Autor Thema: Katze?  (Gelesen 7190 mal)

Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Katze?
« am: 03. März 2013, 12:01:13 »
Hallo ihr Lieben,

eine Bekannte von mir hat eine 7 Monate alte Perserkatze, die sie nicht behalten kann und hat mich gefragt, ob ich sie nehmen möchte. Also, ja, ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, eine Katze anzuschaffen. Und bevor sie ins Tierheim geht, möchte ich ihr schon gern ein zuhause geben. Sie ist wirklich sehr süß und sehr anhänglich und verspielt. fast wie ein Baby.

Ich hatte allerdings noch nie Katzen... und habe ein paar Fragen.

Wir wohnen in einem großen Haus, sehr ländlich, mit Garten und Wald und Feld drumrum. Hier hat eigentlich jeder Katzen, die auch immer bei uns vorbeischauen - generell halte ich die Umgebung für eine optimale Katzenheimat.

Die Perserkatze um die es nun geht, ist allerdings bis jetzt eine reine Hauskatze. Kann ich sie an ein Leben draußen gewöhnen? Wird sie mit den anderen Katzen klarkommen? Wie verhalte ich mich in den ersten Tagen? Wie ist das Leben mit einer Katze? Wo schlafen Katzen? Kann ich sie allein zu Hause lassen?
Die meisten unserer Nachbarn haben nicht einmal eine Katzenklappe. Sie lassen die Katzen raus wenn sie raus wollen und wenn sie mal nicht da sind, können die Katzen halt nicht rein - sie leben schon recht "wild". Nachts sind sie aber immer drin.

Was meint ihr? Sollen wir den Schritt machen?


Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #1 am: 03. März 2013, 12:13:26 »
Tja, schwierige Sache, würde ich sagen. Wir haben ja Maine Coons und meine Freundin (die sie züchtet) hat immer gesagt "Das ist wie Bargeld auf die Straße setzen." Also wo wir vorher gewohnt haben, hätte ich sie nicht raus gelassen, aber hier, so richtig auf dem Land, gehen sie wohl dann raus, wenn das Wetter einfach so ist, dass wir die Türen und Fenster offen haben.

Mein alter Kater ist damals mit 8 Jahren zum ersten Mal raus gegangen. Ja, natürlich kannst du eine Katze an draußen gewöhnen. Bei einer Perser hätte ich persönlich wohl etwas Angst wegen dem Fell, einfach weil das doch wohl recht pflegeintensiv wird, noch mehr, wenn sie raus geht. Auf jeden Fall würde ich die Katze chippen lassen und falls noch nicht passiert kastrieren. Ob und wie sie mit den anderen Katzen klarkommt, kannst du ohnehin nicht beeinflussen. Es wird mit der ein oder anderen mal nen Kämpfchen geben, Revier und so abstecken, aber das ist normal und normalerweise stecken die das auch ganz gut weg.

Wo die schlafen? Überall, wo du sie schlafen lässt. Und wenn du nicht da bist, kannst du eh nix machen. Allein lassen kannst du sie, aber schön ist das für die Katze nicht. Es sei denn, sie kann raus. Ansonsten würde ich immer zur Zweit-Katze tendieren.

Du verhältst dich einfach wie immer. Auf jeden Fall würde ich sie mind. 6-8 Wochen drin behalten, gerade weil du schreibst, dass sie so zutraulich und schmusig ist. Ich hätte Bedenken, dass sie schnell woanders hingeht, wenn du nicht da bist. Also zur Sicherheit lieber etwas länger drin. Sollte kein Problem sein, da sie es ja nicht anders kennt.

Zu dem "wild" leben .... jede Katze ist in dem Moment reines Wild-Tier, wo sie die Haustür verlässt  ;).

Komplette Impfung ist wichtig, aber sonst ..... eigentlich alles gut. Kratzbaum, Futter, Katzenklo und eine Katze braucht sonst eigentlich nicht viel.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Antw:Katze?
« Antwort #2 am: 03. März 2013, 12:19:24 »
Hach ich bin so aufgeregt.

Danke für die Antwort.
Wegen des Schlafens frage ich, weil eine Arbeitskollegin mir mal erzählt hat, ihre Katzen würden sie jeden Morgen um 5 Uhr aus dem bett schmeißen, weil sie solchen Radau machen würden  :D

Es ist halt eine ganz neue Situation...  :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #3 am: 03. März 2013, 12:58:44 »
Das kommt halt auf die Katzen drauf an. Lass sie in deinem Bett schlafen und du wirst vielleicht davon geweckt, wie sie versucht, dir die Wimpern zu putzen  ;D.

Unsere sind immer friedlich, solange sie was zu futtern haben  s-:)
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Katze?
« Antwort #4 am: 03. März 2013, 13:39:22 »
Hach ich bin so aufgeregt.

Danke für die Antwort.
Wegen des Schlafens frage ich, weil eine Arbeitskollegin mir mal erzählt hat, ihre Katzen würden sie jeden Morgen um 5 Uhr aus dem bett schmeißen, weil sie solchen Radau machen würden  :D

Es ist halt eine ganz neue Situation...  :)

das ist schlichtweg Erziehungssache. Und im Fall deiner Arbeitskollegin hat die Katze ihr Frauchen ganz gut erzogen  :P
Wenn die Katze lernt "wenn ich morgens Radau mache, macht Frauchen eine Dose auf" dann macht die Katze Radau.
Lernt sie aber "wenn ich morgens Radau mache fliege ich aus dem Schlafzimmer raus" wird sie es sein lasse. Problematisch ist es solche Sachen wieder abzugewöhnen. Bei meiner Katze hat es ziemlich genau 6 Monate gedauert, ich habe sie erst bekommen als sie schon mindestens 6 Jahre alt war.

Die meisten Perserkatzen muss man einmal tägl Bürsten, nicht alle lassen sich das gefallen, da hilft dann nur üben. Oder ein bis zweimal im Jahr zum Scheren unter Sedation.

Manche Katzen verlassen das Haus nicht freiwillig, eine von meinen nicht mal bei offener Türe im Sommer. Und das obwohl ich sie mit 12 Wochen schon bekommen habe und regelmäßig mit ihr zusammen raus bin. Sie hat Angst, dass ihr der Himmel auf den Kopf fällt.

In den ersten Tagen würde ich gar nicht zu viel machen. Lass die Katze erst mal ankommen. Biete ihr Futter und Wasser, ein Katzenklo (am besten ihr eigenes mitbringen oder wenigstens was von ihrer (benutzten) Einstreu) und Ruhe. Streicheleinheiten nur, wenn sie es von sich aus will. Katzen hassen es bedrängt zu werden. Vielleicht hast du aber auch Glück und sie sitzt am ersten Tag schon bei dir auf dem Sofa.
Sachen die sie nicht darf, Räume die sie nicht betreten soll... würde ich von Anfang an verbieten. Bei manchen Katzen reicht ein "Nein", bei anderen braucht man eine Wasserspritzpistole, bei manchen nützt weder das eine noch das andere.

Viel Spass!
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #5 am: 03. März 2013, 14:53:50 »
Der Illusion Katzen und Erziehung würde ich mich gar nicht erst hingeben. Wenn eine Katze sich erziehen lässt, dann nur bei den Dingen, die ihr eh nicht so wichtig sind  ;D.

Meine machen auch Radau, wenn es nicht ums Futter geht ..... einfach so aus Lust und Laune. Das aber Gott sei Dank nicht früh morgens ...... meistens abends, wenn die Kinder gerade schlafen  S:D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15382
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Katze?
« Antwort #6 am: 03. März 2013, 20:50:27 »
ich ahb auch so ein exemplar wo früher immer hätte raus können aber nieee wollte obwohl die partnerkatze freigänger mit leib und seele war,,,darum haben wir die freigängerin beim umzug auch unserer vermieterin überlassen(und weil die katze eh schon mehr bei ihr war wie bei uns seit anna auf der welt war  :() fiel uns schwer,war aber für katze und neuem frauchen das beste ....
 die andere katze könnte heute auf ein begrüntes dach udn will netmal das  s-:)
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2974
Antw:Katze?
« Antwort #7 am: 03. März 2013, 20:51:19 »
Der Illusion Katzen und Erziehung würde ich mich gar nicht erst hingeben. Wenn eine Katze sich erziehen lässt, dann nur bei den Dingen, die ihr eh nicht so wichtig sind  ;D.



das stimmt wohl  ;D aber man kann unerwünschtes Verhalten verstärken indem man es belohnt oder es ignorieren und hoffen, dass sie es wieder lassen.
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30130
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Katze?
« Antwort #8 am: 03. März 2013, 21:05:22 »
@Bettina: wir bekommen am 29. März einen Maine Coon Kater! Ich freu mich riesig über den Kleinen, ist aber unsere erste Maine Coon, also wenn ich Fragen habe, darf ich zu dir kommen, ja? ;D

@Thema:
Für mich käme ungesichter Auslauf nicht in Frage. Punkt. Wir leben auch auf dem Dorf, aber selbst hier werden Katzen tot gefahren.
Wir bauen lieber ein Außengehäge :D

Zum Thema schlafen: Nunja, die Katze schläft dort, wo sie eben schlafen möchte ;D Mein Kater wechselt seit Jahren im ca. 2 Monatsrythmus seinen bevorzugten Schlafplatz. Seit unsere Katze verstorben ist schläft der Kater bei mir im Bett.

Das Leben als Katzen-Angestellter ist toll :D Ich kann mir ein Leben ohne Katzen nicht vorstellen.
« Letzte Änderung: 03. März 2013, 21:20:29 von Jasmin »
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #9 am: 03. März 2013, 21:06:22 »
Ja, die Hoffnung soll man nie aufgeben  ;D

Als ich noch klein war, hatten wir auch so eine ich-will-nicht-raus-Katze. Die hatte richtig Panik draußen. Da war nix zu machen. Sie hat sich aus Angst in meinem Rücken festgekrallt, da war ich gerade 5  :-[. Also wenn du Glück hast, will sie gar nicht raus.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Antw:Katze?
« Antwort #10 am: 03. März 2013, 21:17:34 »
Hm, also wir wohnen nicht auf dem Dorf, wir wohnen direkt am Wald. Hier können Katzen laufen ohne überfahren zu werden. Garantiert.  ;D

Mathilda

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 142
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Katze?
« Antwort #11 am: 03. März 2013, 21:22:41 »
Katzen sind wunderbar, ich könnte mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.
Meine sind Freigänger. Aber sie sind auch viel zu Hause. Schlafen dürfen sie überall, außer im Kinderzimmer. Sie haben ihre festen Mahlzeiten und nerven ansonsten auch nicht ;-) Ich finde Katzen machen ein zu Hause erst richtig wohnlich!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #12 am: 03. März 2013, 21:30:54 »
Also wenn meine gerade gekotzt haben, ist es nicht wirklich wohnlich  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Antw:Katze?
« Antwort #13 am: 03. März 2013, 21:41:00 »
@Mathilda: Awwwww. Das hast du schön gesagt  :)

@Bettina: Iiiiihhhh.  ;D Wie oft kotzen sie denn so?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #14 am: 03. März 2013, 21:43:31 »
Ach normalerweise nicht so oft und nur die Haare. Aber unser Madammchen schlingt mal gerne und dann geht das meistens direkt wieder in hohem Bogen raus  s-:) ...... wenn der Kater noch Hunger hat, ist das nicht so schlimm, aber wenn nicht, dann ....... ist das echt eklig  :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Funkenflug

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
    • Familienwebsite
    • Mail
Antw:Katze?
« Antwort #15 am: 04. März 2013, 08:07:37 »
Also mit Perser kenne ich mich nun nicht so aus, da würde ich mir an deiner Stelle mal einiges über die Rasse durchlesen. Das Verhalten etc. ist von Rasse zu Rasse doch sehr unterschiedlich.

Prinzipiell musst du bei einer 7 Monate alten Katze aber eine ausreichend lange Eingewöhnungszeit einrechnen. Mind. 3-4 Monate wird sie brauchen, vorallem wenn nun Kinder im Haus sind.
Raus sollte die Katze erst, wenn sie bei euch zuhause ist.
Allerdings ist es dann kein Problem Katzen ans draußen sein zu gewöhnen.
Unsere Katzen haben die ersten 2 Jahre in einer Stadtwohnung mit uns als Wohnungskatzen gelebt und seit 2 Jahren nun am Land als Freigänger.

Die Umgewöhnung dauert eh, erst gemeinsam raus, also Balkontür oder Terassentür auf, dann eben aufpassen, dass sie den Garten nicht verlassen anfangs, bis sie auch wissen welcher Garten zu ihrem zuhause gehört.
Kommt auch immer auf die Katze an. Manche verlassen das Grundstück nie, manche sind eher Streuner.

Auch über das Futter solltest du dir Gedanken machen. Ist es ein Kater oder eine Katze? Kater sind oft anfällig für Nierenerkrankungen und sollten entsprechend gutes Futter bekommen und viel trinken. Katzen sind da meist etwas robuster.

Bei Persern kommt im Zweifel die Fellpflege dazu und ich meine, dass die anfällig für Durchfall sind, wenn ich recht erinnere. Das kann also durchaus auch aufwendiger werden.

Mäuse und Vögel... Kadaver wegräumen ist nicht jedermanns Sache. ;) Unsere sind Siam und reißen so ziemlich alles, was kleiner ist als ein Marder, das kann schon etwas ekelig werden.

Bei den Rassekatzen solltest du auf jeden Fall drauf achten, dass sie gechipt ist. Sie werden doch immer wieder entführt. Bei Tasso registrieren ist auch immer gut.

Ein Freigänger hat vielleicht ein kürzeres Leben. Giftköder, Autos, Kämpfe mit Fuchs, Marder oder sonstwas... Aber ich denke, dass es auch nix ist Katzen drinnen zu halten, nur damit ihnen nichts passiert.

Achja: Sterilisation! Ohne sollte keine Katze raus. Die vermehren sich wie die Ratten, ist leider wirklich so und grad auf dem Dorf gibt es nen Haufen unkastrierter Katzen und entsprechend viele kranke Inzesttiere. Ist leider auch traurige Realität. Wenn du also vor hast irgendwann Katzenbabys zu haben, lass die Katze drin, aber nicht unsterilisiert raus.

Unsere Katzen schlafen in der ganzen Wohnung, außer im Schlafzimmer.
Wir haben sehr laute Katzen, Siam eben, die nerven durchaus. Ist aber auch hier wieder stark von der Rasse abhängig. Keine Ahnung wie das bei Persern ist.
Unsere Katze ist alle paar Monate rollig (sie ist nur sterilisiert, also wird sie auch noch rollig) und schreit dann durchaus auch mal 3-4 Tage durch. ;)
Inkl. der Kater bei uns vorm Haus.  :-X

Kotzen tun unsere kaum, zumindest nicht zuhause, vielleicht draußen.

Kosten sollte man etwa 30Euro Futter im Monat rechnen, wenn man hochwertiges kauft (bei einer Katze vielleicht etwas weniger), beim Barfen auch etwas mehr. Tierarztkosten: Entwurmen alle halbe Jahr, Impfungen, Sterilisation/Kastration - im ersten Jahr sind das schon etwa 300Euro, dann sind es halt die laufenden Kosten. ;)
Kratzbaum oder Kratzflächen, sonst werden es schnell die Möbel
Kippschutzgitter für die Fenster, wenn es eine Wohnungskatze bleiben soll - erdrosselte Katzen sind kein Spaß.
Katzenklappe, Katzenklo, Streu, mögl. Spielzeug, Fellpflege, etc.
Mehrkosten im Monat mit allem sicher 50 Euro.

Ich liebe meine Katzen, auch wenn sich das vielleicht grad anders anhört. ;D
Sie sind Familienmitglieder. Aber nerven tun sie durchaus. ;)
Und gerade wenn das Tier schon einmal weggegeben wurde, solltet ihr euch überlegen, ob ihr sie wirklich behaltet. Ein beständiges Zuhause ist für Tiere das wichtigste.  :)
Prinz 3/10
Prinzessin 11/13

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Katze?
« Antwort #16 am: 04. März 2013, 08:24:12 »
Unsere süße Fellnase ist mit drei Jahren in unsere Familie gekommen. Sie war bis dahin immer Wohnungskatze. Jetzt ist es so, dass sie nun rausgehen könnte, möchte es aber nicht. Sie freut sich, wenn wir im Garten spielen und die Tür offen lassen und liebt es, sich dann dort auf der Treppe zu sonnen. Aber richtig raus, nein. Ist aber bei ihr auch besser so, denn ihr wurden als Baby die Vorderkrallen entfernt und sie würde sich im Kampf nicht gut verteidigen können.

Ob sie manchmal nervt? Und wie!  ;D Sie spielt nachts Fussball mit ihren Spielsachen oder kleinen Sachen der Kinder, die sie findet und die Treppe runter bollert. ;D Sie ist mega aufdringlich, wenn sie der Meinung ist, mehr Nassfutter gebrauchen zu können. ;D Sie klaut gerne Socken aus dem Wäschekorb. ;D

Wir lieben sie sehr. Sie unterhält sich gerne mit uns; hat immer viel zu erzählen. Sie ist sehr verschmust und das beste Kätzchen, das man sich nur wünschen kann. Dass sie nach ihren ersten drei Jahren trotzdem so ein liebes Tier ist und sich noch so toll an kleine Kinder gewöhnen könnte, überrascht mich immer wieder aufs Neue. Mehrere Male die Familie gewechselt, Flugreise(n) hinter sich gebracht, die Krallenentfernung... Ihre letzte Besitzerin war aber sehr gut zu ihr und hat sie wie ihr Menschenkind behandelt.

Viel Freude mit eurem neuen Familienmitglied, wenn ihr euch dafür entscheidet. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23320
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Katze?
« Antwort #17 am: 04. März 2013, 08:27:56 »
Mit Persern kenne ich mich nicht aus. Aber mit Maine Coon Freigaengern. Ist schon eine Aufgabe, ein solches Fell zu pflegen. Und auf keinen Fall ohne Chip, Registrierung.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

mausebause

  • Gast
Antw:Katze?
« Antwort #18 am: 04. März 2013, 11:06:58 »
Wir haben auch zwei Katzen - und das sind reine Hauskatzen...das klappt wunderbar, allerdings sind sie eben auch zu zweit um sich nicht zu langweilen...(-wenn sie sich gegenseitig verprügeln  s-:) :P)

ICh bin absoluter Katzenfan - die Fellnasen können einen zum Wahnsinn treiben, aber spätestens wenn sie sich schnurrend an dich schmiegen dann ist es das Wert.. ;)

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11203
  • Frei&Wild
Antw:Katze?
« Antwort #19 am: 04. März 2013, 11:12:26 »
Ach normalerweise nicht so oft und nur die Haare. Aber unser Madammchen schlingt mal gerne und dann geht das meistens direkt wieder in hohem Bogen raus  s-:) ...... wenn der Kater noch Hunger hat, ist das nicht so schlimm, aber wenn nicht, dann ....... ist das echt eklig  :P
Len spricht noch heute nicht von Pepsi sondern von "Kotzfauchi "
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Petsi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 862
Antw:Katze?
« Antwort #20 am: 04. März 2013, 11:14:37 »
Hm, also wir wohnen nicht auf dem Dorf, wir wohnen direkt am Wald. Hier können Katzen laufen ohne überfahren zu werden. Garantiert.  ;D

Werden sie dann nicht im Wald vom Jäger erschossen ? Die meisten Jäger, die ich kenne, erschiessen jede Katze die sie im Wald sehen....

Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Antw:Katze?
« Antwort #21 am: 04. März 2013, 11:33:30 »
@Petsi: Nein, es ist ein kleiner Wald. Da sind keine Jäger. In unserer straße sind 11 Katzen zu Hause. Noch nie ist eine überfahren, vergiftet oder gejagt worden. Ich denke also, sie können hier ruhig und beschaulich leben =)

Ich werde nun die Perserkatze nicht nehmen. Ich denke eine Perserkatze passt weniger zu dem recht "wilden" Katzenleben hier bei uns. Wir möchten lieber ein oder zwei Katzen aus dem Tierheim oder von Leuten, die ihre Katze nicht mehr behalten können zu uns nehmen. Freigängerkatzen, die ihr leben mit den anderen heir auch genießen könnnen.  :)

Wenn hier übrigens jemand eine (oder zwei) Katzen weiß die noch ein zu Hause suchen: immer her damit =)

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 625
Antw:Katze?
« Antwort #22 am: 04. März 2013, 13:35:05 »
Wir haben auch zwei Katzen - und das sind reine Hauskatzen...das klappt wunderbar, allerdings sind sie eben auch zu zweit um sich nicht zu langweilen...(-wenn sie sich gegenseitig verprügeln  s-:) :P)

ICh bin absoluter Katzenfan - die Fellnasen können einen zum Wahnsinn treiben, aber spätestens wenn sie sich schnurrend an dich schmiegen dann ist es das Wert.. ;)

Das kann ich genauso unterschreiben  :D

Bei mir gabs, gibts und wird es immer Katzen geben...sie gehören für mich einfach zu meinem Leben dazu  ;)
Natürlich gibt es auch Tage, wenn man z.B. nachts aufm Weg zum heulenden Kind erstmal in einen Haufen Kotze tritt  :-X S:D, an denen man sie verflucht...aber spätestens wenn sie bei einem aufm Bauch liegen, ists wieder vergessen...

Bin gespannt für was für Katzen du dich entscheidest...berichte dann mal  :)

Alea

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1274
Antw:Katze?
« Antwort #23 am: 04. März 2013, 17:12:52 »
Mach ich!  :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Katze?
« Antwort #24 am: 04. März 2013, 17:32:44 »
Wow, Respekt vor dieser Entscheidung  s-klatschen


4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung