Autor Thema: Eitrige Mandeln /scharlach?  (Gelesen 798 mal)

Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Eitrige Mandeln /scharlach?
« am: 06. Juni 2012, 13:35:47 »
Seit gestern Abend hat meine Große hohes Fieber (bis knapp unter 40) und fühlt sich ekelig krank. Kopfschmerzen, teilweise Tinitus, teilweise Gliederschmerzen, Schnupfnase und Husten (hat sie schon länger).

Vorabinfo: Unser Hund wird im Moment gegen eitrige Mandelentzündung behandelt, ich hatte am Wochenende leichte Halsschmerzen und fühlte mich matt und krank, was ich aber dank Borreliose eh oft hab.

So nun meine Große, also heute mit ihr zum Arzt (sonst bin ich da nicht so schnell mit bei aber bei so hohem Fieber lass ich das dann doch lieber einmal abklären), und er sagt, jau, eitrige Mandeln, 5 Tage AB und gut ist. Könnte wohl auch Scharlach sein, Abstrich will er nicht machen weil behandelt würde es eh gleich.

Nu hock ich hier, Mittwoch Nachmittag, kein Arzt mehr auf, einzige Alternative wäre die Notfallsprechstunde in der nächsten großen Stadt, 40km mit einen hochfiebernden teilweise spuckenden Kind nicht so prickelnd. Aber irgendwie hätte ich doch gerne eine zweite Meinung.

Google sagt, eitrige Manden und auch Scharlach 10 Tage AB! und vor Allem Penicillin. Weiß jetzt grad nicht was er da aufgeschrieben hat, Rezept liegt noch in der Handtasche und meine Große liegt grad halb auf mir, aber die Dauer macht mich stutzig, warum nur so kurz?

Und warum keinen Abstrich?? Also Scharlach sollte doch nun vor Allem wegen der möglichen Organschäden nochmal ganz gesondert überwacht und vor Allem nachkontrolliert werden, also ich hätt da schon gerne eine genaue Diagnose, aber meinem so kranken Kind eine recht weite Fahrt zuzumuten? Ob das wiederum so prickelnd ist?

Was würdet Ihr machen? Unser HA ist echt ne Pfeife!!

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Eitrige Mandeln /scharlach?
« Antwort #1 am: 06. Juni 2012, 13:42:16 »
Kinderarzt definitiv, auch wenn es weit ist oder eben Klinik zum Abchecken. Mit Scharlach sollte man nicht spaßen. Oder eben heute mit AB anfangen und morgen gleich zum KiA um einen Abstrich machen zu lassen.

Gute Besserung für Deine Maus.


katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Eitrige Mandeln /scharlach?
« Antwort #2 am: 06. Juni 2012, 13:45:05 »
ich würde heute mit dem AB anfangen und dann morgen nochmal auf der matte stehen..
mit scharlach oder eitrigen mandeln - also streptokokken - ist def. nicht zu spaßen... vor allem wenn ich lese, dass schon gespuckt wird und so hoch gefiebert wird..
sollte sich der zustand weiter verschlechtern.... sofort zum doc... zur not ins krankenhaus... wie gsagt...

bin da aber auch nen gebranntes kind *seufzer* nach meiner streptokokkenvergiftung... hohes fieber, spucken und durchfall waren bei mir die symptome... bei voran gegangener scharlach infektion (unbehandelt, weil nicht erkannt)


Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Eitrige Mandeln /scharlach?
« Antwort #3 am: 06. Juni 2012, 14:00:08 »
ok. Also doch Notfallambulanz, ist ja nicht schlimm so weiß ich wenigstens daß das dann nicht übertrieben ist, danke für Euren Rat.

katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Eitrige Mandeln /scharlach?
« Antwort #4 am: 06. Juni 2012, 14:03:07 »
wichtig ist auf jeden fall das RICHTIGE Antibiotikum....

Nele

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9334
    • Mail
Antw:Eitrige Mandeln /scharlach?
« Antwort #5 am: 08. Juni 2012, 19:28:58 »
Danke Ihr Lieben,

waren dann beim Notdienst, und dort wurde Abstrich und Blutprobe genommen, und beides war total in Ordnung. Keine Streps, keine erhöhten Entzündungswerte. und seit gestern ist sie schon wieder auf den Beinen, ging dann total flott.

Was mal wieder beweist daß unser HA eine Pfeife ist. :)


 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung