Autor Thema: Was ist petzen und was MUSS gesagt werden?  (Gelesen 5771 mal)

Laurine+Pascal+Jonas

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5364
Was ist petzen und was MUSS gesagt werden?
« am: 12. September 2012, 12:17:08 »
Hallo!

Wir sind uns gerade total unsicher, wie wir das unseren Söhnen erklären sollen.

Was MUSS man auf alle Fälle einer erwachsenen Person, Lehrer, Trainer, Eltern, ... erzählen und was ist schlicht und einfach "Freunden verpetzen"?

aktueller Vorfall 1: Ein Junge aus Pascals Klasse hat eine Schüssel mit Bananen umgestossen. Mit Absicht oder nicht, weiß ich nicht. Der Junge gibt es nicht zu, mein Sohn mischt sich ein und sagt der Lehrerin T. war das. Mittags erzählt er es mir so auch zu Hause. Ich fand das nicht so toll, weil es für mich kein so schlimmer Vorfall war und ich empfinde es eher als "Freund verraten" So in etwa auch meinem Sohn erklärt.

aktueller Vorfall 2: 4 Jungs aus Pascals Klasse haben die ganze Jungstoilette mit Kot verschmiert, Toilettenbürsten rumgeschmissen :-X War großes Thema am Elternabend, aber noch nicht bekannt wer es war. Der Direktor begab sich auf Spurensuche und war auch in der Klasse meines Sohnes. Die 4 Jungs haben nix zugegeben, da hat ein anderer Junge, der wohl alles beoabchtet hatte, angefangen zu erzählen. Die 4 haben dann alles zugegeben. Mein Sohn mir wieder mittags alles erzählt. Ich fragte, ob er das auch beobachtet hatte. Er bejahte und sagte, er habe dem Direktor aber nix erzählt, er habe sich einfach raus gehalten. Nun ja, das war mir auch nicht so recht :-[

Mein Mann und ich haben uns in den letzten Tagen viel darüber unterhalten, weil wir weder wollen, daß unsere Söhne als Petze dasteht, noch wollen wir aus unseren Kindern "Wegseher" machen. Aber wir wissen überhaupt nicht, wie wir mit dem Thema umgehen sollen, was soll man sagen, was nicht, wie erklären wir das?

Wie seht ihr das Thema und wie bringt ihr das Euren Kinder näher?

Laurine
“Das größte Geschenk, das mir jemand machen kann, ist, mich zu sehen und zu hören,
mich zu verstehen und zu berühren.” (Virginia Satir)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Was ist petzen und was MUSS gesagt werden?
« Antwort #1 am: 12. September 2012, 12:22:49 »
Grundsätzlich hätte ich auch jeweils so wie Du geurteilt.
Ich glaube, man kann Kindern den Unterschied schon vermitteln. Ich sag ihr immer: Erziehen musst Du niemanden, das machen die Eltern/Erzieher/Lehrer. Ausnahmen sind aber Gewalt, wenn jemand Gefahr läuft, sich zu verletzen oder eben Sachbeschädigung. (also Sachen kaputt machen, und das ist ja im Bsp. 2 schon der Fall).
Meine kann das inzwischen meist recht gut unterscheiden, was sofort gesagt werden muss und was eher banal ist. Immer kann sie es sicher auch nicht, aber sie lernt schon mit der Zeit, was wichtig ist und was nicht.
Außerdem haben wir - außer bei echter Gefahr - die Regel, dass sie es zunächst mal dem betreffenden Kind selbst sagen soll. Hört es nicht auf, soll sie es noch mal sagen, mit der Androhung, sonst einen Erzieher zu holen. Und erst dann soll sie Bescheid sagen. Somit hat das Kind auch einfach die Chance, aufzuhören.
Kommt sie wegen einer Banalität zu mir (L hat mir die Schaufel weggenommen), dann frag ich sie immer erst, ob sie das schon direkt mit ihr versucht hat zu klären. Erst dann misch ich mich ein.


 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung