Autor Thema: Umgestaltung der Wohnung?  (Gelesen 6050 mal)

Stoffel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 809
  • Unser Sternle hält uns auf Trab!
    • Märzmamis 2008
    • Mail
Umgestaltung der Wohnung?
« am: 14. Juni 2012, 09:40:18 »
Wir haben nur eine Dreizimmerwohnung und das wird sich leider nicht ändern.

Wir haben nun die Idee, dass wir unsere Wohnung so umgestalten und die Möbel rücken wollen, dass wir unser Zimmer für ein Kind hergeben wollen (also wenn die Kinder größer sind).

Wer von euch hat so was auch? Was habt ihr in der Wohnung geändert? Habt ihr einen Inneneinrichter mit der Planung beauftragt oder alles selber umgesetzt? Auf alle Fälle wollen wir ein richtiges Bett und die Couch extra.

Für eure Ideen bin ich schon dankbar.
Die beste Beziehung ist die, in der die Liebe das Brauchen ersetzt. © by Dalai Lama
~*Unser großer Tag war am 01. Juli 2006*

lotta

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3086
  • Glaube - Liebe - Hoffnung!!!
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #1 am: 14. Juni 2012, 09:58:24 »
Die beste Lösung die ich mal gesehen habe, war ein Podest, auf dem das Sofa und der Couchtisch standen und darunter war dann das Bett.

Sowas baut euch ein pfiffiger Tischler in kurzer Zeit.  ;)

Wo lasst ihr dann eure Klamotten?






„Lernt, was ihr für Euer Leben nötig habt! Geht nicht gebückt und gebeugt, geht aufrecht wie Freie! Geht mit erhobenem Kopf, aber erhebt euch nie über andere! Geht mit wachem Verstand und mit heißem Herzen!" G. Leber


VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #2 am: 14. Juni 2012, 10:33:16 »
Freunde von uns hatten das auch mal gemacht und die Privatsphäre war dahin. Der Raum war zwar wiesengroß und die Abteilung perfekt, aber eben doch nicht so optimal als hätte man einen eigenen SChlafraum.

Würde das ehrlich gesagt nicht machen.

Unsere Freunde haben das nach einem knappen Jahr alles wieder rückgängig gemacht.

fauchu

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 541
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #3 am: 14. Juni 2012, 10:50:30 »
Hallo!


Also, wenn die Raumhöhe es zu lässt, finde ich bei nem Wohn/Schlafzimmer ein Hochbett/Schlafboden am besten - mich stört es , wenn Schlafzone und Wohnbereich auf einer Ebene sind! Und so hat man auch einfach mehr Platz...

Ein Innenarchitekt ist sicher eine Idee, wenn man selber keine Ideen aber zuviel Geld hat!  ;D - bei uns ist es eher andersrum  ;D  ;D

LG fauchu


*11/09


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #4 am: 14. Juni 2012, 12:13:15 »
Die Ex von meinem Mann hat das. 3-Raum-Wohnung. Ein Zimmer hatte ihre große Tochter, ein Zimmer der Sohn und sie hat im Wohnzimmer auch geschlafen. Jetzt ist die große Tochter ausgezogen und Sohnemann hat zwei Zimmer und Mutter schläft immer noch im Wohnzimmer.

Problem: Ich hab keine Ahnung, wie es da aussieht  s-:) :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Itsie+Knutschkugel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1197
  • Yana Marie & Kiyan Girke, meine Wunder, mein Leben
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #5 am: 14. Juni 2012, 17:58:38 »
Huhu,

also meine zwei Kinder und ich haben zusammen auch eine 3-Zimmer-Wohnung. Die Kinder haben jeder ihr eigenes Zimmer und ich hab mir das Wohnzimmer so abgeteilt, dass ich eben einen separaten Schlafbereich habe. :)
Aber: Mein Wohnzimmer ist auch echt riesig und in L-Form geschnitten. Ich habe also den kleineren Teil vom L zum Schlafbereich gemacht und mit Raumteilern abgetrennt.

Sicherlich ist es kein abschließbarer Raum, aber es geht gut. :)
Und das schon seit 2 Jahren. xD



Stoffel

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 809
  • Unser Sternle hält uns auf Trab!
    • Märzmamis 2008
    • Mail
Antw:Umgestaltung der Wohnung?
« Antwort #6 am: 14. Juni 2012, 21:37:58 »
Bei uns ist im Moment einfach die Problematik dass der Wohn und Essbereich ein riesiger Raum ohne Türe zum Flur. Aber das wollen wir ändern.

Wir könnten auch die Küche auch etwas umgestalten und ein Durchbruch machen und da wo der Essbereich jetzt ist ein klitzekleines Schlafzimmer machen. Der Essbereich ließe sich bestimmt irgendwie direkt an die Küche integrieren.

Die beiden Schlaf- bzw. Kinderzimmer wären jedenfalls groß genug (16 und 17 qm) nur lässt sich das nicht gescheit für jeden ein kleines Zimmer teilen. Oder wir überlegen dass doch noch mit einer richtigen Trennwand nochmal. Es wäre dann halt sehr schmal. Sonst kriegt halt einer dann unseren Schlafzimerschrank ins Zimmer rein.
Die beste Beziehung ist die, in der die Liebe das Brauchen ersetzt. © by Dalai Lama
~*Unser großer Tag war am 01. Juli 2006*

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung