Autor Thema: Single-Mamis, wo seid ihr?  (Gelesen 4775 mal)

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 651
  • erziehung-online
Single-Mamis, wo seid ihr?
« am: 15. April 2014, 16:14:36 »
Hey ladies,

Eben als ich die Frage über parship von Wilma und dachte, dass wir doch gut mal nen Thread öffnen können, wo wir Single-Mamis uns austauschen können.

Wie es euch damit geht, welche Erfahrungen ihr macht mit Bekanntschaften, ob ihr nen Partner wollt oder nicht. Etc....

Vielleicht habe ihr ja Lust euch auszutauschen. Single Papas haben es ja gerade abends oft leichter...wir müssen ja die Kinder hüten s-:)

Traut euch Mädels.

M&Mchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 316
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #1 am: 16. April 2014, 18:49:40 »
Hier  s-winken
Tochter 05.2008 Sohn 03.2016


Wilma

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 401
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #2 am: 16. April 2014, 21:28:50 »
 s-frauenpower

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 651
  • erziehung-online
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #3 am: 17. April 2014, 07:05:44 »
Guten morgen ladies  ;D

FrauHolle86

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1605
...
« Antwort #4 am: 17. April 2014, 11:25:29 »
...
« Letzte Änderung: 07. März 2015, 11:55:23 von FrauHolle86 »
Liebe Grüße
FrauHolle

Mein Link

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #5 am: 17. April 2014, 11:28:38 »
Zählt auch ne Ex  :P ;D ?
... es waren 10, zum Teil harte Jahre
Das Andere anders sein lassen.

Hexe1977

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 651
  • erziehung-online
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #6 am: 18. April 2014, 10:53:49 »
Ex zählt auch  ;D

Wir lernen dann von dir  S:D

Wisst ihr was ich oft frustrierend finde? Zwei Tassen Kaffee kochen  :P

Das ist Single leben im Alltag  s-:)

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #7 am: 18. April 2014, 18:18:53 »
Merci  :D :D :D

... was mir in der Zeit geholfen hat, war unsere Gruppe: Alleinerziehende Mütter anfangs geleitet von der Diakonie, dann wegen wohl akuter Geldnot haben wir uns zum Erhalt spontan privat weiter getroffen und treffen uns immer noch, obwohl die Ein oder Andere nicht mehr Single ist (oder war) ... vllt. gibt es das bei euch in der Nähe ja auch ... evtl. über die Zeitung oder Pinnwände im Supermarkt oder auch Anruf beim Diakonischen Werk in der Nähe ...

Fand die Einsamkeit oft unerträglich und, als die Kinder so klein waren, die Gespräche, so mit 8 - 4 + 2 Jahren führt man ja nur kindgerechte Gespräche, so der Austausch der kleinen und großen Sorgen ... die Gruppe war halt da, die mal helfen konnte, also die ein oder andere Ma, die wusste wie man jetzt mit der Behörde umgeht etc.

... pff ... war von 1998 bis 2008 mehr oder weniger Single, gg ... direkt nach der Trennung hab ich ne schmerzhafte Erfahrung gemacht und hab zwei Jahre überhaupt nicht an einen Partner gedacht, eher die letzten Jahre verarbeitet etc.

Dann hatte ich 2 Jahre einen Partner, mehr 4. Kind als gestandener Mann (über 40 und wohnte noch bei Mutti - wollte auch nicht ausziehen) ... kurz danach  6 Monate Beziehung mit nem Ego Typen - so a la: Ich probiers mal wieder mit der Mutter meiner Tochter, mach dir nichts draus, wenn es nicht funzt, komme ich zu dir zurück ... never ever ...

... und dann ... öhm ... habe ich gelebt, bewusst ...
Bin in nem konservativen kleinem Kuhkaff aufgewachsen, ein Lästerdorf (olle Tratschtrullas) und auch meine Kinder sind da aufgewachsen, weil ich ihnen nach der Trennung keinen Umzug zumuten wollte ... habe 2004 die Welt erkundet (naja die kleine Welt, gg - wurde eingeladen und der Mann hat mir geholfen mich selbst zu finden, was mir in dem Moment gar nicht so bewusst war).
Habe angefangen so ca. 1x im Monat oder 1x alle 2 Monate eine Freundin in einer Großstadt zu besuchen, die Kids blieben bei meiner Tagesmutter ... und ich hab die freie Zeit genossen, ohne Schuldgefühle, sie waren ja versorgt.

Am Besten fand ich immer die tollen Sprüche (meiner Mutter und anderer wohlgesinnter Menschen):
Ach, 3 Kinder, wieso hast du dich nicht schon nach dem 1. getrennt ... dann hättest du ja viiiiiel bessere Chancen auf dem Heiratsmarkt ..

Ah ja  :o :o :o ... wer will das schon ... zu der Zeit, wollte ich nicht  :P

Mein 2. Mann lief mir eh erst über den Weg, als ich mit den Männer im Allgemeinen und im Besonderen abgeschlossen hatte  s-:) ... peng, gg



Winks Ani

Das Andere anders sein lassen.

Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10982
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #8 am: 18. April 2014, 18:24:13 »
War bei mir ähnlich.  Mein Partner lief mir quasi über den Weg, als ich mit Männern abgeschlossen hatte und mir über das Thema keine Gedanken mehr gemacht habe.

Die ersten Jahre mit meiner Tochter allein waren doof,  da ich wegen ihrem Vater hierher gezogen bin, wenig Geld hatte, keinen Job und wenig Kontakte. Raus kam ich ohne Kind auch nicht oft.
  
 
If you obey all the Rules you miss all the fun

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #9 am: 18. April 2014, 18:34:08 »
 S:D jetzt wirds ein bissi fies  S:D

Also der Vater meiner Kinder, äh ... radier ... also der Erzeuger meiner Kinder ... äh nochmal radier ... also der Sperminator meiner Kinder (ihre Kreationen, nicht meine, nur gerne übernommen) ... hat sich nie gekümmert, nie gezahlt etc ...

Er nahm sich nach der Scheidung einfach nur das Recht von der Sorge ... und so hatte ich 10 Jahre x 365 Tage alleine die Verantwortung für alles ... uff ... ohne seine Unterstützung - okay, auch ohne reinzureden, aber halt alleine ... nie nen Pfennig bekommen ... und ich sage heute: Uns ging es gut ... als die Mäuse noch klein waren, war ich zu Hause, als die Kleine eingeschult wurde, hab ich angefangen 20 STd./Wo. zu arbeiten (was auch oft Spagat erforderlich machte und die schulischen Leistungen meiner Kids leicht gelitten haben, mittlerweile ist es i. O. - Fachabi und Abi machen sie jetzt - der Anlauf war halt nur länger)

Man (bzw. in dem Falle Frau) fühlt sich nicht so wahrgenommen - irgendwie - schwer zu beschreiben.

Schon der Freundeskreis schrumpft ... man wird nicht mehr so oft eingeladen, von manchen auch gar nicht mehr - alleinerziehende Mütter mutieren zur Gefahr: Potenzielle Ehebrecherinnen ... allesamt, pfui ...  :-[ :'( :-X

Doch: Pfeif drauf ... wer braucht die schon, tzzz
(... hab kurz vor meiner Trennung in einer Kneipe gekellnert, etc - die Kunden, sprich Männer, die ich nachts bewirtet habe und z. B. nen Taxi gerufen für nächtliche Amusements - die durften mich auf ihrem Sonntagsspaziergang nicht mehr grüßen - dicker Knuff ihrer Trullas (den liebevollen treusorgenden Eheweibchen, die immer brav für ihre Männerlis die Klamottis rauslegen)  ;D ;D ;D könnt ich mich heut noch beömmeln, hihi
Das Andere anders sein lassen.

Wilma

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 401
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #10 am: 18. April 2014, 19:26:03 »
Ich bin seid Januar 2013 Single und alleinerziehend...
Ich mag diese Rolle nicht.
Es ändert sich ja tatsächlich alles, hätte ich nicht für möglich gehalten. Mein Ex meinte "damals" zu mir das er doch nur ausgezogen und nicht tot ist... Aber mit seinem Auszug ist meine Familie zerbrochen, mein Mann und Partner verschwunden, viele "Freunde" sind verloren gegangen und die Familie vom Ex auch gleich mit.
Ich wäre gerne nicht mehr alleine, aber ich kann mir überhaupt nicht vorstellen das ich wieder vertrauen könnte. Und manchmal wenn ich höre was die ach so glücklichen Ehefrauen für Sorgen mit ihren Männern haben, ja dann sage ich mir, das habe ich nicht  ;)

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #11 am: 18. April 2014, 20:37:05 »
Was ich dabei nicht verstehe, warum die Großeltern väterlicherseits sich so rar machen, sie bleiben dennoch doch weiterhin Oma & Opa ...  :'( ... mein Exschwiemonster war auch der Meinung, dass sie nicht fahren müsse, um ihre Enkel zu sehen, die sollte ich ihr vor die Haustür fahren (hatte zwar kein Auto mehr, weil der Vater beide für sich beansprucht hat) aber egal - bin ja auch "nur" ne Frau  ;D
Das Andere anders sein lassen.

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1665
  • Liebe ist unendlich
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #12 am: 18. April 2014, 20:38:15 »
Und, die Trauer der Kinder, warum sich Papa und Co nicht kümmern, dass das Kind sicher was falsch gemacht hat ... die Kleinen suchen die Schuld immer bei sich ... und auch ihr (Ur)Vertrauen ist am Wackeln ...  :-\
Das Andere anders sein lassen.

Tamara

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4435
  • Mit Prinzessin Marie
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #13 am: 19. April 2014, 10:54:16 »
Hallo,

ich bin seit nov 2011 vom Papa meiner Tochter getrennt. Ich hab damals die Entscheidung getroffen ihn zu verlassen und es noch nie bereut.

Marie hatte keinerlei Probleme mit der Trennung, wir sind auch nur 500m weit weg gezogen. Sie kann also jederzeit zur Oma oder zum Papa.

Die mutter meines Ex ist eine wichtige Bezugsperson für marie und kümmert sich auch immer. Grad wenn sie krank ist find ichs gut sie rüberbringen zu können. Hätt ich sie nicht wär ich auf Grund vieler Fehltage wohl dieses Jahr arbeitslos geworden. Ich arbeite ja 5-6 Tage die Woche und da kann ich mir nicht immer Pflegeurlaub nehmen.

Ja es hat sich alles verändert, für mein Wohlbefinden aber zum positiven.

Ich hatte zwischenzeitlich ne Beziehung, die ging in die Brüche als er nach 10 Monaten bei mir einziehen wollte. Das möchte ich persönlich noch nicht.

Frustrierend finde ich Wochenenden an denen ich allein zu hause hocke. Das dauert dann meist 2 stunden an, danach schlaf ich eh ein.  :P s-:)

M&Mchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 316
Antw:Single-Mamis, wo seid ihr?
« Antwort #14 am: 19. April 2014, 11:28:24 »
Huhu  :)

Ich bin seit Milas Geburt im Mai 2008 eigentlich mit ihr allein. Ihr Erzeuger hat mich damals vor die Wahl gestellt, abtreiben oder er ist weg.. Die Entscheidung fiel mir nicht schwer. Er hat nie einen Cent bezahlt und sich überhaupt nicht gekümmert. Als Mila 4 war, war sie so verzweifelt, weil sie ihrer Meinung nach das einzige Kind der Welt ohne Papa sei. Da hab ich ihn an den E*ern rangezogen. Er war ganz lieb mit ihr und hatte da plötzlich wieder die Hoffnung, dass aus uns wieder ein Paar wird, als jedoch klar war, dass dem nicht so sein wird, hat er sich nie wieder bei Mila gemeldet  :-(
Ich hatte in der Zeit dann zwei wirklich ernsthafte Beziehungen. Der erste wollte nach einer Weile bei uns einziehen, doch dann stellte sich heraus, dass er in seiner Heimatstadt eine weitere Beziehung hat und ein wunderbares Parallelleben lebte... und den letzten Mann mochte Mila sehr und hat sich ihn als Papa ausgesucht, doch leider hat er angefangen dauerhaft zu tief ins Glas zu gucken, was dann in einer Psychose mit ganz schlimmen Dingen endete, das konnte ich alles nicht verzeihen und so war dies der Endpunkt.

Ich hab viel Unterstützung von meiner Mama, ohne die es so nicht ginge, da ich wirklich viel arbeiten muss und öfter mal tagelang weg bin. An sich bin ich glücklich mit Mila allein, aber gerade an den Wochenenden, Feiertagen oder im Urlaub, da fehlt dann schon der Mann, der unsere kleine Familie vervollständigt...

So, jetzt erstmal frohe Ostern für euch und eure Kiddies  :D
Tochter 05.2008 Sohn 03.2016

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung