Autor Thema: MuKiKur Begleitkind  (Gelesen 3505 mal)

Sandrine

  • Gast
MuKiKur Begleitkind
« am: 25. November 2013, 21:34:56 »
Wie ist das bei dem Antrag für die Mutter Kind Kur, wenn Kinder dabei sind, die nur Begleitkinder sind?

Muss der Kinderarzt dann auch den Antragsbogen ausfüllen?

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27530
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #1 am: 25. November 2013, 23:14:38 »
Nein, muss er nicht.




Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #2 am: 25. November 2013, 23:47:27 »
Für meinen Sohn wurde auch etwas vom KiA ausgefüllt (ein Attest? nur der Bogen?), aber ich hab keine Ahnung mehr, was das war. Er war auch nur Begleitkind.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 11104
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #3 am: 26. November 2013, 06:14:06 »
Wir hatten es damals beim Antrag mit angeben, dass unser Jüngster mit muss. Ging bei einem 3 monatigen Stillkind ja auch nicht anders. Beim zweiten Mal war er 2 Jahre und musste auch mit, da "die Betreuung anderweitig nicht sichergestellt werden konnte", da er noch kein Kigakind war.
Wurde auch nie in Frage gestellt. Ein Begleitkind kommt höchstwahrscheinlich die KK auch günstiger als eine Haushaltshilfe oder den Verdienstausfall des Papas.  ;)
Ich hatte ihn sogar letztes Jahr mit auf der Reha dabei und hatte da mal angefragt, was die für das Begleitkind berechnen. Lasst mich jetzt nicht lügen, aber das waren höchstens 20-30 Euro pro Tag (hochgegriffen), da er da noch in den Kiga ging (halbtags ging auch damals nicht aufzustocken, da es nur ein Halbtagskiga war) hätte ich Mo-Fr. für mindestens 4 Stunden eine Haushaltshilfe (oder eben den Papa) gebraucht und da waren die Begleitkindkosten doch günstiger.  :)


Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Binchen2007

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1701
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #4 am: 26. November 2013, 09:26:50 »
Ich hatte ein Behandlungskind und ein Begleitkind...
Ich brauchte für beide Kinder einen Schein vom behandelnden Arzt(in unserem Falle hat es meine HAusärztin ausgefüllt,weil unser KiA gegen Mutterkindkuren ist)..
für das Behandlungskind relevante Diagnosen und für das Begleitkind stand bei uns drin das eine längere Trennung nicht zumutbar ist..

Nico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2427
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #5 am: 26. November 2013, 10:24:14 »
Bei uns musste auch der KiA ausfüllen, dass eine längere Trennung nicht möglich ist und die Kinder daher Begleitkinder sind!

Sandrine

  • Gast
Antw:MuKiKur Begleitkind
« Antwort #6 am: 26. November 2013, 12:48:35 »
Ich danke Euch  :).

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung