Autor Thema: Reparationszahlungen an Griechenland?  (Gelesen 3613 mal)

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Reparationszahlungen an Griechenland?
« am: 08. April 2013, 21:32:54 »
Ich komme gerade aus dem Staunen und Kopfschütteln nicht mehr heraus! :o
Falls sich jemand mit mir wundern möchte und einen Wunsch auf Austausch hegt, hier der Grund für meine Irritation. ;)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bericht-deutschland-schuldet-griechenland-reparationen-a-892962.html#spCommentsBoxPager
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


Once

  • Gast
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #1 am: 08. April 2013, 22:02:39 »
Ich hab mich da noch nicht eingelesen. Aber soweit ich weiß hat Griechenland Deutschland in der 50ern "alle" (?) Schulden erlassen...?! Wobei ich jetzt nicht weiß ob sich der damalige Erlass auf die nun geforderten Reparationskosten beziehen. Würde ja Sinn ergeben. Mein Wissen beschränkt sich da allerdings auf 20 Minuten NDR-Info am Morgen. Nicht mal Tagesschau geschweige denn Zeitung ist grad drin. Was genau möchtest Du denn diskutieren? Und was hat die Bild heute dazu getitelt, weiß das jemand? Würd' mich mal interessieren welche Meinung die den Deutschen dazu wieder serviert.


redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #2 am: 08. April 2013, 22:14:00 »
Die Bild hats noch gar nicht mitbekommen ;D

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #3 am: 08. April 2013, 22:25:34 »
...
« Letzte Änderung: 22. Juli 2014, 22:26:03 von brittchen »
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #4 am: 08. April 2013, 22:55:50 »
« Letzte Änderung: 08. April 2013, 23:10:53 von brittchen »
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #5 am: 09. April 2013, 06:37:18 »
 :)
« Letzte Änderung: 29. Oktober 2014, 14:37:24 von blume8 »

simsalabim

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1766
  • erziehung-online
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #6 am: 09. April 2013, 08:48:50 »
Ich habe letztes Jahr auch schon davon gehört. Da wollte eine Dame aus einer griechischen Partei (entschuldigt bitte, dass ich jetzt weder Partei noch Name mehr weiß) diese Forderungen vorantreiben. Danach wurde aber nicht mehr weiter berichtet. Scheinbar wird das in Griechenland ja nun doch weiter verfolgt. Die sind pleite und suchen nach jedem Strohhalm.

Ich kann für meinen Teil nur sagen, dass wir dort in den letzten Jahren immer sehr freundlich behandelt wurden. Aber ich war auch nur im Urlaub.
Mein Mann hat jahrelang "freiwilligen Arbeitsurlaub" bei der dortigen Feuerwehr auf dem Festland verbracht, hat in D ausrangierte Feuerwehrautos überführt, beim Löschen der Waldbrände geholfen, Instandhaltungsarbeiten usw. Er kam also in ganz kleine Dörfer und auch da war nie was von Anfeindungen zu spüren.
 


Once

  • Gast
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #7 am: 09. April 2013, 12:23:10 »
Naja...also unter den Deutschen sorgt diese Forderung anscheinend in erster Linie für Empörung, weil Deutschland als primärer Geldgeber in Sachen Bankenrettung (!) löhnt. Verkürzt betrachtet fragt man sich also was sich die Griechen noch beschweren während wir ihnen Milliarden in den Rachen werfen (so wie die Bild vor ein paar Wochen titelte, deshalb hatte ich gefragt...). 
Das Thema ist allerdings hoch komplex und ich würde nicht vorschnell in die Verurteilung gehen. Ich versteh es bislang selbst noch nicht in aller Gänze und selbst mein Freund (Politologe) kann es mir nicht so erklären dass es klick macht. Dazu versteh ich auch zu wenig davon.
Fakt ist, dass die Griechen gerade sehr stark unter Deutschlands bzw Europas Spardiktat leiden. Es sind die Banken die für die Misere verantwortlich waren und nun ein Land nach dem anderen in den Ruin treiben. Nun versuchen die Wirtschaftsbosse Europas nicht die Griechen oder die Zyprer (Italiener, Spanier usw.) zu retten, sondern in erster Linie den Euro und die Banken. Die Politik nennt es Rettungsschirm und es wird gerne mit Gönnerhaftigkeit gegängelt, dabei geht es den Mächtigen Europas nur darum die eigene Wirtschaft zu retten. Die Konsequenz ist, dass insbesondere jene in Hunger und Armut getrieben werden die am wenigsten an diesem Umstand beteiligt waren (die unteren Gesellschaftsschichten). Das erzeugt Wut und unter anderem daraus resultieren nun wahrscheinlich derartige Versuche Geld einzutreiben.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #8 am: 09. April 2013, 12:48:38 »
Ob sie das völkerrechtlich Fordern könnten, und ob sie es moralisch dürften, ist so eine Frage - Griechenland hat durch D im zweiten Weltkrieg enormen Schaden genommen, besonders Wirtschaftlich, und Deutschland hat niemals Reparationen geleistet - was aber auch von den Siegermächten so vorgesehen war - Reparationszahlungen hatten ja die Weimarer Republik dermaßen geschwächt damals, dass das Land ein fruchtbarer Boden für die rechte Ideologie wurde.

Aber mal davon abgesehen, so wie ich es verstandne habe, fordert doch niemand was - irgendeine ominöse Internetquelle behauptet, eine "geheime" Studie in Griechenland sei zu dem Ergebnis gekommen, Deutschland müsse die Reparation zahlen. Diese Internetquelle selbst nennt nicht, wo sie die Info herhat... Also möglicherweise alles nur eine weitere Art der Griechenlandhetze ("Jetzt wollen die noch mehr Geld").
Kind 2011
Kind 2014
...

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11774
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #9 am: 09. April 2013, 15:25:00 »
Ich habe nur die postings hier und den Artikel im Spiegel gelesen. Bislang sind es doch nur Gerüchte und nichts wurde tatsächlich gefordert. Daher denke ich auch, dass es eine Mischung aus "an jeden Strohhalm klammern", "die Deutschen wollen uns zum sparen zwingen, zahlen aber ihre eigenen Schulden nicht zurück"  und "Öl in die Flammern der aktuellen Beziehungsproblematik gießen".
Aufregen würde ich mich erst, wenn denn tatsächlich solch eine Forderung gestellt wird. Ansonsten können sie gerne prüfen, was eine wollen...



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6653
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #10 am: 09. April 2013, 15:37:21 »
Kommt darauf an, von wem die Forderung gestellt wird - irgendein Abgeordneter auf Abwegen, wie schon vor ein paar Monaten, oder tatsächlich eine Art offizielle Regierungserklärung. Wobei ich letzteres für unwahrscheinlich halte. Die wissen genau, dass so etwas keinen Bestand hätte, und dass sie mit einer solch seltsamen Forderung mehr Schaden anrichten würden als irgendetwas anderes.
Kind 2011
Kind 2014
...

Glucke1975

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1655
Antw:Reparationszahlungen an Griechenland?
« Antwort #11 am: 10. April 2013, 12:22:05 »
Ich glaube, dieses Thema ist tatsächlich komplexer und komplizierter, als uns lieb ist. :-\
Von daher besteht natürlich auch schnell mal die Gefahr, durch gefährliches Halbwissen, falsche Aussagen oder Meinungen abzugeben.
Hatte allerdings gehofft, dass hier andere mit detaillierterem Wissen vorhanden sind. Denn es interessiert mich irgendwie schon, ob da etwas ernsthaftes hintersteckt.

Und sollten in diesem Zuge tatsächlich Zahlungen erfolgen, kann ich mir vorstellen, dass das einen ellenlangen Rattenschwanz hinter sich herzieht.
Ehem. brittchen :)
Wieder da, aber nur ein ganz kleines bißchen. ;)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung