Autor Thema: Kinderwunsch Ü40  (Gelesen 2570 mal)

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Kinderwunsch Ü40
« am: 23. November 2017, 00:14:36 »
Hallo zusammen ! Lange her , dass ich hier war ... aber könnt ihr mir sagen , ob bzw. wo man sich austauschen kann mit Müttern über 40 speziell, die noch einmal schwanger wurden ? Ich bin schon eine späte Mutti - einige kennen mich hier sicher noch - mein Sohn wurde Letzte Woche 6 ... mein Mann hätte sehr gern noch ein Kind - schon lange . Bei mir war es beruflich die letzten Jahre etwas holperig ( immer Arbeit aber nie glücklich). Jetzt stimmt wieder so alles - und ich merke , dass ich Frauen beneide , die einfach früher angefangen haben als ich Kinder zu bekommen bzw schneller hintereinander Kinder bekommen haben ... ich habe heute meine Regel bekommen und bin zutiefst traurig, dass es nicht geklappt hat . Nun suche ich Ratschläge, Ermutigungen, Meinungen von Frauen - die vielleicht auch spät noch einmal Mutter wurden oder wie auch immer . Ich werde immer 10. bis 15 Jahre jünger geschätzt, deswegen sehen bekannte aus der Schule da meist kein Problem - so lange ich mein wahres Alter nicht nenne  s-kringellach s-kringellach hat jemand einen tollen Tipp für mich , wo man schnattern kann und schreiben über all die Ängste / Vorurteile / Freuden - wenn man doch nochmal den Wunsch nach einem Kind hat ?? Ich bin noch unsicher - oder glaube es zumindest . Tief innen denke ich , dass wir nicht komplett ein und immer wieder denke ich : ich bin zu alt .. hättest du man früher ...! Dann diese Angst wirklich zu alt zu sein - mein Sohn ist 6 : es wird immer bequemer mit ihm 🤷‍♀️ Er schläft durch , bringt nicht jede Krankheit aus der Schule mlt 😎😂- und und und ... wem erzähl ich das hier 🤷‍♀️🙄 und dann das dicke ABER ... wer kann mir gute tips geben , wo ich nach Herzenslust lesen und schreiben kann über dieses Thema oder wer kann mir hier etwas erzählen? Von sich - von anderen ? Lieben Dank im Voraus !

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15228
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #1 am: 23. November 2017, 05:39:00 »
Ich kann dir von mir erzählen. Gerne via pn. :)

Nur kurz... späte Mutti erstmalig mit 37 Jahren, dann zweites Kind mit 41,5 Jahren. Beide sind nun mittlerweile (wie man so schön sagt) aus dem Gröbsten raus... ;)
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #2 am: 23. November 2017, 07:04:54 »
Lieben Dank für die schnelle Antwort! Sehr sehr gerne ! Ja und schon bin ich etwas neidisch und voller Respekt für dich und wieder mal etwas sauer auf mich , dass ich eh Fach so feige war ! Nur halbherzig geübt , wenn mein Mann immer wieder von einem Kind anfing ... ich hab immer wieder Gründe gesucht . Und wurde immer wieder verunsichert durch andere - hier gibt es viele Mädels mit nur einem Kind ... und da hab ich mir die Argumente dann immer gern angehört und zu meinen gemacht 🤷‍♀️🙄 gerade wegen des Alters ... ich bin so wütend auf mich selber und merke immer mehr das einer mich sehr glücklich macht , aber liebe und Sehnsucht für 2 Kinder da ist . Ben war früher schon ein Geschenk und auch dort war ich voller Panik ob ich es schaffe - wir es schaffen . Aber je mehr ich ihn erlebe , je älter er wird - denke ich immer , dass wir ihn großartig hin bekommen haben 🤷‍♀️ Und warum ich so feige war 🤷‍♀️Und immer diese Angst sollte ich schwanger sein - vor den Blicken und Sprüchen wenn die Leute mein alter hören 😫

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12593
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #3 am: 23. November 2017, 08:03:14 »
Ich weiß ja nicht, wie alt du jetzt bist, aber mit Anfang 40 ist es doch heute schon gar nicht mehr so unüblich, (noch) ein Kind zu bekommen... Ich war beim ersten Kind 27/28 und wurde von meiner Frauenärztin als junge Mutter bezeichnet...  ;D s-:) Was verunsichert dich denn am meisten? Das Gerede der anderen (das wirst du immer haben, egal was du machst!) oder hast du für dich selbst Zweifel? Ich war im ersten Moment auch nicht begeistert und hatte große Angst, ob ich das alles schaffen kann, aber dann stellte sich doch recht schnell große Freude ein. Der Kleine war nicht geplant, eigentlich hatte ich abgeschlossen...

Zum Altersunterschied zwischen den Kindern kann ich aber was sagen, unsere Jungs sind gute 6 Jahre auseinander. Es ist gar nicht so schwierig, wie ich gedacht hätte. Der Große bekommt vieles sehr bewusst mit, von Anfang an. Als der Kleine ganz mini war und ich ihn versorgen musste, konnte der Große schon kurz warten, bis er an de Reihe kommt und sich auch schon ganz gut ein bisschen selbst beschäftigen/versorgen (z.B. was zu trinken einschenken etc). Auch Aktivitäten als Familie sind mit zwei Kindern mit größerem Altersunterschied gut machbar, ohne dass einer sich langweilt oder überfordert ist. Also ich kann dir nur Mut machen, es ist so eine große Bereicherung für alle, ein zweites Kind in der Familie zu haben.



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11802
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #4 am: 23. November 2017, 08:50:54 »
Ich habe meine erste Tochter mit 33 bekommen und bin dann mit 40 nochmal schwanger geworden, der Kleine wurde geboren, als ich schon 41 war, meine Tochter wurde ein paar Tage nach der Geburt des Kleinen 8. Die Kinder haben unterschiedliche Väter.

Ich habe meinen jetzigen Mann kennengelernt, als ich bereits 38 war. Da es seitens meines Mannes unwahrscheinlich schien, dass ich schwanger werden könnte, sind wir das Thema extrem locker angegangen, haben auch nicht so sonderlich auf die Verhütung geachtet. Ich hatte mich eigentlich in meinem Leben als "1-Kind-Mama" gut eingerichtet und es hätte auch gerne so bleiben können, aber als es dann passiert ist, haben wir uns sehr gefreut.

Ich sag mal so: mein Sohn ist jetzt 3, die Große ist 11 und kommt in die Pubertät. Es ist nicht immer einfach und ich habe in so mancher schlaflosen Nacht (der Kleine schläft extrem schlecht und ist auch sonst ein wenig "speziell") schon damit gehadert, dass ich es nicht bei einem Kind belassen habe. Ich bin allerdings ganz offen gesagt jemand, der auch durchaus ohne Kinder ein schönes Leben gehabt hätte (auch wenn ich das vorher anders gesehen habe). Ich schreibe das deshalb, weil ich aufgrund dessen vielleicht eine andere Denkweise haben, an der man sich nicht unbedingt orientieren soll / muss.

Ich liebe meine Kinder und möchte nicht mehr ohne sie sein. Dennoch ist es natürlich schon etwas anderes, ob man sehr jung Mutter wird oder mit Ü40. Wobei das natürlich auch individuell verschieden ist, jede Frau ist geistig und körperlich unterschiedlich fit.
« Letzte Änderung: 23. November 2017, 08:56:57 von Tini »
She *7/2006
He   *7/2014

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #5 am: 23. November 2017, 09:53:02 »
Liebe honigblüte ! Deine Worte klingen toll und du hast genau eine Sorge von mir getroffen ... der große Altersunterschied der Kinder ( sollte noch eins kommen ....). Ich habe Angst davor nicht beiden gerecht werden zu können und das ben sich zurück gestellt fühlt 🤷‍♀️

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8617
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #6 am: 23. November 2017, 10:29:00 »
Ich habe Angst davor nicht beiden gerecht werden zu können und das ben sich zurück gestellt fühlt 🤷‍♀️

Diese Sorge ist doch völlig normal und ich behaupte, dass man die immer hat und der Altersunterschied dabei nur eine Außenseiterrolle hat. Weil stell dir mal vor, du hättest einen ganz kleinen Altersunterschied. Dann ist das ältere Kind in der Regel noch so klein, dass es noch gar nicht versteht warum Mama jetzt gerade nicht kann. Und so hat jeder Altersunterschied so seine Vor- und Nachteile. Deinem Großen kannst du schon einiges erklären, er kann mithelfen etc.
Fazit: Der Altersunterschied ist in meinen Augen kein Argument  :) Und auch so denke ich, wenn der Wunsch nach einem weiteren Kind da ist, nur zu  :) Die Leute reden eh, wenn sie wollen.

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3276
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #7 am: 23. November 2017, 10:38:24 »
Hier sind es 6 Jahre Altersunterschied, ich war gerade noch 38 als der kleine auf die Welt kam. Hatte schon befürchtet er kommt an meinem Geburtstag...
Ich finde den Altersunterschied super. Ein Jahr mehr wäre auch nicht schlecht gewesen. Momentan ist der Kleine noch so klein, dass ich ihn zu den Aktivitäten vom Großen einfach mitschleppe, und der Große wird jetzt so selbständig, dass es oft nicht nötig ist dabei zu bleiben.
Und beide, wirklich beide profitieren voneinander. Ich hätte das vorher nie geglaubt.

Und zu guter letzt, ICH bin so "reif", dass ich nicht mehr jeden Trend mitmachen muss. Ich kann zum pekip, muss aber nicht. Ich könnte das Gerede der Leute ausblenden (habe aber bisher auch keines gehört), ich kann für mich entscheidend ob ich stillen will, ich verdiene genug um mir auch mal nen Babysitter zu gönnen...
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3276
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #8 am: 23. November 2017, 11:45:51 »
Hm, das hier wird ein "juhu, alles ist prima, man kann in jedem Alter Kinder kriegen Thread".
Aber ganz so empfinde ich es nun auch wieder nicht, zumindest nicht immer.

Ich sage immer: "mein Jüngster war geplant, aber durchdacht hatte ich die Sache nicht".
Nicht falsch verstehen, ich bin froh, dass wir ihn haben, würde nichts anders machen wollen, aber was da so auf mich zukam, hatte ich nicht so ganz durchdacht.

Bei meinem Großen hatte ich irgendwie andere Verhältnisse. Ich war angestellt und bin wieder arbeiten gegangen, als er 6 Monate alt war, er ging dann zu meiner Mutter. Irgendwie war alles easy, er hat durchgeschlafen seit er 3 Monate als war, ich fand es überhaupt nicht anstrengend Mutter zu sein.

Jetzt beim 2. Kind bin ich selbständig, mein Mann auch. Meine Mutter ist weg gezogen (war immer so geplant). Ich will den Kleinen trotzdem nicht in die Krippe geben, habe ihn also fast immer bei mir, auch wenn ich arbeite. Das ist anstrengend.
Irgendwie bin ich geräuschempfindlicher gewoden, auch das Tragen von meinem Baby strengt mich mehr an. Kurzum, es ist anstrengender geworden als vor 6 Jahren, zumindest empfinde ich es so. Und der Kleine ist in allem irgendwie "mehr". Lustiger, schneller, lauter, quengeliger, er isst besser, er ist länger wach, er jammert beim Zahnen, er jauchtst vor Freunde bei Baden.

Unterm Strich würde ich trotzdem nichts anders machen, auch mit dem heutigen Wissen, dass ein zweites Kind nicht immer so einfach ist, wie das erste.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6834
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #9 am: 23. November 2017, 12:16:15 »
Ich habe jetzt selbst keine Erfahrung. Ich hab trotz jungem Alter eine recht lange KiWu-Karriere hinter mir. Der Tip für dich: Entscheide dich definitiv für das Kind (oder halt dagegen), probiere es konkret für 6 Monate und, falls es dann noch nicht mit der Schwangerschaft geklappt hat, suche dir gleich Hilfe. So sind die Guidelines für dieses Alter. Und schau, ob ihr eventuell Unterstützung braucht. Mit 40 Mutter werden ist überhaupt nicht problematisch - schwanger werden ist aber schwieriger und mit jedem Jahr über 40 wird es exponentiell schwieriger.
Kind 2011
Kind 2014
...

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15228
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #10 am: 23. November 2017, 13:13:37 »
Stimme, Mondlaus absolut zu!

Ich kann was "Kinderwunsch" und unerfüllt oder darauf warten allerdings nicht mitreden. Unsere Zaubermaus hat sich in einem Moment der Unachtsamkeit eingschlichen. Es war halt defintiv Zeit und so weiter. Und unser gar nicht mehr kleiner Zwerg kam absolut geplant, gewollt und zack peng puff ganz ohne üben. Allein der Gedanke hatte gereicht (oder so ähnlich), dass es nun wohl Zeit werden würde, wenn ein Geschwisterkind dann jetzt oder eben nie mehr. Wir hatten uns allerdings nur 3 Monate gegeben... es klappte beim allerersten Mal. Ja, ein Traum, ich weiss. :)
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3366
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #11 am: 23. November 2017, 22:16:53 »
Hallo,
ich will jetzt wissen wie alt du genau bist  ;D

Also ich hab das 3. Kind mit noch 38 bekommen und bin die Queen of Altersabstand  s-:), das war nicht so geplant, das war halt das Leben.
Die Große ist 21, Nr. 2 ist so gut wie 10, der Kleine wird 4... die Große und Nr. 2 sind eigentlich mehr Einzelkinder, aber die Babyzeot mit ihm war sehr entspannt und intensiv, weil die Große schon sehr selbständig war... die beiden kleinen profitieren voneinander, der Mittlere hatte schon Verständnis und hat auch gespürt, wenn es mir mal zu viel wurde und dann mit dem Kleinen gespielt...
Heute kloppen sich die beiden Kleinen  s-:) ;D und spielen auch miteinander  :thumbsup: und Mama darf sich immer mal ne Auszeit mit dem Tochterkind nehmen, so ist es echt toll.

Zum Alter... ich kenne sooo viele die mit 42 entweder noch ein Kind bekommen haben, oder sogar das erste und alle sind gesund  :D, meine Freundin hat vor 10 Wochen mit 46 das 5. gesunde (!) Kind bekommen.

Geh in dich, bist du bereit noch mal von ganz vorne zu beginnen, wieder gewonnene Freiheiten aufzugeben, zumindest für eine zeitlang?
Dann los, erfüllt euch den Wunsch, sonst machst du dir ständig Vorwürfe...

LG


pazzy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2880
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #12 am: 25. November 2017, 21:25:49 »
Ich bin noch keine 40,aber mein Mann ist 46. Wir haben unsere Große bekommen, da war ich 24 und er 33.
Ich wollte immer 3 Kinder und unser Sohn kam, als der Altersabstand für uns perfekt war, nach 3 Jahren. Die beiden waren immer ein super Team (mit dem normalen Geschwisterstreitigkeiten ;)  )
Mich hat der Gedanke an Nummer 3 nie losgelassen. Ich hatte immer das Gefühl, wir sind noch nicht vollständig. Und plötzlich hat alles gepasst und die Maus hat sich auf den Weg gemacht. Zur Geburt war ich gerade 36, unsere Große 11 und unser Mittelster 8 - für uns perfekt. Schon in der Schwangerschaft haben sie mit der kleinen Schwester erzählt, die Geburt (3.KS) / Schwangerschaft lief super und die Kleine wurde sofort ins Herz geschlossen. Wir haben es nie bereut. Die Kleine (heute 14 Monate) wird abgöttisch geliebt und bereitet uns allen Freude. :-)
Ich selber habe alle 3 Babys genossen, aber rückblickend war Nummer 3 die entspannteste Babyzeit. Man hat schon Erfahrung, lässt sich nicht mehr so viel reinquatschen und die Großen sind eine enorme Hilfe. :) Nur Mut, es ist wunderschön, einen Nachzügler zu bekommen :)





TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #13 am: 26. November 2017, 13:58:54 »
Vorneweg: ein grosses sorry... meine mutter hat krebs und so musste ich sie in den letzten Tagen etwas betüddeln und hin und her fahren...

Auch das ist vielleicht ein grund , warum mich "und ich klaue ich die worte von Pazzy" der gedanke an Baby nummer 2 nie los lässt. Jahrelang habe ich kein wort mit meinen Eltern gesprochen und erst wieder kontakt aufgenommen , als Ben ein Jahr alt war.

Sie sind tolle Großeltern, aber ich würde ihnen das Erlebnis "von anfang an" gerne nochmal geben wollen....

Ihr alle habt mir sehr geholfen mit euren beiträgen. und ich dachte tatsächlich , dass ich mit meinen 41 Jahren (gottchen- jetzt hab ich es tatsächlich geschrieben  8) ;D ) nicht mehr so beeinflussbar bin...aber anscheinend ja doch  ??? s-:)

Zaubis beitrag hat mich bekäftigt...ich treffe irgendwie nur auf ganz junge Mädels, die Kinder bekommen...und vielleicht wünbsche ich mir einfach den Austausch mit Frauen, wie es ist mit anfang 40 plus plus plus noch einmal schwanger zu sein. Oder eben diese Freiheiten nochmal aufzugeben...bei face*b** gab es Kommentare als Caroline beil ihr Kind bekam mit "widerlich" "abartig" " das kann die Oma sein"...und sowas.
Bei mir in der Firma ähnliches. meine kollegin/chefin ist sehr jung mutter geworden , und lacht sich total krank - und zu mir sagt sie dauernd: kannst dich ja sterilisieren lassen in deinem alter kriegt man ja keine Kinder mehr ...gehst ja stramm auf die 50 zu" und dann erzählt sie immer, dass sie ein Nachzügler ist und so sehr darunter gelitten hat, dass ihre Eltern immer als Oma und opa betitelt wurden...
Meine kollegin ist 51 jahre alt.
Sie wartet sehnsüchtig auf enkel...
Sie ist mit unserem Chef verheiratet: mehr nicht ...
se ist keine vorgesetzte , sondern kollegin Vorgesetzte ist immer noch ihre Scwiegermutter.... vielleicht macht mir auch das immer noch Bauchschmerzen. Meinen Job könnte ich sogar von zu Hause aus machen... das wäre nicht das Problem. Ich bin mit ihrem Mann zusammen im vertrieb. Also da gäbe es Möglichkeiten und auch wenn sie immer sagt, dass eine schwangere in unserem betrieb eine Katastrophe wäre, kann ich denke ich sagen, dass dies so nicht ist. In mir ist einfach der tiefe wunsch nach einem zweiten Kind. eigentlich wollte ich immer gerne 3 Kinder , aber da habe ich in meinem Leben ein paar falsche Entscheidungen und wendungen gehabt. Ich bin so wahnsinnig glücklich, dass ich schon meinen Sohn habe und leider war er nicht ganz einach. Aber nur im sinne von agil, so dass ich immer irgendwie präsent sein musste. Aber vielleicht passte auch seine Entwicklung sehr zu unserem leben. Seitdem wir wieder kontakt mit Oma und opa haben wird er immer ruhiger, seitdem wir in unserem Traumhaus wohnen  und ich wieder eine arbeit habe, zu der ich gerne fahre.

Und in mir ist einach dieser wunsch nach einem 2. Kind. und der wird stärker und irgendwie denke ich, etweder klappt es bis punkt X oder wir lassen es dann. Irgendwie habe ich jetzt das gefühl, seitdem ich eure beiträge gelesen habe, dass ich es unbedingt will. Bis zu einem bestimmten Zeitpunkt und dann muss ich mich abfinden, dass eben kein 2. Kind kommt, aber ich will es unbedingt - merke ich...
Und das mit der kollegin/Chefin...wir sich mit Sicherheit auch finden...ich bilde mir ein, dass ich zu fest im sattel in der Firma sitze  s-:)





Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8617
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #14 am: 26. November 2017, 14:24:58 »
Na also du bist aber noch ein gutes Stück jünger als Caroline Beil. Die war ja schon 50, du bist Anfang 40. Bei 50 finde ich es dann schon grenzwertig, würde das aber nie als abartig oder gar widerlich bezeichnen  :o

Es kommt halt immer drauf an. Meine Eltern bekamen mich mit 32 und 38. Als wir Kinder waren und es noch nicht so gang und gäbe war, dass die Leute erst mit Ende 30 Kinder bekamen, klar waren die eigenen Eltern dann „steinalt“ im Vergleich zu anderen Eltern. Heute wird man dann dafür vielleicht schräg angeguckt weil man mit Mitte 20 Kinder bekommt und zehn Jahre jünger ist als andere mit Kindern im gleichen Alter. Das stelle ich gerade fest wenn ich auf Elternabende meiner Tochter gehe. Sie ist mein erstes Kind - viele ihrer Klassenkameraden sind aber bereits das dritte Kind und/oder späte Nachzügler. Demnach bin ich doch so um einiges jünger als die meisten Eltern der Klasse und die Ansichten gehen dann doch auseinander s-pfeifen
Bei den Jungs sieht es wieder anders aus, da sind wir Eltern doch alle recht gleich alt bzw. da sind dann auch einige jünger als ich.

Jeder soll es doch so machen wie er selbst es für richtig hält. Dir und auch deiner Mutter alles Gute s-druecken

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1601
  • glückliche DreifachMama
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #15 am: 26. November 2017, 14:42:57 »
Ganz unabhängig vom Alter finde ich, sollte man den Kinderwunsch nicht von anderen Leuten abhäbgig machen. Egal ob Großeltern, Nachbarin, Kollegin oder Chefin etc.
Was ist dein Wunsch und der deines Mannes? Das zählt!

Und wenn der Kinderwunsch dann wirklich von Herzen kommt und groß genug ist, nimmt man alle "Unanehmlichkeiten" gerne in Kauf.



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18454
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #16 am: 26. November 2017, 14:51:44 »
ich habe gestern Abend mal spaßeshalber in alten threads gestöbert, weil ich dachte, ich finde einen Hinweis auf dein ALter. Spannender Weise habe ich einen ähnlichen thread von 2015 (oder früher...weiß es grad nicht mehr) gefunden...also gleiches Thema: unsicherer Kinderwunsch.
Ganz ehrlich: Wenn dieser Wunsch schon so lange immer wieder latent vorhanden ist, überleg doch nicht mehr lange! Es sei denn es sprechen massive Gründe dagegen..... Das lese ich aber nicht so. Eigentlich hast du hauptsächlich Sorge, was andere denken. Lass sie denken! Die Leute reden eh, wenn sie das wollen. Weil du ein Kind hast oder vier, weil du dein Kind mit 22 bekommst oder mit 42, weil eure Wohnung zu klein ist oder das Haus zu teuer war und deshalb kein weitere Kind möglich ist...oder oder oder.
Es wird sich ein Grund finden.
Du kannst jetzt noch 3 Jahre grübeln, dann ist vielleicht wirklich zu spät und du machst die Vorwürfe.....
und ja, mit 50 ein Kind zu bekommen ist natürlich ungewöhnlich (aber sicher nicht eklig  ??? ??? ???) aber mit 42 liegt man doch eigentlich im Trend.... Klar, der Großeteil ist vielleicht 4-5 Jahre jünger, aber seien wir mal ehrlich: Fällt das auf? Ich denke nicht

Ich war damals mit 24 übrigens in allen Vorbereitungskurse etc die Jüngste. Mit weitem Abstand! Im Vorbereitungskurs war die nächste 32 und die älteste 41...im Schwimmen war die nächste nach mit Ende 30 und die älteste 43.... 2 Jahre später war es witziger Weise anders und ich lag im Mittel. Kann also immer so oder so sein. Und am Ende muss aber ja nur du (und Mann und Kind) mit der jetzigen Situation leben.

Klar, vielleicht wird irgendwann mal jemand denken, dass du die Oma bist? (Dann aber eine extrem junge Oma  ;D ;D ;D) als ich 30 war, dachte an der uni jemand , meine Kinder wären meine GEschwister  ;D ;D ;D Manche Leute können halt einfach schlecht rechnen. Was andere denken, blende aus..... die Frage ist: Wollte ihr? Seid ihr noch fit genug und bereit euch noch ein paar Jahre länger aufs Abenteuer Baby, Kind, Pubertät einzulassen? Seid ihr mitten im Leben, finanziell halbwegs gut aufgestellt? Na dann..... Ich glaube es gibt nichts schlimmeres, als sich irgendwann sicher zu sein, was verpasst zu haben.... und dann ist es aber zu spät.



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2608
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #17 am: 26. November 2017, 17:07:06 »
Wenn die Leute reden wollen, zum sie das doch so oder so. Entweder man ist zu jung oder zu alt. Gibst du dein Kind in die Krippe, bist du karrieregeil, bleibst du zuhause, Heimchen am Herd. Ein Kind ist verzogen, zwei spießig und ab drei asozial.  Ich war zu jung und beim ersten Kind wollte man mir einreden,  das ein Kind reicht.
Jeder so, wie er gerne mag, lass die anderen die anderen sein.
Wenn ihr euch einig seid, dann ran  :)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #18 am: 26. November 2017, 18:19:59 »
 ;D Weltklasse ! Dann geh ich mal gestärkt ( psychisch ) den Mann belästigen  ;D  als erstes Beschäftigte ich mal wieder intensiv mlt meinem Eisprung  :D muss ich den chinesischen Kalender berücksichtigen? ??? Habt ihr das gemacht ? Ein Traum wär ein Mädel ... beim ersten Kind hat der chinesische Kalender bei mir gestimmt ... aber im Grunde : Hauptsache gesund  :)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18454
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #19 am: 26. November 2017, 19:06:15 »
Wieso Chin Kalender? Rein medizinisch ist die Chance auf ein Mädchen wohl größer, wenn man noch weiter vom Eisprung weg ist, weil die Spermien mit x länger leben ...
mir wäre das Geschlecht egal... war es bei meiner Tochter auch... der große war eh ungeplant. Daher hab ich in die Richtung nix geplant und gerechnet.
Ich denke mit 41 ist die Fruchtbarkeit beider Partner eh schon niedriger als mit 25, von daher würde ich an deiner Stelle einfach loslegen und wickeln , was auch immer da kommt  ;)



TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #20 am: 26. November 2017, 19:19:05 »
Es wird gewickelt , was raus kommt  ;D und entgegen meiner früheren Ängste : ich bin gerne eine Jungs Mami  :)

pazzy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2880
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #21 am: 27. November 2017, 15:54:42 »
Ich freu mich ganz doll für euch  :)
Vergiss alles um den Eisprung und mach dich nicht verrückt. Habt einfach Spaß und genießt die spannende Zeit, die Vorfreude und das Träumen von eurem zukünftigen Leben - dann klappt es von alleine  :)


Ich wünsche euch eine schöne Hibbelzeit!!!  :D





deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 15228
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #22 am: 27. November 2017, 17:43:48 »
Oh, wie schön! :D Ich drücke die Daumen!
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

TeeJee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 901
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #23 am: 27. November 2017, 17:45:10 »
Danke  :) ich hoffe ich kann euch bald mit fragen über späte Schwangerschaft nerven  ;D

Zaubi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3366
  • Das warten hat sich gelohnt - unser Wunder ist da!
Antw:Kinderwunsch Ü40
« Antwort #24 am: 27. November 2017, 21:04:27 »
Gutes Gelingen und viel Spaß  s-bett  :)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz