Autor Thema: Joghurt selber machen?  (Gelesen 1102 mal)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4345
  • Trageberaterin a.D.
Joghurt selber machen?
« am: 03. Mai 2016, 20:42:44 »
Wer von Euch macht den Joghurt im Joghurtbereiter selbst? Wie schmeckt er, wie groß ist der Aufwand?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41567
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #1 am: 03. Mai 2016, 20:47:27 »
Wir.

Er schmeckt gut, ich meine sogar besser als der gekaufte Joghurt - und der Aufwand ist marginal.
Bei uns ist der Joghurtbereiter (8 Gläschen) quasi im Dauereinsatz.


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3027
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #2 am: 03. Mai 2016, 20:50:37 »
sehe ich auch so, der Aufwand ist wirklich sehr gering.
Ich finde, am besten klappt es mit H-Milch, aber Frischmilch funktioniert auch. Ein bisschen rumprobieren muss man mit dem Jogurt den man zum Impfen nimmt. 3-5 Mal kann man dann einfach immer den letzten Löffel vom letzten Jogurt für den neuen Ansatz nehmen, dann braucht man mal wieder einen neuen (merkt man, wenn der Jogurt nicht mehr ganz fest wird).
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41567
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #3 am: 03. Mai 2016, 20:55:14 »
Ja, wir haben mit H-Milch auch die besten Erfahrungen gemacht - und max. dreimal nehme ich den Ansatz, danach ist es bisher immer flüssig geblieben und einmal sogar richtig grieselig. Das war ekelig!

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14063
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #4 am: 03. Mai 2016, 21:35:31 »
bei lactosefreier milch brauchst du nen kleinen ticken mehr joghurt im grundstock.
Und ich empfehle die Landliebemilch dazu




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

deep_blue

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 14699
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #5 am: 04. Mai 2016, 11:58:58 »
Unterschreibe einfach nur. Hier kommt dann, wer es mag, die selbsteingemachte Konfitüre mit rein hinterher. :) Yam.
Manchmal bin ich einfach
ein bisschen Yabby Dabby
Doom Bling Ding Peng Dush.

Aber sonst geht's mir gut!

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9413
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #6 am: 04. Mai 2016, 12:09:05 »
Ich schleiche ja schon länger um so ein Gerät herum.... Wie ist das nun mit frischer Milch. Wo liegt da der Unterschied?

Wir haben nie H-Milch hier, daher frag ich.  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53828
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #7 am: 04. Mai 2016, 12:19:50 »
Da gibts keinen großen Unterschied. Frischmilch muss man halt vorher abkochen und dann auf handwarm abkühlen lassen. Wobei ich gelesen habe, dass man pasteurisierte Milch auch unabgekocht nehmen kann. Das hab ich dann letzte Woche so getan und hat funktioniert. Ich kauf die Bio-Frischmilch bei Aldi. Dreimal nehme ich den Joghurt von mir, dann kaufe ich einmal einen neuen. Da nehm ich auch den von Gut Bio von Aldi.
Ich bin echt ne eher faule Hausfrau, aber der Aufwand ist absolut gering. Man muss ja nicht viel machen, der Joghurtbereiter macht das ja alleine.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27475
Antw:Joghurt selber machen?
« Antwort #8 am: 04. Mai 2016, 21:57:00 »
Und welchen Joghurtbereiter habt Ihr? Überlege das, weil wir evtl. mehr Schaf- und Ziegenmilchprodukte brauchen und da ist das selbst mit Milch billiger als der Joghurt



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung