Autor Thema: Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?  (Gelesen 4503 mal)

Erna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1563
Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« am: 01. Mai 2012, 18:25:29 »
Unser rumänischer Straßenkreutzer kennt kein Trockenfutter und von Dosenfutter gibt es Durchfall.
Jetzt überlege ich, das BARFEN anzufangen. Ist das anstrengend? Ist das aufwendig? Was ist zu beachten? Wie teuer ist es?

DANKE,

Erna
Du kannst Dir nicht immer aussuchen, was im
Leben passiert,
aber du kannst Dir aussuchen, wie du damit umgehst.

Man kann lieben, ohne glücklich zu sein und man kann glücklich sein, ohne zu lieben. Aber lieben und dabei glücklich sein, das wäre ein Wunder.

Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #1 am: 01. Mai 2012, 18:29:53 »
http://www.b*rfers.de/upload/file/BARF_ernaehrungsplaene.pdf (*=a)
da ist eigentlich alles erklärt.

finanziell kommt es immer drauf an: wie groß der Hund und welche Qualität die Lebensmittel haben. Wir haben hier nen Fleischer und da kann man Fleischreste günstig bekommen, das was noch am Knochen ist, Innereien, etc. kostet eigentlich nicht arg viel. Gemüse gibt es wie unseres vom Gemüsehändler, Reis vom Ald*. ;)
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13


Wonderwoman

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 594
  • Ein Herzschlag verändert alles...
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #2 am: 01. Mai 2012, 18:37:57 »
Also ich barfe unseren Hund. Wir haben einen Neufundländer mit massiver Allergie gegen Getreide - womit fast alle Trockenfuttermittel rausfallen. Dosenfutter vertrug sie auch nicht und ich habe dann mit barfen abgefangen, als sie so 2 war (hab sie mit 17 Monaten bekommen). Seit dem ist alles prima! Die Zähne sind top, auch mit mittlerweile 6 Jahren, sie ist fit, sie liebt das Futter und besonders aufwändig find ICH es nicht  s-:)
Also ich liege so beim Fleisch bei etwa 60 euro p.M. aber das ist ja bedarfsabhängig. Ich kaufe bei "das Tierhotel" Frostfleisch und lasse es liefern. Der Hund hat einen eigenen Tiefkühler und Kühlschrank, weil der Platz es einfach hergibt. Bei der Auswahl der Fleischsorten und des Gemüses immer schön abwechslungsreich bleiben, ist ja klar. Außerdem bekommt sie noch Kräuterpulver von Dr. Alder - den Naturkräutermix. Das liefert möglicherweise noch fehlende Spurenelemente und Vitamine. Bei Gemüse solltest du auf Gewächse wie z.B. Zucchini und Tomate verzichten, weil für Hunde bedingt giftig. Das gemüse sollte püriert werden, da der Hund kein Pflanzenfresser ist und die pflanzlichen Zellen nicht aufschlüsseln kann, es sei denn, sie wurden vom Mixer aufgespalten.
Insgesamt ist unser Hund fitter, gesünder, besser drauf. Wenn man sich anschaut, was in Trocken- und Dosenfutter drin ist, wird einem ganz anders. Würde ich NIE NIE wieder füttern.

Wenn du noch mehr Fragen hast, versuche ich sie gern zu beantworten.  :)



toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5434
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #3 am: 01. Mai 2012, 19:47:55 »
Ich habe meinen gebarft u es war überhaupt nicht aufwendig! Ich hab immer ne Riesen Menge Fleisch geholt dann die gemüsepampe gemacht u portionsweise eingefroren u dann jeden Tag aufgetaut Öl dazu u fertig! Ich kann es nur empfehlen es gibt nix besseres
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22532
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #4 am: 01. Mai 2012, 20:17:22 »
Unser rumänischer Straßenkreutzer kennt kein Trockenfutter und von Dosenfutter gibt es Durchfall.

hast du mal probiert das Trockenfutter aufzuweichen? Evtl isst er es dann? anfangs evtl noch bissl vom altbekannten Dosenfutter reinmischen für den bekannten geschmack und dann nach und nach reduzieren.

So machen wir es mit Unserem (also nicht Dosenfutter dazu, sondern lediglich Trockenfutter aufweichen) da der eine halbseitige Luftröhrenlähmung hat und daher Probleme, Hartes zu schlucken.
Er hatte dann ganz oft keine Luft mehr bekommen, bekam nicht geschluckt oder brach es wieder hoch.
Seit wir es einweichen haben wir gar keine Probleme mehr! Er bricht nicht mehr, das Schlucken geht super und generell hat er gar keine Magenprobleme mehr (er hatte öfter mal Probleme mit dem Magen)

Dosenfutter hat er auch nie so gut vertragen wenn er nur das bekam.
Das nutzen wir daher nur, wenn wir ihm Medizin unterjubeln wollen  8)  ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Tami mit Jerome und Julie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1332
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #5 am: 01. Mai 2012, 20:24:43 »
Alternative zum barfen, Platinum Futter, hat 70% Fleischanteil und zählt als Trockenfutter ist aber eigentlich nicht trocken!!!!

*06.01.2006
*Jermaine 15.11.2008 ihr lebt in unseren Herzen weiter!!!!


Erna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1563
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #6 am: 01. Mai 2012, 20:29:21 »
Alles schon versucht. Das P. habe ich am Montag wieder abholen lassen dank der 100-Tage-zurück-Garantie. Keine Chance...

Ich frage schon jedem im Bekanntenkreis, ob ich eine Hand voll von deren Futter bekomme zur Probe.
Einzig das Welpenfutter von real nat.re frißt sie, aber Welpe ist sie nun wirklich nicht mehr und es kann nicht gut sein.

Ich finde ja auch grundsätzlich ist BARFEN das Beste für den Hund, nur, wenn man im Netz ließt, ist das ja abschreckend aufwendig.

LG
Erna
Du kannst Dir nicht immer aussuchen, was im
Leben passiert,
aber du kannst Dir aussuchen, wie du damit umgehst.

Man kann lieben, ohne glücklich zu sein und man kann glücklich sein, ohne zu lieben. Aber lieben und dabei glücklich sein, das wäre ein Wunder.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22532
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #7 am: 02. Mai 2012, 09:01:03 »
also das Welpenfutter frisst er?
Und wenn du DAS aufweichst? Frisst ers dann immer noch?

Ansonsten mach das und dann immer etwas mehr von dem Futter rein, was du eigentlich füttern möchtest.
2-3 Bröckchen in der Pampa für den Anfang wird ihm nicht auffallen.

Ansonsten hatte meiner auch mal nen Anflug von *ich ess das nicht was du mir da gibst, lass dir mal was besseres einfallen* s-:)
Nach gut 5 Tagen hat er es sich anders überlegt S:D

36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Ann

  • Gast
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #8 am: 02. Mai 2012, 11:14:44 »
Ich kann nur das Belcando empfehlen. Trocken wie auch Dose.
Barfen will ich evtl. später auch machen, wenn sie ausgewachsen ist.
Ich weiche das Trockenfutter auch ein, emphielt sogar jeder Züchter.

Ann

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2972
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #9 am: 02. Mai 2012, 12:23:12 »
Hi,
bei einem gesunden und ausgewachsenen Hund kann man schon mal nach dem Motto "ein gesunder Hund verhungert nicht vorm vollen Futternapf" ein oder auch zwei Tage abwarten, ob er´s nicht doch noch frisst. Ob man das will und auch durchzieht ist aber natürlich eine andere Sache.
Wenn man narütlich Lust hat, zu barfen kann man das auch machen, ist aber eben aufwendiger als aus der Tüte. In München in der Tiermedizinischen Uni kann man sich am Tierernährungsinstitut die richtigen Rationen berechen und sich auch das passende Mineralfutter mischem lassen. Sicher geht es aber auch so (schließlich hat man ja auch noch einen gesunden Menschenverstand).
Denkst du denn, dass dein Hund das rohe Futter fressen würde?

LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #10 am: 02. Mai 2012, 13:32:48 »
hallo erna!
wir barfen unsre beiden hunde nun schon seit über 3 jahren (bzw. die kleine seit welpe an, die ist nun 2 jahre).
ich schick dir mal nen link zu einer tollen broschüre  ;)
http://www.barfshop.de/product_info.php?info=p15_Die-BARF-Broschuere.html
die ist für fast umsonst und da steht im grunde alles drin was du wissen musst.
klar muss man sich bissl einlesen ins thema, aber barfen ist nun wirklich nicht schwer!
und sicherlich für dein tier das beste was du tun kannst!
wir bezahlen mit barf weniger für das futter als wenn wir der norm entsprechend dose oder what ever geben würden. ;)

und nein- es ist nicht anstrengend und nicht besonders aufwendig- es ist halt irgendwie, zumindest für mich, ein hobby was zum hunde umsorgen dazu gehört  :)

nur mut und ganz liebe grüße!!

gaga

ps; und lass dich bloss nicht verrückt machen von ernährungstabellen oder sowas. der hund braucht nicht jeden tag die komplette dosis vitamine etc. um gesund zu sein. das machen wir doch auch nicht so als mensch. wenn du abwechslung im speiseplan hast und nicht 2 monate am stück NUR rind fütterst, dann passt das schon!






Erna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1563
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #11 am: 02. Mai 2012, 14:47:16 »
Also, bin heute zum Markt gegangen und wollte Putenhälse... hatten sie nicht. Aber in meinem Buch steht auch, dass ich Hähnchenflügel nehmen kann. Also erstmal drei gekauft und eins gegeben. Ging ganz schnell, da war es im Hund. Hätte ich nicht gedacht! ;-)
Aber nun, war das ein Leckerchen, also zusätzlich? Oder war das schon ein Anteil an der Futterration?
Gut, bei einmal rechne ich es jetzt nicht mit ein, aber was ist, wenn ich ihr nun öfters so ein Hühnerflügel oder Fisch oder sonstwas gebe?

Und was für Fleisch kauft man? Und Fisch? Wirklich ganze mit Grähten?

1000 Fragen,

Erna
Du kannst Dir nicht immer aussuchen, was im
Leben passiert,
aber du kannst Dir aussuchen, wie du damit umgehst.

Man kann lieben, ohne glücklich zu sein und man kann glücklich sein, ohne zu lieben. Aber lieben und dabei glücklich sein, das wäre ein Wunder.

Miau °gaga°

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 710
  • ° junimond und maikätzchen °
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #12 am: 02. Mai 2012, 19:27:00 »
und? hat spaß gemacht oder?  s-:) S:D

putenhälse sind, soweit ich weiß, schlachtabfälle. deswegen hast du sie auf dem markt nicht bekommen  :)
du kannst ganz normal das fleisch zum beispiel vom aldi kaufen. auf dauer ist das aber ein bischen teuer  ;)
rind, huhn, lamm, wild, fisch (kann man theoretisch mit gräten etc. geben, aber wir geben, wenn mit gräten, nur gewolften fisch von unsrem händler)..KEIN SCHWEIN (den genauen grund weiß ich nicht mehr, steht aber in der broschüre alles drin; da gibts dann probleme mit bakterien glaub ich)
ich kaufe auch schonmal lachs oder pangasius beim aldi wenn wir es nicht zu unsrem fleisch-mann geschafft haben!  :) ansonsten gibt es zumindest hier im umkreis einige händler die barf bzw. rohfleisch anbieten...zum teil mit erheblichen qualitativen unterschieden!
wie groß ist denn dein hund? du solltest gewichtstechnisch schon ausrechnen (anhand von literatur) wieviel gramm/kilo er bekommen muss. unsre beiden hunde sind klein und mittelgroß und da wären zwei hähnchenbollen eine gesamte tagesration. beim barfen sind die mengen nicht so immens wie beim dosenfutter.






Wonderwoman

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 594
  • Ein Herzschlag verändert alles...
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #13 am: 02. Mai 2012, 19:35:54 »
... und was hinten rauskommt, ist auch erheblich weniger, weil viel mehr verbraucht wird.  ;)

Schwein glaube ich roh nicht, wegen des Schweinefinnenbandwurms, der für Hunde gefährlich ist. Hähnchenknochen sind übrigens auch nur gefährlich, wenn sie zuvor gekocht wurden. Hält sich auch sehr hartnäckig  ;D

Als ich unserem Hund das erste Mal ein halbes Huhn hinlegte, schaute sie etwa eine halbe Stunde immer wieder zu dem Huhn, dann wieder zu mir und wieder zurück. So wie: ähm, das ist jetzt nicht dein Ernst oder?  ;D dann hat sie es gefressen und seit dem weiß sie, wie es geht.  ;D



Erna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1563
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #14 am: 02. Mai 2012, 20:53:18 »
Ja,
der Hund wiegt 21 kg und soll somit lt. Barfladen 250 gr Fleisch plus Gemüseflocken und Wasser bekommen. Das man so ca. auf gut 400 gr. kommt. Was hinten rauskommt ist echt erstaunlich! Einmal am Tag und so wenig!
Unser anderer Hund war ja fast vetetarier und hat so öko Trockenfutter bekommen, was da raus kaum, unglaublich!

Aber das mit dem rohen Fleisch ist schon e.elig, finde ich!

Danke für Eure Tipps!

Erna
Du kannst Dir nicht immer aussuchen, was im
Leben passiert,
aber du kannst Dir aussuchen, wie du damit umgehst.

Man kann lieben, ohne glücklich zu sein und man kann glücklich sein, ohne zu lieben. Aber lieben und dabei glücklich sein, das wäre ein Wunder.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5434
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #15 am: 03. Mai 2012, 10:39:01 »
Gemüse kannst du auch selbst machen. Ich habe das im Mixer immer alles zusammen klein gehackt bis es eine Pampe war und dann zu den Fleischportionen getan.

Bei Knochen kann ich dr nur raten vorsichtig zu sein. Mein Bully 12kg hat damals einen Markknochen mit voller inbrust kalt gemacht. Am nächsten Tag musste er notoperiert werden weil er Stunden lang versucht hat Kot auszuscheiden. Durch den kompletten Marknochen ist er so hart wie Stein geworden und man musste den armen Kerl in Narkose von hinten ausräumen  :-X :-\
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Jade

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 465
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #16 am: 03. Mai 2012, 10:59:52 »
Hallo Erna,

ich BARFE meine ja auch, wenn du ein guten Fleischlieferanten suchst melde dich doch mal, ich bestelle immer meie 28 Kilo  :o in I-Net.

Schade das ich nicht mehr in  Do wohne sonst hätten wir uns mal wieder treffen können.

LG
Stephie
<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lbyf.lilypie.com/AN0Cp2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Kids Birthday tickers" /></a>

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4279
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Tiere BARFEN, wer kennt sich aus?
« Antwort #17 am: 03. Mai 2012, 13:29:29 »
Barfen ist wirklich gar nicht schwer. Es gibt ja sogar komplett fertige Barf-Menüs. Was ich allerdings schwieriger finde, ist einen guten Fleischlieferanten zu finden, denn da gibt's qualitativ sehr große Unterschiede. Manches Fleisch ist schlicht Abfallprodukt, anderes ist mit irgendwelchen Zusätzen versehen und nichts wird deklariert.  s-:)
Ich hab Glück hier am Ort eine Tierheilpraktikerin zu haben, die selbst barft und inzwischen das Fleisch verkauft. Von ihr beziehe ich Happy-Pets (fertiges Barf-Menü, zum Teil Bioqualität) oder Pollux (ohne Gemüse, nur Fleisch; garantiert ohne Zusätze)
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung