Autor Thema: Sind eure Kinder euch was schuldig?  (Gelesen 4442 mal)

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8965
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #25 am: 20. Februar 2017, 07:44:56 »
Vorneweg: Nein, meine Kinder sind mir nichts schuldig und das wird auch nie der Fall sein  :D

Was die eigenen Eltern angeht: Nein, mein Gefühl sagt, ihnen bin ich auch nichts schuldig, ich habe in meinem Leben schon viel gemacht weil sie es wollten obwohl ich eigentlich lieber was anderes gemacht hätte.
Natürlich hilft man jetzt in Alltagsdingen im Rahmen der Möglichkeiten.  Ich fürchte mich nur davor, was ist, wenn einer von ihnen mal nicht mehr ist  :-[, was dann mit dem anderen ist. Die haben sich ihr Leben so eingerichtet dass z.B. meine Mutter den Haushalt schmeißt und mein Vater die Finanzen macht und jeder vom jeweils anderen wirklich nichts versteht  :P und das zieht sich so durch ihr komplettes Leben durch.
Und was die Geschwister vs. Einzelkinder angeht: Ihr ohne Geschwister wisst wenigstens woran ihr seid. Wir sind zu zweit und ich befürchte, dass im Fall der Fälle ganz selbstverständlich doch alles an mir alleine hängen bleibt bzw. ich die Mithilfe einfordern muss und das eine weitere Front wäre, die dann Kraft kostet. Also dass es dann möglicherweise Streit unter Geschwistern gibt, das wäre dann die Kehrseite der Medaille.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2017, 07:47:57 von Solar. E »

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28199
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #26 am: 20. Februar 2017, 08:03:20 »
Oh ja Solar. Wir sind zu dritt und ich weiß dennoch dass es eher an mir haengen bleiben wird.
Und am Ende dann noch gestritten wird....


Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5912
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #27 am: 20. Februar 2017, 08:08:09 »
oh ja.. nach der Aktion mit meinen Großeltern habe ich gleich gesagt, dass meine Mutter gefälligst alles vorher regeln soll.

Ich habe keinen Bedarf irgendwas später mit meinem Bruder ausdiskutieren zu müssen.
Im Prinzip wird auch alles "an mir hängen bleiben", weil meine Eltern ja bei uns wohnen. Mein Bruder wohnt 500km weit weg.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44182
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #28 am: 20. Februar 2017, 10:00:35 »
Bei uns ist es geteilt - 50% meiner Eltern meint, dass alle Kinder ihr etwas schuldig sind für ihre aufopferungsvolle Liebe, die anderen 50% sind der Meinung das wir erwachsene Menschen sind mit eigenen Familien und jeder für sich selbst an erster Stelle die Verantwortung trägt und alles nur auf freiwilliger Basis geschehen sollte, es gibt keine Erwartungshaltung.

Ich selbst fühle mich meinen Eltern nichts schuldig ...

Sollte mit meiner Mutter etwas sein, so werde ich mich "frei kaufen". Wir sind fünf Kinder, ich bin die die am weitesten entfernt wohnt. Meine Mutter hat sich vor 8 Jahren ein neues Leben in Bayern aufgebaut, erwartet jedoch das alle Kinder zu ihr kommen und sich kümmern. Wer 600km weg zieht, der sollte sich über die Konsequenzen langfristig im Vorfeld Gedanken machen - diese Erwartungshaltung empfinde ich als unverschämt und nicht tragbar.
Es sind viele Entscheidungen gewesen, die sie alleine getroffen hat (Umzug 600km, Kinder mit 30 und 42 Jahren - schwer erkrankt im Vorfeld!!!, ...) und uns aber alle mit in die Verantwortung nehmen möchte. Das geht nicht, das ist ein Ding der Unmöglichkeit und ich mache mich davon auch frei.
Wenn etwas passiert, dann gebe ich gerne das Geld welches benötigt wird - aber ich werde nicht meinen Lebenspunkt verlagern oder mehr Pendeln zwischen meinem und ihrem Wohnort als Zuhause zu sein. Den Rest müssen dann - sofern sie es wollen - meine Geschwister tragen. Wollen sie es nicht, so ist dies auch in Ordnung ... dann wird sich der Weg mit sozialen Einrichtungen auch schnell finden.

Mein Vater z.B. würde gar keine Pflege durch uns erfahren wollen, - er hat einen Mensch Zuhause bis in den Tod gepflegt und sagt, dass das eine Aufgabe ist, die man niemanden zumuten sollte.
Er möchte bald seinen Lebensmittelpunkt nach Rhodos verlegen, das ist ok für mich ... er sagt das er dann zurück kommt, wenn er nicht mehr alleine sein kann. Auch das ist ok für mich, auch an dieser Stelle bin ich gerne bereit ihn finanziell zu unterstützen und wenn er seinen neuen Lebensmittelpunkt dann in unsere Nähe verlegt würde ich auch weitere Aufgaben übernehmen.

Nur Zuhause möchte ich niemanden haben. Und das ist für meinen Vater ok, er mag auch nicht dauerhaft bei mir leben, lach!

deep_blue

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15663
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #29 am: 21. Februar 2017, 09:25:12 »
Ich bin meinen Eltern nichts schuldig. Und ich habe ihnen verdammt viel zu verdanken. Dankbar, ja das bin ich sehr gerne. Und dies zeige ich ihnen wann immer es geht. Und im Ernstfall können wir uns auf uns verlassen. Wir lieben uns innigst.

Was meine Kinder angeht...

Dito.

Und ich werde auch alleine dastehen, obwohl da ein Bruder in allernächster Nähe ist.

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30157
  • Liebe, der Seele Leben!
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #30 am: 21. Februar 2017, 09:37:44 »
Ich denke, dein Freund hat es einfach so ausgedrückt, aber nicht wörtlich gemeint "etwas schuldig" zu sein.

Meine Töchter sind mir gar nichts schuldig, und ich bin meinen Eltern nichts schuldig.

Trotzdem würde ich ebenso nicht auf Reisen gehen wenn meine Eltern 80 Jahre und pflegebedürftig wären. Nicht weil ich ihnen etwas schuldig bin, sondern weil es ich es so möchte.
Unsere Familie ist sehr eng, wenn jemand Hilfe braucht sind alle da. Ich kann mich da auf meine Schwester verlassen.

Aber ich erwarte von meinen Kindern nicht das gleiche. Wenn sie mal wegziehen möchten oder einfach keinen Bock haben, ist das OK. Jeder Mensch ist anders, und meine Kinder sollen ihr Leben so gestalten wie sie möchten.

guest1707

  • Gast
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #31 am: 21. Februar 2017, 11:13:31 »
Das einzige was unsere Kinder uns schuldig sind ist: Sie sollen ein glückliches Leben führen und ihren Bedürfnissen folgen. Welche das auch immer sind.

Und so Leben mein Mann und ich auch unser Leben gegenüber unseren Eltern.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #32 am: 21. Februar 2017, 11:30:11 »
Zitat
Ich denke, dein Freund hat es einfach so ausgedrückt, aber nicht wörtlich gemeint "etwas schuldig" zu sein.

Hm, doch, der meint das so. Und empfindet es als Last hier zu bleiben. Und er hadert damit, weil er irgendwann zu alt sein könnte um auszuwandern.


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 56255
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #33 am: 21. Februar 2017, 13:41:49 »
Das einzige was unsere Kinder uns schuldig sind ist: Sie sollen ein glückliches Leben führen und ihren Bedürfnissen folgen. Welche das auch immer sind.



So sehe ich das auch.  s-daumenhoch

PeterPaulchen

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 17
  • erziehung-online
Antw:Sind eure Kinder euch was schuldig?
« Antwort #34 am: 09. Mai 2017, 09:59:42 »
Schwierige Frage. Also ich finde persönlich nicht, dass man seinen Eltern per se "etwas schuldig" ist, allerdings finde ich gehört eine gewisse Dankbarkeit natürlich dazu und die kann sich eben auch so äußern. Aber in deinem Beispielfall verstehe ich es auch nicht ganz, wenn die Eltern noch bei guter Gesundheit sind, dass man sich dann selber etwas verbietet.

Gruß

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung