Autor Thema: Medikament bei Reisekrankheit Schiff  (Gelesen 788 mal)

Knuffelsuesse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
    • Mail
Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« am: 13. August 2018, 20:00:40 »
Hat jemand einen erprobten Tipp für ein 10 jährige?
Sie fährt mit dem Opa mit dem Schiff und wir möchten etwas geben, damit sie erst gar keine Probleme bekommt.

<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb5f.lilypie.com/A6jip2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Fifth Birthday tickers" /></a>

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18783
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #1 am: 13. August 2018, 20:11:43 »
Meine Tochter hatte extreme reiseübelkeit  beim Autofahren. Das Problem an Medikamenten ist, dass die sehr müde machen. Machen also nur Sinn, wenn sie auch schlafen kann oder es ihr wirklich schlecht geht...
Betrifft auch die Kaugummis

Wir haben dann irgendwann auf Anraten des Kinderarztes seabands in der Apotheke geholt. Die haben geholfen. Evtl war es auch ein Placebo Effekt  ;) aber seitdem hat sie keine Probleme mehr. Mittlerweile nehmen wir die Bänder schon gar nicht mehr mit, weil es wieder gut ist.

Die Bänder sind nicht so richtig günstig. Glaub 15-20 Euro. Aber evtl die mal vorsorglich kaufen j d für den Fall dass ihr doch schlecht wird Tabletten und Kaugummi gegen reiseübelkeit mitgehen




Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28107
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #2 am: 13. August 2018, 20:16:22 »
Wir haben auch gute Erfahrungen mit den Seabands gemacht.



Knuffelsuesse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
    • Mail
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #3 am: 13. August 2018, 20:37:34 »
Sollte man auf dem Schiff nicht vorsorglich was nehmen? Wurde mir so gesagt.
Wenn es da wohl „rauskommt“, dauert das wohl lange, bis es wirkt und das wäre bei einer dreitägigen Reise schade.

<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb5f.lilypie.com/A6jip2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Fifth Birthday tickers" /></a>

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18783
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #4 am: 13. August 2018, 21:42:03 »
Da ich schon auf Flussfahrten seekrank werde, würde ich nie eine Kreuzfahrt machen   ;) kann ich also leider nix zu sagen. Hab das aber bisher auch noch nie von jemandem gehört...
Evtl gibt es aber ja Alternativen die nicht müde machen? Ich würde mal den Kinderarzt fragen oder in der Apotheke ... Drei Tage schlafen wäre ja auch doof. Die seabands könntest du aber vorsorglich nutzen, denke ich!
Ich weiß dass es auch globuli gegen reiseübelkeit gibt, falls du homöopathisches nutzt ... evtl kann man die vorsorglich geben ?

Leidet sie denn in anderen Situationen unter reiseübelkeit?



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7310
  • Pärchenmama :-)
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #5 am: 13. August 2018, 21:53:33 »
Fährt sie eine richtige Kreuzfahrt?

Meine Kinder hatten auf Kreuzfahrtschiffen bisher keine Probleme mit Reiseübelkeit. Ich würde da aber wirklich nichts „vorsorglich“ geben vor allem wenn es evtl müde macht. Außer ein Seaband.  :)

Habt ihr eine Auslandsreisekrankenversicherung? Kreuzfahrtschiffe haben immer Ärzte mit an Bord und Mittel die wirklich helfen.  ;)

Knuffelsuesse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
    • Mail
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #6 am: 13. August 2018, 22:07:29 »
Ich werde morgen mal beim Arzt bzw. In der Apotheke fragen.
Sie fährt mit dem Opa. Die Großeltern haben schon oft Schoffsreisen gemacht und haben diese Erfahrungen gemacht.

<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb5f.lilypie.com/A6jip2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Fifth Birthday tickers" /></a>

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 873
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #7 am: 13. August 2018, 23:23:23 »
Meinem Mann hilft beim Fliegen, das ihm immer große Probleme bereitete vomex. Die Kinder beim Auto fahren auch.



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43754
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #8 am: 14. August 2018, 07:40:44 »
Vomex und auch Emesan - die bevorzugten Mittel - machen aber beide sehr sehr müde.
Ich würde tatsächlich versuchen mit Seabands o.ä. zu arbeiten.
Und hat deine Tochter generell viel mit Übelkeit zu tun oder Schwindel?


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18783
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #9 am: 14. August 2018, 07:51:22 »
Klar, abwarten ist doof bei nur drei Tagen.
Die seabands kannst du auch wirklich vorsorglich problemlos nutzen. Aber ja, Vomex etc. hilft, aber man ist echt schlapp

Derzeit hilft meiner Tochter, wenn es mal holprig wird: seabands und normale Kaugummi
Aber! Sie hat/ hatte generell immer sehr viel mit Schwindel , Kopfweh und vor allem Übelkeit zu tun und kann sich da auch hervorragend reinsteigern und da sind dann als Ablenkung die seabands ideal  ;) ich sag ihr dann immer, dass die die Punkte unterstützend mit drücken soll.
Globuli vorsorglich können da ja auch grad auf die Psyche gut einwirken.
Andererseits würde ich, wenn sie bisher im Auto, Bus etc. keine Probleme hat gar nicht die Pferde scheu machen.
Ich werde sehr schnell irre seekrank, hab aber auch in anderen Situationen das Problem. Achterbahn, Kettenkarussell, im Auto kann ich nicht mal 10 sek aufs Handy schauen geschweige denn lesen...
Meiner Tochter geht es auch so.
Mein Sohn liest dagegen auf Autofahrten sogar Bücher und schaut Videos auf dem Handy ohne Probleme



Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1697
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #10 am: 14. August 2018, 14:09:46 »
Auto, Bus oder Schiff.
Ich nehem daher immer wenn wir mit dem Schiff ablegen gleich Globuli (Tabakum) und regelmässig essen ist sehr sehr wichtig. Wenn ich merk mir wird schlecht SOFORT was Essen und bisher ist immer alles gut gegangen und wir haben schon mehrere Kreuzfahrten gemacht.
Müde wird man von den Globuli auch nicht ;)  und für den Notfall hab ich Vomex als Tabletten und Zäpfchen dabei.

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3326
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #11 am: 14. August 2018, 15:17:32 »
Ab 10 Jahre kannst Du auch vorbeugend Scopodermpflaster kleben. Machen nicht müde, müssen nur exakt angewandt werden, da sonst das Risiko für bestimmte Nebenwirkungen erhöht ist. Lass Dich mal bei Deinem Arzt beraten. Sind eh verschreibungspflichtig.

Ich nehme nichts anderes mehr und habe bei der letzten Kreuzfahrt wirklich null Probleme gehabt.

Knuffelsuesse

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2218
    • Mail
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #12 am: 14. August 2018, 18:00:50 »
Nach Rücksprache mit Arzt und Apothekerin haben wir uns für Cocculus entschieden. Ich hoffe, das klappt gut. Ich werde Ihr zusätzlich noch Vomex holen.
Danke für Eure Tipps.

<a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb5f.lilypie.com/A6jip2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie Fifth Birthday tickers" /></a>

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18783
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #13 am: 14. August 2018, 19:27:18 »
Ab 10 Jahre kannst Du auch vorbeugend Scopodermpflaster kleben. Machen nicht müde, müssen nur exakt angewandt werden, da sonst das Risiko für bestimmte Nebenwirkungen erhöht ist. Lass Dich mal bei Deinem Arzt beraten. Sind eh verschreibungspflichtig.

Ich nehme nichts anderes mehr und habe bei der letzten Kreuzfahrt wirklich null Probleme gehabt.
Lohnt sich so was auch für verhältnismäßig kurze Fahrten oder wäre das mit "Kanonen auf Spatzen" schießen?
Derzeit hat meine Tochter zwar keine Probleme, aber ich denke, das kommt phasenweise wieder. und ich hab dann grad bei Klassenfahrten , Kindergeburtstagen etc immer echt Sorge, dass sie brechen muss  :P Allerdings handelt es sich da ja in der Regel um Fahrten von ca. 1 Stunde...vielleicht sogar kürzer.
Und Medikamente, die müde machen kommen da ja gar nicht in Frage.
Wobei ich grad Mal nach den Pflastern geschaut habe und da steht auch SChläfrigkeit als Nebenwirkung?!
Behalt ich aber in jedem Fall mal im Hinterkopf für die Zukunft.

@Knuffel: Ich drücke die Daumen, dass sie es einfach so gut verträgt und keine Reisekrankheit kommt!
Grad Seekrankheit ist echt fies. Noch viel fieser als normale Auto-Reiseübelkeit  :P :P :P



Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3326
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #14 am: 15. August 2018, 19:15:48 »
Für kürzere Fahrten würde ich persönlich die Pflaster wohl nicht verwenden.

Aber sie sind wirklich phantastisch für längere Reisen: Ich bin wirklich empfindlich und schnell reisekrank aber mit diesem Pflaster war ich bei Seegang auf einmal der Held im Erdbeerfeld: 100% beschwerdefrei. Von mir aus hätten die Wellen nochmal so hoch sein können.  ;D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18783
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #15 am: 15. August 2018, 19:29:12 »
Dann wäre es ja in jedem Fall was für mich, falls ich noch Mal aus irgendeinem Grund auf ein SChiff muss in meinem Leben  :P Für K. wohl eher nicht....



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28107
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #16 am: 15. August 2018, 22:37:08 »
10 Stück für 120 Euro  :o - also da kotz ich dann wohl lieber, statt es zur Sicherheit mitzunehmen...

Im Ernst.. mir haben die Seabands meistens gut geholfen...



Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 43754
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #17 am: 16. August 2018, 13:29:58 »
Wir verwenden die Pflaster bei Patienten, die eine zu starke Sputumbildung haben um ihnen das lästige Absaugen in der präfinalen Phase zu ersparen. So manche Nebenwirkung (Mundtrockenheit) ist wirklich ein Segen!


Limette

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 259
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Medikament bei Reisekrankheit Schiff
« Antwort #18 am: 17. August 2018, 13:33:20 »
Cocculus hilft bei mir super! Damit machst du nichts falsch.  :thumbsup:
----- Schweden wir kommen! -----

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung