Autor Thema: praktisch oder gluckig?  (Gelesen 6213 mal)

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #25 am: 19. Mai 2014, 09:14:38 »
Ich jabe sie noch nicht gefragt aber sie hat es bisher auch nicht in frage gestellt oder so.
Aber ich werde sie fragen und entscheiden lassen  :)

lotta

  • Gast
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #26 am: 19. Mai 2014, 15:15:24 »
Bus!

Und selbst würde ich auch nicht mitfahren... 15 Schulkinder pro betreuender Person ist doch super!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28205
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #27 am: 19. Mai 2014, 20:58:07 »
Ich würde sie definitiv nicht fragen, denn ich bin der Meinung dass es nichts ist, was sie zu entscheiden hat.

Es ist eine Klassenfahrt. Sie ist Teil der Klasse, also ganz klar: Bus.

Warum tut Ihr mitfahrenden Mamas Euch nicht zusammen und fahrt gemeinsam?
Das fände ich noch sinnig, schon wegen Umwelt und Sprit.

Ansonsten bin ich aber generell bei Lotta und Nachtvogel: ich finde 15 Kinder auch nicht so schlecht. Die kennen "ihre Pappenheimer" doch.
Bei unserem Ferienprogramm ist es 1 Erwachsener je 7 Kindern - die sind aber auch in der Regel "komplett" fremd.

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #28 am: 19. Mai 2014, 21:24:30 »
das sind keine lehrer dabei, da an diesem tag normal unterricht ist und nur der schulchor freigestellt ist (die werden kein unterricht machen da vieeeeele fehlen  ;))
es werden iwelche eltern als betreuer sein und die kinder werden altermässig gemischt in den gruppen,das heisst das die kinder (zumindest die meisten) eben nicht von den begleitpersonen gekannt werden und man selbst diese eben auch nicht

wenn die im wald wären oder minigolf spielen oder im museum wäre mir das humpe
aber in diesem riesenpark eben nicht  ;)

@nipa
sie oben,keine klassenfahrt in dem sinne  ;)

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57609
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #29 am: 20. Mai 2014, 09:31:41 »
Also im Europapark finde ich 15 Kinder auf 1 Betreuer auch viel zu wenig. Das sind Grundschüler und das ist ein Riesenpark!

Once

  • Gast
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #30 am: 20. Mai 2014, 10:13:05 »
Also ich kann nur sagen wie es bei uns damals war: die Kinder deren Mütter ständig angetüdelt kamen und ihre Kinder nie alleine irgendwo hin lassen wollten, waren viel unsicherer als alle anderen. Und das bis heute. Außerdem wurden sie in der Regel dann auch noch dafür aufgezogen, dass die Mami ständig dabei war.

Ich würde sie gehen lassen. Alleine. Im Bus. Und ich würde auch nicht hinfahren, es sei denn meine Anwesenheit ist irgendwie erforderlich.

dasmuddi

  • Gast
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #31 am: 20. Mai 2014, 10:18:47 »
ich bin da mal ausnahmsweise mit Netti einer Meinung

so ein großer Park kann echt überfordern, wenn ich da an meine 8jährige denke die würde komplett untergehen alleine auch wenn Klassenkameraden dabei sind.

da finde ich kleinere Gruppen betreut besser

wir waren jetzt schon ein paar mal im Europapark und der ist wirklich riesig, mein Mann hat sich grundsätzlich verlaufen und der ist alt und sollte die Lage überblicken *gg*

was ist wenn plötzlich 9 von 10 Kinder diese Bahn fahren wollen  und 1 Kind möchte nicht ,wie gesagt ich sehe da meine 8jährige die hätte dann keinen Spass mehr wäre verzweifelt

neee lieber mehr Betreuer als zu wenig

irgendwo im Wald, Indoor oder was auch immer isses nicht so dramatisch da reichen in dem Alter 1-2 Betreuer aber im Europapark


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3438
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #32 am: 20. Mai 2014, 10:36:19 »
in dem Fall würde ich an Sattis Stelle auch mitgehen, zumindest, wenn ich Zeit und Lust hätte. Vermutlich weniger wegen der eigenen Tochter, da die sich als Jahreskarten-Kind ja doch zumindest ein bisschen auskennt. Aber wenn man Zeit hat, dann kann man ja auch mal für die anderen Kinder mitgehen, deren Familie keine Jahreskarte hat und deren Kinder sich dementsprechend weniger gut auskennen.
Das heißt ja nun nicht, dass Satti ihre Tochter begleitet, sondern, dass sie in Absprache mimt den anderen Eltern mitgeht, weil sie eine Jahreskarte hat.
Hm, war das jetzt irgendwie wirr oder verständlich?

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 20979
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #33 am: 20. Mai 2014, 11:58:05 »
Also ehrlich: Für den Europapark in der Altersklasse finde ich den Betreuungsspiegel nun nich hoch  ??? ??? ??? Mein Sohn ist nun ja im selben Alter und mir würde NIEMALS die IDee kommen , dass er in so einem Park schon allein rumlaufen könnte - ohne Erwachsenen....wie soll es also aussehen bei 15 Kinder - ein Erwachsener? Immer 15 müssen gemeinsam auf eine Bahn? Ne...da ist es schon angenehmer, wenn ein paar Betreuer/Eltern mehr dabei sind..... Und ich war auch schon bei mehreren Ausflügen (Kita/Schule) dabei...oder auch beim Sportfest etc...eben dann , wenn nach Betreuern gefragt wurde und ich hatte Zeit...es war nie ein Thema oder Problem....Meist hingen eher ein paar der anderen Kinder ununterbrochen an mir, statt meiner eigenen  ;D ;D ;D Aber auch nicht schlimm......Und doofe Sprüche kamen da nie  ??? Die sind ja noch keine 12 (da fände ich es dann auch unangemessen sich als Mutter anzuschließen....)

Klar, bei anderen Ausflügen würde der SChlüssel reichen...wobei selbst fürs Theater und nur 16 Kindern in der Klasse nimmt unsere Lehrerin immer noch 1-2 Elternteile mit...einer muss immer auf Klo, wenn es grad eigentlich nicht passt und keine  toilette direkt greifbar ist...oder es tut sich einer weh oder oder oder oder.... wenn also die Möglichkeit besteht, wird es hier immer so gehandhabt....und Europapark bei dem Betreuungsschlüssel bei Kinder um die 7Jahre? Ich glaube, das würde ich nicht erlauben.... da ist ja schon absehbar, dass die Kinder da allein rumrennen müssen zum Teil  :-\ :-\
Und ich bin da sicher nicht obergluckig eingestellt....Mein Sohn darf sich durchaus allein bewegen...aber NICHT dort...der würde ja nie wieder zu einem Treffpunkt finden oder so...

Bus oder nicht, würde ich von meinem Kind und seinem Wunsch abhängig machen.....
Wie gesagt, ich gehe immer mal von mir aus und ich fand es erstens immer toll, wenn meine Mutter dabei war und wäre auch immer lieber mit dem Auto gefahren..... und trotzdem ist aus mir was geworden  ;D ;D ;D ;D

~ Oma Netti ~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 57609
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #34 am: 20. Mai 2014, 12:45:01 »
Sehe ich absolut auch so, die sind 7 Jahre alt. Und es geht hier nicht um einen ganz stinknormalen Ausflug.
Ich bin noch gar nie bei 4 Kindern irgendwo mitgefahren, weder ins Schullandheim, noch auf diverse Ausflüge, weil ich es nämlich total doof finde, wenn Kinder ihre Mutti dabei haben und dann irgendwie "gehemmt" sind. Ich bin auch gegen Eltern als Betreuungspersonen bei Klassenfahrten, sollen lieber die Lehrer mitgehen.
Aber in diesem speziellen Fall - wir reden über einen wirklich großen Freizeitpark !!! - würde mein 7-jähriges Kind nicht mit 2 Aufpassern dahin fahren in dieser Konstellation. Ganz sicher nicht. Das ist fast schon fahrlässig.  :-\

Wie gesagt, mein Junior war mit der Klasse im Heidepark. Das waren auch 26 Schüler und 2 Lehrer, aber da waren die Kinder in der sechsten Klasse und somit um die 12 Jahre alt. Aber das hier bei satti sind kleine Grundschüler.

Würden wir als Familie in den Europapark gehen, dürfte mein 13-Jähriger auch alleine rumlaufen oder halt mit einem Freund. Aber mein 7-Jähriger ganz sicher nicht. Und das hätte keins meiner Kinder mit 7 gedurft. Ich wundere mich schon manchmal ....
« Letzte Änderung: 20. Mai 2014, 12:46:47 von ~Netti~ »

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17126
  • ........
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #35 am: 20. Mai 2014, 13:08:09 »
Once
ICh war schon sehr oft mit annas klasse mit( weil donst nur noch eine mama dazu als zeit/ lust hat) und nie war anna in mriner gruppe- mag weder sie noch ich ;-)
Gehemmt oder wenig selbstbewusst ist anna sicher nicht
Es ist hier in der schule nunmal so das jeder lehrkraft such ne klasse hat und es ist nicht möglich das auf einen ausflug mehrer lehrer mitgehen. Also entweder ein elternteil oder sie bleiben zu hause :P

Aber das ist ja vom chor und nochmal anderst.
Ich fahr hin guck beim  auftritt zu und entscheide dann ob ich bleibe und helfe oder ob es überflüssig ist und ich geh

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9841
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #36 am: 20. Mai 2014, 13:19:36 »


Ich fahr hin guck beim  auftritt zu und entscheide dann ob ich bleibe und helfe oder ob es überflüssig ist und ich geh

Ich hab bisher nur mitgelesen und war hin und hergerissen. Das was du hier schreibst halte ich für einen vernünftigen Kompromiss. :) Muss dazu allerdings noch ergänzen, dass ich sie dennoch auf jeden Fall mit in den Bus setzen würde (weiß nicht, ob du das jetzt schon entschieden hast?). Nicht, weil ich ihr die Bequemlichkeit in Mamas Auto nicht gönnen würde, sondern schlicht, damit sie innerhalb ihrer Chorgruppe keine Sonderrolle einnimmt.

Cosima

  • Gast
Antw:praktisch oder gluckig?
« Antwort #37 am: 20. Mai 2014, 18:32:39 »
BUS!

 

NACH OBEN
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung