Autor Thema: Babysitterkosten  (Gelesen 6412 mal)

Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Babysitterkosten
« am: 19. Juni 2012, 15:57:59 »
Hallo,

Mich interessiert was ihr pro Stunde für einen Babysitter bezahlt.

Ich möchte gerne einmal wöchentlich für zwei Stunden einen Babysitter haben, damit i h in dieser Zeit mal in Ruhe was im Garten machen kann oder andere Haushaltsdinge. Halt was hier so momentan nicht gemacht wird.  :-[M

Das bedeutet ja ich wäre hier und auch abrufbar.

Jetzt habe ich über einem Aushang im Kindergarten jemanden kontaktiert, Schülerin 16 Jahre und hat so einen Babysitterführerschein gemacht. Sie möchte 8 Euro pro Stunde.

Ich finde das viel, liege ich da falsch. Wenn das übliche Preise sind, dann hole ich mit lieber für 10 Euro eine Putzfrau.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #1 am: 19. Juni 2012, 16:04:15 »
ich hätte jetzt auch 8 Euro geschrieben. Die habe ich sogar schon vor 7-10 Jahren bekommen (im Studium).... Je nach Arbeitsaufwand (wenn die Kinder nur schlafen in der Zeit und das Mädchen keinen weiten Weg zu euch hat, könnte man acuh 6-7 Euro sagen....Aber nein, ich finde 8 schon "normal"  :-\ und kenne auch keinen, der weniger zahlt...außer es sind wirklich Mädhcen aus der Nachbarschaft und sehr leichte Aufgaben (nur mit dem Baby spazieren oder eben schlafende Kinder bewachen).....
Wobei ich mir dann acuh eher für 10 Euro jemand holen würde, der den Garten macht und putzt  S:D ;D




redheart

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11440
  • "Everything in moderation. Including moderation."
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #2 am: 19. Juni 2012, 16:06:51 »
Nee finde ich eigentlich okay :)

Brains are wonderful, I wish everyone had one.

Törtchen

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 318
  • erziehung-online
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #3 am: 19. Juni 2012, 16:12:49 »
Ich finde es auch angemessen , aber würde mir an deiner stelle auch lieber eine Putzfrau zulegen :) ( werd ich auch tun sobald wie beide wieder arbeiten ;) )

Adrasthea / Lea Sophy

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1342
    • Unsere Homepage
    • Mail
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #4 am: 19. Juni 2012, 16:17:19 »
also ich hab hier zwei verschiedene Babysitter einmal ein mädchen von knapp 16 jahren das kommt wenn ich vormittags mal wen brauche und mein mann nicht da ist und auch mein großer sohn nicht greifbar ist die bekommt 5 euro je stunde die kommt aber eh meist nur für 1-2 stunden (wohnt eine etage höhger als wir).
und dann hab ich wen der wenn wir abends mal weg wollen und die kiddies eigenltich schon schlafen meine eltern (die knapp 500meter weit weg wohnen) aber auch keine zeit haben die bekommt 10 euro die stunde ist aber auch schon eine "erwachse" mit ihren 19 jahren die wohnt etwa 500 meter weit weg und kommt mit ihrem auto. beiden gleich steht es frei das internet zu benutzen (sofern denn zeit dazu ist^^), und den kühlschrank zu "plündern".
Lea Sophy 17.04.2009 


Sebastian 27.10.1998    

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #5 am: 19. Juni 2012, 16:28:14 »


Wir haben einen Babysittervertrag mit einer TaMu, sprich ich bringe meine Kinder zu ihr. Bringe ich eines, dann bezahle ich 5 EUR, für beide 8 EUR die Stunde - inklusive Verpflegung.

Am WE nimmt sie mehr, das habe ich aber noch nie genutzt.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #6 am: 19. Juni 2012, 16:56:42 »


Wir haben einen Babysittervertrag mit einer TaMu, sprich ich bringe meine Kinder zu ihr. Bringe ich eines, dann bezahle ich 5 EUR, für beide 8 EUR die Stunde - inklusive Verpflegung.

Am WE nimmt sie mehr, das habe ich aber noch nie genutzt.
Stimmt...das machen hier auch einige, die keine Verwandtschaft etc in der Nähe haben (zumindest haben das vor 4 Jahren noch einige gemacht...mittlerweile kenn ich kaum noch Leute mit Babys und Kleinkindern,die nicht im Kiga sind  ;D )....denn ohne Verwandte und Freunde in der Nähe wird ja schon ein Friseurbesuch oder ein Arzttermin zur Herausforderung  ;)  Da haben sich damals einige Bekannte von mir aus der Krabbelgruppe, die zugezogen waren auch ein Tagesmütter gewandt.... war flexibel und praktisch!


Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #7 am: 19. Juni 2012, 17:13:34 »


@lotte: Wir sind auf sie gekommen genau aus den genannten Gründen - Schwiegermama noch berufstätig, sonst keiner vor Ort. Zwischenzeitlich ist Schwiegermama in Rente und macht nur noch einen 400-EUR-Job, aber sie ist auch schon was älter, ich bin froh die TaMu als Anlaufstelle zu haben. Außerdem fühlen sich beide Kinder dort super wohl. Ist ja auch eine Gelegenheit mit anderen Kindern zu spielen. Mir war auch wichtig, dass die Kinder sich dran gewöhnen, mal von wem anders betreut zu werden als von mir. Und ehrlich gesagt bin ich auch pingelig - die Frau ist erwachsen, das ist ihr Job, sie weiß, was sie tut - ich vertraue ihr voll.

Für die TaMu ist es auch gut, sie kann mir einen günstigen Preis bieten, da es ja nur "nebenbei" ist, nicht der Hauptverdienst, aber doch ein Zubrot. Meine Kinder nehmen keine wertvollen Tageskinderplätze weg, stundenmäßig sind sie ja noch weniger als eine Randbetreuung, daher Babysittervertrag.

Regelmäßig ist Emma eigentlich zwei Vormittage die Woche da, Finn meistens einen, aber auch mal öfter. Oder eben mal auf ne Stunde, wenn ich einen Termin habe oder so. Babysitting halt  :)

Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #8 am: 19. Juni 2012, 17:36:41 »
Ich habe es mir nochmal durdacht und ich finde 8 Euro für eine Schülerin definitiv zu viel, da ich ja da und rufbar bin falls was ist.

Aber danke für den Tip mit der Tagesmutter. Ich habe für nächsten Mittwoch einen Termin bei einem Tagespapa um die Ecke. Er macht es zusammen mit einer Erzieherin und nimmt 6 Euro Die Stunde.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11246
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #9 am: 19. Juni 2012, 19:17:06 »
Unsere Babysitterin bekommt auch 8€ die Stunde. Dienstags kommt sie, damit ich zu meinem Sport gehen kann und ist meist eine gute Stunde da, bis mein Mann kommt. Wir geben ihr dann 10€.
Ich finde es aus ehemaliger Babysittersicht auch eher schwierig, auf Kinder aufzupassen, wenn die Mutter da ist. So hat man nicht die volle Autorität und es wird recht schnell nach der Mama gerufen...



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6520
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #10 am: 19. Juni 2012, 19:29:23 »
Finder ich angemessen meine hat 10 genommen und ich hab ihr ein  taxi heim bezahlt. Me in kindermädchen bekommt sogar 12 die stunde, sie ist auch erst 18
Kind 2011
Kind 2014
...

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #11 am: 19. Juni 2012, 19:34:01 »

Ich finde ehrlich gesagt für jemanden, der zu mir nach Hause kommt und dort vor Ort mein Kind hütet, alles unter 8 EUR zu wenig. Also 7,50 EUR ist aus meiner Sicht die Untergrenze.

dasmuddi

  • Gast
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #12 am: 19. Juni 2012, 20:34:00 »
meine Tochter bekommt 5€ fürs babysitten


satti

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15380
  • lass mich kurz überlegen......NEIN
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #13 am: 19. Juni 2012, 20:59:21 »
ich finde es erschreckend das man eher bereit ist ner putze (nicht abwertend gemeint  ;)) 10€ oder mehr zu zahlen,aber der person die mein KIND betreut,der ich das wertvollste was ich habe anvertraue möchte ich so wenig wie möglich zahlen  :-[

ich /wir sind in der glücklichen lage nicht auf "fremdbetreuung" angwiesen zu sein-ausser natürlich kiga...aber wenn ich nix bis wenig ausgeben möchte würde ich evt kindertausch vorchlagen-haben wir in der krabbelgruppe gemacht,reih um hatte immer eine von 3 mama´s 3 stunden frei an einem vormittag und das kind war bei der anderen-hat immer super geklappt!!
Lache- jeden Tag
Liebe- unendlich
Lebe- jeden Augenblick

Yesterday is history,tomorrow is mystery,but today is a gift.thats's why we call it the present

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27350
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #14 am: 19. Juni 2012, 21:21:14 »
Wir haben 2 Babysitter, die wir selten nutzen, aber sie können auch beide nicht immer ;)

Die Ältere studiert, ist Anfang 20 und bekommt 7 Euro/Stunde.
Sie bringt mir aber auch beide Kinder problemlos ins Bett, sie würde auch mit ihnen Essen oder oder oder....

Die Jüngere ist 16 und bekommt 5 Euro/Stunde und kommt meist wenn zumindest der Kleine schon im Bett ist. Sie liest also noch mit dem Grossen und nach der halben Stunde sitzt sie bei uns auf der Couch, darf fernsehen, ins Internet, naschen und sich am Kühlschrank bedienen.

Die erste Nachthälfte sind mittlerweile beide zuverlässige Schläfer, von soher ist ihr Arbeitsaufwand sehr gering. Und daher finde ich das in Ordnung.

Für jemanden der sich tagsüber aktiv mit meinen Kindern beschäftigt wäre ich wohl bereit mehr zu zahlen, aber dafür haben wir Omas ;)



Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #15 am: 19. Juni 2012, 21:25:47 »

Bei "Bereitschaftsdienst" wenn die Kinder schon schlafen finde ich 5 EUR auch in Ordnung. Ich würde dann wohl was drauf legen, falls ein Kind mal wach wird und es stressiger wird.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17527
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #16 am: 19. Juni 2012, 21:26:38 »
ich finde es erschreckend das man eher bereit ist ner putze (nicht abwertend gemeint  ;)) 10€ oder mehr zu zahlen,aber der person die mein KIND betreut,der ich das wertvollste was ich habe anvertraue möchte ich so wenig wie möglich zahlen  :-[


Mir ging es nicht darum....natürlich ist die Kinderbetreuung mehr wert...ich meinte es eher als Scherz, da ich mich um längen lieber mit meinen Kindern beschäftige als mit dem Haushalt.... dann gehe ich also lieber selber mit meinen Kindern spazieren und zahle die Putzfrau  ;)

und ich denke so sehen es die meisten....bevor ich jemandem Geld zahle damit er mein Kind neben mir betreut und ich mache den Garten/Haushalt, mache ich mir lieber mit Kind einen schönen Nachmittag und komme in ein ordentliches Haus zurück
Ansonsten finde ich wie gesagt 8 Euro definitiv angemessen, mir wäre die Idee mit der Tagesmutter aber sogar sympathischer in dem Fall - acuh weil ich es (wie schon jemand schrieb) absolut ungünstig finde, wenn Mama quasi daneben steht....


Sönnchen

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #17 am: 19. Juni 2012, 21:41:06 »
ich finde es erschreckend das man eher bereit ist ner putze (nicht abwertend gemeint  ;)) 10€ oder mehr zu zahlen,aber der person die mein KIND betreut,der ich das wertvollste was ich habe anvertraue möchte ich so wenig wie möglich zahlen  :-[


Mir ging es nicht darum....natürlich ist die Kinderbetreuung mehr wert...ich meinte es eher als Scherz, da ich mich um längen lieber mit meinen Kindern beschäftige als mit dem Haushalt.... dann gehe ich also lieber selber mit meinen Kindern spazieren und zahle die Putzfrau  ;)

und ich denke so sehen es die meisten....bevor ich jemandem Geld zahle damit er mein Kind neben mir betreut und ich mache den Garten/Haushalt, mache ich mir lieber mit Kind einen schönen Nachmittag und komme in ein ordentliches Haus zurück
Ansonsten finde ich wie gesagt 8 Euro definitiv angemessen, mir wäre die Idee mit der Tagesmutter aber sogar sympathischer in dem Fall - acuh weil ich es (wie schon jemand schrieb) absolut ungünstig finde, wenn Mama quasi daneben steht....

Genau aus dem Grund zahle ich lieber für eine für mich unliebsame Arbeit mehr und amüsiere mich mit meinem Kind.

Also wir wohnen hier in einem Dorf, das Mädel kommt auch von hier, hat keine Fahrzeiten etc, da finde ich 8 Euro bei der Betreuung eines 1jährigen schon scheiße viel Geld. enn ich nicht da wäre würde ich 8 Euro angemessen finden, da hat der Sitter ja auch echt viel Verantwortung.

Hauke ist ja auch nicht anspruchsvoll, er spielt eh alleine - muss halt nur immer jemand mit im Zimmer sein.

Mich wundert dass ihr das anders seht.

Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #18 am: 19. Juni 2012, 21:53:17 »
Ich seh das wie du  ;)

Wir haben auch eine "Babysitterin", auch über den Kiga. Sie kommt samstags 3 Stunden und spielt mit der Großen. Mittlerweile leg ich auch den Kleinen dazu solange er brav ist oder leg ihn in den Kinderwagen, wenn sie draußen (im Hof) sind. Sie muss weder wickeln noch essen geben noch sonst irgendwas. Einfach nur sich bissel mit den Kids beschäftigen, was spielen oder malen. Da finde ich persönlich 5 € auch angemessen.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #19 am: 19. Juni 2012, 21:57:17 »


Wenn ich als Mutter mit dabei bin ist das meiner Meinung nach kein Babysitting.

Und wenn ich eh da sein muss und gucke, dann würde ich DAFÜR ehrlich gesagt gar kein Geld bezahlen wollen. Wenn ich schon jemanden für Geld engagiere, dann wird der ordentlich bezahlt, ich will dann aber auch freie Füße haben.

Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #20 am: 24. Juni 2012, 20:44:38 »
Naja, ich hab da schon die Füße frei. Mirja ist mit ihrer Sitterin 3 h beschäftigt und ich muss ihr höchstens mal was zu trinken richten oder ne frische Windel machen, wenn e sstinkt. Wäre sie nicht da, würde Mirja die ganze Zeit kommen und mich fragen ob ich mit ihr dies oder jenes mache, mit ihr spiele, ihr bei diesem oder jenem helfe...

Also das ist mir das Geld allemal wert, damit ich einmal in der Woche in Ruhe putzen kann, aber auch nicht mehr.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

bella1979

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2701
Antw:Babysitterkosten
« Antwort #21 am: 25. Juni 2012, 10:19:58 »
Ich denke mal, angemessen wären 5-6 € für das abendliche Aufpassen, also wenn das Kind schläft. Und tagsüber mit Aktivitäten so 7-8 €! :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung