Autor Thema: Babyschale Auto  (Gelesen 1974 mal)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Babyschale Auto
« am: 10. August 2018, 15:53:47 »
Hallo, hat von euch jemand in letzter Zeit mal eine Babyschale kaufen müssen? Bestimmt  ;D Meine letzte Erfahrung ist 13 Jahre her. Im Geschäft hier (es gibt tatsächlich nur ein größeres Babyfachgeschäft in der Nähe  ???) hab ich schon immer den EIndruck, die verkaufen einen am liebsten den Kram, der grad die beste Provision bietet..Das geht mir furchtbar auf den Keks, weil die schon mehrfach versucht haben mit in den letzten 13 Jahren Kinderwagen, Autositze etc aufzuwschwatzen, die von der Größe her vollkommen daneben waren... Naja , derzeit scheint Cybex ihr Nonplusultra zu sein. Zumindest haben sie, als ich letztens da war, um mir Autositze anzuschauen, einer Mutter versucht diesen mit Gewalt aufzuschwätzen, obwohl sie eigentlich einen anderen wollte  ;D Irgendwann ist sie  wutentbrannt abgehauen  ;D
Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe derzeit zwei online zur Auswahl. Ein Cybex und der Maxi Cosi Citi. Der Cybex macht mir vom Sitzverkleinerer her einen besseren EIndruck und wirkt etwas breiter (kann aber eine optische Täuschung sein, wegen der Farben). Dachte, den kann man evtl. dann auch länger nutzen, was ja vom Sicherheitsaspekt her gut wäre.... der Maxi Cosi ist wesentlich leichter. Da ich aber eh nicht vorhabe den Sitz spazieren zu tragen, wäre das nun nicht sooo ein rieser Punkt.Der bleibt ja eigentlich im Auto.
Laut Internetseite sind beide gleich groß, gleich breit und auch sonst sehe ich keinen technischen Unterschied. Außer, dass der Maxi Cosi leichter ist.... Der Preisunterschied sind 30 Euro. Der Maxi Cosi ist günstiger.
Tja, was meint ihr? Kennt jemand aktuellere Tests, die gegen den Maxi Cosi und für den Cybex (oder einen ganz anderen) sprechen? Ich gebe ja gerne auch was mehr aus, aber nur wenn es Sinn macht! (Die beiden liegen bei 80 bzw 110 Euro derzeit).wenn es keinen Sinn macht, freue ich mich durchaus auch Geld zu sparen.

Ach so, Isofix und Reboarder sind aus platzgründen raus.



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 28135
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #1 am: 10. August 2018, 16:05:08 »
Ich hab von denen keine Ahnung, und bin auch totaler Fan von Isofix.
Aber was ich immer machen würde: sie mal testweise ins Auto einbauen.
Alleine zu sehen wie das Handling ist kann die Entscheidung meist sehr erleichtern.

Wir sind bei Sitzen übrigens Fan von kiddy




Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15029
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #2 am: 10. August 2018, 16:06:07 »
wenn ich mich richtig erinnere waren die sitze bei euch immer recht schnell zu kurz?
MaxiCosi ist nicht wirklich was für Sitzriesen.... macht es evtl. nicht sogar sinn, sich gleich nach einem sehr guten reboarder, der auch für neugeborene taugt, umzuschauen?


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6133
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #3 am: 10. August 2018, 16:27:09 »
Wir hatten für beide Kleinen einen Reboarder von Geburt an. Würde ich auch immer wieder so machen. Für uns war es auch kein Nachteil, daß der Sitz im Auto bleiben mußte. Für einkaufen und so hatte ich einen Sling.
Den Sitz von S haben wir erst vor paar Wochen ausgebaut. Sie hat ihn über 4Jahre genutzt.
   


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #4 am: 10. August 2018, 16:54:24 »
Wie gesagt reboarder und isofix ist raus. Die normalen schalen passen ... bzw mit Maxi cosi hab ich es getestet .. alles in der Breite wäre ok.
P. Hat 11 Monate in den Maxi cosi damals gepasst, meine ich... K. Länger...irgendwas zwischen 14-16 Monate . War allerdings der Cabrio, der meines Wissens nach noch mal kleiner ist. Ich meine mich zu erinnern das Römer noch was länger war im Rücken. Müsst ich mal schauen .... 



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #5 am: 10. August 2018, 17:06:40 »
Wobei ich grad sehe, es gibt einen Römer reboarder ab Geburt sogar ohne isofix ... und mit 190 Euro bezahlbar.... und der scheint auch ab Geburt zu sein. Und mit 45 cm kaum breiter als die Schale ...
Kennt den einer? Der sieht so riesig aus für ein Neugeborenes ..



Ellen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4877
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #6 am: 10. August 2018, 17:07:50 »
Wir hatten damals bei T. eine Babyschale von C.ybex und waren super zufrieden.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #7 am: 10. August 2018, 17:09:41 »
allerdings darf man den Römer auch nur bis 13kg rückwärts nutzen ... wäre also kein Vorteil durch längeres Rückwärtsfahren ...  oder war wiegt so ein Kind mit 15 Monaten  ;D



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #8 am: 10. August 2018, 17:13:38 »
Wobei ich noch mal genauer schauen muss nachher. Die reboarder scheinen doch sehr viel breiter zu sein und bisher finde ich nur welche (allerdings auf die schnelle) die nur bis 13kg rückwärts genutzt werden dürfen und dann vorwärts.
Muss in jedem Fall ohne isofix sein



peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16902
  • ........
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #9 am: 10. August 2018, 17:19:40 »
Evtl online testberichte gegebenenfalls gegen gebühr lesen? Adac?

@ spazieren tragen
Ich finde man schleppt die schon viel und wir haben den eigentlich nie im auto gelassen sprich wohnung - auto, auto- einkaufswagen etc wurde der immer geschleppt ....

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6133
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #10 am: 10. August 2018, 17:35:42 »
Ich wollte dir gerade unseren anbieten, aber der ist mit Isofix. Der darf bis 18kg rückwärts genutzt werden.
Wann ein Kind 13kg wiegt, ist sehr unterschiedlich. S hatte die mit einem Jahr, L erst zum zweiten Geburtstag.
   


lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #11 am: 10. August 2018, 18:15:28 »
Und der muss dann mit Isofix genutzt werden? Bei den Schalen geht ja beides.....

@Peter: Ich glaube am meisten würde es mich wirklich beim Einkaufen stören, bis sie dann im WAgen sitzen können... Da fand ich es schon immer sehr praktisch die Schale einfach auf den Einkaufswagen zu schnallen. Klar, müsste man sich eine Alternative mit Tragetuch oder so angewöhnen. Ist nur blöd, wenn tiefster Winter, Kind schläft grad und dann noch hin und her vorm Aldi im Eisekalten...
Ansonsten haben wir sie auch meist mit rein genommen, aber da die Kinder eh nie weiter drin waren, wäre das zu verschmerzen...bleibt er halt im Auto, den Folgesitz nimmt man ja auch nicht mit...Kinderwagenadapter etc hatten wir eh nie. Und ich glaube, ich selbst konnte den eh nie groß tragen. Am Anfang war er mir zu schwer, weil ich die Kraft noch nicht wieder hatte und später, weil das Kind zu schwer wurde  S:D Ich hab dann eher Tuch oder Kinderwagen dabei gehabt.



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15029
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #12 am: 10. August 2018, 18:38:16 »
ich hab dir auf fb mal etwas.... interessantes..... verlinkt... also ein reboarder bis 18 kilo ohne isofix mit 44cm breite


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6133
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #13 am: 10. August 2018, 18:44:24 »
Lotte unserer muß mit Isofix.
Wir haben unser Auto direkt vor der Haustür stehen. Ich hab das Baby in den Sling und dann meine Jacke drüber. Das ging ganz schnell. War überhaupt kein Problem. Unser Sitz läßt sich zur Seite drehen, da konnte ich  das Kind bequem reinsetzen, ohne mich zu verdrehen. Da wir einen Bus haben, war das Gold Wert.
   


Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1252
  • erziehung-online
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #14 am: 11. August 2018, 01:14:35 »
Wir hatten das Thema ja gerade. Es wurde ein Kiddy Evolution Pro 2. Auf dem Kinderwagen, während des Einkaufs etc kann man das Rückenteil fast flach stellen. Soll besser für den Rücken sein. Geht nicht während der Fahrt. Beim Gewicht liegt er im Mittel, ist leichter, als der Cybex Cloud Q, hat ne Zulassung für das Flugzeug und in den Tests hat er super abgeschnitten. Dazu bietet Kiddy nach einem Unfall einen kostenlosen Austausch bzw eine Überprüfung. Wir sind sehr zufrieden.



Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6077
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #15 am: 11. August 2018, 22:04:48 »
allerdings darf man den Römer auch nur bis 13kg rückwärts nutzen ... wäre also kein Vorteil durch längeres Rückwärtsfahren ...  oder war wiegt so ein Kind mit 15 Monaten  ;D

Also, meine beiden wiegen immer noch knapp unter 13 kg... ;)

Wir hatten uns für Maxi Cosi Citi entschieden, weil leichter.




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3558
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #16 am: 11. August 2018, 22:34:49 »
Ich muss jetzt interessehalber mal fragen warum Isofix und Reboarder nicht geht? Ersteres  - Auto zu alt? Letzteres - zu klein? Ich frage nur, weil so ein Maxi Cosi (jetzt mal als Synonym für Babyschale) ja auch arg viel Platz wegnimmt, quasi genauso viel wie ein Reboarder.


Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12963
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #17 am: 11. August 2018, 22:44:02 »
Unseren Reboarder konnte man auch im Smart einbauen... und ohne Isifix. probiert es aus, gerade für größere Kinder macht ein Reboarder Sinn! Es ist ja anzunehmen, dass auch das dritte Kind groß sein wird.  ;)

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #18 am: 12. August 2018, 09:00:50 »
Isofix geht nicht, weil Sitz in die Mitte muss, wenn wir zu fünft unterwegs sind, somit kein Standfuß möglich. Ich möchte mit dem sitz auch flexibel sein, was den Sitz und das Auto betrifft. Außerdem nimmt das isofix jede Flexibilität den Sitz auch nur 1mm zu schieben ... unser zweites Auto hat kein isofix . Daher müsste es eh ein Sitz sein, der auch ohne isofix geht.
Reboarder: war gestern noch mal im Geschäft. Die vorhandenen reboarder gingen  alle nur mit isofix , und von der Länge  her waren sie nicht größer als die Babyschale und dafür dann viel zu teuer. Es gab tatsächlich keinen einzigen, der wirklich bis vier Jahre zu nutzen wäre. Ich hab also nicht mal eine Möglichkeit vor Ort zu schauen und testen ... was ich auch dachte bei denen, die es hier gab: die waren viel zu "aufrecht sitzend" für Neugeborene  ???
Ggf holen wir den reboarder als folgesitz... das kann ich dann schauen, wenn ich sehe wie groß das Kind ist und wie lang es in die Schale passt... und welches Auto wir bis dahin haben ... und ich hab noch mal drüber nachgedacht und glaube , ich fände es doch doof , wenn ich nie auch nur die Möglichkeit habe das Kind mal mit Sitz aus dem Auto zu holen. Grad beim einkaufen zB ... klar, das betrifft nur die ersten Monate bis sie im Einkaufswagen sitzen können, ist aber dann doch eine Erleichterung .... ich hab die Schale nie viel mitgenommen, aber es gab grad die ersten  Monaten Situationen , da war es nicht unpraktisch ... daher ist gestern die Entscheidung gegen reboarder gefallen als erster Sitz.




lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #19 am: 12. August 2018, 09:04:07 »
Unseren Reboarder konnte man auch im Smart einbauen... und ohne Isifix. probiert es aus, gerade für größere Kinder macht ein Reboarder Sinn! Es ist ja anzunehmen, dass auch das dritte Kind groß sein wird.  ;)
welcher war da denn? Evtl wäre das ja ein folgesitz für uns. Das Auto meines Mannes ist eh eng (Sportwagen  ) da hab ich eh bedenken, wie da ein folgesitz reinpassen soll... allerdings ist das eh nur ein Viersitzer  s-:) daher kaufen wir da nie einen extra Sitz...wäre nur für Ausnahmesituationen...



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12013
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #20 am: 12. August 2018, 09:15:37 »
Ich dachte bisher eigentlich, dass Reboarder sowieso immer Folgesitze nach der Babyschale sind. Und dass Babyschalen grundsätzlich rückwärtsgerichtet sind. Aber ich bin evtl nicht mehr up to date.

L lag bis ca zu seinem 1. Geburtstag in einer Maxi Cosi Babyschale, seither haben wir einen vorwärtsgerichteten Sitz mit Fangkörper von Cybex.
« Letzte Änderung: 12. August 2018, 09:18:35 von Tini »
She *7/2006
He   *7/2014

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #21 am: 12. August 2018, 09:30:34 »
Babyschalen sind auch grundsätzlich rückwärts. Es gibt aber reboarder als Kombinationen, die ab Geburt bis folgesitz - alter genutzt werden können. Life gesehen hab ich noch keinen, nur im Internet



Tini

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12013
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #22 am: 12. August 2018, 10:18:56 »
Ah ok, das wusste ich nicht. Grundsätzlich eine tolle Sache, wobei man ja Babyschalen oft auch außerhalb des Autos nutzt. Unser Kinderwagen hatte z.B einen Aufsatz für den Maxi Cosi, so dass wir nicht immer die Wanne, sondern nur das Gestell im Auto hatten. Wenn Du andererseits eher trägst als schiebst, ist das Argument wieder hinfällig.
She *7/2006
He   *7/2014

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 12963
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #23 am: 12. August 2018, 10:53:58 »
Ich schaue mal nach, irgendwas mit minikid oder so. Die gibt es nur in ganz speziellen Läden oder halt im Internet... war aber auch der Folgesitz nach der Babyschale.

Hab gerade geschaut, axkid minikid

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18810
Antw:Babyschale Auto
« Antwort #24 am: 12. August 2018, 11:12:17 »
Kann ich nicht mal sagen dass ich eher das tragetuch nutze als den Wagen nutze , kann ich gar nicht sagen. P. Lag definitiv eher im Wagen, da hatten wir gar keine gute trage. K. Wurde gleichermaßen getragen und gefahren, würde ich sagen... ich hatte aber nie solche Adapter etc, und die Schale dann doch so wenig wie möglich genutzt wegen der Sitzposition, die ja nicht ideal ist. Daher hab ich mir dies mal auch keinen Wagen mit Adaptern geholt. Was aber sucht nicht heißt dass meine Kinder außerhalb des Autos nie in der Schale waren. Manchmal war es der Bequemlichkeit halber dann doch so, dass ich sie drin gelassen hab, weil sie zB grad am schlafen waren ... da ich den Sitz aber faktisch kaum mit Kind tragen konnte hat sich das auf ein Minimum beschränkt ... grad im Winter fand ich es aber durchaus auch praktisch das Kind direkt im Haus in die Schale zu setzen und dann warm eingepackt mit de je drüber ins Auto zu setzen



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung