Autor Thema: Darf man das? Höflich? Unhöflich?  (Gelesen 7385 mal)

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« am: 02. April 2017, 21:25:25 »
Ich hatte heute anlässlich meines Geburtstages die Verwandtschaft zum Kuchen essen / Kaffee trinken eingeladen.
Ich hatte einen Apfelkuchen gebacken,der handwerklich absolut korrekt und für meinen Geschmack sehr lecker war  ;D;D

Jetzt hat meine Schwägerin nach dem ersten Bissen gleich gesagt: "Der schmeckt mir nicht wer möchte ihn haben".
Irgendwie finde ich das sehr unhöflich  s-:)

Wie seht ihr das? Wenn man eingeladen ist verhält man sich so? Oder isst man ein Stück Kuchen das einem nicht schmeckt einfach ohne große Worte auf?

Ich wollte das mit dem "handwerklich korrekt" extra betonen um klar zu machen dass es kein misslungener Kuchen war.


Edit Ich habe übrigens ihre Bemerkung einfach höflich "überhört"
« Letzte Änderung: 02. April 2017, 21:30:39 von Mama2008 »



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11579
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #1 am: 02. April 2017, 21:31:36 »
Erstmal herzlichen Glückwunsch  ;).

Ich finde das Verhalten schon etwas unhöflich. Wenn ihr der Kuchen nicht schmeckt, ist das zwar bedauerlich, aber nicht schlimm. Ich hätte den Kuchen dann ohne viel Aufhebens stehen gelassen und hätte nur auf Nachfrage geäussert, dass er mir nicht so geschmeckt hat. Aber dezent und nicht vor der ganzen Gesellschaft.
She *7/2006
He   *7/2014


Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #2 am: 02. April 2017, 21:37:40 »
Danke  :)

Ich bin ja so dass ich auch auf nachfrage niemals sagen würde dass mir etwas, was ein anderer zubereitet hat nicht schmeckt.
Es sei denn es ist "misslungen"

Jetzt frage ich mich aber wirklich ob es notwendig ist so höflich zu sein? Oder doch besser einfach ehrlich sein?



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11579
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #3 am: 02. April 2017, 21:54:58 »
Ich finde ja der Ton macht die Musik. Höflich geäußerte Kritik finde ich ok, dazu gehört für mich auch, dass man sagen darf, wenn einem etwas nicht schmeckt - die Geschmäcker sind ja verschieden.

Ich mag allerdings vieles nicht. Trotzdem probiere ich alles, es sei denn, ich weiss vorher dass ich es nicht mag, wie etwa Käsekuchen oder Sahnetorte. Sollte etwas wider Erwarten nicht schmecken, kommt es darauf an, wie sehr es mir nicht schmeckt. Manches esse ich aus Höflichkeit auf, anderes muss ich leider stehen lassen.
She *7/2006
He   *7/2014

teddybaer

  • Gast
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #4 am: 02. April 2017, 22:45:21 »
Ich wüsste nicht, warum ich etwas essen sollte, dass mir nicht schmeckt?
Ja der Ton macht die Musik und ich hätte mein Stück vielleicht nicht so öffentlich angeboten, aber sie hat ja nicht gesagt, dass der Kuchen komisch wäre, sondern dass er ihr nicht schmeckt.

Besser als essen und hinten rum lästern.

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #5 am: 03. April 2017, 05:31:36 »
Ich wüsste nicht, warum ich etwas essen sollte, dass mir nicht schmeckt?




Um nett und höflich zu sein der Bäckerin gegenüber? ! ;D
Die sich am Tag zuvor sehr bemüht hat den Kuchen zuzubereiten, mit meckernden zahnenden Zwillingen am Bein  ;D
Aber das ist halt wirklich die Frage.



Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12287
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #6 am: 03. April 2017, 05:49:32 »
Ich bringe meinen Kindern bei, statt Iiiihhhh und bäh zu sagen, dass es ihnen nicht schmeckt...  ;D
In deinem Fall kommt es auch auf den Rahmen an. Ist nur die engste Familie da, die sich grundsätzlich gut versteht, finde ich es ok. Sitzen da aber noch Freunde, Kollegen und Höflichkeitseinladungen ( ;D) dabei, fände ich es eher unpassend und unhöflich.
Ich muss zugeben, ich dachte zuerst, du fragst, weil sie ihr angebissenes Stück Kuchen weitergeben will  ;D



Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #7 am: 03. April 2017, 06:03:35 »

Ich muss zugeben, ich dachte zuerst, du fragst, weil sie ihr angebissenes Stück Kuchen weitergeben will  ;D

Das ist dann das nächste Fragwürdige ;D s-:)




~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 54586
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #8 am: 03. April 2017, 08:58:33 »
“Macht “man“ das“ ist wohl wieder nicht eindeutig zu beantworten. Ich persönlich würde es nicht machen. Ich hätte ihn wohl gegessen.
Höchstens bei jemandem mit dem ich mich sehr gut verstehe und wo ich weiß derjenige kann das ab würde ich vielleicht sagen, dass ich den Kuchen nicht mag. Aber die Art und Weise laut zu sagen “schmeckt mir nicht, wer will ihn haben“ finde ich recht unmöglich.

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27722
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #9 am: 03. April 2017, 14:24:51 »
Ihn nicht essen und dezent dem Mann anbieten ok. Ihn stehen lassen - ok.
Ihn schlecht zu machen und andern das angebissene stück anbieten - unmöglich!



Jupiter

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 14
  • erziehung-online
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #10 am: 03. April 2017, 14:54:57 »
Sehe das wie Nipa.

Ich persönlich hätte wohl 2 oder 3 Bissen gegessen und ihn dann dezent stehen lassen, sofern ich ihn für wirklich nicht genießbar gehalten hätte. Aber offen in die Runde posaunen "schmeckt nicht, wer will" halte ich für unhöflich .

Meine Schwägerin ist Veganerin und macht am liebsten einen bestimmten Kuchen, welcher mir persönlich überhaupt nicht schmeckt. Das hab ich ihr dann bei Gelegenheit freundlich und unter 4 Augen erklärt, dass dieser Kuchen leider nicht meinen Geschmack trifft. Schmecken / nicht schmecken ist nunmal sehr subjektiv und Geschmäcker sind verschieden. Dass etwas nicht schmeckt, ist ok. Aber das sollte man  dann nett verpackt und nicht vor versammelten Mannschaft richtig stellen.

Sumsi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1663
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #11 am: 03. April 2017, 15:08:06 »
Ich hätte ihn gegessen.
Stehen lassen käme überhaupt nicht in Frage. Bin so erzogen worden das nichts in den Müll kommt und ich echt ärgerlich bin wenn ich dann Teller von Gästen habe die nicht aufgegessen haben.

Gesagt hätte ich nur bei meiner Mama oder Patentante etwas und die hätten dann mit Sicherheit meinen Kuchen gegessen.

Tja, bin eben so erzogen worden - wo anders verhungern Menschen, wir werfen keine Lebensmittel weg

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11370
  • Frei&Wild
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #12 am: 03. April 2017, 15:18:06 »
Und jetzt komm ich. Ich finde das in keinster Weise schlimm. Du schreibst es war Verwandtschaft. Hier werden auf Geburtstagen regelmäßig die Kuchen durchgetauscht. Wir probieren viele neue Kuchen aus und es ist doch gar kein Problem, zu sagen : nee mag ich nicht, will jemand anderes......

Ich sehe da absolut kein Problem. Hier wird sich eher geärgert wenn die einfach aufm Teller liegen bleiben und man es nachher doch wegschmeissen muss.
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4794
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #13 am: 03. April 2017, 16:01:34 »
Tja, bin eben so erzogen worden - wo anders verhungern Menschen, wir werfen keine Lebensmittel weg
Die verhungern aber leider auch wenn ich mir etwas reinzwinge was mir nicht schmeckt.

Ich finde es nicht ganz so dramatisch, vielleicht wollte sie ihn jemand anderem anbieten dem der Kuchen schmeckt damit er nicht weggeschmissen werden muss.  ;)

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3188
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #14 am: 03. April 2017, 17:55:22 »
Wenn ich so ein schwieriger Esser bin, dass ich weiß, dass selbst etwas so harmloses wie ein Apfelkuchen mir evtl. nicht schmecken könnte, dann nehme ich mir nicht direkt ein ganzes Stück sondern probiere erstmal bei jemand anderem.

Und wenn ich ein unkomplizierter Esser bin, dann esse ich auch mal was, das mir vielleicht nicht hundertprozentig schmeckt.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich eigentlich jeden Apfelkuchen esse, aber genau dieser mir total gegen die Geschmacksnerven geht, würde ich es so machen wie Nipa schreibt.

"Schmeckt mir nicht" ist ehrlich. Klar. Dennoch empfinde ich es als eine zumindest etwas sehr plumpe Lösung für einen erwachsenen Gast.
 

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1204
  • erziehung-online
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #15 am: 03. April 2017, 19:07:59 »
Wenn hier die üblichen Verdächtigen aus der Familie sitzen, dann würde das überhaupt niemanden stören. Niemand muss hier etwas essen, was ihm nicht richtig schmeckt. Wir sind aber auch alle sehr offen, was so Äußerungen angeht. Könnte auch sein, dass das Stück dann weitergegeben wird, damit es nicht in den Müll kommt.
Sitzen hier aber der erweiterte Familienkreis mit Freunden und Nachbarn... dann würden sich alle bremsen. Dann würde dezent gefragt, ob es jemand aus dem engen Famikienkreis essen möchte. Das bekämen die anderen Gäste nicht mit.  Zur Not käme halt mal etwas in den Müll.
Es lebt sich leichter, wenn man nicht bei allem gleich eine Kritik vermutet. Wenn etwas nicht schmeckt, ist es eben so.



Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #16 am: 03. April 2017, 19:45:21 »
Danke für eure Antworten  :)

Besagte Schwägerin backt übrigens selbst nie Kuchen und sie läd auch nie ein. Was ihr natürlich überlassen ist, aber stimmt mich wahrscheinlich zusätzlich ärgerlich.



tanni+mo

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 783
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #17 am: 04. April 2017, 15:02:42 »
Ich hätte den Kuchen selbstverständlich gegessen, selbst wenn er nicht 100 % mein Geschmack gewesen wäre.
Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, was an einem Apfelkuchen so ungenießbar sein soll, daß man das in der Kaffeerunde laut kundtun muß.
Wenn ich also Apfelkuchen grundsätzlich mag, dann muß es mir an einem Geburtstag möglich sein, ein Stück aufzuessen ohne die Gastgeberin zu beleidigen, selbst wenn es sich gerade nicht um meine Lieblings-Variation handelt.

Anders wäre es, wenn der Kuchen irgendwie exotisch wäre. Da würde ich vorher um ein mini Stück bitten und meine Bedenken äußern ("ich würde gerne erst mal probieren, denn ich kann Kokos / Ananans / Kiwi etc. nicht immer essen").
Schmeckt er mir dann wirklich nicht, dann sage ich das auch ehrlich. Aber wie gesagt, mit Vorankündigung  :)

Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6816
  • Pärchenmama :-)
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #18 am: 04. April 2017, 15:23:44 »
Schaaaade dass die Schwägerin selbst nicht bäckt. Sonst hättest du ihr ja großzügig anbieten können dass sie zur nächsten Kaffeerunde einen selbstgemachten Kuchen beisteuert.  s-:)

Also ich finde ja dass das gar nicht geht. Wenn sie ihn absolut nicht mag kann sie ihn doch einfach stehen lassen.

Aber das ist wohl so eine Mentalitätssache mit der Ehrlichkeit wie man es auch hier bei EO oft beobachten kann. Einfach mal alles was man sich denkt laut hinausposaunen und dann sagen man sei doch nuuur ehrlich.
Ist nicht nett aber so Menschen kannst du nicht ändern.

Ich hoffe deinen Lieben hat der Kuchen geschmeckt!  :-*

Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2517
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #19 am: 04. April 2017, 17:12:44 »
Ich habe eher den Eindruck, dass es ein grundsätzliches Problem gibt.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #20 am: 04. April 2017, 18:33:15 »
Vielen Dank für eure Beiträge  :)

Es gibt zwischen uns kein Problem, das jemand von uns laut ausspricht.  Deshalb wäre das keine Begründung für eine Unhöflichkeit.



lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6173
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #21 am: 04. April 2017, 19:29:30 »
Herzlichen Glückwunsch nachträglich ;)

Ich finde das aus der Ferne wirklich schwer.
Der Ton ist dabei für mich ganz entscheidend. Mit einem Unterton wie "bah, der Kuchen ist ja schrecklich, will den jemand? Oder kriegt ihr das auch alle nicht runter?" geht es natürlich gar nicht.
Aber es kann nunmal auch im Sinne von "Tut mir leid, MIR schmeckt der Kuchen leider nicht, obwohl er sicher sehr gut gelungen ist, es ist zu schade ihn wegzuwerfen, vielleicht möchte ihn jemand anders?" gemeint gewesen sein.

Ehrlich gesagt finde ich es immer schwierig, wenn man sich über einzelne Aussagen so aufregt. Oft ist es ganz anders gemeint als es ankommt. Und im Grunde kann man sowas doch nur falsch machen.
Still aufessen, dann guckt man vielleicht nicht glücklich dabei. "Sie hätte ja auch sagen können, dass er ihr nicht schmeckt! Hast du das Gesicht gesehen!?"
Mit fröhlicher Miene essen, dann kriegt man am Ende noch einen zum nächsten Geburtstag.  S:D
Sofort ablehnen, weil man keinen Apfelkuchen mag. "Man, die hat nichtmal probiert! So schlimm kann Apfelkuchen doch nicht sein!"


Ich hätte ihn vermutlich still gegessen aber ehrlich gesagt finde ich die Variante deiner Schwägerin besser, wenn sie dabei freundlich geblieben ist :)

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #22 am: 04. April 2017, 19:58:22 »
Es geht mir eigentlich darum ob man an etwas, womit ein anderer sich Mühe gegeben hat, Kritik äußert. Das ist glaub ich für mich das traurigste an der Sache. Weil ich ihn wirklich unter stressigen Bedingungen gebacken habe, wie geschrieben.

Sie hat auch wirklich kurz und knapp gesagt "der schmeckt mir nicht, wer will ihn haben"

Herzlichen Glückwunsch nachträglich ;)


Aber es kann nunmal auch im Sinne von "Tut mir leid, MIR schmeckt der Kuchen leider nicht, obwohl er sicher sehr gut gelungen ist, es ist zu schade ihn wegzuwerfen, vielleicht möchte ihn jemand anders?" gemeint gewesen sein.



Genau so hat sie es ja leider nicht ausgedrückt.  Das hätte ich natürlich gut annehmen können. 

Und danke noch für die Glückwünsche  :D



Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2517
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #23 am: 04. April 2017, 21:08:10 »
Hm, ganz ehrlich? Ich kann dich total gut verstehen. Anderseits kann sie ja nichts dafür, dass du einen Kuchen unter stressigen Bedingungen gebacken hast.
Ich hatte es auch mal, dass ich ein Stück Kuchen gegessen habe, von dem ich eigentlich was anderes erwartet hatte. Der sah sooo lecker aus und schmeckte mir dann nicht. Allerdings habe ich den auf einem Fest gekauft. Dabei liebe ich Kuchen   s-:)
Ist der Kuchen denn alle geworden? Wenn ja, dann hat die gute Frau doch Pech gehabt.
Lohnt sich nicht, darüber aufzuregen.  :)





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1553
  • glückliche DreifachMama
Antw:Darf man das? Höflich? Unhöflich?
« Antwort #24 am: 04. April 2017, 21:32:59 »
"Was anderes erwartet" hätte ich auch gut akzeptieren können.
Sie kann nichts für meine stressigen Bedingungen aber sie kann es anerkennen,  vorallem weil sie es wusste.
Und der Kuchen ist alle geworden.
Inzwischen rege ich mich auch nicht mehr wirklich auf ;D



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung