Autor Thema: Milchflasche nachts und Karies  (Gelesen 4660 mal)

Elefantendame

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Milchflasche nachts und Karies
« am: 27. Dezember 2011, 10:39:45 »
Eric ist jetzt fast ein Jahr und braucht nach dem Schlafen gehen in der Regel noch 1-2 Milchflaschen. Eine etwa um 23 Uhr und eine um 2:00. Beide Flaschen (200 ml)  trinkt er in der Regel aus. Wenn ich ihm Wasser anbiete trinkt es das auch. Fängt aber kurz danach (5-10 Minuten) wieder an zu meckern, weil er eigentlich doch Milch will. Ich finde es wegen des Aufwands nicht schlimm, ihm noch seine Flaschen zu machen. Für die Zähne ist es aber bestimmt nicht gut. Ich habe gehört, dass kann schlimme Kariesschäden verursachen...

Wie habt ihr das gemacht? Habt ihr aktiv daran gearbeitet, die Nachtmilch abzuschaffen oder verzichten die Kleinen irgendwann von selbst auf ihre Milch nachts?


Mazelda

  • Gast
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #1 am: 27. Dezember 2011, 10:51:48 »
bei allen 3 war es so, dass sie nachts einfach nicht mehr aufgewacht sind und wenn dann doch mal wieder, dann hab ich mit streicheln, Schnuller etc. sie wieder in den Schlaf gebracht...da wusste ich dann immer, dass die Nachtflasche nun wirklich unnötig ist!


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40146
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #2 am: 27. Dezember 2011, 11:04:07 »
Ich finde es ehrlich gesagt schon noch einen sehr hohen Nahrungsbedarf in der Nacht, immerhin 400ml.
Generell bin ich aber keine Expertin und es ist nur mein Bauchgefühl, welches auch nicht auf Erfahrungen beruht, da meine beiden Kinder in diesem Alter schon lange Nachts keine Mahlzeiten mehr eingefordert haben bzw. auch heute nichtmals wach werden, weil sie Durst haben. Die Nächte kann ich im Monat an einer Hand abzählen ;)

Was passiert denn, wenn Du die Milch nach und nach verdünnst statt direkt komplett auf Wasser umzustellen? Vielleicht gewöhnt er sich dann ja besser daran und der Bedarf geht zurück?
Und wann geht er ins Bett, so dass er um 23 Uhr die erste Flasche braucht bzw. wie isst er denn tagsüber?



Elefantendame

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
  • Eric: 07.01.2011 Mika: 27.10.2014
    • Mail
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #3 am: 27. Dezember 2011, 11:54:11 »
Das mit dem Verdünnen der Milch, hatte ich mir auch schon mal überlegt. Vielleicht verschiebt sich sein Kalorienbedarf dann eher auf den Tag.

Unser Speiseplan sieht wie folgt aus:

8:00 100 ml Getreidebrei mit Pre (nur wenn Eric nicht zu lange schläft. Sonst nimmt er sein Frühstück komplett in der Kita ein)
9:15 Frühstück in der Kita (Butterbrot mit Obst)
12: 30 Mittagessen in der Kita (Menge variiert stark, je nachdem wie es ihm schmeckt. Aber mindestens in der Größenordnung eines Gläschens, wobei er eben mittlerweilen einfach das Kitaessen statt Gläschen isst)

15: 30 100ml Naturjogourt und 1 Obst (meist 1 Apfel oder 1 Banane)
18:30 100 ml Getreidebrei mit 5 TL Obstgläschen
etwa 23:00 200 ml Milchflasche
etwa  2:00 200 ml Milchflasche

Zumindestens bei den Getreidebreimahlzeiten könnte ich ihm nicht mehr anbieten. Eventuell könnte ich versuchen ihm tagsüber noch ne Milchflasche unterzujubeln. Aber eigentlich fragt er immer sehr deutlich, wenn er Hunger. Im KiWa isst er übrigens auch mal nen Zwieback, Reiswaffel oder so. Aber das sind dann keine nennenswerten Mengen.


Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40146
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #4 am: 27. Dezember 2011, 11:58:09 »
Ich glaube ich würde das Abendessen umstellen, irgendwie.
Mir persönlich wäre es zu kohlehydratelastig. Ich selbst verspüre aber auch wenige Zeit nach Kohlehydraten wieder Hunger. Eiweißhaltige Nahrung hingegen hält bei mir länger an und bei meinen Kindern habe ich auch nun die Erfahrung gemacht bzw. bei der Großen.



some&leni&ben

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2236
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #5 am: 27. Dezember 2011, 14:43:27 »
Huhu, versuche es doch abends lieber mit nem Milchbrei anstelle des Getreide-Obst-Breis?

Leni wird derzeit auch nachts wach, was aber wohl eher an den Zähnchen liegt (derzeit Backenzähne). Lässt sich auch nur mit ner Milch (dann Gebe ich ihr dünne Pre, Wasser allein reicht ihr nicht) beruhigen. Ich hoffe, das gibt sich wieder, denn wir hatten es gerade so schön raus mit Abendfläschchen, Zähneputzen und (durch-) schlafen :(
LG
some




*nova*

  • Gast
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #6 am: 27. Dezember 2011, 19:23:21 »
Hallo,

wie ist es denn, wenn du ihm direkt nach dem Abendessen noch eine Flasche anbietest? Vielleicht würde somit wenigstens erstmal die 23 Uhr Flasche wegfallen?! Alena isst recht wenig zu Abend und trinkt kurz vor dem zu Bett gehen immer noch ihre 200ml Milch.

fortunecookie82

  • Gast
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #7 am: 09. Januar 2012, 21:33:11 »
beide meiner kinder haben mit 4 monaten durchgeschlafen.
meine tochter ist jetzt 5 monate alt. ( sie kriegt 4 flaschen am Tag a 200ml) die letzte gegen 20/21 Uhr.
körperlich braucht ein kinder ab dem 6. monat nachts keine nahrung mehr.
das ist reine angewohnheit.
mein sohn ist eine zeitlang nachts aufgewacht weil er saft wollte und das ist dann soweit ausgeartet dass er am ende 4 bis 5 mal kam um saft zu trinken. da hab ich gesagt schluss damit.
natürlich wird dieser übergang nicht einfach. die kinder wachen auf und wenn du ihnen das was sie gewöhnt sind verweigerst fangen sie an mit weinen.
aber nach 3/4 Nächten kam er dann auch nicht mehr.
solange dein Sohn weiß er kriegt was wird er auch noch aufwachen. lass erstmal eine flasche weg und guck wie er reagiert.

D@nce

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1686
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #8 am: 12. Januar 2012, 16:43:58 »
.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2015, 19:07:05 von D@nce »





Pico

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4569
  • Zwei kleine Kämpfer an der Hand...
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #9 am: 12. Januar 2012, 17:32:06 »
Meine Tochter ist ja nun auch noch Über 1Jahr und sie Trinkt Nachts auch noch,mal gibt esauch Nächte da trinkt sie nichts...das hängt auch davon ab wie sie am tag getrunken hat und was sie gerade für eine Phase durchmacht...

Das mit dem Karies ist eigentlich wenn er dauerhaft an der Flasche nuckelt und die Zähne andauert Milch um sich haben,aber wenn er seine 200ml trinkt und dann wieder schläft für die nächsten stunden,dann musst du keine sorgen haben...
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt. Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.




[url=https://pitapata.com]

mausebause

  • Gast
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #10 am: 12. Januar 2012, 18:23:53 »

körperlich braucht ein kinder ab dem 6. monat nachts keine nahrung mehr.
das ist reine angewohnheit.


Das ist das, was leider noch weit verbreitet zu sein scheint.. :-\ :-\

Knutschfussel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10837
  • Endlich zu viert und unendlich glücklich!
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #11 am: 12. Januar 2012, 18:43:30 »
Hab keine Zeit, alles zu lesen.

Gino braucht jede Nacht noch 1-2 Milchflaschen a 220 ml und die bekommt er, solange er möchte. Ich fackel da auch garnicht lange rum. Lieber steh ich zweimal kurz für ne Milch auf, als im Halbstundentakt geweckt zu werden, weil er Hunger hat.
Außerdem würde ich nie in dem Wissen schlafen wollen, er hätte vielleicht Hunger und bekommt nur Wasser...



ina776

  • Gast
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #12 am: 13. Januar 2012, 10:21:46 »
die Frage ist häufig, ob sie tatsächlich Hunger haben.

Meine hat auch bis 15 Monate 2 mal die Nacht geweint, hat ne Flasche mit 200 ml bekommen, und auch leergetrunken, und gut war.

Allerdings hab ich mir dann irgendwann gesagt, dass das ja keine Dauerlösung sein kann und hab einfach mal die Milchmenge verringert, und auch die Milch dünner werden lassen, bis wir bei Wasser angelangt waren.

Und siehe da!! Nach 2 Wochen waren wir von 2 Flaschen auf 0! Erst hat sie scih mit der wenigeren Menge Milch zufrieden gegeben, und zum Schluss war Wasser wohl nicht mehr der Nachfrage wert.

Einfach mal ausprobieren! Und das Kariesrisiko durch Milch ist wirklich nicht zu verachten!

Drops

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3169
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #13 am: 14. Januar 2012, 19:11:14 »
meine tochter bekommt noch immer abends zum schlafengehen eine flasche milch und ggf. in der nacht eine wenn sie aufwacht und schlecht geschlafen hat.
und sie hat 1 a zähne.

Doreen*Ronya*Till

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1359
  • Pärchenmama
Antw:Milchflasche nachts und Karies
« Antwort #14 am: 14. Januar 2012, 19:51:56 »
Till hat bis Weihnachten auch noch 2-3 Flaschen pro Nacht getrunken. Und das war echt nur Gewohnheit. Er brauchte zum (Wieder-)Einschlafen einfach ein warmes, weißes Getränk.  ;) Ich hab das letzte Jahr nur noch 1 Messlöffel 1er Milchpulver pro Flasche gegeben. Jedenfalls hab ich mir da schon sehr Sorgen um die Zähne, vor allem die Zahnstellung gemacht. Und Weihanchten war dann ein willkommener Anlass. Till hat die Flaschen dem Weihnachtsmann mitgegeben, damit er sie zu kleinen Babies bringen kann.  :P Hat suuuper geklappt. Er hat nicht einmal nachgefragt, nur etwas unruhiger hat er geschlafen.

Jedenfalls denke ich, dass so ein kleines Kind ruhig noch seine Nachtmilch trinken kann. Und wenn Dein Kleiner tagsüber und vor allem abends besser isst, kannst Du die Milch ja erstmal verdünnen.
    

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung