012, 07:24:37 »
Das beantwortet aber nun nicht meine Frage, Frau liadan - was machst Du denn, wenn du musst, es lässt sich nicht vermeiden, absolut nicht mehr ... Marius mit rein oder darf er sitzen bleiben auf seinem Platz?

Ich muss ja dann beide Kinder mit reinnehmen, so urzig wie sie sind. Und mit nichts "anfassen" klappt auch nie. Absolut ekelhaft! :-[


liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #7 am: 16. Juni 2012, 07:27:17 »
Marius muss mit rein und wenn er muss, gehe ich auch mit rein. Wegen der Tür und dem abschließen, weil ich mir nicht sicher bin das er die Tür dann wieder aufbekommt ,-) Wenn die Toilette wirklich nur sehr klein ist (in den S-Bahnen sind sie ja rießig, da passt auch der KiWa mit rein) dann darf er ohne mich rein aber die Tür halte ich einen Spalt offen damit er sie nicht abschließen kann.  ;)

Wenn nur ich muss und die Toilette ist zu klein, quetschen wir uns zu zweit rein oder er muss mit und vor der Tür warten. Bei längeren Zugfahrten sind wir ja ohnehin meist zu dritt ,-) da kann er dann bei mir oder dem Papa sitzenbleiben am Platz.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2012, 07:30:47 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

sunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1916
  • Enjoy life, there is no second chance
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #8 am: 16. Juni 2012, 07:36:40 »
Haha, geil. Typisch Bahn!  ;D ;D

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #9 am: 16. Juni 2012, 07:49:57 »
mit einem kind wars noch einfach, kommt dann mit rein(gequetscht), nichts anfassen, tür bitte zu lassen!
mit merheren hab ich es mir verkniffen
(einmal hatte ich die kleine noch auf dem rücken.... was muss, muss halt ::) )

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #10 am: 16. Juni 2012, 07:51:38 »
Haha, geil. Typisch Bahn!  ;D ;D

Ja, ihr Image werden sie wohl für immer behalten!!!  ;D

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #11 am: 16. Juni 2012, 15:12:03 »
Wegen der "leckeren" Toiletten habe ich immer sowas dabei:


Als wir noch häufig ICE gefahren sind, hab ich den Großen auch mal kurz allein im Kleindkindabteil gelassen (die Tür bekam er da noch nicht auf, weil zu schwergängig) und war direkt nebenan auf Klo. Die Kleine war derzeit noch im Buggy.
Oder wir sind auf Wanderschaft in den übernächsten Waggon zum Behinderten WC gegangen, wo auch gleichzeitig der Wickeltisch war.


Eine Kollegin in Köln hatte da mal ein Problem mit ihrer 4jährigen Tochter. Sie hat sie mit aufs Klo genommen, hatte aber gerade ihre Tage. Um das Kind nicht zu verängstigen, gab es vorher ein  paar erklärende Worte.
Als sie mit der Kleinen ins Abteil zurückkam, saß dort inzwischen ein junger Mann und die Kleine plapperte munter drauf los: "Mama blutet da unten rum. Macht aber nichts, sie hat da einfach Watte rein getan."
Meine Kollegin hätte sich am liebsten das nächste Erdloch gesucht.







Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3094
Antw:Wenn man im Zug mal muß ...
« Antwort #12 am: 16. Juni 2012, 17:58:58 »
Landei:  s-kringellach



Also ich mache das so: Wenn alles megaeklig oder total eng ist, lasse ich die Kleine bei halb geöffneter Tür draußen warten. Funktioniert bisher einwandfrei. Sie rührt sich nicht nennenswert vom Fleck und wenn mal einer vorbeikommt, macht mir das auch nix aus. Ich piesel schnell, ohne Hinsetzen und man sieht eh nix großartig.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung