Autor Thema: Reha - Kind  (Gelesen 3423 mal)

RackerMama

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
Reha - Kind
« am: 10. Juni 2014, 22:49:11 »
Hallo

Haben denAntrag nun abgegeben fuer die Reha meines Erstgeborenen. Als Begleitperson ich und unser juengstes Familienmitglied. Es ist das erste Mal das wir das machen der Kinderarzt schrieb drauf Nordsee. Wir fahren dort ja eigentlich immer hoch nun ist so - wuerdet ihr mit dem Auto ahren oder mit dem Zug? Hab noch keinen Termin und weiss daher nicht genau wohin , soll mit Asthmaschule sein, schaetze Norderney eventuell. Wir wohnen im Sueden sind daher gute 800-900km. Mach mir such Gedanken was mitnehmen etc da der kleine ja noch ein Baby ist (Waesche, Windeln, Nahrung etc)

Hat da wer Erfahrung und mag mir berichten wie das so ablaeuft?

Meine zwei Jungs , alles was ich brauch! K'09 / H'13

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Reha - Kind
« Antwort #1 am: 10. Juni 2014, 23:09:53 »
Keine Erfahrung selbst, aber ne Bekannte hat ne MuKi-Kur gemacht. Windeln, Babynahrung etc. gab es dort alles NICHT zu kaufen - oder nur zu Wahnsinnspreisen. Ich würde wohl mich da ganz gezielt erkundigen, wenn Du das genaue Ziel hast. Und gerade, wenn Ihr irgendwelche Besonderheiten habt (verträgt nur eine Windelsorte oder so was), würde ich wohl so viel wie möglich vorher besorgen.
Zum Thema Auto/Zug: Ist sicher immer subjektiv, wie man das gern mag. Ich persönlich würde ja den Zug immer vorziehen, aber das ist Ansichtssache. Bei der Bahn kann man z.T. Sachen aufgeben, ähnlich wie beim Flieger, also am Abend vorher (oder noch eher) abgeben, dann am Anreisetag wieder in Empfang nehmen. Geht aber nur an großen Bahnhöfen, soweit ich weiß. Da müsstest Du Dich mal bei der Bahn erkundigen. Dann hättest Du auf der Fahrt nur Handgepäck.

Gute Erholung!


jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11101
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:Reha - Kind
« Antwort #2 am: 11. Juni 2014, 07:36:05 »
Frag mal beim Kostenträger nach, es gibt die Möglichkeit die Koffer (der Kostenträger übernimmt diese Kosten) hinschicken zu lassen.

Bei unserer ersten Reha war der Große 4, der kleine 3 Monate und da bin ich lieber mit den Auto gefahren, weil mir Umsteigen mit Baby und Rehakind und dem was man doch dabei haben muss zu aufwändig war. So konnte ich alles in den Kofferraum packen und dort hatte ich auch die Möglichkeit selbst was zu besorgen.
Die KK hat dann die Fahrtkosten ersetzt, zuerst mit 0,13, dann immerhin mit 0,20 Cent je km. Um die letzten 50 km haben wir dann gestritten, weil die von mir wollten, dass ich die Strecke über Landstraße fahre, weil das 50 km näher, aber 3 Stunden länger gewesen wäre.  s-:)
Bei uns waren es aber auch nur so etwa 400 km.

Überleg dir halt, was für dich weniger streßig ist.

Liebe Grüße und eine erfolgreiche Reha,
Jewa


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5457
Antw:Reha - Kind
« Antwort #3 am: 11. Juni 2014, 08:31:21 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 11:17:46 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Reha - Kind
« Antwort #4 am: 11. Juni 2014, 12:58:00 »
Hallo,

Wenn du genaueres weißt, dann gerne mehr von mir. Habe im Seehospiz Norderney gearbeitet.

Ansonsten erstmal zu Norderney- zwischen Ostern und Oktober gibt es dort die Infrastruktur einer Kleinstadt - also alles was man braucht. Ein Auto kann man in den Sommermonaten eigentlich nur parken und die Überfahrtst ziemlich teuer.

Also, Koffer vorschicken und dann dort mit Kiwa oder Bollerwagen losziehen.

Wir haben damals kinder ab. Grundschulalter geschult. Ansonsten gibt es Bewegungsstheraphie usw...

Wichtig ist, dass du und der Kleine darauf vorbereitet seid, ihn abzugeben. Denn die Therapien des Großen musst du begleiten, und wie gesagt Vorträge und Schulung für dich.
Das haben viele damals unterschätzt. :-\

Ansonsten, gerne mehr...



RackerMama

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
Antw:Reha - Kind
« Antwort #5 am: 11. Juni 2014, 22:31:17 »
Hallo

Danke erstmal für die Antworten.
Also am liebsten wäre mir das Auto aber auch das vorschicken und dann mit
Dem Zug wäre in Ordnung.
Mein Großer wird im August 5 Jahre alt - der kleine wird nun 5.5 Monate alt.
Muss ich den kleinen Wurm abgeben?
Das wäre krass - sind ja wildfremde? Aber wäre ja nur 30-60
Minuten? Das wusste ich nicht das man abgeben muss. Da gibt es ja dann keine Eingewöhnung für den kleinen Mann ...  Der Große meinte ohne seinen kleinen Bruder macht er nichts - na da bin ich mal gespannt.

Müssen wir alle 3 durch ist ja wichtig für den Grossen. Mal abwarten bis der Träger sich meldet.

Grüße
Meine zwei Jungs , alles was ich brauch! K'09 / H'13

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:Reha - Kind
« Antwort #6 am: 12. Juni 2014, 00:29:18 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:11:41 von Tigger2212 »

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1194
Antw:Reha - Kind
« Antwort #7 am: 12. Juni 2014, 07:16:59 »
Ich war gerade zur MukiKur und habe Umzugskartons mit DHL vorgeschickt, das war super.
Wir sind dann knappe 7 Stunden Zug gefahren, aber da musst Du einfach schauen, was Dir selber besser gefällt, wie oft Du umsteigen musst etc.
Eingewöhnung gibts da nicht! Da ist ein Termin, also Kind abgeben, Ende. Bei uns (Insel Poel) waren ganz tolle Erzieher, die machen Ihren Job echt super!
Und genau: packen für 1 Woche und dann Sachen aussuchen, die alle zusammen in Wama und Trockner können!

Gäbe es denn die Möglichkeit, den Kleinen zuhause zu lassen? Wäre sicher dann auch nochmal ne ganz intensive Zeit für Dich und Deinen Großen und er hätte Mama mal wieder ganz für sich alleine.. kommt natürlich auch drauf an, ob Du Dir das vorstellen kannst  ;)

toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5457
Antw:Reha - Kind
« Antwort #8 am: 12. Juni 2014, 08:59:15 »
...
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2014, 11:17:34 von toki »
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"


Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Reha - Kind
« Antwort #9 am: 12. Juni 2014, 16:16:46 »
Wenn ich mich recht erinnere umfasste eine Schulung 6 Termine a 2h. Dann drei Vorträge a 1h. Eingewöhnung gibt es schon, am ersten Tag für einige Minuten... :-\

Prinzipiell würde ich mir gut überlegen, ob ich mit so einem kleinen Kind fahren würde...
Denn man ist in der Regel ja doch eingeschränkter als zu Hause. Prinzipiell ja in fast allem, was das Baby betrifft.

Ist man jedoch eine absolut tiefenenspannte Mama, die ein entspanntes Baby hat, welches vielleicht viel getragen wird- ja dann kann das sicher auch klappen.

Aus meiner Erfahrung waren eh nur wenige Mamas mit einem Baby da. Einige sind frühzeitig abgereist und viele waren einfach nur gestresst.
Klingt irgendwie negativ, aber so war es leider.  :-[

PeCaPe

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 566
  • Mama einer ganz besonderen, kleinen Prinzessin!
Antw:Reha - Kind
« Antwort #10 am: 12. Juni 2014, 19:57:25 »
Wir fahren in zwei Wochen mal wieder nach Amrum in die Satteldüne zur Kinder-Reha. - Kann ich nur empfehlen.

Windeln gibt es dort nicht, aber man kann sie prima per Amazon dorthin schicken lassen, dann hast Du sie nicht als Last im Koffer und musst sie auch nicht dort zu Wucherpreisen kaufen.

Entdecke deine Grenzen, aber vor allem deine Möglichkeiten, meine kleine, liebe Alicia!



 

RackerMama

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
Antw:Reha - Kind
« Antwort #11 am: 12. Juni 2014, 22:24:48 »
Hi

Also zu Hause lassen geht. Ich da ich Abends und Nachts stille und mein Mann kein Urlaub nehmen kann. Er muss mit. Er ist wirklich ein ruhiges Kind - sind ansich ein tolles Team. Er schläft überall wenn er müde ist. Bin sich eine Tragemama und im Tuch schläft er immer.
Fremdeln tut er bisher nicht und getrennt ist er von mir auch immer wieder da er im
Oktober in die Krippe eingewöhnt wird. 3 Wochen getrennt von mir sein wäre ja weit aus schlimmer wie 2 Stunde. Müssen wir alle durch, für den Großen ist es einfach wichtig.
Mal sehen ... Muss da nun positiv rangehen :-)
Meine zwei Jungs , alles was ich brauch! K'09 / H'13

Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1712
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Reha - Kind
« Antwort #12 am: 12. Juni 2014, 22:29:04 »
Na das klingt doch eher entspannt... ;)

Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, so ein kleines Kind zu hause zu lassen.
Am besten ist es wahrscheinlich, dann ziemlich genaue infos aus der Klinik einzuholen und so alles bestmöglich vorzubereiten.

Bin gespannt, wohin es euch verschlägt.
 

RackerMama

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 23
  • erziehung-online
Antw:Reha - Kind
« Antwort #13 am: 14. Juni 2014, 14:44:30 »
Danke dir!
Ja bin auch gespannt vorallem wann!
Bisher würd ich mit dem Zug fahren und das Zeug vorschicken außer Handgepäck und Kinderwagen.
Muss da sowieso anrufen ob es da ein Bett für so kleine gibt oder ich noch ein Reisebett besorgen muss. Bei mir schläft er nicht - nur im eigenem
Bett - anderst als der Große!
Meine Mutter war mit uns auch immer Norderney und auch wir waren in der Betreuung - sie
meint das der kleine so ruhig ist das die denkt das wäre kein Problem.

Erstmal abwarten nun :-) der Tipp mit den 31.5kg und Karton war
Prima
Meine zwei Jungs , alles was ich brauch! K'09 / H'13

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Reha - Kind
« Antwort #14 am: 19. Juni 2014, 08:02:03 »
Wenn Du ihn nicht abgeben willst, würde ich das auch nicht tun. Mein Kleiner hätte sich in dem Alter NIE abgeben lassen, egal wie nett die Betreuer gewesen wären  :P Das hätte man noch im Konferenzraum gehört. Dafür konnte man ihn problemlos tragen. Und ich denke nicht, dass dann irgendeiner was sagt, wenn Dein Kind ganz ruhig ist. Wenn nicht, kannst Du ja immer noch überlegen, ihn für die Schulung betreuen zu lassen.
WEnn es um den Großen selbst geht: Da musst Du ja nicht direkt mitmachen, nur dabei sein, oder? Da sollte so ein kleines Baby doch auch nicht stören.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung