Autor Thema: Aktion zu Hebammenprotest  (Gelesen 3176 mal)

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1052
Aktion zu Hebammenprotest
« am: 28. März 2014, 22:43:44 »
Hallo zusammen,

ich bin heute von "meinem" Geburtshaus darüber informiert worden, dass am 12.04. in Berlin wieder eine große Demonstration stattfinden wird.
Über die Info-Links bin ich auf diese Aktion gestoßen:

http://www.kidsgo.de/hebammenprotest/finanzielle-situation-der-hebammen-verschaerft-sich.php

Ich finde es eine schöne Möglichkeit, dem Protest - zusätzlich zu Petitionen etc. - ein "Gesicht" und eine (kurze) persönliche Geschichte zu geben, die wiederum in der Masse eine gewisse Wirkung erzielen kann.
Vielleicht haben ja ein paar von Euch Lust, sich daran zu beteiligen.

(@Mods: Ich hoffe, der Link ist okay :-\ - ansonsten Thread bitte einfach löschen :))

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Aktion zu Hebammenprotest
« Antwort #1 am: 28. März 2014, 22:50:30 »
Hi vielleicht hab ich das zu schnell überflogen, aber für was konkret wird demonstriert? Ich finde es nicht :(
Kind 2011
Kind 2014
...


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4279
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Aktion zu Hebammenprotest
« Antwort #2 am: 28. März 2014, 22:58:44 »
Es gibt gerade zahlreiche Proteste und Petitionen für die schlechte Situation der Hebammen. Die Haftpflichtversicherung der Hebammen steigt weiter an, zudem ist es ab 2015 gar nicht geklärt, welche Versicherungsgesellschaft Hebammen überhaupt noch versichern will. Debattiert wird die Situation auch im Bundestag, denn ohne Haftpflichtversicherung darf eine Hebamme nicht arbeiten. Aber selbst mit Versicherung können es sich viele Hebammen gar nicht mehr leisten zu entbinden. In den letzten Jahren haben schon viele Beleghebammen aufgehört und da auch die Kliniken und Geburtsthäuser auch überwiegend mit Beleghebammen arbeiten, steht gerade das ganze System auf der Kippe. Auch für Kliniken wird das Geschäft mit der Geburt immer unluktrativer, von daher schließen immer mehr Geburtsstationen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6519
Antw:Aktion zu Hebammenprotest
« Antwort #3 am: 28. März 2014, 23:02:16 »
Danke hubs. Ja das wusste ich. Wurde oft darauf aufmerksam femacht. Aber wie genau möchten die protestierenden die situation verbessern? Gibt's nen lösungsvorschlag?
Kind 2011
Kind 2014
...

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4279
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Aktion zu Hebammenprotest
« Antwort #4 am: 28. März 2014, 23:04:31 »
Ich hab von vielen Protesten mitbekommen, die keinen Lösungsvorschläge mitbrachten, sondern lediglich die Aufmerksamkeit erregen wollen, zeigen wollen, wie wichtig das Thema ist und das endlich die Politik Taten walten lassen muss.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1052
Antw:Aktion zu Hebammenprotest
« Antwort #5 am: 28. März 2014, 23:19:37 »
Oh, sorry :(
...und danke, Hubs  :)
Ja, es geht um keinen konkreten Lösungsvorschlag, sondern darum, Zeichen zu setzen, Solidarität zu bekunden und den Druck auf die Politik zu erhöhen, endlich eine Lösung zu finden.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung