Autor Thema: Wie feiert ihr die Konfirmation?  (Gelesen 2547 mal)

KoenigRaffzahn

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1676
  • erziehung-online
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #25 am: 20. März 2018, 18:49:04 »
Schade das die antwort sehr unpassend war von raffzahn  s-:)

warum, weil es meine meinung ist?
deine antwort war im übrigen auch am thema vorbei, es wurde nach konfirmation gefragt und nicht nach kommunion.  ;)

ich verwette meinen hintern drauf, das der mehrzahl der kinder mit 14/15 die konfirmation machen lässt wegen des geldes, mit dem zu rechnen ist.

nicht weil sie an gott glauben.

oder weil man es halt so macht, wie mit der taufe, das wird halt so gemacht.

und entscheidungen für kinder treffen, ich denke für das kind zu entscheiden, ob es sich nur von fast food ernähren darf oder nicht (ein beispiel), kann man sicher nicht verlgeichen, wenn man entscheidet das dieses kind später an gott glaubt. viele entscheidungen für unsere kinder sind lebenswichtig aber zu entscheiden, welchem glauben das kind angehören soll ist es wohl mal nicht.

meine meinung ist dazu eben, wie sie ist.  ;D ;D wer fragt kriegt antworten und du entscheidest nicht wessen antwort passend ist und wessen nicht.

klar passend ist immer das was einem selber gefällt.

und ja konfirmation diesen scheiß braucht mein sohn nicht. wenn er mir argumente bringen kann, warum er sich taufen lassen möchte oder zur konfirmation gehen möchte, dann reden wir darüber. allerdings muss er dann warten bis er 18 ist.

aber vielleicht mag er auch mit 14 ein tatoo das fürs leben ist, nehmen wir an ich fände tatoos super klasse und würd ihm das erlauben, weil ich es super finde, dann wäre das geschrei groß. aber bei religion ist das natürlich was anderes.

wenn er so weit ist, das selbst entscheiden zu können. lt. gesetz darf er das mit 16 ... aber auf der anderen seite ist er mit 16 noch gar nicht voll geschäftsfähig aber für eine religon darf er sich von gesetz wegen frei entscheiden, ein schelm wer böses dabei denkt. vor allem weil viele kinder mit 16 ins berufsleben starten, kann die kirche gleich steuergelder einkassieren ...

bei meiner frau machte man das halt so, wer es nicht machte wurde schief angeschaut und wie sie berichtete, haben die lieben gläubigen kinderlein schön die geldscheine gezählt, die in den umschlägen waren, hey ein hoch auf religion ....

mein sohn war bei der konfirmation seines cousins dabei auch in der kirche, ebenso auch bei den taufen seiner anderen cousins und cousinen, ich habe fein brav vor der kirche gewartet, er konnte entscheiden ob er sich das spektakel angucken wollte oder nicht, er wollte, also durfte er. damit er sich selbst ein bild machen kann.  ;D

sein cousin hat im übrigen mehrere tausend euro bekommen, für was? dafür das er sich konfimieren lässt? klar meine frau hat auch was in einen umschlag gemacht, 100,- euro, aber sie ist ja auch getauft, konfirmiert, war im kirchenchor, bibelgesprächskreis und bei den pfadfindern und in der kirche. aber sie zwingt niemandem was auf.

ich lieb sie trotzdem  ;D ;D ;D ;D ;D

alleine das man dafür bezahlen muss, um aus dem verein austreten zu können, in den man gar nicht selber eingetreten ist, sondern die eltern das mal entschieden haben.
wenn man eintreten will muss man ja auch nichts bezahlen ... der arbeitstechnische aufwand ist wohl der gleiche ...   s-:) s-:) s-:)

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5942
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #26 am: 20. März 2018, 19:21:50 »
hmm... ich glaube, das mit dem Taufen und co darf er schon mit 14 entscheiden.
Es steht dir natürlich frei, ob du das drum rum finanzieren wirst, aber entscheiden können die Kinder bei Firmung/Konfirmation selbst, insofern sie 14 Jahre alt sind.


guest4324

  • Gast
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #27 am: 20. März 2018, 19:31:38 »
Zur Frage: Sollten sich unsere Kinder konfirmieren lassen wollen, würden wir auf jeden Fall in einem Restaurant feiern.

In unserer Familie bin ich derjenige, der nicht an Gott glaubt.
Wobei ich Religionsanhänger, die eine Meinung zu Richtig und Falsch haben (siehe Schenken an Ostern als Unsitte im anderen Thread, bambam ich lese Dich ansonsten wirklich gerne) genauso wenig verstehe, wie Menschen, die keiner Religion angehören und wie z.B. Du Raffzahn, Konfirmation als Scheiß betiteln.
Warum kann es nicht jeder in Glaubensdingen so machen wie er möchte, ohne von anderen beurteilt und im schlimmsten Fall in ihrem Verhalten abgewertet zu werden?

Meiner Meinung nach sind Religionen verantwortlich für einen Großteil aller Übel dieser Welt. Religion eint nicht, Religion trennt: Kriege, verfeindete Völker, meine Schwiegereltern die es katastrophal fanden, dass wir vor der Geburt unseres ersten Kindes nicht kirchlich geheiratet haben,  Schulklassen, die nach Religionszugehörigkeit zusammengestellt werden, usw., usw.

Menschen, die einfach nur glauben, es dabei gut meinen und tolerant gegenüber allen Anderen sind, finde ich gut. Die gibt es ja durchaus auch. Nur fallen die oftmals gegenüber dem lauten Rest so wenig auf. 

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56776
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #28 am: 20. März 2018, 21:03:43 »
Das ist ein richtig toller Beitrag, Hrefna.  :)

Ich finde einfach jeder soll glauben an was er will oder eben auch nicht. Nur sollte man eben einfach jeden anderen so respektieren wie er ist. Und warum das so oft auf der Welt schief geht, das werde ich nie verstehen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44426
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #29 am: 21. März 2018, 00:48:35 »
Ich sehe einen grossen Unterschied zwischen einem freien Glauben, den ich jeder Zeit wieder ablegen kann oder eine Tattoowierung, die einen unversehrten Körper dauerhaft ggf schädigt.
Und ich bin mehrfach tattoowierte Katholikin.

Unsere grosse Tochter ist zur Kommunion gegangen und ich kann euch versichern: Sie hatte alle Karten zum Sortieren und Öffnen und hat nicht ein einziges Mal den Geldbetrag gezählt. Es ist fast ein Jahr her und sie hat auch nie gefragt. Wir haben einen Teil des Geldes für Disneyland genommen (das hat sie sich zur Kommunion gewünscht für die Familie - Nicht für sich!), sie weiß wie viel wir genommen haben und sie weiß auch wie teuer dieser Kurzurlaub mit allem war ... definitiv mehr als sie gezahlt hat. Sie weiß aber auch nicht was an Geld übrig ist, es ist ein Umschlag mit ihrem Namen und frei für sie zugänglich und hat für sie keinerlei Relevanz.

Das Schönste an ihrer Kommunion laut ihr?
Alle Omas und Opas, Tanten und Onkel, Freunde und wichtige Menschen für sie waren da - für sie - um sie auf einem Weg zu begleiten, den nicht alle gehen bzw gutheissen aber es akzeptieren, dass sie es probieren möchte.
Mein Mann so wie der gesamte Teil dieser Familie ist nicht gläubig, mein Mann sogar als einziger aus der Familie nicht einmal getauft. Aber alle haben sie unterstützt bei ihrem Glauben und Wunsch.

Unsere kleine Tochter möchte (aktuell) nicht zur Kommunion gehen. Und auch das ist okay für uns alle und auch von den Gläubigen der Familie redet ihr da niemand rein. Es ist ihre Entscheidung und das wird akzeptiert.

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15966
Antw:Wie feiert ihr die Konfirmation?
« Antwort #30 am: 22. März 2018, 13:28:11 »
So soll es sein, Fliegenpilz!

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung