Autor Thema: "Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister  (Gelesen 5607 mal)

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« am: 06. November 2011, 21:25:29 »
Mich würde mal interessieren wie Ihr das handhabt, dass Ihr als Familie mal was macht, ohne dass die kleineren Geschwister "stören".

Bei uns geht es akutell um das Thema Gesellschaftsspiele.
Wir schaffen es meist nicht mal zu dritt ein Spiel zu spielen, denn wenn der Kleine auf ist, dann ist er sehr fordernd, so dass wir nicht in Ruhe spielen können.
Die meisten Spiele kann man aber nur zu mindestens dritt spielen.

Da der Grosse bisher eigentlich auch mittags noch geschlafen hat fiel die Zeit flach, aber das wird jetzt unregelmässiger und wir versuchen die Zeit dann so zu nutzen.
Aber ich frag mich eben wie andere das regeln.



pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #1 am: 06. November 2011, 21:31:07 »
Hallo,

bei uns ist der Altersabstand enger d. h. zum Beispiel Schokohexe, oder Uno Junior kann Rahel wunderbar mitspielen.

Wenn ich ohne Störung mit Romy was machen möchte, dann ist die Mittagspause wo Rahel dann schläft.  :)
Viele Grüße Pela



Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #2 am: 06. November 2011, 21:32:24 »
Also... Noah hat lange noch Mittagsschlaf gehalten. Und da haben wir es nicht immer (oft, aber nicht immer) geschafft, taeglich etwas nur mit ihm zu machen. Aber seit es auch ohne geht, laeuft es prima. Ich schaue, dass ich jeden Tag mit jedem Kind einzeln etwas Zeit verbringe (und gemeinsam natuerlich sowieso). Noah ist mittags dran, wenn die beiden Kleinen schlafen (oder so fuer sich spielen, wenn Hannah z. B. vormittags schon zuviel geschlafen hat). Abends laenger aufbleiben klappt nur selten, dadurch ist er dann am naechsten Morgen zu muede und im Moment muessen wir immer um kurz vor 8 Uhr im Kindergarten sein.
Einzeln ausser Haus etwas unternehmen, tun wir bisher eigentlich nicht. Hoechstens mal, dass einer von uns nur ein oder zwei Kinder mitnimmt, zum Einkauf oder so. Aber meistens machen wir das alles zusammen.
Aber so, Einzelzeit daheim, schaffen wir fuer jeden und das geniesst jedes Kind fuer sich in vollen Zuegen. :D
Noah sucht sich mittags meistens etwas aus, was er mit mir spielen will und sehr oft, machen wir noch ein paar Vorschulaufgaben zusammen. Seth geniesst es mehr alles andere, wenn ich ihm alleine etwas vorlese. Das ist am Schoensten fuer ihn. Und mit Hannah habe ich ja Zeit, wenn die beiden Jungs im Kindergarten sind.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #3 am: 06. November 2011, 21:38:19 »
@Spiele: Da ist der Mini-Schlawiner leider definitiv noch zu klein....

Wir werden es jetzt auch in der Mittagszeit versuchen, aber gestern z.B. haben wir alle 4 mittags geschlafen, da fiel es mal wieder aus....

@Jen: So "Einzelzeit" kriegt hier auch jeder, das geht ja auch gut wenn mein Mann da ist.
Wir haben den Kleinen auch einmal zur Oma gegeben um mit dem Grossen die geschenkten Legoland-Tickets einzulösen. Aber: Es ist im Einzelfall mal sinvoll und ok, aber ich will den Kleinen halt nicht immer "Outsourcen" um mit dem Grossen mal was in Ruhe spielen zu können.

Gibt  es denn gute Kindergesellschaftsspiele für 2? Dann können ja mein Mann oder ich mit ihm spielen.. bisher bleibt es da halt bei Memory...



Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6412
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #4 am: 06. November 2011, 21:40:35 »
Ich handhabe das so das ich Emmely und Hannah schonmal einfach nicht in den Kiga geschickt habe und nun das Hnnah halt auch in den kiga gehen muss wenn Emmely Ferien hat. Zwar nicht die ganze Zeit, aber in den Herbstferien war Hannah die erste Woche noch im Kiga und somit hatte Emmely 5 Tage exklusiv nur mich.
Im normalen Alltag plane ich das so das ich mit ihr alleine zu ihrem Tanzen fahre und Christian Hannah im Kiga abholt.
Hannah versteht aber das Emmely und ich bzw. ihr Papa auch mal ein Spiel ohne sie spielen. Sie holt sich dann oft ein Buch oder ein Puzzle und setzt sich daneben.
Ebenso läuft das natürlich auch für Hannah, wobei das leicher ist, da Emmely Mo-Do bis 16 Uhr in der Schule ist und Hannah an 2 Tagen davon schon mittags daheim ist.
Ich bzw. Christian hat schon öfter was mit ur jeweils einem Kind unternommen. Zoobesuche, Schwimmen, Fahrrad Ausflüge usw. Erst ist die ander dann traurig, aber sei weiß das sie dann das nächste Mal wieder dran ist. Sowas ist aber auch nicht an der Tagesordnung. ;)


Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #5 am: 06. November 2011, 21:44:38 »
Spiele: Wir puzzlen, spielen Tip Toi, Obstgarten, Memory, Operation, Domino, Mensch aergere dich nicht usw. ...
Und wenn es kein Brettspiel sein soll, auch mal einfach nur Autos oder Hotel (klappt prima, wenn ich noch im Haushalt zu tun habe, dann gehoert das naemlich zum Zimmermaedchen-Job dazu). ;)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #6 am: 06. November 2011, 21:47:49 »
Obstgarten geht zu zweit? Ich dachte man muss da zu dritt sein.... aaargh....
Domino, Mensch ärgere Dich nicht usw., da hab ich jetzt gar nicht dran gedacht.
Super, danke!

@Steffi: Das mit dem Kiga hatte ich auch schon überlegt, aber da ich dachte man muss zu dritt sein war es eben nicht so möglich weil der Papa ja arbeitet...

Aber Ihr bringt mich auf ganz neue Ideen. Vielen Dank, der Thread hat mir wirklich ein paar tolle Anregungen gebracht!  :-*



Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #7 am: 06. November 2011, 21:49:45 »
Ja doch, das geht.  :) Wir haben auch ein paar Spiele von Ravensburger, die gut zu Zweit gehen. Lotti Karotti und die Affenbande... Dafuer ist Noah allerdings schon irgendwie zu gross, die spielen wir eher nur mit Seth. :)
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #8 am: 06. November 2011, 21:53:25 »
*Lotti Karotti auf den Weihnachtswunschzettel schreibe*



oceanic

  • Gast
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #9 am: 06. November 2011, 23:22:18 »
Hallo nipa!

Ich hab jetzt net gelesen, was die anderen dir an guten Ratschlägen bereits mitgegeben haben, falls ich also was wiederhole- sorry  :).

Ich habe dich so verstanden, dass du für alltägliche Situationen eine Anregung suchst, nicht für größere Aktionen (da könntest du ja Oma oder Babysitter anheuern).
Wie wärs wenn du dem Kleinen in der Spielzeit einfach eine alternative Beschäftigung anbietest? Irgendetwas Spannendes, was ihn (sie?) eine zeitlang fesselt, so dass du ein paar mehr oder weniger ungestörte Momente für den Großen hast (dem du erklären kannst, ich möchte gerne mit dir etwas für Große spielen, wir schauen mal, wie wir den Kleinen abgelenkt bekommen).
Vielleicht ruhig etwas Außergewöhnliches, was sonst nicht auf dem Programm steht (mit kleinen Schüsselchen und etwas Wasser, irgendwas matschiges...) das müsste euch etwas Zeit verschaffen. Und die meisten Spiele für die Altersgruppe der 4 jährigen dauern ja auch nicht so arg lang  :).
Natürlich wirst du ein Auge auf das kleinere Kind haben müssen, aber wichtig ist: das Größere kriegt Zeit, darf sich groß fühlen, und muss nicht nur Babykram mitmachen.
Wir haben das Dilemma mit einer Elfjährigen und einer Vierjährigen (plus Säugling)- es ist schwer, da spieletechnisch unter einen Hut zu kommen.


Tja, Herausforderungen des Elterndaseins  :P ;D

Viel Spass!
oceanic

KaLoJo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2359
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #10 am: 07. November 2011, 07:41:56 »
Also wir machen das auch so:

Wenn Jordy schläft nutzen wir die Zeit. Ansonsten auch mal Abends. Ab und an kommt es vor das Jordy shcon um 6 oder halb 7 ins Bett geht,dann spielen wir noch mit Louis ne Runde bevor er auch ins bett geht.

Oder einer von uns spielt mit dem Großen, der andere beschäftigt den Kleinen.

Spiele für 2:

Lotti karotti, die Tip toi Spiele, Mensch ärger dich nicht, Uno, memory, Das magische labyrinth, Vier gewinnt, halli Galli usw........





Bea1974

  • Gast
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #11 am: 07. November 2011, 07:49:02 »
Wir haben hier ein paar Spiele, die man super zu 2. spielen kann. Meine Lütte liebt sie.

Kuh & Co, Max Mümmelmann, Uno, Bärenbande, Timmy das Schäfchenkarussell

Nur eine kleine Auswahl, der Spiele.

mausebause

  • Gast
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #12 am: 07. November 2011, 08:40:08 »
Wir haben ebenfalls viele Spiele, die wir zu zweit super spielen können...Kinder Carcassonne, Lotti Karotti, Nino Delfino, Tier auf Tier von HABA, Obstgarten...ect.pp.

Und ich nutze Isabellas Schlafenszeiten aus - sie geht i.d.Regel früher ins Bett, bzw schläft mittags noch und dann klappt das super! Oder wir spielen so, dass ich nebenbei Bella im Blick habe, die aber nicht ans Spiel rankommt.. S:D

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17779
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #13 am: 07. November 2011, 08:42:58 »
bei uns ging/geht es irgendwie immer mit der Kleinen.... "Alleine -Zeit" bauen wir dann wirklich am ehesten in Aktionen ein, wenn der Papa da ist...dann geh ich mit der Kleinen Eisessen oder shoppen und die 2 Männer machen eine Radtour...oder ich geh mit dem Grossen ins Theater und der Papa macht was mit der Kleinen...aber das sind ja nicht die kleinen Herausforderungen, die du meinst...
So wie ich es verstehe, geht es dir weniger um Tageszeiten bei denen du ganz alleine mit 2 Kindern bist, sondern es geht ums Wochenende/abends, wenn der Papa auch da ist und ihr keine Spiele für 2 habt - und somit immer beide ELternteile eingebunden sind???? Was spielt ihr denn? Skat?  ;D ;D ;D Mir fallen nämlich grad gar keine Spiele ein, für die 3 Personen benötigt werden  ;D alles, das wir haben geht ab 2  ;) Quips, Memory, Puzzel, Mensch ärgere dich nicht, Tempo kleine Schnecke, Bobbycar -Spiel, Würfelzwerge (sehr schönes Spiel  :)), Obstgarten, Manege frei, Angelspiel, Fingerfarben, Knete, Playmais, Mikado, Krokodoc, Tischfussball  ;D, Au Backe, Halli Galli, Schnipp Schnapp ....nur so als Beispiele, was mir grad beim ersten Blick ins unser Spieleregal ins Auge fällt  ;) auf Wunsch hab ich noch mehr Ideen, dafür müsste ich jetzt aber schauen gehen, was da noch so steht....

OK, heute spielen wir eh immer zu 3. oder 4. - Klara ist nun ja auch schon grösser und kann mitspielen ...bei allem was sie früher nicht konnte oder heute nicht kann, darf sie helfen.... würfen z.b. oder eine Figur vorschieben ... oder sie hat neben uns gesessen und gepuzzelt oder gemalt oder mit Bauklötzen gespielt..... Wobei ich auch Glück hatte, dass Paul schon keinen Mittagsschlaf mehr gemacht hat als sie geboren wurde, somit hatten wir immer die Mittagsschlafzeit um auch mal was zu machen, was nix für sie ist (dieses "Hämmerchenspiel" von Haba z.b....da waren mir die Nägel für ein Baby zu "gefährlich"...)
Wobei ich gestehen muss, dass Paul acuh immer viel mit der Oma Spiele spielt (wohnen aj in einem Haus und er geht in der Woche wenn der Papa nicht da ist oft mal eine Stunde zu ihr spielen))...das erleichtert es für uns natürlich unheimlich und bringt für beide Kinder "Ruhe" und Zeit mit Mama alleine ....Aber den Luxus hat ja nun nicht jeder  ;D
Ich würde schauen, dass cih den Kleinen entweder beschäftige, wenn ich mit beiden alleine bin ODER wenn der Papa da ist mich eben eher auf Spiele zu 2. konzentriere.... So dass einer mit dem Kleinen spazieren gehen oder spielen kann  ;)


lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #14 am: 07. November 2011, 13:32:02 »
--
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2015, 09:20:40 von lisa81 »

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #15 am: 07. November 2011, 13:42:53 »
@Alle, die beschreiben, dass es mit den kleinen Geschwistern gemeinsam einfach nicht moeglich ist:
Ich weiss nicht, was ihr schon alles versucht habt. Aber bei uns ist es z. B. manchmal so, dass ich ein Gesellschaftsspiel auf dem Wohnzimmertisch aufbaue und mit meinen Soehnen spielen, waehrend ich hinter mir auf dem Teppich z. B. Little People Sachen fuer die Kleine aufbaue. Und dann schaue ich hier und da und spiele quasi auf beiden Seiten mit. Klar, ist es nicht so ruhig, wie wenn die Minigeschwister nicht im Raum sind, aber es ist moeglich.  :-*
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22761
b
« Antwort #16 am: 07. November 2011, 14:05:14 »
ist bei uns grad SEHR schwierig

mit Elias kann man NICHTS machen, das ist nur Stress und Ärger und für keine von uns schön.
Seine Schlafzeit ist nicht nutzbar weil die in Lauras Kiga-Zeit fällt (und ich die auch DRINGEND für meinen Haushalt brauche).

Also fällt es hier meist wohl oder übel aus da Kevin auch so spät kommt, dass nur noch Zeit für Essen-Buch-kuscheln-schlafen bleibt :-[


Aber ja, wir quartieren Elias ab und an mal aus um was mit Laura zu machen: Kino zB oder andere Unternehmungen die mit Elias einfach nicht möglich sind.
Oder auch einfach mal weil wir in den Zoo oder sonstwohin wollen ohne ein dauerschreiendes-schlagendes-wegrennendes Kleinkind dabei zu haben das fast mehr Überwachung und Aufmerksamkeit fordert als ein Erwachsener alleine überhaupt leisten kann.
Manchmal bringe ich ihn auch tags mal zu meiner Mutter, gehe Laura im Kiga abholen und mache mal was einfach nur mit ihr alleine...

Aber ok, jede Woche geht sowas leider auch nicht und wir können ihn ja nunmal auch nicht immer ausschliessen.

Schwimmen war ich genau 1x alleine mit Beiden, danach hat Laura gesagt, sie möchte nicht mehr (logisch, ich hatte keine SEKUNDE für sie :'()



Es ist schon so, dass ich hier zu Hause auch mal kurz Zeit nur für Laura hab, ne Runde mit ihr kuschel oder ihr beim Malen über die Schulter schaue oder ihr mal kurz eine Übung im Übungsheft erkläre oder mal nen Teig mit ihr zusammen backe, also all die kleinen Dinge, die man eben so macht, aber eben nichts was länger dauert und absolut nicht Bubbel-geeignet ist, wie ein Spiel zB
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #17 am: 07. November 2011, 14:21:40 »
Hier ist es so, wie es @Jen beschrieben hat. Wenn ich mit der Großen was mache, dann beschäftige ich die Kleine in der Zwischenzeit anderweitig.

Bei Allegra sind aktuell gerade Bügelperlen angesagt. Und wenn ich mit ihr dieser Beschäftigung an ihrem Schreibtisch nachgehe, sitzt Serafina derweile auf dem Teppich und kuckt Bücher an, spielt mit dem Arztkoffer, mit den Puppen oder geht in ihr Zimmer spielen. Sie braucht glücklicherweise keine Dauerbespaßung und kann sich gut und lange alleine beschäftigen. Ich kucke dann nur ab und zu nach ihr.

Gesellschaftsspiele mache ich mit der Großen am Abend, wenn die Kleine im Bett ist. Allegra ist ne Stunde länger als Serafina auf und da haben wir genügend Zeit.

 
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

peter

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15793
  • ........
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #18 am: 07. November 2011, 15:15:14 »
hier ist es aktuell so das anna gar nicht mit mir spielen will  :-[
sie meckert IMMER rum,weil sie viel lieeeeeeber mit KINDER spielen möchte,also machen wir sehr oft was aus oder sie klingelt hier im haus rum oder meine nichte (2 jahre) muss her halten  s-:)
also hätten wir DAS prob gar net  :P

ich hab ja 2 große und wir spielen gern rummy oder scrabble,wenn anna da zugegen ist dann spielt sie haöt mit ein em von uns mit-okay sie ist ja auch schon 5 und nimmer kleinkind  :P

meine großen sind 2 jahre auseinader und da hab ich es so gemacht das die kleiner entweder mit mir gespielt hat und z.b würfeln durfte oder sie musste halt mal ne viertel stunde allein spielen....oder sie bekam nen klumpen knet oder sie war in der badewanne und marie und ich haben im bad auf dem boden gespielt  S:D


@ot
nachtvogel
bei dir hört es sich als so an als wäre euer sohn ein echter "alptraum",,, :-[ hoffe aber für euch das es sich schlimmer "liest" oder das mir das "negative" einfach stärker auffällt  :-\

Solar. E

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8244
  • ♥♥♥♥♥ + *
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #19 am: 07. November 2011, 15:26:38 »
Mittlerweile ist es bei uns so, dass wenn alle Kinder hier sind, die viel lieber miteinander was spielen. Ansonsten haben wir die Exklusivzeit immer dann, wenn das Jüngste nachmittags im Kiga ist und die Schulkinder eben hier. Als sie noch kleiner waren, d.h. zwei im Kiga, war die Exklusivzeit dann auch eher rar gesät. Aber das war dann eben so. Wenn es sich ergeben hat, wars ok und wenn nicht, ging es eben nicht. Die haben auch viele Sachen, die die Jüngeren nicht machen konnten, im Kiga gemacht - Brettspiele, basteln etc.

sie war in der badewanne und marie und ich haben im bad auf dem boden gespielt  S:D

DAS ginge hier gar nicht - dann wären wir hinterher ALLE nass und das Spiel ruiniert  S:D

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #20 am: 07. November 2011, 15:33:05 »
--
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2015, 09:22:56 von lisa81 »

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23427
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #21 am: 07. November 2011, 15:53:07 »
Lisa, versteh mich nicht falsch, meine Minimaus moechte auch lieber die Spielsachen der Grossen, in dem Moment. Gestern z. B. wollte sie dauernd die Tip Toi Spielkarten wegklauen und anknabbern. S:D Ich habe dann so lange mit der Little People Kuh gemuht, bis sie das toll fand.  ;D Und dann habe ich den Tieren Salzstangen gegeben und sie war erstmal eine Runde abgelenkt. 8) ;D
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

lisa81

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6137
--
« Antwort #22 am: 07. November 2011, 18:38:24 »
--
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2015, 09:22:48 von lisa81 »

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 41741
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #23 am: 07. November 2011, 18:44:10 »
Bei uns klappt es - Gott sei Dank - auch sehr gut.

Delia darf entweder mitspielen indem sie für mich würfelt oder Karten hält oder mal ein Häschen hüpfen lässt, Früchte abhängt oder meine gefundenen Pärchen sortiert. Manchmal interessiert sie auch gar nicht was Ljiljana und ich machen und sie malt in der Zeit, spielt in Ruhe Duplo ohne das die große Schwester alles wegnimmt und den Bestimmer raushängen lässt, ...!

Ich versuche Delia da aber auch nicht auszuschließen, sprich wenn sie "mitspielen" möchte, dann gebe ich ihr die Chance, solange sie das Spiel nicht stört. Stört sie es, so darf sie nicht weiterhin mit am Tisch sitzen und muss auf andere Spielgerätschaften zurückgreifen.

Und bevor nun wieder die Frage kommt: Und was machst Du wenn sie es nicht machen würde? KEINE AHNUNG, sie macht es nunmal!

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27522
Antw:"Familienzeit" für grosse Kinder ohne Geschwister
« Antwort #24 am: 07. November 2011, 21:27:52 »
@Lisa und Nachti: Danke, das tröstet mich ungemein dass Ihr das schreibt!  :-*

Der Kleine will IMMER das machen, was der Grosse macht. Aber er begreift einfach noch nicht dass man die Spielfiguren da lassen muss usw. Und der Grosse würde sich dann auch irgendwann in den Blödsinn des kleinen Bruders einreihen.

@Spiele: Also irgendwie hatte ich da echt auch ein Brett vorm Kopf. Ich hatte wirklich gedacht dass man den Grossteil der Spiele zu dritt spielt....Und heute war ich bei Penny und hab da zufällig ein Domino-Spiel mit Bagger, Traktor und Co. entdeckt. Das hab ich gekauft und das spielen wir dann die Tage mal.

Ablenken haben wir natürlich auch schon probiert, das zieht 3 Sekunden und da nützt auch spannendes Zeug nichts....
Und schlafen ist bei uns auch doof, denn eigentlich macht er auch noch Mittagspause und wir brauchen die manchmal auch... und abends gehen die beiden gleichzeitig ins Bett und da ist der Grosse schon totmüde, denn er ist eigentlich vor dem Kleinen müde....

Naja, wir werden mal sehen, ich hab mir ein paar Anregungen von hier gemerkt und werde sehen wie wir das jetzt am besten handhaben...



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung