Autor Thema: IWF Zwangsabgabe  (Gelesen 3849 mal)

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14346
IWF Zwangsabgabe
« am: 05. November 2013, 08:56:35 »
Vor ein paar Tagen hat mir mein Mann schon mal davon erzählt. Allerdings waren es nur vereinzelt Beiträge auf Wirtschaftsseiten.

Mittlerweile ist das Thema eigentlich überall aktuell.
Ich bin leider in der Finanzwelt nicht so bewandert .. daher würde ich gern mal von denen, die sich da etwas besser auskennen wissen, ob das wirklich so möglich ist.

LG
Dani

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14346
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #1 am: 05. November 2013, 10:02:12 »
Entweder liest hier niemand Nachrichten oder aber keiner hat Erspartes  S:D


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22532
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #2 am: 05. November 2013, 10:07:43 »
kein Erspartes S:D


und zugegebenermaßen auch KEINE Ahnung :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14346
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #3 am: 05. November 2013, 10:08:37 »
Da steht auch *Immobilien* ... da fragt sich klein Dani .. wie wollen die da Geld von nehmen?

Ich hoffe weiter auf Leute mit Ahnung  :P

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27346
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #4 am: 05. November 2013, 10:12:31 »
Natürlich ist das in der Theorie möglich (siehe Zypern), aber für besonders wahrscheinlich halte ich es nicht.... Ausserdem denke ich, dass es im Fall des Falles auch wieder eine Kleinsparer-Befreiung gibt, so dass ich mich wirklich nicht zur Zielgruppe zähle ;)



redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #5 am: 05. November 2013, 10:50:55 »
Ich wünsche Frau Lagarde viel Erfolg bei der Durchsetzung dieses Vorschlags S:D

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13874
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #6 am: 05. November 2013, 11:29:22 »
zeit für aufstände und brandflaschen wäre das  S:D ;D
Oder Zeit sein erspartes in Bitcoins zu investieren *g* oder den guten alten sparstrumpf wieder auszumotten


Also theoretisch möglich, praktisch.... irgendwie sinnfrei
« Letzte Änderung: 05. November 2013, 11:40:40 von Meph »




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13874
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #7 am: 05. November 2013, 16:33:57 »
Ach, zu deiner frage mit den immobilien:

Wenn jemand immos im Wert von 1 millionen hat, aber kein  barvermögen- dann muss er dennoch seinen zehnt abdrücken, also in dem fall dann 100.000 euro.
Da er die ja nicht hat bleibt ihm entweder die veräusserung seiner immobilie oder die aufnahme eines kredites...




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #8 am: 05. November 2013, 18:57:48 »
Ich habe das bis gerade noch nicht gelesen. Aber eins weiß ich, kommt es vermehrt in den Nachrichten wird unser Haus verkauft!

Uns ging es finanziell echt gut, mittlerweile ist es aber so das mein Mann und ich beide einen Nebenjob haben um unsere Ansprüche ans Leben finanzieren zu können.

Die Idee die Euroländer sanieren zu wollen kommt meiner Meinung ein bißchen spät.
Hätten alle Euroländer die gleichen Bedingungen wie wir, wäre es soweit  nie gekommen.

Achso, die IFW spricht aber nicht nur von Immobilien , sondern auch 10% auf Wertpapiere und Sparvermögen

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14346
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #9 am: 05. November 2013, 19:02:03 »
@ Imännchen: Genau ... das gesparte Geld des Kindes ... vermögenswirksame Leistungen .. was ist mit Rente und Co.

Ich hoffe wirklich, dass es dann eine Grenze gibt.
Aber andererseits .. andere bauen sich etwas auf .. tuen dafür etwas für die Wirtschaft, schaffen Arbeitsplätze und Co. und wenn sie sich etwas für später zur Seite legen, würde sie in dem Fall böse zahlen müssen.


Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #10 am: 05. November 2013, 19:04:18 »
Ja habs auch gelesen. Haben sie aber zum Glück als Gedankenspiel abgetan. Ein doofes Gedankenspiel, mal ganz nebenbei ;)

Da fragt man sich, ob die alle Marketing oder Kunstgeschichte studiert haben und von Volkswirtschaft keine Ahnung haben, denn anders kann man sich so ne blöde Idee nicht erklären. Geht in die Richtung "Wir drucken alle mehr Geld und sind dann reich" ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:IWF Zwangsabgabe
« Antwort #11 am: 05. November 2013, 19:14:10 »
Ja da sind halt ein paar Ökonomen bei denen etwas zu sehr abgedriftet s-:) Mal davon ab, dass es die Schuldenproblematik in keinster Weise löst und man das ganze dann wahrscheinlich in regelmässigen Abständen wiederholen müsste s-:)

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung