Autor Thema: Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!  (Gelesen 11612 mal)

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« am: 14. Februar 2012, 12:50:08 »
Hallo Ihr Lieben....

wir haben das ganze zwar schon mal durch aber da war sie noch total klein bzw. Baby und das kann ich jetzt nicht vergleichen...

Letze Woche hatte Lina von Mo-Fr Fieber mit Husten und Schnupfen. Seit dem WE ist das aber eigentlich wieder ok gewesen...

Dann vorletzte Nacht hat sie auf einmal 2x gebrochen...aber sonst nix weiter...den Tag gestern hat sie ganz normal verbracht...wir waren sogar zum Kindertanzen...

Letzte Nacht um 23 Uhr fing sie auf einmal an bitterlich zu weinen und sagt Aua Kopf....als wir dann mal auf Toi waren sollte sie mir zeigen wo sie denn genau schmerzen hat...und sie zeigte auf die Ohren   :-[ Haben sie dann zu uns rüber geholt und selbst da war sie nur am jammern...hab ihr dann auf die schnelle erstmal Nurofensaft gegeben...

Heute morgen dann um 6 Uhr wach weil Lina wieder  2x gebrochen hat   :-[ Sind dann zu 8 Uhr auch direkt zum Kia..... Diagnose Mittelohrentzündung...

Danach hat sie dann nochmal Galle gespuckt....

Das ist das erste mal das sie das hat...und ich kenne das auch gar nicht...sie hat jetzt AB bekommen...aber kann ich sonst noch was für sie tun? Sie liegt jetzt hier neben mir und pennt... :-[

Selbst heute morgen die Milchflasche wollte sie nicht...lediglich ein Schluck Wassser hat sie jetzt drin..gegessen hat sie auch noch nix...

Woran erkenne ich denn nu das sie am austrocknen ist?? Wann sollte ich nochmal zum Kia oder ins KKH? Das geht ja mitunter ganz schnell...?

Sie liegt hier einfach und pennt und wenn sie wach ist will sie auch nur kuscheln....achso Fieber hat sie auch wieder bekommen.... eben hatte sie 38,5 ....also steigt wieder...


toki

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5427
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #1 am: 14. Februar 2012, 13:11:25 »
Also ich würd mich da nicht so verrückt machen. Wenn sie wach ist immer ma wieder ein kleinen Schluck wasser oder tee anbieten. Sooo schnell trocknen die Mäuse nun auch nicht aus das du dir jetzt gedanken um KKH machen musst. Gib ihr regelmäßig Nurofen gegen die Schmerzen dann wird es ihr durch das AB auch schnell wieder besser gehen.
"Realität ist die abstrakte Illusion zerstörter Ideale"



Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1025
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #2 am: 14. Februar 2012, 13:12:53 »
.
« Letzte Änderung: 04. März 2012, 13:52:43 von Brülläffchen »

mausebause

  • Gast
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #3 am: 14. Februar 2012, 13:13:29 »
Ich seh es wie TokTok - normalerweise wirkt das AB recht schnell - und mit Nurofen sollte es auch ganz gut gehen, dass sie zumindest so lange schmerzfrei ist...
Immer wieder Trinken anbieten - wenn sie nichts essen mag, lass sie!

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #4 am: 14. Februar 2012, 13:18:04 »
Hallo,

wir haben mit Emma immer wieder Magen-Darm-Probleme und waren deshalb auch sogar auch schon zwei Mal in der Kinderklinik stationär zur Infusionstherapie.

War Lina denn zur Toilette? Mein KiA macht es oft daran fest, ob sie in die Klinik muss - also wenn ich morgens da bin, dann sagt er immer, sie sollte bis ca. 17.00 Uhr mal wieder gepillert haben. Man sieht es aber auch am Mund und den Augen sehr gut, wenn sie austrocknen - die Schleimhäute werden trocken. Und wenn Du in die Bauchhaut kneifst, dann bleiben Falten stehen.

Als Tipp:

Gib ihr irgendwas Teelöffelweise zu trinken. Ich nehme immer Elektrolytlösung, weil es bei Emma eben so extrem ist und NIX drinne bleibt. Es geht aber auch einfach Tee oder verdünnter Saft... was sie eben mag. Gib ihr immer wieder einen TL, ruhig alle 10 Minuten. Wenn das drinne bleibt, ist in Normalfall alles tutti. Zur Not musst Du sie zwingen, mach ich mit Emma auch. Tee in eine Spritze aufziehen (die Spritze, die beim Nurofen Saft dabei ist geht prima) und in die Wangentasche spritzen, dann muss sie schlucken. Das ist nicht schön, aber eine Infusion im KKH ist auch nicht toll.

Ich würde Dir zur Beruhigung des Magens Okoubaka Globuli D6 empfehlen - meinen Kindern helfen bei MOE auch super die Otovowen Tropfen. Kannst Du prima zusätzlich zum AB geben.

Hat sie denn auch Durchfall?

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #5 am: 14. Februar 2012, 13:19:53 »


Und Mädels, ich will keinen verrückt machen, aber Emma ist schon über drei Jahre alt - es geht schnell! Ich hab es selbst mehrfach jetzt erlebt. ABER  ich finde, man merkt, wenn der Punkt erreicht ist, das kann man nicht übersehen. Insofern: Ruhig bleiben  :)

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #6 am: 14. Februar 2012, 13:27:31 »
danke Euch schonmal für die Tips...

Wir haben das ja auch schon 2x durch mit Klinik und Infusion...daher weiß ich das es so verdammt schnell geht und ich hab es eben nicht unbedingt mitbekommen...

Und Lina ist leider so ein Kandidat die dann das trinken verweigert... :-\ Sie pennt auch sehr sehr viel...

@Coney
richtig Durchfall hat sie nicht...aber richtig fest ist es seit letzter Woche auch nicht mehr...

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #7 am: 14. Februar 2012, 13:41:57 »

Hmmm, okay, Emma schläft dann nicht, daher merke ich es schon, wenn es kritisch wird.

Ich kann Dir echt nur raten: Zwing sie zum Trinken, mit der Spritze in den Mund klappt bei Emma auch im Schlaf (mach ich nachts so). Das erspart ne Menge Ärger, wenn es drinne bleibt.

Kein Durchfall ist gut.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23227
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #8 am: 14. Februar 2012, 14:02:28 »
Als unser Seth damals am austrocknen war  :(, machte uns der Arzt darauf aufmerksam, dass der Atem suesslich riecht.
Das koenntest du also auch leicht testen. Und ansonsten allgemeine Anzeichen... schlapp... ungewoehnlich passiv usw. ... Natuerlich nicht immer leicht zu beurteilen, wenn die Kinder "sowieso" krank sind.
Ich habe immer grosse Angst vor dem Austrocknen, seit es bei Seth soweit war.
Er hat nicht mal eine Minimenge Wasser, Tee oder sonstwas bei sich behalten. Wir haben damals alles versucht. Mit Loeffel, mit Spritze... Alles kam postwendend wieder raus. Am Ende hat sein System nur positiv auf ein Medikamtent reagiert, welches zur Beruhigung der Magen-Darm-Systeme von Chemo-Patienten verwendet wird.
Lasst ruhig zwischendurch einen Arzt darauf schauen. :-*
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #9 am: 14. Februar 2012, 14:21:36 »
@Easy: die Mädels davor haben dir schon super Tips gegeben!

Ich persönlich habe panische Angst davor und kenne da jemanden dessen Sohn ausgetrocknet ist und in ihrem Ehebettchen einfach so eingeschlafen. :'(
Sie war kurz davor beim Notarzt doch sie wurde wieder heim geschickt.
Später hat sich heraus gestellt das sein Darm sich verklebt hat.
Daher klingeln bei mir alle Glocken wenn ich so was höre.

Nicht auf eine zu leichte Schulter nehmen...nicht in dem Alter.

Es mag auch Panik sein doch eins ist sicher,sie muss trinken!
Auch wie die anderen Mädels schon geschrieben haben,immer wieder etwas anbieten.




Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #10 am: 14. Februar 2012, 14:27:07 »
Das habe ich noch gefunden :

Die typischen Symptome einer drohenden Austrocknung sind trockener Mund, weiße Haut, Schläfrigkeit, tiefe Atmung durch den Mund. Außerdem wird wenig Urin ausgeschieden.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23227
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #11 am: 14. Februar 2012, 14:32:19 »
Oh ja genau, das mit dem Urin ist natuerlich auch eine sehr aussagekraeftige Messung. :)

UnserWunder, solche Schicksale sind so unglaublich traurig. :'(

Wir tendieren uebrigens dazu, immer und immer wieder Fluessigkeit einzufloessen, wogegen andere Stimmen manchmal sagen, dass man Magen und Darm in bestimmten Situationen (kurz) ruhen lassen soll. Bisher empfanden wir es immer richtiger, alles durchzuspuelen (zu befeuchten), selbst wenn es sofort wieder rauskommt.

Gute Besserung!
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #12 am: 14. Februar 2012, 14:35:37 »
Ganz ehrlich: Ich wäre im KH - ein kleiner Pieks bringt Klarheit!

Als Rahel kurz vor dem 2. Geburtstag Rotavieren hatte, hielten sich Durchfall und Erbrechen in Grenzen. Trinken bekam ich wenig in sie hinein. Sie lag dann auf dem Sofa und wollte nur noch schlafen, Trinken wurde verweigert und ich packte sie ein und bin in die Uniklinik gefahren.

Auch die Ärztin machte bei ihr den Hauttest, die Haut zog sich Bilderbuchmässig zusammen. "Die können sie wieder mit nach Hause nehmen, wir warten nur schnell auf den Bluttest" - ja und der sagte etwas ganz anderes aus !!! Wir waren drei Nächte in der Klinik und Rahel am Tropf.

Ich halte nicht viel davon lange zu Hause rumzudoktern.  :)
Viele Grüße Pela


Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #13 am: 14. Februar 2012, 14:42:20 »
@Jen:ich habe so geweint als meine Bekannte mir dies erzählt hat,wie schrecklich Schicksale doch sein können. :'(
Natürlich sind das eben Schicksale und ich hoffe sehr das ich Easy damit nicht verrückt gemacht habe :-X

Doch wie du geschrieben hast,ist Flüssigkeit sehr sehr wichtig für den Körper.
Auch ich versuche immer wieder Flüssigkeit einzuflüssen.
Damals bei Doreen mit einer kleinen Spritze da sie auch Flüssigkeit verweigerte.

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23227
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #14 am: 14. Februar 2012, 14:47:35 »
UnserWunder,  :-*
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

wiwi76

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1995
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #15 am: 14. Februar 2012, 14:53:13 »
Mein MAx hat sich 2010 in Dubai Salmonellen geholt und war auch schon am austrocknen, er war schläfrig...mehr aber nicht, diesen HAuttest hat die KÄ auch gemacht. Alles normal, aber im KH kam er auch sofort an den Tropf...

Inzwischen würd ich lieber einmal zuviel schauen lassen,

LG Wiebke

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #16 am: 14. Februar 2012, 15:45:55 »
@Jen: Das Medikament das euer Seth bekommen hat,gibt es bestimmt nur im KH oder? Schlimm solch eine Erfahrung :-[ :-*

@wiwi:Kam dein Max dort ins KH?

@Easy:gute Besserung an deine Süsse!

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #17 am: 14. Februar 2012, 21:09:15 »
Wir sind jetzt nicht mehr zum Doc gefahren...wir haben ihr Punika mit der Spritze gegeben und das fand sie ganz lustig  :)

Hoffen wir mal das die Nacht und der Tag morgen besser sind....

Coney

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6277
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #18 am: 14. Februar 2012, 23:27:26 »

Super  :)

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #19 am: 15. Februar 2012, 10:45:25 »
@Easy: wie geht es deiner süssen heute? :)

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23227
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #20 am: 15. Februar 2012, 10:48:50 »
Ja, das Medikament gab es vom Krankenhaus.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

•·.·´Easy6`·.·•

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1616
  • Lina ♥ outside - Lenny ♥ outside :-)
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #21 am: 15. Februar 2012, 10:58:07 »
Die Nacht war super  :D sie hat komplett durchgeschlafen und das auch noch ziemlich lange...sie war einfach zuuu kaputt.

Heute morgen stieg sie aus dem Bett und sagte "heute kein Ohr aua"  :) das hört sich doch super an und die Medis wirken...

Danach hat sie dann 200 ml Milch weg geputzt  :D Also ich denke wir haben es geschafft  :) Die Spritzen haben uns gestern wirklicht "gerettet"  :)

Unserwunder

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5245
  • Es kann nur noch besser werden!
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #22 am: 15. Februar 2012, 11:42:02 »
Na das hört sich super an! :D
Hauptsache die Schmerzen sind weg. Ohrenschmerzen sind schrecklich :-[



pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #23 am: 15. Februar 2012, 15:39:41 »
Suuuuper!  :D
Viele Grüße Pela


Miakoda7

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 706
  • Es hat im 1.ÜZ geschnaggelt!!! ;)
    • Bautagebuch der Dittmanns
    • Mail
Antw:Wichtig! Anzeichen das Kind austrocknet...?!
« Antwort #24 am: 26. Februar 2012, 20:47:34 »
kleiner Tip: Waschlappen oder Schwamm mit Wasser nass machen (im notfall mit saft oder was auch immer das kind mag und dran rumschnullen lassen.
ich kenn das aus der Kinderonkologie wo ich praktikum gemacht habe. das fanden die zwerge immer toll, weil sie wollen ja eigentlich trinken, aber sie merken auch das es ihnen irgendwie nicht gut tut... aber dann an was nassen zu schnullen und immer wieder ganz kleine schlückchen runterschlucken so als wenn es normal speichel ist, außerdem wird flüssigkeit auch über die schleimhaut aufgenommen. und schnullen tun kinder eigentlich immer gerne wenn sie krank sind!

oder sogar auch größeren kindern einen schoppen/fläschchen (für die nicht schwaben ;) ) anbieten!

und es ist auch egal was es ist, hauptsache sie nehmen flüssigkeit zu sich!!! und wenns cola ist! völlig wurscht in dem moment!!!

wie man es auch noch merkt: pippi riecht strenger als normal! und ist auch gelber!
der tipp mit der hautfalte ist auch super! und eben müdigkeit/schlappheit/usw.





 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung