Autor Thema: Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?  (Gelesen 4182 mal)

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17123
  • ........
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #25 am: 10. Januar 2017, 18:58:41 »
Mein mann hat ja vor jaaaahren durch meine mädchen  plötzlich auch kinder gehabt und wollte in den ferien urlaub, ging damals und seitdem hat er ( bis auf einmal) immer die letzten 3 wochen unserer sommerferien, das war damals kein problem und mittlerweile wechseln die Kollegen sooft das er beim chef immer vorrang hat . Er bekommt also echt immer urlaub wann er den möchte - ausser das besagte eine mal in 15 jahren

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14559
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #26 am: 10. Januar 2017, 20:54:25 »
@ Fliegenpilz: Sehe ich auch so.
Wenn ich mir anschaue, wie viele Ferien A. dieses Jahr hat … könnte ich niemals alle abdecken!
Sicherlich .. mit meinem Urlaub kann ich einen Teil abdecken - aber eben nicht alles.

Ich denke, es ist ein geben und nehmen.
Ich selbst kann z.B. nicht Ostern - Pfingsten - Himmelfahrt - Sommer Urlaub nehmen wollen und Verständnis wollen. Da muss man sich einfach absprechen.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #27 am: 10. Januar 2017, 20:56:29 »
ich bin froh dass ich Lehrerin bin :P

ansonsten könnte ich wohl schlicht und ergreifend überhaupt nicht arbeiten da ich niemals die ganzen Ferien abgedeckt bekäme (alleine 9 Wochen Sommerferien s-:))

Und seit ich mitkriege durch viele Lehrer (hier in Belgien) im persönlichen Umfeld, wie viel die Lehrer/innen bei ihren eigenen Kindern verpassen an Schulveranstaltungen und Co - ... würde ich meinen Kindern davon abraten Lehrer zu werden.
Hier klagen die Lehrer, die mit den langen Ferien usw, auch viel mehr ... zumindest fühlt es sich subjektiv für mich so an!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23509
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #28 am: 10. Januar 2017, 22:25:05 »
Wieso verpassen wir was?! ???

Ich hab noch NIE irgendetwas von den Kids verpasst, findet doch alles am WE statt ???
Es gab 1 einziges Mal einen Mama Nachmittag im Kiga und da war es für meine Kollegen selbstverständlich dass ich hingehen konnte. :)

Sonst gibts hier nix unter der Woche.
Da ich unter Anderem an ihrer Schule tätig bin bekomme ich sogar oft die schulinternen Feste mit die nicht für Eltern bestimmt sind, wenn sie in meine Stunden fallen: Veranstalltungen, Lernfeiern usw usw  8) :D

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #29 am: 10. Januar 2017, 22:31:10 »
Ja, das mag noch der Fall sein - noch gehen ja auch all deine Kinder auf deine Schule und zudem ist dein Stundenkontingent auch sehr variabel.

Ich biete z.B. Einschulung.
Die Lehrerin unserer kleinen Tochter konnte nur als Randfigur an der Einschulung ihrer eigenen Tochter (Klasse unserer Großen) teilnehmen, weil sie ja selbst eine neue 1.Klasse in diesem Moment zu begrüßen und zu betreuen hatte. Ebenso war das anschließende Kaffee trinken mit Familie für sie schlicht & ergreifend nur Arbeit, ... sagt sie selbst.
Eine Freundin von uns konnte gar nicht an der Einschulung ihrer Tochter teilnehmen, da sie zeitgleich an ihrer Schule (zwei Dörfer weiter) ja die eigenen Klassenkinder im Empfang nehmen musste.
Eine weitere Freundin von uns fehlt immer bei Nikolausfeiern (ab Mittag), beim Muttertagskaffee (am Mittwoch Vormittag) ... o.ä. weil sie zeitgleich in E. auf einer weiterführenden Schule arbeitet.
Aktuell ist die Mutter eines Klassenkameraden mit ihrer Klasse (selbe Schule) auf Klassenfahrt, verpasst dadurch ein weiteres Event - welches sie auch bei Anwesenheit in der Schule nicht hätte wahr nehmen können, da sie ja ihre eigene Klasse hat.

Und so zieht es sich durch wie ein rotes Tuch. Mag sein, dass die Ferienzeiten komplett abgedeckt sind, aber gewisse Termine, Eindrücke und auch Erfahrungen sind mir persönlich dann doch wichtiger und näher als eine nahtlose Betreuung durch meine eigene Person. Zudem kann nicht jedes Kind so einfach damit umgehen, wenn Mama oder Papa nicht dabei sind - und mancher Job scheint dann doch flexibler als der Lehrerposten. So mein subjektives Empfinden!

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23509
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #30 am: 10. Januar 2017, 22:41:04 »
Wir Lehrer dürfen an Einschulung unserer Kinder teilnehmen. Hatte ich nun ja bereits 2x und dieses Jahr fehlte die Klassenlehrerin unserer 3. Klasse weil ihre Tochter eingeschult wurde ;)

Lehrer jüngerer Kinder fahren nur mit auf Klassenfahrt wenn sie das WOLLEN. Müssen tun sie nicht, da fahren dann andere Lehrer mit :)
Meine Kollegin hat ihre eigenen Kinder auch schonmal mitgenommen :)

Meine Stunden sind absolut nicht variabel, wie kommst du darauf? Ich arbeite parallel mit bis zu 3 anderen Lehrern, ich kann meine Stunden absolut nicht verlegen, nie.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #31 am: 10. Januar 2017, 22:45:42 »
Variabel im Sinne von, dass du nicht eine volle Stelle hast sondern dein Dienstplan sich jedes Jahr wieder ändert - du hattest auch schon ganze Tage frei, derzeit hast du ja eher das Pech, dass es gestückelt ist auf jeden Tag.

Hier fahren immer die Klassenlehrer mit ihrer Klasse auf Klassenfahrt. Klasse vier und Klasse sechs. Alles andere empfinde ich persönlich auch nicht als sinnig. Und mitnehmen halte ich für ziemlich unmöglich, denn die Kinder müssen ja selbst ihren Unterricht besuchen.

Hier können die Lehrer nicht automatisch an der Einschulung ihrer Kinder teilnehmen.
Dieses Jahr wurde das Kind eines Lehrers der sechsten Klasse eingeschult, da konnte er dann natürlich beim Aufrufen, Begrüßen usw anwesend sein und in der Zeit hat ein anderer Lehrer die Klasse übernommen ... aber wenn so wie im Jahr 2013 die Mutter eines Erstklässlers gerade selbst ihre erste Klasse übergeben bekommt von der Rektorin, dann ist es schlicht & ergreifend nicht möglich.

Und sobald es auf andere Schulen geht, wendet sich das Blatt ja noch zusätzlich...

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17123
  • ........
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #32 am: 11. Januar 2017, 00:51:33 »
So einzelne events kann ja dann der papa abdecken wenn die mama die ganzen ferien frei hat.
Und es gibt sicher zig andere berufen ausser der einer lehrkraft wo es auch nicht möglich ist flexibel schichten, dienste oder stunden zu tauschen .

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56311
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #33 am: 11. Januar 2017, 07:34:40 »
Ich spreche nicht von mir, bei mir geht das alles Gott sei Dank, aber an allen Terminen teilzunehmen bei mehreren Kindern plus die Ferien und Brückentage abdecken....öhm, wer genau in welchem Beruf kann das denn?  ???

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #34 am: 11. Januar 2017, 08:05:51 »
Keiner - aber es gibt halt Dinge, die haben für den einen mehr Priorität als für den anderen: Da sind die Interessen ja Gott sei Dank unterschiedlich.

satti, auch das gibt es ... aber gerade hier lesen wir ja doch immer wieder, dass die Männer nie Zeit haben, nie frei nehmen können, selbst ihren Urlaub nicht planen oder nehmen.

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1709
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #35 am: 11. Januar 2017, 08:08:17 »
Bei uns war die Klassenlehrerin am ersten Schultag der 2. Klasse nicht da, da ihr Kind eingeschult wurde und am Gym war der Rektor nicht da wegen der Einschulung.
Anscheinend wird das auf jeder Schule anders beurteilt.

Und zum Thema Urlaub:
Es ist doch sowieso nicht möglich mit dem Urlaubsanspruch  ALLE  Ferien abzudecken. Und ich habe sogar noch etliche Überstunden die ich in den Ferien nehme.
Wir sind zu zweit und sprechen uns so ab, dass ich hauptsächlich in den Ferien nehme - ABER sie fast immer die Brückentage nimmt.
Ansonsten hab ich das Glück, dass auch mein Kind mit kann ins Büro und das haben wir, als er noch kleiner war, immer so gemacht..
« Letzte Änderung: 11. Januar 2017, 08:11:14 von Sumsi »

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56311
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #36 am: 11. Januar 2017, 08:09:53 »
Ist ja aber oft auch so. Meiner hatte zB das komplette Jahr 2016 zwei Tage Urlaub. Zwei Tage im Juli, da waren wir im Sauerland. Und den Rest vor Weihnachten dann zwangsläufig, wo ihn eigtl. keiner brauchte. Und das ist bei vielen Männern der Fall.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13682
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #37 am: 11. Januar 2017, 08:40:52 »
Ich kenne ja auch viele Lehrer und bisher haben alle durch die Bank frei bekommen, wenn ein eigenes Kind eingeschult wurde. Lukis Klassenlehrer z.B. war bei der Einschulung (jetzt im Sommer in die 5. Klasse) nicht da, weil seine Tochter eingeschult wurde.

Aber es stimmt schon, in manche Dingen ist man als Lehrer eingeschränkter. Unsere KiTa macht immer im Mai für 3 Tage zu, da kann mein mann sich Urlaub nehmen. Freunde von uns sind beide Lehrer, die müssen immer irgendwie organisieren, dass eine Oma/Patin oder oder den Sohn betreut.
Und ich habe das große Glück, mir immer den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien frei nehmen zu können, damit ich letzte Weihnachtsvorbereitungen ohne die Kinder machen kann.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23509
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #38 am: 11. Januar 2017, 09:13:10 »
Ich kenne ja auch viele Lehrer und bisher haben alle durch die Bank frei bekommen, wenn ein eigenes Kind eingeschult wurde. Lukis Klassenlehrer z.B. war bei der Einschulung (jetzt im Sommer in die 5. Klasse) nicht da, weil seine Tochter eingeschult wurde.

Ich würde behaupten dass ich als Lehrerin auch durchaus so ein paar andere Lehrer kenne ;D

Ich habe nun mittlerweile über die Jahre an 9 verschiedenen Schulen gearbeitet und noch nie habe ich gehört das Kolleginnen bei Einschulungen und Co nicht dabei sein können.
Das regeln wir eigentlich immer unter uns das wir da für einander einspringen damit derjenige weg kann der es grad braucht :)

Außerdem werden die Klassen vor Schulbeginn aufgeteilt und wenn jemand nicht mit auf Klassenfahrt kann/will, bekommt derjenige idR eine Klasse zugeteilt die nicht fährt ;)

Und das zufällig mal eine Vorstellung so fällt das zufällig ein Kind einer Lehrerin dabei ist die grade selber auf Klassenfahrt ist...nun das ist so unwahrscheinlich, so einen Sonderfall kann man wohl in jedem Beruf mal erwischen ;)

Unflexibel sind wir genau da wo Honig es beschreibt.
Wir können halt nicht einfach mal nen freien Tag nehmen.
Hat die Schule meiner Kinder zB nen freien Tag, die wo ich arbeite aber nicht...Ja DANN muss jemand einspringen (ich hab die Kinder aber auch schon mitgenommen. Geht idR auch).
Das ist aber festgelegt: genau 2 Tage im Jahr kann die Schule eine Konferenz abhalten, ist überschaubar ;)

Also 2 Tage im Jahr Betreuung brauchen finde ich jetzt nicht soooo unflexibel muss ich sagen ;D

Gut. Frei nehmen nur für mich geht halt nicht. Wenn ich frei hab sind auch die Kinder da.

Kiga ist auch kein Problem da die ja an die Schulen angeschlossen sind und die selben Ferien haben :)


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #39 am: 14. Januar 2017, 21:29:50 »
Fliegenpilz, ich muss noch mal zurückspringen auf deine Aussagen auf der vorherigen Seite.

Betreuungs"problem" und Familienurlaub sind für dich zwei verschiedene Sachen? Schon, ja, aber - ich finde durchaus, dass man als Familie (inklusive die klitzekleine Kleinfamilie "Paar", wohlgemerkt!) den berechtigten Wunsch auf gemeinsame Urlaubszeit hat. Würde es sich bei uns als nötig herausstellen, zur Betreuung der Kinder die Urlaube der Eltern komplett separat voneinander zu planen - echt, das wäre für mich ein großes persönliches Problem.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28201
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #40 am: 14. Januar 2017, 21:54:39 »
Da bin ich komplett bei Binus. Im Alltag muss man sich oft genug aufteilen, einen gewissen Anspruch auf Familienurlaub sehe ich schon. Sicher nicht alle Wochen, aber so 1x 2 Wochen und dann kleine Teile sind mir schon wichtig...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #41 am: 14. Januar 2017, 22:28:31 »
Schnukki - das verstehe ich ja auch, aber ich finde das es dann auch ganz ehrlich so kommuniziert werden sollte. Es wird ja auf "Ehrlichkeit & Kommunikation & Miteinander" gepocht (auch hier im Thread). Aber doch erlebe ich zu einem hier in dem Thread, wie auch im privaten Umfeld, dass die Kinderbetreuung vorgeschoben wird. Sprich "Ich muss in den Ferien Urlaub nehmen, selbst wenn ich das gar nicht will, weil ich sonst keine Betreuung für unser Kind habe, ich muss ja schon drei Wochen den teuren Hort bezahlen und Oma & Opa fragen" und später wird dann erzählt wie toll der gemeinsame Familienurlaub war inkl. Mann. Das finde ich unfair und unehrlich.

Aber genau das schrieb ich doch ... Oder drücke ich mich mal wieder einfach nur unverständlich aus?

Natürlich will jeder den Familien (egal welche Konstellation) Urlaub. Das ist auch nachvollziehbar und verständlich.
Aber es sollte so kommuniziert werden ...

Eine Arbeitskollegin hat uns erzählt in der Besprechung, dass sie nur so und so die Betreuung hinbekommen für ihre Kinder, quasi gleich alt wie die meinen. Wir haben also alle drumherum gebaut und versucht es zu berücksichtigen. Jetzt hat sie 3,5 Wochen am Stück. Zusammen mit ihrem Mann und den Kindern. Inklusive Urlaubsreise. Die Rede war davon, dass sie nur so auf eine gemeinsame Woche kommen, etc. Dafür habe u.a. ich auf eine gemeinsame Woche mit Mann und Kindern in den Ferien verzichtet und unsere Urlaubsplanung (nicht Betreuung!) umgebaut. Passiert mir nicht mehr ... Beim nächsten Mal kann sie schauen wie es klappt, ebenfalls so wie alle anderen max 2 Wochen am Stück nehmen und ob es übereinstimmt mit ihrem Mann ist mir auch egal. Ich fühle mich da einfach belogen!

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13682
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #42 am: 15. Januar 2017, 08:34:52 »
Letztes Jahr konnten wir im Sommer nur 1 Woche in den Urlaub fliegen, dieses Jahr werden es zwei werden, aber das geht auf Kosten einer durchgehenden Betreuung für Lukas... Da bin ich noch auf der Suche nach einer passenden Lösung.


Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3578
Antw:Urlaubsanspruch für Eltern in den Schulferien?
« Antwort #43 am: 16. Januar 2017, 16:47:04 »
Fliegenpilz, so verstehe ich besser, auf was du hinaus wolltest.

Bei unserer Familie ist es in diesem Jahr so, dass, egal welche drei Wochen Sommerferien wir für die Ferienbetreuung nutzen, unsere Tochter eine Woche "übersteht", also noch zusätzlich betreut werden muss. Daher war es letztlich auch egal, für welche drei Wochen ich den Urlaub beim AG einreiche und dass ich nun wegen besagter Hochzeit nicht die ursprünglich geplanten bekomme. Mein Mann und ich müssen uns reinfielen und vier Wochen abdecken (oder alternative Betreuungen suchen). Wäre jetzt allerdings der komplette Sommerurlaub nicht möglich gewesen, dann hätte ich ein "Sozialfaktor-Gespräch" auf höherer Ebene gesucht.   

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung