Autor Thema: Auto Leasing  (Gelesen 1516 mal)

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Auto Leasing
« am: 27. Januar 2018, 20:18:49 »
Hallo zusammen,

hat jemand als Privatperson schon einmal einen Pkw geleast? Welche Erfahrung habt ihr gemacht?  Worauf sollte man unbedingt achten?

LG
Katja

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6320
Antw:Auto Leasing
« Antwort #1 am: 27. Januar 2018, 22:15:39 »
Worauf sollte man unbedingt achten?

...die Kinder nicht mitnehmen!  S:D ;D ;D ;D

Sorry...Steilvorlage.  ;D

Mich würden Erfahrungen auch interessieren. Wir hatten immer gekaufte Autos - auch wegen Kindern und Hund. Ich stell mir das echt schwierig vor. Unser Auto muss schon einiges hinnehmen. Deshalb auch immer gebrauchte (mind. 5 Jahre alt beim Kauf).




Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #2 am: 27. Januar 2018, 22:26:31 »
Worauf sollte man unbedingt achten?

...die Kinder nicht mitnehmen!  S:D ;D ;D ;D

Sorry...Steilvorlage.  ;D

Mich würden Erfahrungen auch interessieren. Wir hatten immer gekaufte Autos - auch wegen Kindern und Hund. Ich stell mir das echt schwierig vor. Unser Auto muss schon einiges hinnehmen. Deshalb auch immer gebrauchte (mind. 5 Jahre alt beim Kauf).

Ich fahre meistens alleine in meinem Auto.  ;) ;D für die gemeinsamen Autofahrten nehmen wir immer das von meinem Mann.

LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6320
Antw:Auto Leasing
« Antwort #3 am: 27. Januar 2018, 23:15:35 »
Na dann sind die Bedingungen doch perfekt!  :D

Dann würd ich das wohl echt auch in Betracht ziehen.



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14590
Antw:Auto Leasing
« Antwort #4 am: 28. Januar 2018, 08:37:03 »
vor der Rückgabe bringe ich meine Autos (lease eigentlich schon immer) einmal für 100-200 euro zur Wiederaufbereitung.
was ich schnellstmöglich mache: Schonbezüge aufziehen.... das checkheft muss ohne Lücken geführt sein.... man sollte realistische Kilometerzahlen vereinbaren.....
wenn man das alles befolgt gibts eigentlich keine Probleme, Vollkasko ist Pflicht...


Für Dezentralität und Eigenverantwortung! https://www.youtube.com/watch?v=8zeg_R-PMAw
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #5 am: 28. Januar 2018, 09:38:27 »
Ist leasen teurer in der Versicherung? Vollkasko ist klar, macht man doch eigentlich eh bei jedem neuwagen.

Über welche dauer least du immer Meph?

chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8432
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Auto Leasing
« Antwort #6 am: 28. Januar 2018, 10:00:31 »
Also ich leasen auch mit Kind ;), okay sie ist mittlerweile 12, aber es ist nun schon das zweite Auto und der erste Vertrag ging 4 Jahre, dieser nun 5....ich habe das Auto nur abgegeben ohne Reinigung etc( hatte vorher extra gefragt). Das einzige was wichtig ist, ist das Checkheft gepflegt.

Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #7 am: 28. Januar 2018, 13:12:55 »
Hattet ihr beim geleasten Auto schon einmal einen unverschuldeten Schaden? Z.b beim parken hat euch einer eine Beule reingefahren und hat das gemeldet.

Was macht mehr Sinn, längerer oder kürzerer Zeitraum?

Ihr seht, fragen über fragen.   ;)

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1732
  • Liebe ist unendlich
Antw:Auto Leasing
« Antwort #8 am: 28. Januar 2018, 16:14:49 »
...
« Letzte Änderung: 04. Februar 2018, 22:23:20 von pirANhJA »
Das Andere anders sein lassen.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42962
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Auto Leasing
« Antwort #9 am: 28. Januar 2018, 16:40:31 »
Leasen lohnt sich nur, wenn es ein dauerhafter Zustand werden soll - ansonsten kommt irgendwann eine große Zahlung auf einen zu. Und auch so sind die monatlichen Belastungen höher als für einen eigenen Wagen!

Wir haben nur für die Firma einen Wagen geleast, als Privatperson ergibt es für uns keinen Sinn.


Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #10 am: 28. Januar 2018, 17:22:50 »
@Ani
Mir schwebt der Opel Adam vor. Ich fahre ca 10.000 km im Jahr.
Wir waren gestern in unserem Autohaus und haben geguckt. Da kam dann halt auch die Frage ob der Wagen finanziert werden soll oder barkauf. Da der Wagen zumindest zum Teil finanziert werden soll, ich würde meinen jetzigen in Zahlung geben und der Rest würde über eine Finanzierung laufen, hat uns der Verkäufer auch das Leasing vorgeschlagen. Ich muss gestehen ich habe bisher kaum Erfahrungen mit Leasing. Mein Mann hat einen Firmenwagen der über die Firma geleast wird. Das war es auch schon. Wir fahren aber auch noch zu einem anderen Händler und gucken dort noch.

@Fliegenpilz
Wir haben gestern ein Auto für das Leasing und eine vollfinanzierung durchgerechnet und da ist das Leasing günstiger. Bei der Finanzierung würde auch eine abschlussrate fällig werden, ich möchte nicht über einen zu langen Zeitraum finanzieren, und beim Leasing gebe ich das Auto zurück.

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42962
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Auto Leasing
« Antwort #11 am: 28. Januar 2018, 18:20:59 »
Ja - du gibst es zurück, aber dann musst du auch ein Weiteres leasen, denn sonst hast du auch eine Zahlung zu tätigen.

Ok, dazu muss ich für uns noch sagen, dass eine Vollfinanzierung für ein Auto keine Option wäre. Wir haben bisher jedes Auto bar bezahlt, einfach damit es wirklich "unser" ist.


Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #12 am: 28. Januar 2018, 18:56:25 »
Ich werde es auch nicht vollfinanzieren, auch beim Leasing kann ich eine Anzahlung leisten und dann wird die Leasingrate monatlich geringer. Wir haben beide Möglichkeiten nur ohne Anzahlung gerechnet damit man es besser vergleichen kann.

Ich fände den Gedanken gar nicht so schlimm nach drei oder vier Jahren ein neues Auto zu leasen.

TaLiMa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6794
Antw:Auto Leasing
« Antwort #13 am: 28. Januar 2018, 22:05:03 »
Ja - du gibst es zurück, aber dann musst du auch ein Weiteres leasen, denn sonst hast du auch eine Zahlung zu tätigen.



Wie meinst du das? Bzw. anders, wie kommst du darauf? Es gibt verschiedene Leasingverträge, so pauschal kann man das doch gar nicht sagen. Wir zahlen, wenn wir am Ende die Vertragsbedingungen erfüllt haben (z.B. die vereinbarten km nicht überschritten, Inspektionen eingehalten) nach Vertragsende keinen Cent mehr. Evtl. Schäden sind durch eine Vollkasko abgedeckt. Wir können den Wagen dann kaufen, müssen aber nicht.

Für uns käme Neukauf auf Finanzierung gar nicht in Frage. Barkauf erst recht nicht. Wir leasen daher lieber auf absehbare Zeit und schauen dann wieder, was zu uns passt. Für uns perfekt. Aber so tickt halt jeder anders.

Ich persönlich finde leasen sogar um einiges attraktiver als kaufen oder finanzieren oder Gebrauchtwagen. Nicht zu letzt wg. der Garantie und dem Service. Und man hat halt alle paar Jahre nen Neuwagen mit allem Schnickschnack und muss sich um nix Gedanken machen (wie z.B. Wertverlust, Reparaturen, etc.).

Ich muss aber auch dazu sagen dass wir ein unschlagbar gutes Angebot bekommen haben. Um jeden Preis würde ich auch nicht leasen! Das muss schon im Verhältnis zu dem stehen, was man bekommt. Aber auch da tickt ja jeder anders.
« Letzte Änderung: 28. Januar 2018, 22:19:35 von TaLiMa »
Im Herz. Im Bauch. Im Juli.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6816
Antw:Auto Leasing
« Antwort #14 am: 29. Januar 2018, 11:16:24 »
Fliegenpilz hat schon recht. Für Privatpersonen ist Leasing eigentlich nicht die ideale Option. Es können immens hohe Kosten auf einen zukommen, die nur schwer vorherzusehen sind. Wäre Leasing wirklich vorteilhafter als Finanzierung, gäbe es keine Finanzierungen mehr.

Die beste Option für einen Autokauf (dafür bekommt man den höchsten Wert) ist der Kauf eines jungen gebrauchten oder Jahreswagens, teilfinanziert.

Leasing eines Autos haben wir in der Uni für die BWL-Grundlagen der Erstis hergenommen, als einfache Rechenaufgabe, und das kommt dann auch immer dabei raus ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

TaLiMa

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6794
Antw:Auto Leasing
« Antwort #15 am: 29. Januar 2018, 11:38:09 »
Ok.. wenn du das sagst  ;D

Wir dachten zwar bisher immer, wir könnten auch rechnen und haben uns 1,5 Jahre mit dem Thema beschäftigt, d.h. immer wieder verschiedene Varianten verglichen (also wirklich alles was der Markt hergibt) bevor wir unseren alten Wagen abgestossen haben.. Aber dann waren wir wohl einfach zu doof und hätten lieber dich bzw ein paar Erstsemestler gefragt  ;D s-:)

Letztlich darf man nicht vergessen, dass die Unterschiede zwischen einzelnen Angeboten oft so minimal sind, dass dann auch andere Vorteile und Vergünstigungen in die Kalkulation mit reinspielen (sollten). Und nicht nur der Eineurofünfzig, der unter dem Strich stehen bleibt.

Ich bleibe dabei, für uns war leasing zu den Konditionen die wir haben die beste Wahl. Es war aber wie auch schon erwähnt ein sehr gutes Sonderangebot. Da muss man dann halt schauen und evtl auch. etwas Geduld haben. Aber man kann hierzu  keine pauschale ja/nein Aussage treffen. Es kommt immer auf das entsprechende Angebot und letztlich auch auf die Bedürfnisse an. Die sind in der Praxis dann halt einfach auch mal anders als in der Theorie  ;)

Ach so und fast vergessen.. mein Kommentar an Fliegenpilz bezog sich vor allem auch auf die Aussage, man müsse hinterher auf jeden Fall etwas draufzahlen. oder neu leasen. Das ist bei uns halt auch nicht der Fall. Deswegen ja der Hinweis dass es unterschiedliche Leasingverträge gibt.
« Letzte Änderung: 29. Januar 2018, 11:44:17 von TaLiMa »
Im Herz. Im Bauch. Im Juli.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6816
Antw:Auto Leasing
« Antwort #16 am: 29. Januar 2018, 11:47:30 »
Wobei es natürlich auch auf die individuelle Bewertung von nicht zu quanitifzierenden Faktoren ankommt. Wir gehen von einem rationalen durchschnittsmenschen aus (im ökonomischen Sinn rational).. Wer aber z.B.sehr hohen Wert darauf legt, einen Neuwagen zu fahren, dafür aber wenig auf Flexibilität z.B. in Sachen Kilometer, der nimmt die höheren finanziellen Risiken oder Mehrkosten eher und lieber in Kauf als eine  völlig risikoaverse Person. Wer ohnehin vollfinaziert, obwohl das auch keineswegs das rationalste ist (aber manche fühlen sich mit mehreren Teilbeträgen einfach wohler als mit größeren Beträgen), für den ist es auch egal.
Kind 2011
Kind 2014
...

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 42962
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Auto Leasing
« Antwort #17 am: 29. Januar 2018, 11:50:06 »
@TaLiMa
Da habt ihr aber wirklich einen super guten Vertrag erwischt - aber das wirst du wissen!
Musstet ihr vorab eine Sonderzahlung leisten?


Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #18 am: 29. Januar 2018, 13:57:55 »
Es können immens hohe Kosten auf einen zukommen, die nur schwer vorherzusehen sind.

Was für Kosten meinst du da genau?

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • erziehung-online
Antw:Auto Leasing
« Antwort #19 am: 30. Januar 2018, 11:02:18 »
Was für eine Zahlung am Ende meint ihr und warum muss man beim Leasing bleiben? Wir haben aktuell zwei gewerbliche Leasingverträge bei zwei verschiedenen Herstellern laufen. Ohne Sonderzahlung, mit komplettem Servicepaket, erweiterte Garantie etc. Zu den Preisen hätten wir nicht kaufen können. Bei gewerblichem Bedarf macht Neuwagenleasing eher Sinn, weil der Neuwert über die 1% Regelung versteuert wird und nicht der tatsächliche Wert. Das ist beim Privatkunden natürlich egal. Da muss man spitz gegenrechnen. Worauf man achten muss: es sollte sich um reines Kilometerleasing handeln. Dann entfällt das Restwertrisiko und es geht wirklich rein um die Kilometer.



Katja

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4826
  • Wir halten zwei im Arm und eins im Herzen
Antw:Auto Leasing
« Antwort #20 am: 30. Januar 2018, 13:34:10 »
@Januar
Meine Vermutung ist das mit Restzahlung gemeint ist, das du am Ende des Vertrages das Auto auch käuflich erwerben kannst aber nicht musst.
Und nach Endes des Vertrages least du entweder ein neues Auto, zahlst den Rest um es zu kaufen oder du hast kein Auto mehr. Aber das ist nur meine Vermutung,  vielleicht wird auch was anderes gemeint.

Bei dem was wir uns bisher angeguckt haben wäre es auch reines Kilometerleasing, von dem Restwertleasing wird, was ich gelesen habe, auch überall abgeraten. Einfach weil das Risiko zu hoch und nicht abschätzbar ist.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 18291
Antw:Auto Leasing
« Antwort #21 am: 30. Januar 2018, 14:06:34 »
Interessant zu lesen .... Wir hatten uns mal kurz mit Leasing beschäftigt, weil in der Familie jemand damit anfing und wir das mit dem Neuwagen schon reizvoll fanden  ;D Allerdings muss ich gestehen, hab ich das Konzept für mich nicht so richtig verstanden und für sinnfrei erklärt. Ich zahle jeden Monat Betrag x (im Fall meines Schwagers 450 Euro) und mir gehört niemals ein Auto. Klar, man kann nun sagen : Einen Neuwagen kaufen ist teurer (allerdings gehört der mir doch irgendwann mal, wenn ich lang genug die 450 Euro gezahlt habe? D.h. ich habe dann ja auch einen gewissen WErt, der mir gehört)....aber man muss ja nicht neu kaufen, wenn man nicht das Geld einfach so auf der Bank rumliegen hat. Irgendwie kamen wir rechnerisch zu dem Punkt, dass wir das System offensichtlich nicht verstehen und es logischer ist, ein gebrauchtes Auto zu kaufen, das mir dann auch gehört. Klar, keine Schrottmühle bei der alle 3 Tage eine teure Reparatur kommt, aber es gibt ja noch was zwischen Neuwagen und 25 Jahre alter Karre.
Daher lese ich interessiert mit. Vielleicht kommen wir dann doch noch mal drauf zurück. Falls unsere Diesel  :P demnächst stillgelegt werden, müssen wir ja vielleicht doch leasen.... oder laufen  S:D


LILA

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6320
Antw:Auto Leasing
« Antwort #22 am: 30. Januar 2018, 18:55:17 »
Meine Freundin zahlt über ein super Angebot 155 Euro für einen Audi A3 Elektro. Für 18 Monate. Ich bin da über die Eckdaten nicht informiert. Aber das klingt für mich definitiv reizvoll.  :)



Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1224
  • erziehung-online
Antw:Auto Leasing
« Antwort #23 am: 31. Januar 2018, 06:30:37 »
Lotte: ob ich es privat machen würde, weiß ich nicht. Ihr habt das schon richtig gedacht. Hinterher sind Geld und Auto weg. Allerdings ist der Wertverlust eines Neuwagen so hoch, dass sich bei uns das Leasing definitiv als kleinerer “Verlust“ darstellt und man muss schon jeweils unter gleichen Bedingungen vergleichen. Neuwagenleasing und Kauf eines (jungen) Gebrauchten ist ja nicht direkt vergleichbar.
Beispiel: mein Mann fährt ein A5 Cabrio für netto ca 230€ inkl Sonderausstattung. 2 Jahre, 30000 km Laufleistung. Das bekommt man niemals anders so günstig. Kinder fahren selten mit, das Auto bekommt keine Beulen beim Supermarktparkplatz... da wird es keine Probleme bei der Rückgabe geben. Wir haben explizit nach guten Angeboten gesucht damals. Dieses Angebot war unschlagbar. Für Privatpersonen gibt es teilweise auch sehr gute Angebote. Vorteile: Neuwagen, Neuwagengarantie, keine Reparaturkosten, kein Wertverlust, Kosten vorab kalkulierbar bei KM Leasing (niemals Restwertleasing machen), neueste Technik, hoher Sicherheitsstandard (der 10 Jahre alte Gebrauchte rüstet keine Features nach). Nachteil: du erwirbst kein Eigentum, das Geld ist weg und das Auto am Ende auch, ggfls entstandene Schäden lässt der Leasinggeber sich am Ende erstatten. Allerdings kannst du deinen Neuwagen als Gebrauchten nach zwei Jahren auch nur für einen niedrigeren Preis verkaufen und trägst auch hier das Risiko, dass Beschädigungen den Preis drücken (evtl nicht so ausgeprägt, wie die Erstattung beim Leasing).



Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6816
Antw:Auto Leasing
« Antwort #24 am: 31. Januar 2018, 10:00:58 »
Ich meinte Opportunitätskosten, wie z.B. die Tatsache, dass man das Auto nicht besitzt; mangelde Flexibilität in Laufzeit und eventuell KM-Zahl, das Risiko eines Unfalls, der wahrscheinlich höher angesetzte Wertverlust. Wobei, ja, natürlich, die Restzahlung ist ein Risiko. Bei niedrigen Leasingraten kommen oft sowas wie Bereitstellungskosten dazu, es müssen unflexibel Versicherungen abgeschlossen werden.

Wobei es mich wirklich interessiert, ganz ohne Vorwurf, warum so viele eine Neuwagen wollen? Ich kenne es aus meinem Umkreis nicht, und ich dachte eher, dass ein Neuwagen für Privatpersonen eher selten gewünscht ist. Was ja nicht der Fall zu sein scheint? Ist das ein Prestige-Ding oder gibt es da noch Vorteile? Natürlich jetzt nicht im Vergleich zu einem älteren Gebrauchtwagen, aber einem jungen Gebrauchten oder einem Jahreswagen. Es interessiert mich ernsthaft, ich hab es halt von der Theorie so gelernt (und unterrichtet), dass es vom ökonomischen Standpunkt her keine Sinn macht.

Jetzt steht aber bald bei mir ein Upgrade des Autos an. Hätte gerne ein ganz bestimmtes Modell mit  einer ganz speziellen Kombi von Leistung, Zusatzaustattung etc. Da müsste ich entweder lange suche oder warten, oder einen Neuwagen bestellen, was ich preislich einfach nicht rechtfertigen kann.
Kind 2011
Kind 2014
...

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung
Ja, auch erziehung-online verwendet cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz