Autor Thema: Hilfe Flohbefall im Haus  (Gelesen 10640 mal)

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Hilfe Flohbefall im Haus
« am: 02. Juni 2012, 15:22:55 »
So ihr Lieben,

ich bin fix und fertig, vorgestern habe ich Flöhe gefunden im Haus, zunächst war so ein Tierchen auf meinem Arm und da ich schonmal einen gesehen hatte bei einm Katzenbesitzer bin ich mal ins Zimmer meiner Tochter und siehe da, da waren einige im Bett. Ebenso in unserem Bett. Im Zimmer meines Sohnes nicht.

Vorweg wir haben keine Haustiere und meine Kinder oder wir haben auch in letzter Zeit keine gestreichelt oder besucht. Ich habe also auch keine Idee, wo die Viecher herkommen könnten.

Jetzt habe ich natürlich schon fleissig gegoogelt und wasche schon seit 2 Tagen sämtliche Kissen, Decken, Bezüge sogar das komplette Sofa (weil nachdem ich gestern alles im Bett gereinigt hatte, waren die Betten sichtlich clean, auch keine neuen Bisse in der Nacht) aber abends auf dem Sofa wurde ich wieder heimgesucht.

Ich habe wie gesagt schon einiges gelesen von wegen immer Saugen, Beutel danach wegwerfen etc.

Wollte aber gerne von euch wissen, ob jemand das schonmal hatte und wie ihr die losgeworden seid und wielange es gedauert hat.

Für mich der blanke Horror, die Vorstellung damit über Monate kämfen zu müssen, zumal ich ja auch arbeite und eigentlich gar nicht die Zeit habe alle 3 Tage alles zu waschen (muss ja auch wieder trocknen).

Teppiche habe ich schon verbannt (wir haben Fliessen mit Läufern), wobei hier auch die Frage ist, ob die Flohfrei werden, wenn ich die gesaugt habe und sagen wir mal 3-4 Monate in eine Besenkammer stelle? Ich habe halt so angst mit der Saugerei als einzige Methode, dass man da ausgerechnet eine Stelle übersieht und zack geht es wieder los.

Nochwas: ich lebe im Ausland und habe hier (und gibt es auch nicht zu kaufen/leihen) keinen Dampfreiniger. Chemiekeulen gibt es hier zahlreich, aber da ich ja die Kinder habe und gerade auch die Betten anscheinend Brutstätte sind, würde ich da ungern mit rangehen.

Was ich auchs sehr komisch finde, ich lese immer dass die Bisse so wahnsinnig jucken, ich habe nur ein paar Bisse aber die merke ich gar nicht, ich habe es halt nur am Arm und am Fuss gesehen, wo ich die Biester eben habe auch hüpfen sehen (ich bin mir recht sicher, dass es Flöhe sind, weil alles andere Ungeziefer kann ja nicht hüpfen und das Teil krabbelt nicht und fliegt nicht, es hüpft)

Uff, das ist lang geworden, also ich hoffe mir kann jemand helfen!
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #1 am: 02. Juni 2012, 15:33:09 »
Wenn du keine Haustiere hast ist das recht einfach. Kammerjäger anrufen, Haus/Wohnung dicht machen, Ungeziefer-Bombe zünden und du bist mit dem Thema durch.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #2 am: 02. Juni 2012, 15:35:29 »

Meine Schwiegers hatten mal Flöhe - wie Bettina schrieb: Kammerjäger!

Ich selbst hab mir mal Mehlmilben "eingekauft" und habe auch sofort eine Kammerjägerin herbestellt - einfach um sicher zu gehen, dass dann auch Ruhe ist.

♥Anja+Lukas+Nele♥

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6835
  • glückliche zweifach Mama
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #3 am: 02. Juni 2012, 15:38:43 »
Kann mich Bettina nur anschließen..meine Schwiegereltern hatten das gleich problem...es war EEEKELIG  :-X.Kaum sahs man da hupten schon 20 Flöhe einen an  S:D
Dann kaufte meine Schwiegermutter diese Flohbomben selber und alles war ausgerottet!!
Papa Du fehlst UNS soooo sehr... Du wirst immer tief in Unseren Herzen sein..!!!



Als Du geboren wurdest,hat bestimmt ein Stern am Himmel getanzt.....☆!!!

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #4 am: 02. Juni 2012, 15:43:52 »
Oh echt?
Müssen diese Flohbomben sein? Und dann nach 2 Stunden kann man im Zimmer wieder schlafen?

Also über Kammerjäger habe ich im Internet auch nicht so viel Gutes gelesen.

Also ganz so schlimm ist es zum Glück nicht, wie gesagt nachdem ich alles gewaschen und gereinigt hatte, habe ich ja keine mehr gesehen, wobei ich natürlich weiss, dass die man sieht nicht die sind die da sind ha ha ha

Gut, mal abwarten, ob sich sonst noch wer meldet

Hatten denn bei euch alle Haustiere?
Ich würde echt gerne wissen, wo die herkommen..... :-\
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Nihale

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4560
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #5 am: 02. Juni 2012, 15:44:39 »
Ihr armen, ich kann euch gut verstehen....


hannah hatte über ca. 8 wochen dauernd flohbisse. wir haben allerdings ganz ganz selten nur flöhe gefunden. der rest der familie blieb verschont....

nachdem ich hier nen thread eröffnet hatte und wie ne doofe dauernd gegoogelt habe, kam ich auf eine seite wo von vogelflöhen die rede war. habt ihr einen alten nistkasten am oder in der nähe vom haus? das war bei uns der übeltäter. wir haben den dann entfernt, bettzeug und co gewaschen, teppiche feste ausgesaugt und das zimmer gründlich gereinigt und gott sei dank war danach ruhe!!!!

ach so. gejuckt hat es sie auch nie. sie sah nur immer schlimm zerstochen aus. und diese dinger brauchen 3-4 wochen, bis sie völlig verheilt sind!!!
Lennard * 12.07.2007
Hannah * 30.06.2009
Shari * 28.11.2012

und 3 * im Herzen


Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #6 am: 02. Juni 2012, 15:53:32 »
Nee so ein Vogelkasten/Nest haben wir hier auch nicht....

Also es waren jetzt zum Glück nciht die Mengen.....

Und meine Kleine hat gar keinen Biss, mein Mann ein paar und mein Sohn 2 Stück, ihn jucken sie aber nicht doll, meinen Mann etwas und mich gar nicht, ich hatte nur da wo ich das Viech vorher gesehen hatte einen roten Fleck und der war abends schon wieder weg aber im Internet lese ich ja dass die jucken sollen wie verrückt, aber vielleicht hängt das ja auch vom Hauttyp ab?!
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #8 am: 02. Juni 2012, 16:15:20 »
@Kathrin
danke Dir, dass hatte ich auch schon gefunden, wobei ja hier nur die lebenden Flöhe gefangen werden, die Eichen leider nicht. Und wenn ich das richtig gelesen habe, schlüpfen die Larven, packen sich in einen Kokon und können dort Monate drinbleiben bis sie einen Anstoss bekommen und auf den Wirt rüberhüpfen....Deshalb hätte ich die Viecher gerne inklusive Eiern aus dem Haus :-)

Also ich habe jetzt mal so ein Mittelchen gekauft heute....aber liebe Leute, wenn ich das dann lese mit der Chemie....dann bekomme ich schon Angst, ich versuche es jetzt mal mit dem Hausmittelchen einzudämmen und vielleicht habe ich ja Glück, wenn es ein Hunde/Katzenfloh ist und der sich ja eher auf den Tierchen aufhält und vermehrt, und ich den Befall ja schon früh erkannt habe, vielleicht bekomme ich es doch in den Griff!
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #9 am: 02. Juni 2012, 16:22:50 »

Meine Schwiegereltern haben keine Tiere.

Mein Tierarzt meinte mal, dass Flöh einen tierischen Wirt bevorzugen, wenn keiner da ist, gehen sie aber auch auf Menschen.

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #10 am: 02. Juni 2012, 16:32:51 »
Ja aber wo sitzen die sonst denn so? Doch dann eigentlich nur da, wo Tiere sind oder?
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Once

  • Gast
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #11 am: 02. Juni 2012, 17:02:38 »
Also wenn Flöhe schon auf den Menschen überspringen, dann ist der Befall idR schon etwas eklatanter.

Wie wäre es sich einen Wirt ins Haus zu holen?! Vielleicht könnt ihr Euch  ja mal den Nachbarskind ausleihen? Den mögen sie viel lieber, glaub mir.

Ansonsten: Sicher, dass es Flöhe sind und keine Bettwanzen?

Cecalein

  • Gast
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #12 am: 02. Juni 2012, 17:46:26 »
.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2012, 19:17:02 von ʏαмι »

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #13 am: 02. Juni 2012, 18:32:59 »
Ich würde wie gesagt so eine Flohbombe hohlen. Meine Freundin züchtet Katzen und wenn sie einen Befall hat, was leider auch mal vorkommen kann (kann man sich einfach so mit Schuhen reinholen), dann macht sie das, weil sie einfach keine Risiken eingehen will. Und was die Katzen überleben und vor allem die Jungtiere (werden dann alle zusammen im Keller geparkt), das überleben die Kinder auch.

Wir haben auch immer mal Flöhe an den Katzen, aber da behandle ich nur die Tiere und gut ist. Bei starkem Befall oder wenn keine behandelbaren Tiere da sind, glaube ich an Hausmittelchen nicht mehr.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Once

  • Gast
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #14 am: 03. Juni 2012, 08:36:43 »
Ich würde keine Chemiekeule holen. Besonders nicht für Schlafzimmer und Betten.

Ich würde erst alles andere ausprobieren. Wie gesagt: holt Euch einen Wirt ins Haus. Den springen die dann sofort an.

min(e)

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5303
  • *09/15
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #15 am: 03. Juni 2012, 10:35:45 »
*
« Letzte Änderung: 06. Juni 2012, 10:51:04 von min(e) »

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #16 am: 03. Juni 2012, 13:20:58 »
Also wir sind gerade dabei hier ordentlich sauber zu machen:

betten, lattenroste, matrazen, fussleisten absaugen, anschliessend mit einem 'milden' insektizid einsprühen und boden mit essigwasser waschen. Alle Teppiche raus und mit Chemikeule eingesprüht und in eine Abstellkammer (ausserhalb des Hauses), die lagern dort sicher bis Anfang Dezember.

Ich warte jetzt ab wie es sich nach dem Grossputz entwickelt, sollte innerhalb 1 Woche noch ein Floh auftauchen, werde ich zu stärkeren Mitteln greifen und dann ein paar Tage bei Schwiegermutter übernachten.

Die Idee mit dem Wirt ist interessant, aber die Eier die abgelegt wurden, bleiben ja bei uns und die Larven auch....
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

mausebause

  • Gast
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #17 am: 04. Juni 2012, 09:09:38 »
Fokker...  :P

Wir hatten mal welche im Haus, die unser neues Katerchen angeschleppt hat - wir haben die Kater behandelt und dann die Chemiekeule ausgepackt - den Fokker...
Hat prima geholfen und wir waren die Dinger auch echt los!

Edit: @Once:
. Wie gesagt: holt Euch einen Wirt ins Haus. Den springen die dann sofort an.
Und wo soll man den herholen?! Ich glaube kaum, dass irgendein Tierbesitzer sein Tier freiwillig zur Verfügung stellt..zu Recht.. :-\
« Letzte Änderung: 04. Juni 2012, 09:17:42 von Nenita »

Once

  • Gast
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #18 am: 04. Juni 2012, 10:12:13 »
vielleicht ein Wirt der schon Flöhe hat? Oder langfristig ne Katze anschaffen die dann mit Frontline behandelt wird? Oder eine von der Straße reinlocken :D Ja, zugegeben. Auch keine so leichte Lösung.

MEin Freund hatte auch mal Flohbefall in einem Zimmer des Hauses seiner Eltern (trotz Katzen). Die sprangen ihn auch sofort an sobald er nur einen Schritt in das Zimmer setzte. Dieses Zimmer wurde dann tatsächlich mit Chemie ausgeräuchert und abgeklebt. Über Monate! Es war GsD die Rumpelkammer.

Megamaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1112
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #19 am: 04. Juni 2012, 10:21:52 »
Das Problem sind nicht direkt die Flöhe, sondern die Eier und diese können in jeder kleine Ritze sein und nach 2 Wochen geht das Problem von vorne los.

Meine Katze (sind beide Hauskatzen) hatten auch 1mal welche, ich habe dann mit einen Spray (gab es in der Apotheke) alles voll gesprüht.

Aber ich glaube, wenn ihr die schon seht, dann ist das Problem größer und ich würde dann schon mit so einer "Bombe" ran gehen.




Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #20 am: 04. Juni 2012, 11:27:01 »
Nee echt Leute, ihr macht mir Mut. Ich bin schon total depressiv.
Also zum Glück finde ich die jetzt nicht mega eckelig, es sind ja keine Wanzen oder Läuse die die ganze Zeit am Körper kleben.

Also im Bett habe ich jetzt seit dem 1. Tag keine mehr gesehen

Die Kinder und ich habe keine neuen Bisse. Bei meinem Mann weiss ich nicht, da sind so viele Haare ha ha ha

ABER: ich habe Insektizid überall gesprüht auch auf die Matrazen und auf die Lattenroste usw....ich weiss aber nicht, ob das Zeug auch die Eier beeinflusst. Oder ob sich das erledigt, wenn man jetzt sagen wir mal alle paar Tage räuchert und jeweils die neuen Tiere abtötet, so dass die nicht mehr beissen können.

Habe ich das richtig verstanden, dass die nur Eier legen können, wenn die eine Blutmahlzeit genommen haben?

@Wirt
der nimmt ja die Eier nicht weg!

Heute morgen als ich draussen war und meine Schuhe angezogen habe (die habe ich auch behandelt und draussen gelassen) sprangen mich wieder 2 an....ich fürchte die sind irgendwie noch draussen. Aber wo? Und warum bleiben die da draussen?

Ich blicke nicht mehr durch......

In der Wohnung fühle ich mich jetzt sicher....erstmal ich weiss ja nicht wie lange der Schlüpfzyklus ist?

Aber so krass kann das doch alles nicht sein, sonst hätten ja bald alle Flöhe im Haus, jetzt mal angenommen einer klebt an mir und ich gehe dann zum Nachbar und der wieder zum Nachbar usw....da müssten die sich ja in windeseile überall verteilen?

Weiss jemand ob Sonne denen schadet? Oder ist denen das egal?
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #21 am: 04. Juni 2012, 12:10:59 »
Die im Eier befindlichen Flöhe schlüpfen oft erst, wenn ein Wirt gerade in der Nähe ist. Floheier sind oder können überall sein. Über Monate. Ich hab mich auch gewundert woher unsere Katzen wieder welche hatten. Als ich zwei auf Ronja gefunden habe, als sie im Kinderwagen saß nicht mehr. Der Wagen stand ne Weile im Schuppen .... Lammfell drin. Es wird wohl einfach der Nachbarkater mal drin geschlafen haben oder es waren Mäuse drin und schon hab ich die im Lammfell gehabt.

Was ich nicht verstehe. Du hast geschrieben, du willst keine Chemie und sprühst alles mit Insektizid ein? Da wäre der Fokker (danke Nenita, hab den Namen vergessen) sicherer und die schnellere und vielleicht sogar gesündere Variante gewesen.

@Once: Deine Ratschläge mit Tiere reinlocken und so ..... sind echt abenteuerlich. Du hast geschrieben, dass im Haus der Eltern deines Freundes Flöhe waren, obwohl sie Katzen hatten und sie zur Chemie gegriffen haben oder greifen mussten und auf der anderen Seite soll sich ein Floh direkt auf ein einmal im Haus befindliches Tier springen. Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2012, 12:13:08 von Bettina »
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Pinky

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1319
    • Mail
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #22 am: 04. Juni 2012, 12:42:36 »
@Bettina
ja stimmt, ich wollte keine Chemie aber nachdem ich recheriert habe, ist mir klar geworden, dass es ohne wahrscheinlich gar nicht geht.

Ich war eben wieder draussen um eine Zudecke aufzuhängen und zack waren wieder 2 auf mir drauf. Ich hoffe nicht, dass die sich jetzt draussen auf das frisch gewaschene Zeug setzen, dann werde ich sie wohl nie wieder los.

Im Insektizid ist das gleiche drin wie im Fogger, vielleicht niedriger dosiert?! Müsste ich mal recherchieren. Mir ist jetzt fast alles egal, man hat anscheinend nicht die Wahl. Ich werde krank, wenn ich mich jetzt Wochen damit beschäftigen muss. Ich suche mich den ganzen Tag ab, schaue mir jede Fluse hier überall genau an, recherchiere Stunden im Internet......Ich bin wirklich depressiv jetzt

Meint ihr die Flöhe bleiben draussen? Und kann es sein, dass wenn Katzen sich vor meiner Tür tummeln oder schonmal da rumlaufen die Flöhe (eier) da fallen lassen?
Die Nachbarn hier haben nämlich Katzen die auch mal die Treppe bei uns hochlaufen.
Pinky mit Wunschprinz 12/2005 und Wunschprinzessin 05/2009

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #23 am: 04. Juni 2012, 12:46:12 »
Also dass die so schnell auf dir drauf hocken, lässt irgendwie schon auf einen Befall in eurer direkten Umgebung schließen. So extrem hab ich es ehrlich gesagt noch nicht erlebt. Nur von einer Freundin in einer Wohnung mal gehört, die sie eben mit so einem Fokker absolut Flohfrei bekommen haben.

Es kann durchaus sein, dass die Flöhe in den Fussmatten oder so sitzen. Klar. Sind die Katzen zutraulich? Kannst du ihnen mal ins Fell schauen? Am besten auf dem Bauch. Auch wenn da so kleine schwarze Krümelchen sind, kann das Flohkot sein. Auf ein feuchtes Küchenpapier färbt sich das Papier rot.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Lunacole

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 628
Antw:Hilfe Flohbefall im Haus
« Antwort #24 am: 04. Juni 2012, 12:58:27 »
Also wir hatten das auch schon zweimal...Flöhe leider vom Tierarzt mit heim geschleppt  :-(
Es hilft nur die sogenannte "Flohbombe", das wird das gleiche wie der Fogger sein. Wir haben sie direkt beim Tierarzt gekauft...eine für 50 m², wir brauchten also zwei. War zwar nicht ganz billig, aber was will man machen  :-\

Und ich kann nur soviel dazu sagen...sobald die zwei Stunden (Katze auf Terasse geparkt und wir nen schönen langen Spaziergang gemacht) rum waren, war nie wieder ein Floh (und auch kein anderes Insekt  :P)  gesehen, zumindest bis zum nächsten Tierarztbesuch  ;D  :P

Das mit dem Wirt, find ich allerdings unter aller Sau...denn für ein Tier sind Flöhe auch eine enorme gesundheitliche Belastung...sorry kann ich grad überhaupt nicht verstehen  s-nein s-nein s-nein

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung