Autor Thema: Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten....UPDATE 22.05.  (Gelesen 2240 mal)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Hallo,

vielleicht kann mir wer von euch helfen...ich habe in der Reha eine strenge Diät auferlegt bekommen..

Glutenfrei, Fructosefrei, Laktosefrei (erübrigt sich vielleicht bald) und Histaminarm(-frei).....

Ich google mich seit Tagen tot und finde einfach keine gescheiten Rezeptseiten...ich suche als Beispiel einen Kuchen für den man a) kein Ei oder b) nur den Dotter brauch (darf kein Hühnereiweiß derzeit)....

Dann hätt ich gern ein Rezept für gluten- und hühnereiweißfreie Pfannkuchen..ich liebe doch Pfannkuchen so dolle  :-[

Kennt wer gute Seiten oder hat vielleicht Rezepte parat? Sie müssen nicht laktose- und fructosefrei sein...die Hauptsache ist gluten und hühnereiweißfrei, den Rest kann ich austauschen da hab ich Erfahrung drinne ;)

Danke schon mal  :-*

LG

Fusselchen
« Letzte Änderung: 22. Mai 2012, 13:26:16 von Fusselchen »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17301
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #1 am: 15. April 2012, 21:22:09 »
Hast du mal nach Veganen Rezepten geschaut? Da gibt es doch sicher irgendwas, was man als "Ei-Ersatz" nutzen kann... und für Pfannkuchen dann mit glutenfreiem Mehl?
Vegane ERsatzsachen wäre meine erste Idee gewesen... und dann statt normalem Mehl eben (gibt es doch einige in Supermärkten)



Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #2 am: 15. April 2012, 21:30:23 »
Stimmt Vegan könnt ich nochmal googlen...weil mit eifreien und glutenfreien Rezepten komm  ich net weiter...ich hab hier glutenfreies Mehl und Weinsteinbackpulver und Trockenhefe und bla aber ich find kein gescheites Rezept für einen eifreien Kuchen *seufz* also die Mittel sind da nur die Rezepte fehlen...

Danke Lotte  :-* *weitergooglengeht*

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17301
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #3 am: 15. April 2012, 21:35:22 »
Trennkost könnte auch gehen fällt mir grad ein....meine Mutter hat da schon Kuchen in der eiweisslosen Variante gebacken z.b. Allerdings kann ich  nix Positives drüber berichten  :P S:D Gibt aber sicher auch da viele Rezepte, die Eifrei sind  :)


dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #4 am: 16. April 2012, 00:10:10 »
Guter Eieersatz wenns auch binden soll ist Sojamehl - geht das?

Pfannkuchen gehen sicher solche
http://www.chefkoch.de/rezepte/1114201217491807/Pfannkuchen-X.html
keine Ahnung ob die schmecken. Der User der das Rezept eingestllt hat hat auch eine Homepage, vielleicht hilft die?
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #5 am: 16. April 2012, 12:45:16 »
Ich wollte nur ganz kurz einwerfen, dass im Dotter durchaus Eiweiß ist. Sogar mehr als im Eiklar, wenn ich mich nicht irre.

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #6 am: 17. April 2012, 21:27:55 »
@Haselmaus...mir wurde gesagt Dotter ginge  :-\ :-\ die Dame ist seit über 20 Jahren in diesem Gebiet tätig..ich hab ihr einfach mal geglaubt  :-\...

@Dane...nein...Sojamehl fällt aufgrund Fruktoseintoleranz raus...KEINE Sojaprodukte...so is meine Info.. :-\

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #7 am: 17. April 2012, 21:40:10 »
@Dotter...Laut dieser Liste darf ich es....http://www.histaminintoleranz.ch/download/SIGHI-Lebensmittelliste_HIT.pdf

Nur doof dass die "grünen" Lebensmittel" meist ausscheiden wegen der FI  :-X :-[ die is ja wirklich definitiv da :(

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #8 am: 17. April 2012, 21:52:55 »
Oh, sorry, ich wusste nicht, dass du es wegen Histamin nicht darfst. Dachte, es ging nur ums Eiweiß. Und das ist definitiv im Eidotter, sogar mehr als im Eiklar. Kann aber sein, dass Histamin wirklich nur im Eiklar und nicht im Eidotter ist.


dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #9 am: 18. April 2012, 11:05:51 »
Sorry, das wusste ich nicht mit dem Soja.
Das ist ja wirklich kompliziert. Eier ersetzen kenne ich mit Apfelmus oder Banane, das fällt ja sicher wegen FI dann raus, oder?

Hast Du mal einen glutenfreien Rührteig nur mit Eigelb versucht? Wenn man ein Ei durch 1-2 Eigelb ersetzt sollte das gehen.

Wie ist es denn mit einer längerfristigen Ernährungsberatung? Das sollte doch die KK zahlen, nicht nur für Rezepte und Tips, sondern dass Du wirklich alles wichtige zu Dir nimmst, die Liste der Verbote ist ja doch sehr lang.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1594
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #10 am: 19. April 2012, 22:23:52 »
ähm... warum denn alles gleichzeitig? das ist wirklich alles andere als einfach...
als - haha - "leidgeprüfte"  ;) multiallergikermama würde ich dir erstmal empfehlen, auf "schnickschnack" wie kuchen, pfannkuchen, etc. zu verzichten - ist einfach ganz schön kompliziert. also back-to-basics, quasi.

uns hat dieses kochbuch hier einige gute rezeptideen beschert
http://www.hochgebirgsklinik.ch/presse/Kochbuch.pdf
es ist allerdings eher auf allergiker als auf fructose-lactose-gluten-unverträglichkeiten abgestimmt.

wir haben hier kein glutenproblem (aber da kannst du sicher auch ersatz finden) und backen rührkuchen / muffins so:

500g mehl
1 backpulver
250g zucker (+ggf. vanillezucker)
250ml öl
300ml mineralwasser
(ggf. 2 geqzuetschte bananen)
prise salz
--> verrühren, bei 180-200° backen
ist sogar kiga-tauglich! (wird gern gegessen)

pfannkuchen:
mehl, reis- oder hafermilch, zucker, backpulver, prise salz

lass dich nicht abschrecken - man wächst mit seinen aufgaben.

 :) minimuck
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #11 am: 20. April 2012, 15:02:46 »
@Minimuck..danke für deinen aufmunternden Beitrag und die zwei Rezepte  :-*...die werd ich auf jeden Fall mal testen..hast du Erfahrung mit Ei-Ersatz? Das hab ich beim Einkaufen gestern entdeckt nur dummerweise abgelaufen..

Also ich sag es mal so...ich war so gut eingespielt mit dem wenigen Essen das ich noch konnte und hatte mich damit eigentlich fast abgefunden...bin ja aber unter anderem deswegen in Reha gefahren damit ich vielleicht wieder mehr vertrage (weil ich dachte es wäre echt psychisch) und komme zurück und darf faktisch fast gar nix mehr essen (vorerst bis die letzten Sachen bestätigt sind oder auch nicht)... :'(

Weißte...es macht mir echt keinen Spaß so zu essen..mein Speiseplan der letzten sechs Wochen  sah so aus:

Glutenfreie Nudeln oder Reis oder Kartoffeln mit Fisch oder Pute oder Hähnchen (mag kein Schwein und Rind)...dann noch glutenfreies Brot was zum Weglaufen is und Reiswaffeln und eine Sorte Wurst (die in der Klinik hab ich nicht vertragen und meine eine Sorte durfte ich  nicht mit in den Speisesaal nehmen somit gabs abends halt nochmal Reiswaffeln mit Wurst)...DAS war es dort...kein Geknabber, kein Süß kein nix  :-[ :-[

Das Ergebnis waren 5 kg weniger...und hier ist es halt auch net viel anders grad wieder...

Was ich wegen der Fruktose dürfte darf ich wegen Gluten net oder Histamin oder sonstwas...

Wegen Fruktose müsst ich meine Kartoffeln 24 Std. in Wasser einlegen (also geschält) bevor ich sie koche..darf ich wegen Histamin net, weil das Probleme hervorruft...tolle Wurst  :P :P

Diese und jene Wurst ginge, weil gluten- und laktosefrei...is dann aber wieder irgendein Haltbarmacher oder so was drinne und somit fällts aus wegen Histamin  :-[ :-[

Deswegen hätt ich wenigstens gern meine geliebten Pfannkuchen oder mal einen leckeren(!) Kuchen oder so  :-[ :-[ :-[

Hab mir jetzt selbst ein Brot gebacken und na ja...es gibt Besseres aber es geht halt nicht anders...und so geht das durch die Bank weg essenstechnisch...ich bin da grad echt wieder sehr am Verzweifeln

Das Kochbuch hab ich gestern beim googlen auch entdeckt, aber es ist ja auf Allergien ausgerichtet...das hab ich ja nicht..und superviel was man da kochen könnte fällt dann wegen dem oder dem aus...weil ich es eben nicht ersetzt bekomme oder weil dann eben das gewisse Etwas fehlt  :-X

Ich darf ja noch net mal normalen Zucker derzeit...Traubenzucker  :P :P net wirklich ein Ersatz und schwer umzurechnen , da muss man dann auch immer rumprobieren..

Ich muss jetzt halt extrem Probieren (und das mir...ich bin absolut keine Köchin *seufz*)

Sorry für das Gejammer..aber es musste mal raus... :-[ :-[

« Letzte Änderung: 20. April 2012, 15:09:04 von Fusselchen »

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1594
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten
« Antwort #12 am: 21. April 2012, 14:37:46 »
@fusselchen: jammern muss auch mal sein  s-druecken
aber es ist wirklich so. am anfang ist es ein riiiiesenberg und tausend fragen, aber man findet schnell passende produkte und alternativen. klar ist es viel rumprobiererei, aber es lohnt sich. ich hab auch tausend allergien und lebe sooooo viel besser seitdem ich auf alles unverträgliche (u.a. auch milch und ei) konsequent verzichte.  :) hab jetzt energie für drei  :)  was mir außerdem sehr hilft, ist die einstellung, dass ich nicht auf etwas (z.b. schokolade) verzichte, sondern dass ich - weil mein körper mir das wirklich unmissverständlich klarmacht - das ganze ungesunde zeug nicht mehr essen muss. der ganze müll, der einem im supermarkt entgegenlacht und die menschheit eh nur krank macht, ist für mich eben tabu - was solls, warum sollte ich dem hinterherheulen?  ;)
und mit der zeit gibt es ja auch ein paar dinge, die man wieder besser verträgt.

ei-ersatz besteht meiner meinung nach ja auch nur wieder aus bindemitteln (ala guarkernmehl und co.) und die vertrage ich nicht - also keine erfahrung damit. außer dass die allermeisten rezepte sehr gut einfach so,  ohne ei, funktionieren.

alles gute für dich, halt die ohren steif!
minimuck
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht jetzt um Histamin...UPDATE 22.05.
« Antwort #13 am: 22. Mai 2012, 13:33:42 »
Huhu,

wollte euch mal auf dem Laufenden halten ;)

Also Zöliakie und LI sind jetzt definitiv ausgeschlossen...dafür habe ich einen dringenden Verdacht auf Histaminintoleranz (also isses wirklich der Super-GAU)

Ich habe definitiv Fructoseintoleranz und zu 99% Histamintoleranz...habe mir ein Buch gekauft, in welchem ich mich zu 100000% wiederfinde. Nun gut...Diagnosen habe  ich jetzt...nur habe ich jetzt noch mehr Probleme mit der blöden Esserei.

100% Histaminfrei ernähren geht ja mal gar net...aber meine Toleranzgrenze ist derzeit supermeganiedrig...aktuell bereu ich grad den drei Tage alten Aufschnitt *seufz*

Hat irgendwer von euch HIT? Wenn ja, kann mir bitte jemand sagen wie ich das machen soll mit Wurst & Brot? Keine Haltbarmacher, keine Hefe, kein Backpulver..ich bin am Ende mit meinem Latein...egal welche Wurst ich kaufe (verpackt im Discounter) ich gehe ein, entweder meckert der Bauch oder meine Zunge geht auf (bekanntes Problem, nervt halt ziemlich). Und wegen meinen vier Scheiben Wurst zum Metzger gehen ist halt auch dämlich  :-\ :-\

@Minimuck...ich hatte übrigens Pfannkuchen gezimmert...mit Eigelb und glutenfreiem Mehl und Reismilch, sie waren megasuperlecker und ich habe sie sowas von bereut, so eine Kolik hatte ich schon lange nicht mehr *heul* Also wieder gestrichen von der Speisekarte vorerst  :-[ :-[

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40196
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Du solltest dir mit gutem Gewissen eben diese vier Scheiben vom Metzger gönnen!

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Ich weiß, aber da muss ich auch erst wieder rausfinden was geht und welcher Metzger hier überhaupt noch selbst produziert ohne Haltbarmacher (Diphosphate, Benzoeate usw. usf.) und ich hab es derzeit soooooooo satt  :-[ :-[ egal was ich teste mache tue...mir geht es zwei Tage richtig bäh und ich hasse es... :-[ :-[

Zwergenwunder

  • Gast
Meine Schwester hat HIT.
Sobald sie was blödes erwischt, schwillt Gesicht, Hände an, sie bekommt brennenden Ausschlag und Koliken ohne Ende. Beim letzten mal lag sie ne Woche flach.....sie hatten gegrillt  :-X

Ich frag sie mal nahc Infos, vllt kann sie dir ein bisschen helfen!  :-*

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Oh Zwergenwunder, das wär prima....meinste sie könnt mir mal paar leckere Sachen sagen die ich einfach mal schnell im N*etto, A*ldi oder so kriege und vor allem wie sie mit Fleisch und Co. verfährt (kaufen zubereiten essen oder ob sie einfriert oder so)...bei mir kommt halt das mit der Fructose noch dazu aber das kann ich ja dann weglassen, austauschen wie auch immer ;)

Zwergenwunder

  • Gast
Also das sie einfriert weiss ich schonmal weil es ihr sonst echt zu blöd ist.  :P
ich ruf sie heut abend mal an, mal sehen was sie so sagen kann. :-*

minimuck

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1594
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten....UPDATE 22.05.
« Antwort #19 am: 03. Juni 2012, 13:38:22 »
ohje, schade mit den pfannkuchen.  :-[
und wurst ist bestimmt nicht so einfach.
manchmal kommen die "eingemachten" wurstsorten (in dosen/gläsern) mit weniger konservierungsstoffen aus. wir hatten hier auch gelegentlich mal wurst vom bio-metzger, die astrein deklariert war und gut ging (z.b. auch ohne nitritpökelsalz).
in unseren "fiesesten" zeiten hatten wir allerdings garkeine wurst, sondern "selbstgemachten" schinken bzw. braten, also putenbraten (natur) in einer deutlich salzigen brühe (also keine suppenbrühe, sondern salzwasser plus bisschen gemüse, das ging, also lauch, knoblauch, paprika o.ä.) gekocht, durchziehen und abkühlen lassen, dann aufgeschnitten. oder gebratenes, gesalzenes fleisch in dünnen scheiben.
alles gute für dich! 
♥  T:   02/2007  ♥       &       ♥  A:   04/2009  ♥
- - - 
Die Überbevölkerung sind alle, die Dich nicht lieben.  (Max Goldt)

Fusselchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10954
  • Meine persönlichen Wunder :D
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten....UPDATE 22.05.
« Antwort #20 am: 03. Juni 2012, 14:06:26 »
Danke Minimuck  :-* aber wenn ich das bis jetzt richtig verstehe is Konservenkram absolut tabu...alles was irgendwie haltbar gemacht wurde...Eingekochtes ist superübel zum Beispiel....

Habe jetzt ne Ernährungsberatung bewilligt bekommen und warte noch auf den schriftlichen Bescheid dass ich "loslegen" kann...weiterhin bin ich jetzt bei einer HP in Behandlung...Montag fange ich an mit einem Darmaufbau...schauen wir mal...sie meinte sie möchte es wenigstens so hinbekommen dass ich wieder etwas mehr vertrage..da sie nicht direkt sagte sie wird mich komplett heilen glaube ich ihr mal dass sie da wirklich was machen kann ;)

KaSimt

  • Gast
Antw:Ich brauche Hilfe....geht um Unverträglichkeiten....UPDATE 22.05.
« Antwort #21 am: 07. Juni 2012, 22:19:55 »
Hey,

kleiner Tipp beim Backen: Mit Quark kann man Eier prima ersetzen. Das Eiweiss bindet ja beim Backen das Wasser, somit klappts auch mit Quark... Quark enthält so weit ich weiß wenig Histamin, ob dus verträgst weist du selbst am besten...

Ich wünsche dir alles gute, ist sicher nicht leicht die Umstellung, aber besser als die dauernden Probleme...

LG,

-KaSimt-

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung