Umfrage

Hat die Mutter recht wenn sie ihren Sohn in seiner Haltung bestärkt?

Sie handelt richtig
3 (60%)
Sie sollte ihren Sohn zur Hilfsbereitschaft erziehen
2 (40%)
Sie handelt falsch
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 4

Umfrage geschlossen: 08. September 2012, 19:43:58

Autor Thema: Hilfsbereitschaft Jugendlicher und Elternreaktion  (Gelesen 8609 mal)

apoamo

  • Gast
Hilfsbereitschaft Jugendlicher und Elternreaktion
« am: 04. September 2012, 19:19:34 »
Um meine Anfrage (Hilfsbereitschaft Jugendlicher) zu konkretisieren möchte ich die Angelegenheit deutlicher beschreiben:
Unser Enkel war einige Tage bei uns zu Besuch wobei er sich vorwiegend mit dem PC u. TV beschäftigte.  - (Seit seiner Kindheit war ich die einzige (feste) männliche Bezugsperson). Wenn er bei uns war, hat er fast immer alles bekommen, was er sich wünschte(Großelterntypisch).
Was nun den betreffenden Tag angeht, so hatten wir für den Nachmittag einige Gäste eingeladen, ich war mit den Vorbereitungen beschäftigt und hatte aus Zeitmangel nicht die Möglichkeit, noch zum Geschäft zu fahren. Das sagte ich ihm auch: "Ich würde selbst fahren, schaffe das jedoch nicht". Er saß vor dem TV und reagierte nicht, d.h.  "Ich habe keine Lust!" Es war das erste Mal, dass ich überhaupt etwas Derartiges von ihm verlangt habe. Trotz mehrmaliger Bitten blieb er bei seiner Meinung. In meiner Verärgerung habe ich ihm gesagt, dass ich auf seine Anwesenheit keinen Wert mehr lege.
Erwähnen möchte ich noch, dass wir immer ein gutes Verhältnis hatten.
Nach reiflichen Überlegungen zu  diesem Vorfall habe ich ihn zwei Tage später mehrere Male zu Hause angerufen bzw. gemailt, dass ich mich mit ihm (unter Männern) unterhalten möchte um die leidige Angelegenheit zu besprechen bzw. zu klären. Seine Reaktion: "Ich lasse mich doch nicht vollmeckern, bloß weil ich es Mutti gesagt habe" (mit seiner Mutter gab es immer ein gespanntes Verhältnis) Seine Mutter ist der Meinung, dass er richtig gehandelt hat. Dieses Verhalten verstehe ich nun überhaupt nicht mehr: Als Elternteil sollte man die Kinder zur Höflichkeit und Hilfsbereitschaft erziehen.
 Zum Teil kann ich sein Verhalten -dem Alter geschuldet- verstehen, die Reaktion seiner Mutter aber nicht! Man kann doch nicht immer nur die Hände aufhalten und nehmen und wenn selbst etwas verlangt wird abblocken. Und so etwas wird dann auch noch von den Erziehungsberechtigten sanktioniert.

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6731
Antw:Hilfsbereitschaft Jugendlicher und Elternreaktion
« Antwort #1 am: 05. September 2012, 05:17:15 »
Die Sache muss dich ja unglaublich beschaeftigen...
Also mittlerweile finde ich deine Reaktion auf den Vorfall voellig ueberzogen, auf beaengstigende Weise.

Was erwartest du dir denn von der Umfrage, die du geschaltet hast?
Kind 2011
Kind 2014
...


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Hilfsbereitschaft Jugendlicher und Elternreaktion
« Antwort #2 am: 05. September 2012, 12:23:45 »
Warum ein neuer Thread? Du hättest auch im alten noch ein paar Details ergänzen können  ???

Zumal nicht wirklich Neues drinsteht - ja, der Junge war ein wenig unhöflich, ok. Ich kann verstehen, dass Du enttäuscht warst. Es wäre dann aber Deine Aufgabe gewesen, das sofort mit IHM zu klären, dafür ist er alt genug, da muss man nicht mehr die Mutter zwischenschalten. Ich an Deiner Stelle hätte ihm gesagt, dass er dann hier auch nicht fernsehen muss. Oder ich hätte ihm einfach gesagt, dass ich es schade finde und jemand anderen gefragt, waren ja ein paar Gäste da. Oder ich hätte das eine fehlende Teil eben fehlen lassen, die Party fällt ja deshalb sicher nicht ins Wasser.

Jedenfalls sollte so eine Lappalie direkt im Anschluss eigentlich erledigt sein. Noch mal nachkarten, ihn dauernd anrufen, nein, das finde ich überzogen, ganz ehrlich.

Dein zweiter Post bestätigt meine erste Vermutung: Du hast ein Problem mit der Mutter des Jungen. Dann kläre das bitte mit ihr. Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Und nichts mit dem Jungen.

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 54134
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Hilfsbereitschaft Jugendlicher und Elternreaktion
« Antwort #3 am: 05. September 2012, 22:07:09 »
 s-daumenhoch  @Zuz

 

NACH OBEN
amicella
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung