Autor Thema: Ebola  (Gelesen 14099 mal)

guest4324

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #50 am: 11. Oktober 2014, 21:31:44 »

Es geht bei all dem von Dir genannten doch auch nur um "Schadensbekämpfung".

Wie Mondlaus sehe ich eine Chance vorallem in der Forschung.


Forschung klar. Schön, gut und wichtig. Läuft ja auch an allen Enden auf Hochtouren. Kann halt nur noch die ein oder andere Sekunde dauern, bis da was an die betroffene Bevölkerung weitergegeben werden kann.

Und daher nutzt das dem fiebernden, kotzenden, innerlich verblutenden Menschen, der JETZT dort liegt und schlecht oder noch schlimmer gar nicht versorgt wird, überhaupt nicht. Und deshalb muss dort sowohl Material als auch manpower hin. Viel und schnell. Und für viel, schnell und am besten auch noch gut braucht man eins als allererstes: Geld.

Nenn es "nur Schadensbekämpfung" (  ??? ) aber ich denke dieses "nur Schadensbekämpfung" vor Ort ist erstmal der Kernauftrag, den die Staatengemeinschaft jetzt zu leisten hat.

lilly

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 415
  • errare humanum est
Antw:Ebola
« Antwort #51 am: 11. Oktober 2014, 21:55:11 »
und, hat irgendwer gespendet?????????????


Once

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #52 am: 11. Oktober 2014, 22:00:01 »
ja. Ich hab an Medico gespendet, mein Freund an ÄoG.

Once

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #53 am: 11. Oktober 2014, 22:03:50 »

Und daher nutzt das dem fiebernden, kotzenden, innerlich verblutenden Menschen, der JETZT dort liegt und schlecht oder noch schlimmer gar nicht versorgt wird, überhaupt nicht. Und deshalb muss dort sowohl Material als auch manpower hin. Viel und schnell. Und für viel, schnell und am besten auch noch gut braucht man eins als allererstes: Geld.

Nenn es "nur Schadensbekämpfung" (  ??? ) aber ich denke dieses "nur Schadensbekämpfung" vor Ort ist erstmal der Kernauftrag, den die Staatengemeinschaft jetzt zu leisten hat.

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.  außer vielleicht: s-daumenhoch

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28199
Antw:Ebola
« Antwort #54 am: 11. Oktober 2014, 22:14:34 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:37:06 von Nipa »

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11475
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Ebola
« Antwort #55 am: 11. Oktober 2014, 22:27:50 »
Ich glaube, dass zuwenig für Spenden geworben wird. Ich bin vermutlich nicht intelligent genug, denn bis zu diesem Thread habe ich tatsächlich überhaupt nicht darüber nachgedacht zu spenden.  :-[ Wir werden jetzt wohl an ÄoG spenden oder vielleicht an Medico oder gibt es noch eine sinnvolle Institution?

Ich habe momentan noch keine Angst, aber ich finde, dass es uns alle etwas angeht.  :'(

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28199
Antw:Ebola
« Antwort #56 am: 11. Oktober 2014, 22:30:32 »
Humedica ist noch eine Organisation die mir seriös erscheint. Da berichtet der Bayrische Rundfunk immer über die Einsätze.

lilly

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 415
  • errare humanum est
Antw:Ebola
« Antwort #57 am: 11. Oktober 2014, 22:33:40 »
Ich habe auch gespendet, an verschiedene Hilfsorgas. Ich denke, es ist bitter nötig....

starlet

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5069
Antw:Ebola
« Antwort #58 am: 11. Oktober 2014, 22:45:02 »
Heute habe ich in den Nachrichten gesehen dann auch 1 (?) Ebila erkrankter in Frankfurt ist.
Wo ich auch am Mittwoch war. Angst habe ich dennoch eigentlich nicht, weil ich dann doch denke das so eine Epidemie bei unseren 'Hygienestandarts' schwer wäre.

Ansonsten habe ich von meinem ersten richtigen Gehalt an äog gespendet. Die finde ich richtig gut :)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:Ebola
« Antwort #59 am: 12. Oktober 2014, 08:44:08 »
Ja ich habe auch gespendet.

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15409
Antw:Ebola
« Antwort #60 am: 12. Oktober 2014, 08:53:50 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.
Ich werde auch nach 7 Jahren hier keinen Status meiner Spendenverteilung geben

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 44181
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Ebola
« Antwort #61 am: 12. Oktober 2014, 10:51:08 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.
Ich werde auch nach 7 Jahren hier keinen Status meiner Spendenverteilung geben

Ohhhjaaa!  s-daumenhoch s-daumenhoch s-daumenhoch

Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2875
  • Endlich Mama!
Antw:Ebola
« Antwort #62 am: 12. Oktober 2014, 11:26:03 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.
Ich werde auch nach 7 Jahren hier keinen Status meiner Spendenverteilung geben

Diesen Eindruck macht dieser Thread auf mich! Es wird über die Erkrankung diskutiert, aber irgendwie bleibt beim Lesen der bittere Beigeschmack: und, hast auch du schon gespendet? Wenn nicht, bist du wohl nicht intelligent genug...

Ich möchte niemanden unterstellen das er es auch so meint. Das ist mein ganz persönlicher Eindruck und es ist schlimm, dass immer gleich mit der Intelligenz argumentiert werden muss.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11475
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Ebola
« Antwort #63 am: 12. Oktober 2014, 11:46:49 »
Ach ich finde es schön wichtig zu spenden! Wenn man es kann.
Das Internet ist doch sehr geduldig. Wir wissen doch nicht, ob wirklich jeder immer so ist wie er hier schreibt. An ÄoG haben wir vorher auch schon gespendet, aber Ebola begegnet mir zwar täglich, aber momentan ist einfach soviel los auf der Welt, dass ich gar nicht weiter drüber nachgedacht habe... Ich finde es deshalb gut, wenn es hier zum Zhema wird. Ich habe mich einfach angesprochen gefühlt, aber wenn ich nichts hätte geben wollen, hätte ich auch kein schlechtes Gewissen (oder vielleicht doch und gerade)

schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3374
Antw:Ebola
« Antwort #64 am: 12. Oktober 2014, 13:17:35 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.
Ich werde auch nach 7 Jahren hier keinen Status meiner Spendenverteilung geben

Diesen Eindruck macht dieser Thread auf mich! Es wird über die Erkrankung diskutiert, aber irgendwie bleibt beim Lesen der bittere Beigeschmack: und, hast auch du schon gespendet? Wenn nicht, bist du wohl nicht intelligent genug...

Ich möchte niemanden unterstellen das er es auch so meint. Das ist mein ganz persönlicher Eindruck und es ist schlimm, dass immer gleich mit der Intelligenz argumentiert werden muss.

naja, so ist es ja nun hier auch nicht, es wird darum diskutiert, wieso es so wenig Spenden gibt. Zwischendurch kam die Illuision zur Sprache, dass ein gesund denkender Mensch den Bedarf auch erkennt, wenn es keine große Spendenaktion gibt. Und schon gar nicht ging es darum, dass der der nicht spendet nicht intelligent ist. Die ganze Diskussion darauf zu reduzieren ist in meinen Augen nicht richtig.

Und klar, wenn es um so ein Thema geht, spielt das eigene gute oder schlechte Gewissen natürlich immer unterschwellig eine Rolle. Letztendlich wird vermutlich immer auch viel gespendet, weil einem das ein gutes Gewissen macht. Aber dort wo das Geld ankommt, ist es egal, aus welchen Gründen es gespendet wurde. Also macht es durchaus auch Sinn, zu fragen "wer hat schon gespendet". Und wenn es nur so ist, dass der einzelne zumindest drüber nachdenkt.

Mir ist nicht ganz klar, wieso hier jemand schreiben sollte, er habe gespendet, wenn er es nicht hat. Mich zumindest kennt hier niemand im echten Leben, also wozu soll das gut sein? Und es gibt ja auch keine Liste, wo man sehen kann, wer nicht geantwortet hat.

Once

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #65 am: 12. Oktober 2014, 18:37:17 »
Leude, macht daraus was ihr wollt wenn es das für euch leichter macht. Noch mal werde ich mich nicht rechtfertigen.

Zitat
Stichwort Tsunami: Da gab es klare Massnahmen.
Verletze verarzten, Tote bergen, Vermisste suchen/identifizieren, Tote begraben.
Aufräumen, usw. Da gab es einen Schritt für Schritt Plan, den man abarbeiten musste. In einem Land wie Afrika kann man nicht "über Nacht" die hygienischen Zustände Europas installieren...

Bezüglich Ebola gibt es den Plan einfach nicht.

Es tut mir echt leid, aber derartige Aussagen ertrag ich nicht mehr. Bitte hör auf zu spekulieren und recherchiere bevor du ins blaue hinein argumentierst. Hier werden Unwahrheiten ins Netz gestellt die sich nachher negativ auf die Hilfe anderer auswirken...

Also um das mal gerade zu rücken: Natürlich gibt es ganz klare Maßnahmenkataloge. Das Hauptproblem in der Umsetzung ist (neben der Angst der Bevölkerung), wie hier schon zahlreich festgestellt, der Mangel an allem. Und um diese Dinge bereitzustellen und zu organisieren brauch es Geld, Geld, Geld.

Zitat
Ebola Virus Disease Outbreak Response Plan in West Africa
pdf, 929kb: Inaktiver Link:http://www.who.int/csr/disease/ebola/evd-outbreak-response-plan-west-africa-2014.pdf?ua=1 [nonactive]
Annex 1 - WHO Strategic Action Plan for Ebola Outbreak Response
pdf, 506kb Inaktiver Link:http://www.who.int/csr/disease/ebola/evd-outbreak-response-plan-west-africa-2014-annex1.pdf?ua=1 [nonactive]
Annex 2 - Planned Response to the Ebola Virus Disease Epidemic in Guinea
pdf, 512kb Inaktiver Link:http://www.who.int/csr/disease/ebola/evd-outbreak-response-plan-west-africa-2014-annex2.pdf?ua=1 [nonactive]
Annex 3 - Liberia Operational Plan for Accelerated Response to Re-occurrence of Ebola Epidemic
pdf, 505kb Inaktiver Link:http://www.who.int/csr/disease/ebola/evd-outbreak-response-plan-west-africa-2014-annex3.pdf?ua=1 [nonactive]
Annex 4 - Sierra Leone Accelerated Ebola Virus Disease Outbreak Response Plan Inaktiver Link:http://www.who.int/csr/disease/ebola/evd-outbreak-response-plan-west-africa-2014-annex4.pdf?ua=1 [nonactive]

guest4324

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #66 am: 12. Oktober 2014, 19:04:45 »

Stichwort Tsunami: Da gab es klare Massnahmen.
Verletze verarzten, Tote bergen, Vermisste suchen/identifizieren, Tote begraben.
Aufräumen, usw. Da gab es einen Schritt für Schritt Plan, den man abarbeiten musste.


Nach dem Südostasien-Tsunami war ich auf Sumatra. Bin am 05.01.05 hingeflogen. Also schon einige Tage nach der Katastrophe (26.12.04). Und es war chaotisch.
Ein wildes Sammelsurium an Helfern, Hilfsgütern, NGOs, ..... Kein genaues Lagebild, zu wenig Lufttransportmittel, zu wenig Koordination.
Man hat in großen Teilen einfach so gewurschtelt, wie man dachte, dass es am sinnvollsten ist oder wie es eben gerade funktioniert hat. Da haben auch die täglichen Sitzungen von UN-Mitarbeitern, Lokalregierung und den größten Hilfsorganisationen nicht sehr viel dran geändert. 

Klar, ist jetzt nur meine persönliche Erfahrung. Und Sumatra war auch nicht Thailand. Keine Touristenhochburg. Banda Aceh war eine Bürgerkriegsregion. Aber Plan abarbeiten? Sicher nicht.  :-[

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14559
Antw:Ebola
« Antwort #67 am: 12. Oktober 2014, 20:27:55 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.
Ich werde auch nach 7 Jahren hier keinen Status meiner Spendenverteilung geben

So geht es mir auch.
Der eine spendet still - ein anderer muss dies hier im Forum kund tun.

Was mich nur stört, ist die dezente Verurteilung derer, die scheinbar nicht geistig in der Lage sind die Situation zu erfassen.
Wenn ich mir die Spendenbereitschaft der *Länder* anschaue, dann finde ich das auch erschreckend!

guest4324

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #68 am: 12. Oktober 2014, 21:02:34 »
und ähnlich wie angaben zum gehalt finde ich die abfrage der spendenbereitschaft in diesem forum hier fürchterlich.

So geht es mir auch.
Der eine spendet still - ein anderer muss dies hier im Forum kund tun.


Find ich ganz schön diskreditierend, Eure Haltung gegenüber denjenigen, die hier von ihrer Spende berichtet haben.
Schade, dass sich da nicht gefreut wird, dass jemand gespendet hat oder dass so ein Statement jemanden, der sich noch nicht mit dem Thema Spenden befasst hat, vielleicht motivieren könnte, auch aktiv zu werden.

Nö, alles Angeberei und vermutlich auch noch Pfusch!  :-\


Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28199
Antw:Ebola
« Antwort #69 am: 12. Oktober 2014, 21:04:42 »
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 22:36:46 von Nipa »

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6965
Antw:Ebola
« Antwort #70 am: 12. Oktober 2014, 22:53:04 »
.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2014, 23:36:27 von Mondlaus »

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9877
Antw:Ebola
« Antwort #71 am: 13. Oktober 2014, 06:06:30 »
Angst habe ich dennoch eigentlich nicht, weil ich dann doch denke das so eine Epidemie bei unseren 'Hygienestandarts' schwer wäre.



Gerade so ein agressiver Virus wie Ebola würde sich hier sehr schnell verbreiten. Wenn sich also Menschen darüber sorgen, so finde ich das durchaus berechtigt.

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11475
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Ebola
« Antwort #72 am: 13. Oktober 2014, 09:09:15 »

Mir ist nicht ganz klar, wieso hier jemand schreiben sollte, er habe gespendet, wenn er es nicht hat. Mich zumindest kennt hier niemand im echten Leben, also wozu soll das gut sein? Und es gibt ja auch keine Liste, wo man sehen kann, wer nicht geantwortet hat.

Ach du glaubst gar nicht was Leute alles erfinden um sich gut zu fühlen.  :P Ich bin mir fast sicher, dass hier (nicht in diesem Thread, aber in diesem Forum) viel steht, was in Wirklichkeit ganz anders ist.  s-:)

Once

  • Gast
Antw:Ebola
« Antwort #73 am: 13. Oktober 2014, 10:01:17 »
Es war auch nicht mein Ziel speziell nett, zu Dir, Nipa, zu sein sondern festzustellen, dass die geringe Spendenbereitschaft nicht ausschließlich darauf zurückgeführt werden kann, dass es wenige mediale Aufrufe dafür gibt, denn - so mein hier häufig verzerrtes Zitat - der Bedarf müsse sich als normal Denkender erschließen, zumindest, sobald man mal ein zwei Artikel gelesen oder Nachrichten gesehen hat. Und dabei bleibe ich auch. Auch wenn es nicht höflich ist dieser Wahrheit einfach mal ins Auge zu sehen und ganz ungeachtet der Tatsache, dass es immer Leute gibt die auf Angriffe im Subtext lauern.
Und für jene, die ihre eigenen Umkehrschlüsse daraus ziehen: nur weil sich der BEDARF an Hilfen nicht direkt erschließt, heißt das nicht, dass derjenige dumm ist, sondern dass er vermutlich bis dahin nicht ausreichend informiert ist, wenig gelesen oder gesehen hat (ja, es gibt neben dem verheißungsvollen Umkehrschluss tatsächlich noch andere Schlüsse).

Und zum Thema Nettigkeiten: In meinen Augen ist es weitaus weniger nett, entgegen meiner eindeutigen Hinweise darauf, dass die Aussage so nicht zu interpretieren geschweige denn aus dem Zusammenhang zu reißen sind, wie sie von dir immer wieder gezielt interretiert und aus dem Zusammenhang gerissen werden - wider besseres Wissen darauf herumzureiten. Das spricht schon sehr für Differenziertheit, charakterliche Stärke und ganz viel Nettigkeit. Von deinen Argumenten die sich gegen eine Spende für Westafrika aussprechen, ganz zu schweigen.

Also. "Nett", ist wahrlich ein dehnbarer Begriff.

@Martina, 'speaking of being nice': du verstehst glaube ich nicht worum es, Hrefna geht. Allein der Umstand dass die Frage nach Spenden verurteilt aber der Vorwurf von Baron-Münchhausen-Allüren als nachvollziehbar und gesellschaftskonform gilt, spricht schon für sich...
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2014, 10:07:13 von Once »

Martina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11475
  • So ist das wohl erst einmal :p
Antw:Ebola
« Antwort #74 am: 13. Oktober 2014, 10:06:16 »
Once? Hä? Ich habe doch gar nichts zu Hrefna geschrieben, nicht mal ihren Post gemeint. Ich persönlich finde die Frage ob denn hier jemand gespendet hat überflüssig (wobei es mich auch nicht stört und ich habe nichts anderes geschrieben), ich finde es aber nicht überflüssig, wenn jemand schreibt, dass er gespendet hat. Das habe ich ja auch getan. Aber auf die Frage: "Und habt ihr denn gespendet!" Kann doch die Antwort fast nur, ja natürlich lauten, egal ob das der Wahrheit entspricht oder nicht. Allerdings verstehe ich wirklich nicht, was du mir mit dem letzten Absatz sagen willst.

 

NACH OBEN
Ihre Werbung auf erziehung-online Exklusiv und direkt. Gezielt und wirkungsvoll. Unkompliziert und günstig. Einfach anfragen.
Schwangerschaft-Forum Haustier-Forum Senioren-Forum Kontakt Impressum Datenschutzerklärung