Autor Thema: Otovowen während Stillzeit erlaubt?  (Gelesen 4715 mal)

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9038
Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« am: 07. Oktober 2012, 07:59:37 »
Guten Morgen!

Ich schreib mal hier in diesem Board in der Hoffnung das zur frühen Stunde schon jemand hier ist der mir diese Frage beantworten kann.

Kann ich Otovowen nehmen bei Ohrenschmerzen? Ich stille ja noch und im Beipackzettel steht das man Rücksprache mit dem Arzt halten soll.
Den kriege ich am Sonntag natürlich nicht ans Telefon :)

Vielleicht weiß hier jemand Rat!
Vielen Dank :)



@Mods: Ihr könnt dann später gerne den Thread verschieben.
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Tanzmaus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1378
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #1 am: 07. Oktober 2012, 08:37:25 »
Hi,

sagen kann ich Dir das leider auch nicht. Ich würde es heute machen und morgen mit dem Arzt sprechen. Otovowen ist ja homoöpatisch. Besser als Schmerztabletten wenn es schlimmer wird.
Lieben Gruß
Maren


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #2 am: 07. Oktober 2012, 08:45:39 »
Im Grunde kannst du ja fast alles nehmen in der Stillzeit. Ist ein Risikio-Nutzenabwägung.
Aber Ototvowen spricht sicher nichts. Außer der Alkoholgehalt. Aber der ist bei der Menge auch zu vernachlässigen.
Es dürfen ja auch Säuglinge nehmen also rein damit und hoffen das es Dir hilft.

Gute Besserug!

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4209
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #3 am: 07. Oktober 2012, 12:51:31 »
Im Grunde kannst du ja fast alles nehmen in der Stillzeit. Ist ein Risikio-Nutzenabwägung.
Aber Ototvowen spricht sicher nichts. Außer der Alkoholgehalt. Aber der ist bei der Menge auch zu vernachlässigen.
Es dürfen ja auch Säuglinge nehmen also rein damit und hoffen das es Dir hilft.

Gute Besserug!
Sorry, OT, aber ich kann in der Stillzeit nicht fast alles nehmen. Es kommt wirklich auf das Medikament drauf an. Es gibt Wirkstoffe, die sehr stark in die Muttermilch übergehen, andere nicht. Und je nach Wirkstoff, kann sich das dann sehr schlecht auf das Baby auswirken. Das wiederum ist vermutlich bei verschreibungspflichtigen Medikamenten wesentlich häufiger der Fall, trotzdem würde ich Medikamenteneinnahme in der Stillzeit nicht verharmlosen.  :-\
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6284
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #4 am: 07. Oktober 2012, 13:30:29 »
@Hubs: Das habe ich damit auch nicht getan ;) Ich schrieb auch das es eine Risiko-Nutzenabwägung ist.
Aber bei Otovowen kann man sicher sagen das es doch eher harmlos ist und man es nehmen kann.

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9038
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #5 am: 07. Oktober 2012, 14:21:37 »
Vielen Dank für die Antworten :)

Ich habe es jetzt genommen und es wirkt auch wirklich (noch nie vorher genommen)

@hubs: Ich würde auch nicht einfach irgendwelche Medikamente nehmen in der Stillzeit. Auf embryotox war dieses nicht vermerkt, daher hatte ich hier auch gefragt.

Aber vielleicht kann ich mir so das AB ersparen  :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Otovowen während Stillzeit erlaubt?
« Antwort #6 am: 07. Oktober 2012, 18:02:05 »

Otovowen helfen ganz prima (sind hier auch gerade im Einsatz).

Wenn ich in der Stillzeit krank war, hab ich mich immer vom Kinderarzt behandeln lassen, da die am besten wissen, was die Kinder einnehmen dürfen und was nicht - und alles, was die Kinder nehmen dürfen, darf man selbst auch (sagte mir die KiÄ).

Otovowen jedenfalls durfte ich  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung