Autor Thema: Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?  (Gelesen 7505 mal)

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« am: 24. April 2012, 18:05:36 »
Hallo!

Die Eltern meines Freundes wohnen in Österreich und haben den Zwerg noch nie live gesehen. Ältere Leute, wollen halt nicht mal eben so wo hin. Kann ich verstehen.

Weil ich das aber total schade finde, würde ich gerne einfach einen Flug buchen und sie besuchen gehen (sie kennen mich auch noch nicht).

Zwar kommen sie wahrscheinlich Ende Juni zur Taufe, aber dann ist die Kleine noch größer.

Würdet ihr mit so einer Kleinen fliegen?

Meine Tante ist letztes Jahr mit ihrer 4 Monate alten Tochter und ihrer Familie in die USA geflogen.

Wir hätten nur etwas über eine Stunde Flugzeit.

Sie wird voll gestillt, ist top fit, ich bin bei dem Gedanken entspannt, das Internet gibt auch keine Bedenken her. Was sagt ihr? Hat jemand vielleicht Erfahrungen?

Danke!




mausebause

  • Gast
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #1 am: 24. April 2012, 18:09:10 »
Wieso nicht?! Wenn sie fit ist, klar!  :)


hectorundhilde

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3080
  • ...unser kleiner Kobold! :-)
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #2 am: 24. April 2012, 18:10:35 »
Ich selbst bin jetzt noch nicht mit so einem kleinen Zwerg geflogen. Aber ich kenne viele Leute die das gemacht haben, völlig problemlos...und 10 (?) Stunden Autofahrt sind ja auch kein Pappenstiel.

Ich finds aber doch etwas schade, das sie euch nicht besuchen  :-* sind sie schon so alt? Ich mein das wirklich nicht böse, aber die meisten Großeltern, sind doch in solchen Situationen kaum noch zu halten.



scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #3 am: 24. April 2012, 18:13:06 »
wohl eher nicht wegen einer so kurzen Strecke  :-\

liegen bedeutet nicht weniger Stress als Auto fahren, vor Allem Kurzfluge nicht. da muss man zum Flughafen, dort einchecken, sich ums Gepäck kümmern, Sicherheitskontrollen, warten auf den Enstieg, einsteigen, Fliegen, ankommen, aufs Gepäck warten, zu den Groseltern Heim fahren...und dabei ist man absolut unflexibel. Eine Stunde Flug, dann nehme ich an ca 600-700km Auto?

Würde ich definitiv bevorzugen. stressigfreier, flexibler und wahrscheinlich auch nicht sehr viel länger  :-\

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #4 am: 24. April 2012, 18:19:18 »
Flugzeit 1:19 und mit dem Auto ca 920 km.

Im Flieger müsste sie halt nicht die minimum 9 Stunden im Maxi Cosi sitzen, wir wären zeitlich gesehen wesentlich schneller (würde von Samstag bis Dienstag fahren/fliegen wollen). Müssten ja noch alle 3 Stunden Stillpausen einplanen...

Ich selber wäre beim Fliegen auch entspannter. Stillen kann ich sie überall und wann immer sie will. Mit dem Online-Check-In sitzt man ja auch nicht mehr ewig rum und wartet. Wir hätten ja den Kinderwagen dabei, dementsprechend würde sie wohl eh einfach schlafen. Sie ist ne ganz entspannte.

Hmm...




mausebause

  • Gast
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #5 am: 24. April 2012, 18:23:40 »
Also ich finde fliegen wesentlich entspannender als Fahren... ???
Und je nach Flug muss man mittlerweile auch nicht 2 Stunden davor schon da sein, man kann teilweise schon online einchecken etc... - haben wir kürzlich erst wieder nach HH...

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #6 am: 24. April 2012, 18:39:41 »
Ich bin da vielleicht komisch, aber am Fliegen würde mich wohl am ehesten die Strahlung, die das Kind abbekommt stören. Aber auf so Kurzstrecken fliegen die nicht so hoch oder? Das wäre das, was ich abklären würde. Wenn das klargeht würde ich fliegen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #7 am: 24. April 2012, 19:13:19 »
Das zum Thema Strahlen:

Jede Art von ionisierender Strahlung kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken, da Körperzellen geschädigt werden können. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, aufgrund der Höhenstrahlung gesundheitlichen Schaden zu nehmen, hängt von der Strahlendosis ab. So kann eine zu hohe Strahlendosis zu Erkrankungen wie Krebs führen.

Um das Strahlenrisiko einer Person abzuschätzen, verwendet man die so genannte effektive Dosis, welche in Sievert angegeben wird. Die zusätzliche effektive Dosis beträgt bei einem Kurzstreckenflug weniger als ein Prozent der durchschnittlichen jährlichen Strahlendosis von 2,1 Millisievert, bei einem Langstreckenflug fünf Prozent. Zum Vergleich: Bei einer Röntgenaufnahme des Beckens beträgt die effektive Dosis etwa 1,5 bis 1,8 Millisievert.

Somit sind Personen, die nur selten mit dem Flugzeug reisen, einem nur sehr geringem Krankheitsrisiko ausgesetzt, dies gilt auch für Schwangere und Kleinkinder. Die Sorge mancher Schwangeren, dass das Ungeborene aufgrund der Strahlenexposition Schaden bei einem einzelnen Flug nehmen könnte, ist unbegründet, da die erreichten Werte unterhalb der geltenden Grenzwerte liegen. Allerdings sollten Schwangere vor einem Flug einen Arzt zurate ziehen, da andere Faktoren wie zum Beispiel Thrombosegefahr oder Neigung zu Frühgeburten gegen einen Flug sprechen können.

Vielflieger und flugbegleitende Personen dagegen sind Studien zufolge einem leicht erhöhtem Risiko ausgesetzt. Ob sich das Krebsrisiko durch die Belastung beim Fliegen signifikant erhöht, konnte jedoch bisher nicht eindeutig belegt werden.

Quelle http://www.onmeda.de/lexika/strahlenmedizin/strahlenbelastung_im_flugzeug-gesundheitliche-auswirkungen-2442-3.html




OPTES

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 720
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #8 am: 24. April 2012, 19:45:03 »
Ich würde fliegen, ebenso aus den Gründen, die Du schon genannt hast. Eigentlich hast Du Deine Entscheidung doch schon getroffen, warum machst Du es Dir so schwer?  ;)
Kurzstreckenflüge sollen weniger strahlenbelastet sein als Langstrecken, habe aber leider keine Quelle  :-[
Lieblingserstgeborener 11/2003
Lieblingszweitgeborener 6/2011

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #9 am: 24. April 2012, 19:51:28 »
Ich werd das heut Abend noch besprechen und dann buchen, wenn er Lust hat.

Hab auch schon nach nem Mietwagen geschaut, wo man dann gleich ne Babyschale mieten kann. Die großen Autovermieter haben namhafte Fabrikate, sollte also kein Problem sein.

Hach, wenn das klappt, dann freu ich mich. Ich liebe die Berge!

Danke für Eure Meinungen!




nessi

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 809
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #10 am: 24. April 2012, 19:52:34 »
Ich würde fliegen!
Meine Tochter ist mit 21 Tagen das erste mal geflogen und mein Sohn mit 13 Tagen das erste mal. Es gab beidesmal keine Probleme.

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3477
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #11 am: 24. April 2012, 21:40:39 »
Diesen stundenlangen Automarathon würde ich never machen, wäre bei uns auch nicht gegangen, der Zwerg hat sich am Anfang im Maxi Cosi weggebrüllt.

Wenn du entspannt und flexibel stillst, dich ein wenig Warterei am Flughafen nicht stört (evtl. Vorabend-Check in?) und der Papa netterweise das Gepäck organisiert, dann edfinitv fliegen.

Strahlenbelastung, dazu hast du ja selbst ne gute Quelle gefunden, bei einmaligen Kurzstreckenflügen zu vernachlässigen. 


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53122
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #12 am: 24. April 2012, 21:46:52 »
nein, niemals

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1031
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #13 am: 24. April 2012, 22:12:23 »
Ich bin selbst noch nie mit Baby oder Kleinkind geflogen, aber alle die, die ich kenne, fanden es unproblematisch und entspannt. Ich persönlich würde einen Flug auch ganz klar einer 9-stündigen Autofahrt vorziehen!

Viel Spaß!!!
« Letzte Änderung: 24. April 2012, 22:28:55 von Karlanda »

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6329
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #14 am: 24. April 2012, 22:22:50 »
nein, niemals

Du bist kein Maß  ;D  :-*

Natürlich, im Pekip Kurs ist eine Mama die ist mit ihrem 4 Wochen altem Säugling geflogen. Zu ihren Eltern nach Frankreich. Meine Mama war ja hier, aber ich würde sofort in den Flieger steigen und nach Wien fliegen... ;)

~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 53122
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #15 am: 24. April 2012, 22:35:50 »
pffff, ich hab nur die frage beantwortet  :P
aber bin ja eh überstimmt  ;)

Sweety

  • Gast
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #16 am: 24. April 2012, 22:38:32 »
Also ich finde fliegen wesentlich entspannender als Fahren... ???

... sprach die führerscheinlose chronische Beifahrerin s-:) ;D

Ich würde die Strecke auch fliegen. Gerade mit eingerechneten Stillpausen ist man allemal schneller da, selbst wenn man auf die altmodische Tour eincheckt und dann noch auf's Gepäck warten muss.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #17 am: 24. April 2012, 22:43:53 »
Ich finde Auto viel entspannter  ;D
als Liam 3 Monate war sind wir auch zu meinen Großeltern nach Österreich gefahren, im ersten LJ sogar häufiger. auch ab und zu für 4 Tage.
Ich fand das nie anstrengend oder belastend, aber wir lieben hier auch alle lange Autofahrten und fahren daher problemlos lange Strecken  :D

Mich würde beim Fliegen stören, dass man dort dann so unflexibel ist. man kann nicht länger leiben, man kann schlecht vorher abreisen.

aber das ist wohl Geschmackssache.
ich würde grundsätzlich nur dort hin fliegen, wo man mindestens 2000km fahren müsste oder übers Wasser (wobei nach GB würde ich auch nur fahren)


mausebause

  • Gast
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #18 am: 25. April 2012, 09:01:02 »
Also ich finde fliegen wesentlich entspannender als Fahren... ???

... sprach die führerscheinlose chronische Beifahrerin s-:) ;D


Stimmt.. :P Ich mag stundenlanges Autositzen absolut nicht...Wär auch als Fahrerin nicht anders.. :P ;D

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #19 am: 25. April 2012, 09:06:11 »
pffff, ich hab nur die frage beantwortet  :P
aber bin ja eh überstimmt  ;)
Netti, du würdest das Kind nicht fliegen lassen (ist auch bissl missverständlich, es würde ja nicht ohne Mama fliegen), weil du selbst nicht fliegst  ;D! Flug-Phobiker dürfen hier nicht mitmachen  ;D
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Mondlaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6469
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #20 am: 25. April 2012, 09:35:50 »
Ja, natürlich. Gerade mit so kleinen ist es noch einfacher, die laufen dir noch nicht den Flugzeuggang rauf und runter ;D Über die STrahlung musst du dir keine Sorgen machen. Sonst ist es wirklich easy.

Den Kinderwagen kannst du bis zur Flugzeugtür mitnehmen. Das wusste ich am Anfang nicht und bin beladen wie ein Packesel - Baby in Manduca, drei Rucksäcke, Wickeltasche - zum Gate gelaufen ;)

Im Flugzeug bekommen sie normalerweise ein Körbchen. Musst du früh bestellen! Bei mir waren ein paar im Flugzeug, die das verpasst haben und ein 1-Jähriges Kind 12 Stunden halten mussten. Das wäre mir zu blöd.

Ich bin, als sie keine 6 Monate alt war, mit ihr Langstrecke geflogen, es war kein Problem, sie hatte nichts an den Ohren, nicht geschrien, und eigentlich hat sie durchgeschlafen.

Also eine Autofahrt von München nach Rheinland-Pfalz mit schreiendem Baby auf dem Rücksitz fand ich wesentlich unentspannter als die 30 Std Flug ;)
Kind 2011
Kind 2014
...

Zelda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3217
  • Krawall und Remmidemmi!
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #21 am: 25. April 2012, 09:55:58 »
Ich hätte da auch kein Problem mit...

ABER: als Matti knappe 2 Monate alt war, hat mein Bruder in Berlin geheiratet. Da wollten wir damals eigentlich hinfliegen. Und was soll ich sagen??
Die Dame im Reisebüro hat mir die Buchung verweigert, weil der Bub noch so klein war  :o
O-Ton: So kleine Menschen sollen noch nicht fliegen! Deren Seele ist noch nicht im Körper angekommen. Und wenn die fliegen, dann findet die Seele nicht mehr zu ihnen...  :o

Äääääääh, ja!

Letztendlich hat sie uns mit Feuereifer eine supergünstige Bahnverbindung klar gemacht, damit bloß der arme Junge seine Seele nicht verliert.

PS: Ich glaube, Matti und seine Seele haben sich mittlerweile aber gefunden!!  ;D
« Letzte Änderung: 25. April 2012, 14:44:32 von Zelda »




-Die glücklichsten Tiere der Welt sind die Hasen. Denn wenn sie hüpfen, dann hüpfen auch ihre Herzen.
Vor Glück nämlich-

Januar2012

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • erziehung-online
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #22 am: 25. April 2012, 13:44:54 »
Also ob ich das verantworten kann, dass die Kleine Ihre Seele nicht findet? Wobei, woher kommt eigentlich die Seele? Kommt die nicht geflogen? Wenn wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorbei fliegen, findet die Seele den Weg vielleicht leichter!!!  S:D

Länger bleiben können wir nicht. Wenn wir früher nach Hause müssten, gäbe es da bestimmt einen Weg. Aber bei 4 Tagen ist es schon sehr unwahrscheinlich, dass wir früher heim wollten/müssten. Sollte der Zwerg krank werden und wir müssten deshalb eher heim, würde ich bei Erkältung und Co dann eh nicht fliegen und nen Leihwagen mit Sitz kann man auch mit nach Deutschland nehmen und hier wieder abgeben. Geht alles im Notfall.

Eigentlich sind wir beide Langstreckenfahrer und haben überhaupt kein Problem mit Autofahrten. Es geht hier lediglich um die Kleine. Die wollen wir nicht unnütz so lang im Maxi Cosi haben, die wollen wir nicht länger als nötig stressen und auch sie fährt total gern Auto und schläft dann zuverlässig. Ich bin eher eine, die ne lange Strecke am liebsten ohne Pause durchzieht. Fahre sehr gern Auto und Pausen nerven mich dann ;-)

Flugangst haben wir beide nicht, von daher zählt das Argument nicht.

Auch bin ich total entspannt was Stillen, Wartezeiten etc angeht. Im Gegenteil. Ich find es total praktisch, dass wir noch keine Fläschchen anmischen oder Gläschen aufwärmen lassen müsssen. So hab ich immer alles dabei, was wir zum Füttern brauchen.

Es ging eigentlich auch nur um ihr Alter an sich. Im September fliegen wir nach London, da ist sie älter und ich mache mir null Gedanken. War mir bloß nicht sicher, ob ein Zwerg mit 3,5 Monaten das mitmachen sollte.




Traumtaenzerle

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5542
  • Lebe, liebe, lache!
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #23 am: 25. April 2012, 14:30:52 »
Wir sind nach Stockholm geflogen, da war unsere Tochter ca. 12 Wochen. Alles super, kein Problem. Die lange Autofahrt zwei Wochen vorher (waren auch ca. 9 Stunden) fand sie dagegen nicht ganz so lustig... Trotz regelmäßiger Pausen. :P




Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels,
sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit.
(Friedrich Schleiermacher)

dane_80

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6354
Antw:Würdet ihr euer Kind mit 15 Wochen fliegen lassen?
« Antwort #24 am: 25. April 2012, 14:50:09 »
Wir haben beides gemacht, einmal geflogen, einmal lange Autofahrt ( auch etwa 900 km). Fliegen fand ich viel entspannter.
Don't worry that children never listen to you; worry that they are always watching you. (R. Fulghum)



 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung