Autor Thema: Schmuck aus Muttermilch  (Gelesen 7598 mal)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8247
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Schmuck aus Muttermilch
« Antwort #50 am: 16. April 2013, 13:30:47 »
Ich hab die Plazenten auch nicht gesehen - aber mein Mann durfte sie anschauen und hat das auch getan. Wir wurden gefragt ob wir sie haben wollen - die wurden in einen Beutel gepackt, aber frag mich bitte nicht, was für einen  ;D

*edit* Nach meiner Info müssen die einen das eigentlich sogar fragen, ob man sie haben will, weils Eigentum ist  :o ;D

Dass man sich Globuli machen lassen kann wusste ich, aber keine Ahnung zu welchem Zweck. Und essen kam mir nicht in den Sinn  ;D
« Letzte Änderung: 16. April 2013, 13:33:50 von Solar. E »

Juli+Felix

  • Gast
Antw:Schmuck aus Muttermilch
« Antwort #51 am: 18. April 2013, 11:18:11 »

.... Obwohl. Ne, ich hatte ja grad schon nen Thread eröffnet wegen meinem Parfum-Problem. Ich lass das besser. Sonst steht das Zeug auch noch hier rum.  ;D
Muhaha...Danke für den Lacher! Es gibt so Selbsthilfebücher für Messies, meine Liebe  :-* :-*


Ganz konkret kann ich da "Feng shui gegen das Gerümpel des Alltags empfehlen" ..... sehr gutes Buch  ;). Gibt es auch in der Variante "Feng shui gegen das Gerümpel im Kinderzimmer" .... wie da wohl einer drauf gekommen ist  s-:) ;D?

...

Toll, jetzt habe ich mir das Buch bestellt. In mir steckt ja ein großer Entrümpler-Geist.  ;D Und nach dem Lesen werde ich das Buch weiterverschenken, damit es nicht im Regal rumsteht.  ;D

Die Nabelschnurreste meiner Söhne habe ich auch, nachdem sie jahrelang in einer Schublade lagerten, im Rosenbeet vergraben. Aber die beiden waren... erstaunt  s-:) als ich ihnen sagte, was es ist. Behalten wollten sie die aber dann doch nicht.

Da muss ich gleich wieder an die Szene aus "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" denken. Als Mum & Dad beim gemeinsamen Abendessen das Erinnerungsalbum herumzeigen und das getrocknete Stückchen Vor*haut rausfällt.  :P S:D ;D

zum Thema: Der Schmuck sieht eigentlich ganz hübsch aus. Aber, ich merke, meine letzte Stillzeit ist verjährt und die Hormone ruhen... also ich würd´s wohl nicht kaufen.
« Letzte Änderung: 18. April 2013, 11:22:50 von Juls »


Sweety

  • Gast
Antw:Schmuck aus Muttermilch
« Antwort #52 am: 20. April 2013, 13:26:19 »
Katzen fressen die Plazenta, Hunde fressen die Plazenta, sehr sehr viele Tiermütter fressen die Plazenta. Die ist voll von Hormonen und fördert sowohl die Milchbildung, als auch die Rückbildung der Gebärmutter. Ich weiß gar nicht, was ihr habt.

Ja und manche Tierarten fressen ihre totgeborenen Jungen und bei Katzen beißt der Kater generell gerne Jungtiere tot. Lehrt uns das jetzt auch was für uns? ???

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schmuck aus Muttermilch
« Antwort #53 am: 20. April 2013, 13:42:01 »
Zwing mich jetzt bitte nicht, all die Stellen zu zitieren, wo ich geschrieben habe, dass ich es auch nicht essen würde.

Warum nimmst du nur immer alles so bierernst, was ich schreibe? Und sachlich betrachtet ist es nunmal so, dass es kein Kanibalismus ist und auch nix schädliches dran .... ja mei. Sollen die Leute doch essen, was sie wollen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Maggy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2067
Antw:Schmuck aus Muttermilch
« Antwort #54 am: 11. September 2014, 15:27:50 »
Hallo ihr Lieben,

auch wenn der Thread damals ja n bissel abgekommen ist vom Muttermilch-Schmuck   ;D

Ich bin ja derzeit ne Hormongesteuerte-Stillmama, und bin unabhängig vom Forum hier, auf Muttermilch-Schmuck gestoßen, und ich find es doch recht interessant.

Gibt's von euch jemanden der das inzwischen machen hat lassen? es gibt ja inzwischen auch hier in Deutschland jemand der das macht....

Berichtet doch mal :)

LG, Maggy




 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung