Autor Thema: Schlafen geht nur mit schreien!  (Gelesen 4753 mal)

Krümelchen2

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 79
  • erziehung-online
Schlafen geht nur mit schreien!
« am: 29. Januar 2013, 13:37:04 »
Hallo,

unsere Lina hatte ja in den ersten Wochen ihre Schreiphasen die von 4 Stunden nun auf 30 Min. runter sind. Wenn Sie tagsüber schlafen soll, dann geht es im Bettchen nur wenn Sie vorher brüllt wie am Spieß also immer so 30 Min. Das will ich aber nicht und nun versuchen wir ihr das abzugewöhnen leider ohne Erfolg. Es bricht mir das Herz wenn sie so weint und Tränchen laufen. Hier mal unser Tagesablauf

- 6.00 Morgens stillen (mausi ist danach entweder wach oder schläft weiter)
- zwischen 8 und 9 Uhr wird sie müde, wird gestillt und dann geht es in Bett mit Schreierei
- wenn ich aber gegen 9 Uhr rausgehe mit dem Wagen oder einen Termin habe schläft Sie ohne schreien
- zwischen 11.30 und 12.00 Uhr Brei, dann lass ich sie noch 15 Minuten spielen und lege sie auf die Couch und mich daneben - Lina schläft dann entweder 30 minuten oder aber auch mal 2 Stunden
-15 Uhr stillen
- danach spielen, spazieren, einkaufen ... irgendwas eben
- zwischen 16 und 17 Uhr schläft Sie dann noch mal 30 Minuten, sind wir unterwegs ohne schrieen sind wir daheim wird gebrüllt
-18.00 Uhr Brei
- 18.30 Uhr geht es ins Bett und dann brüllt Sie - nehme ich sie auf den Arm so dass sie über die Schulter sehen kann ist ruhe, nehme ich sie in Babyhaltung im Arm brüllt sie weiter....

Ich möchte halt das sie ohne brüllen einschläft und weiß nicht wie... Habt ihr einen Tipp
[nofollow]

[nofollow]
Lina Marie 04.09.2012

[nofollow]
Jason Michael 01.04.2007

Unsere Wunder machen unser Leben komplett. Wir haben aber noch Platz für ein Wunder mehr ...

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #1 am: 29. Januar 2013, 13:50:05 »
Hallo Krümelchen,

so einen richtigen Geheimtipp habe ich nicht. Ich wollte Dir nur erzählen, dass wir auch so eine Phase in diesem Alter hatten. Elisa brauchte das Weinen eine Zeit lang anscheinend zum Runterkommen und "Verdauen" der Erlebnisse. Nach kurzer Zeit war der Spuk dann wieder vorbei.

Bei uns hat zumindest ein bisschen geholfen, der Kleinen beim Entspannen zu helfen, also spazierengehen, noch ein bisschen auf dem Arm schaukeln, kuscheln, Ruhe schaffen...

Ich drück Euch die Daumen, dass die Phase bald vorüber ist.  s-druecken





Krümelchen2

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 79
  • erziehung-online
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #2 am: 29. Januar 2013, 19:47:50 »
Das mit dem kuscheln und hochheben machen wir auch ebenso das spazieren gehen... es muss doch einen anderen Weg ausser schreien lassen ...

 :-[ sie tut mir so leid wenn sie so weint  :-[ Immerhin sind es nun nicht mehr 4 Stunden aber dennoch hört es nicht auf
[nofollow]

[nofollow]
Lina Marie 04.09.2012

[nofollow]
Jason Michael 01.04.2007

Unsere Wunder machen unser Leben komplett. Wir haben aber noch Platz für ein Wunder mehr ...

Lisa Bee

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 583
  • erziehung-online
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #3 am: 29. Januar 2013, 19:54:02 »
Mir hat damals auch das Mutterherz geblutet. Aber Ihr lässt sie ja nicht einfach schreien. Ihr seid für sie da, lasst sie nicht alleine und helft Ihr beim zur Ruhe kommen, so gut es geht.



Anne

  • Gast
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #4 am: 29. Januar 2013, 21:23:32 »
Hallo Krümelchen,

wir haben das im Moment mit unserer Maus auch, jedes Schlafenlegen wird von Schreien begleitet.

Ich lasse sie deshalb momentan wieder mit viel Körperkontakt schlafen, tags und nachts. Zuvor hat sie ohne Probleme in ihrem Bett in unsererm Schlafzimmer geschlafen. Jetzt wieder mal nur auf mir drauf und an der Brust. Anders geht es nicht, sonst gibts Theater.
Da wir das aber jeden Monat irgendwann mal haben, verbuche ich das einfach unter "Phase" und spare uns allen die Nerven, indem ich mich dazulege. Da schreit sie wesentlich kürzer.

Dass sie im Kiwa und auf dem Arm irgendwann einschläft, erklärt sich mir daraus, dass sie die Bewegung auch mit "jemand ist da, die Welt hört nicht auf, nur weil ich schlafe" verbindet.

Wir hatten hier auch so eine Schreimaus, die generell wenig geschlafen hat, seit Geburt. Das legt sich bald wieder, wird aber ab und zu mal wieder kommen. Hast du es mal mit einem Tragetuch versucht? Den Tip gibts eigentlich immer zuerst, aber er ist in diesem Fall meist Gold wert  ;)

Ich wünsch dir viel Kraft, ihr schafft das schon!

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #5 am: 29. Januar 2013, 21:25:51 »
Wenn es nur um die Einschlafsituation geht würde ich es auch mal mit einer Tragehilfe (Tuch, Manduca, etc.) versuchen udn sie dann ablegen wenn sie eingeschlafen ist.
 s-druecken

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sweety

  • Gast
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #6 am: 29. Januar 2013, 21:42:43 »
Wenn es nur um die Einschlafsituation geht würde ich es auch mal mit einer Tragehilfe (Tuch, Manduca, etc.) versuchen udn sie dann ablegen wenn sie eingeschlafen ist.
 s-druecken

Ich schließe mich an. So haben wir es mit beiden Kindern gemacht. Mit Constantin teilweise extrem. Und unser Kleiner, der ja auch acht Monate alt ist, schläft abends nur auf dem Arm ein. Tagsüber ist das kein Ding, man kann ihn müde, aber wach ins Bett legen und er pennt direkt weg oder erzählt oder nörgelt auch mal (kein Weinen, nur Meckern!). Abends geht das gar nicht. Wir vermuten, es liegt daran, dass er nachmittags/abends eine sehr lange Wachphase hat (6-8 Stunden am Stück) und dann einfach schwer runterkommt. Diese Wachphase mit Schlaf zu durchbrechen ist aber so gar nicht seins. Also stille ich ihn in den Schlaf oder einer von uns Eltern geht mit ihm auf dem Arm im dunklen Schlafzimmer auf und ab. Das dauert max. 5-10 Minuten und das Kind schläft selig und bombenfest. Legen wir ihn hingegen abends ins Bett, brüllt er sich in den Schlaf. Und auch da sind wir dabei, streicheln ihn etc. pp. Also er fühlt sich definitiv nicht alleine.
Abends braucht er halt anscheinend noch eine Extradosis körperliche Nähe um zur Ruhe zu kommen.
Da darf man auch gerne den Kopf schütteln, aber wenn wir das so handhaben, ist es für alle Beteiligten am einfachsten :)

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #7 am: 29. Januar 2013, 21:56:36 »
Da brauch ich nicht den Kopf zu schütteln Sweety...  würd ich jederzeit auch so machen  :-*

Bei Iven war es eine lange Zeit so (ich müsst jetzt lügen wenn ich sein Alter genau benennen müsste aber das war irgendwas zw 10 und 13 Monaten), dass er mittags nicht im liegen einschlafen konnte/wollte.....
das beste Mittel war: Kind in den Manduca auf den Rücken und staubsaugen.... 5 Min später hat es geschnarcht  s-:)

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sweety

  • Gast
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #8 am: 29. Januar 2013, 22:05:34 »
 ;D ;D

Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #9 am: 29. Januar 2013, 22:20:15 »
sweety - find ich völlig normal  :)

Wir laufen auch mit dem Kleinen umher, wiegen ihn, schaukeln, wippen beim gehen und singen - grad wie er`s braucht.

Mit ihm im Schaukelstuhl schaukeln hilft auch manchmal oder auf dem Pezziball wippen.

Nur im Arm halten und sitzen mag er gar nicht, die Babyhaltung mochte er schon recht früh so überhaupt  nicht.

Manchmal geht auch liegend im Arm ähnlich wie Babyhaltung aber mehr zum Körper hin, dass er von den äußeren Eindrücken abgeschottet ist. Dann muss aber schon dabei gesungen werden , oder gesummt oder "Scht" flüstern  :)

Meistens ist es auch besser, wenns dunkel ist. Sobald meine beiden Jungs zuviel beobachten können, können/wollen sie nicht einschlafen.

Der Große wollte nie alleine (ein)schlafen.
Der Kleine will manchmal sogar zum Einschlafen weggelegt werden und zum Schlafen dann auf jeden Fall.

Ich glaub, da hilft oft einfach nur die verschiedensten Sachen mal auszuprobieren...

LG und alles Gute!



Yocto

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 290
  • 1+1=3
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #10 am: 30. Januar 2013, 08:05:11 »
Elli schläft auch nur auf dem Arm ein oder im Kiwa. Wenn sie aber den Weg in den Schlaf gefunden hat, will sie hingelegt werden - behalte ich sie auf dem Arm, wird sie unruhig. In meinem Bekanntenkreis traue ich mich kaum das zu sagen weil alle mir in den Ohren liegen, ich würde sie verziehen. So ein Quatsch.
Babys und Kleinkinder verstehen den Zusammenhang zwischen "müde sein" und "Augen zu und schlafen" nicht. Sie wissen nicht, dass sie, um das müde sein zu beenden, einfach nur ruhig sein müssen und einschlafen. Deswegen fangen viele an zu schreien, weil sie sich nicht anders zu helfen wissen. Dass sie Hilfe brauchen um in den Schlaf begleitet zu werden, ist in dem Alter also völlig normal. Wenn sie dich braucht um daheim einzuschlafen (in den Schlaf stillen, auf den Arm, im Tragetuch, was auch immer), dann ist das gut und richtig so.
Wenn sie soweit ist kann sies auch alleine.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2013, 08:06:49 von Yocto »



Dez 2013 - "Für immer geliebt, niemals vergessen."

LadySunshine

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1124
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #11 am: 30. Januar 2013, 10:48:37 »
Krümelchen, bei uns ist es absolut genauso, nur dass ich nicht stille s-:)
Wir helfen Marten in den Schlaf mit Wiegen, Kiwa (zur Not in der Wohnung), Maxi Cosi herumtragen usw. Meistens geh ich auch einfach raus mit ihm im Kiwa, frische Luft ist sowieso gut s-:)

Tragehilfe: das würde jetzt bei Marten nichts bringen, er würde sofort wach werden :P
Ich wusste nicht, dass mein Herz so lieben kann


 
 

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2234
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #12 am: 30. Januar 2013, 11:42:58 »
Sweety, was gibt es da den Kopf zu schütteln?

Ich finde es völlig normal sein Kind so in den Schlaf zu begleiten, dass es (und auch die Eltern ;)) mit einem guten Gefühl einschlafen kann.

Einschlafen ist für so kleine Kinder eben immer "ein kleiner Abschied" - der fällt dem einen schwerer, dem anderen leichter.

Jonas möchte abends nach wie vor in den Schlaf begleitet werden. Na und?
Die 10/15 Minuten nehme ich mir gerne für ihn Zeit.

Krümelchen - Hmm, schwierig, wenn sie trotz tragen/wiegen weint...
                      Ist sie denn beim ins Bett legen (abends) richtig müde?
                      Hast Du schonmal versucht, sie ein bißchen länger wach zu lassen?
                      Bei uns hat es eigentlich immer ausgereicht, wenn man da war/ist.
                      Sorry, hilft Dir nun auch nicht wirklich weiter. :-\
« Letzte Änderung: 30. Januar 2013, 11:45:20 von Nala »
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Krümelchen2

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 79
  • erziehung-online
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #13 am: 30. Januar 2013, 19:52:33 »
Also ich bin jetzt erstmal erleichtert das ich damit nicht alleine da stehe...

Müde ist sie in jedem Fall abends und zeigt mit jammern das sie ins Bett will und schlafen möchte, das hat sie mit 4 wochen so einschleifen lassen. Nur wenn sie dann im Bettchen ist dann ist sie plötzlich total aktiv mit schreien eben.

Wenn ich sie dann im Arm habe in Babyhaltung schreit sie weiter, lege ich sie aber ein bisschen über die schulter ist alles okay.

Das mit dem "Abschied" nehmen hab ich noch nie so gesehen und es leuchtet eigentlich total ein. Also werde ich es mit Tragen probieren basta - vielleicht lernt sie es dann auch so das schlafen nicht schlimm ist

Ich danke euch  :-*
[nofollow]

[nofollow]
Lina Marie 04.09.2012

[nofollow]
Jason Michael 01.04.2007

Unsere Wunder machen unser Leben komplett. Wir haben aber noch Platz für ein Wunder mehr ...

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4211
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #14 am: 30. Januar 2013, 20:13:23 »
Ich krieg immer wieder mit, dass Mütter irgendwie den Druck haben, dass das Baby im Bett schlafen sollte. Der Felix hat im ersten Jahr tagsüber fast nie im Bett geschlafen, das kann ich wirklich an einer Hand abzählen. Inzwischen kann er auch tagsüber im Bett schlafen, wenn zu Hause Ruhe herrscht, ich persönlich finde es nach wie vor praktischer, wenn ich ihn mit dem MeiTai auf den Rücken binde und er dort schläft, dann bin ich nämlich mobil, hab beide Hände frei, Zeit für den Großen und ich kann raus gehen wann's mir passt, ob er nun schläft oder nicht ;) Trotzdem kann er im Bett schlafen, und das ganz ohne, dass ich ihm irgendetwas angewöhnen musste. Er hat in den ersten Monaten ausschließlich mit Körperkontakt geschlafen, inzwischen schiebt er mich manchmal weg, damit er beim schlafen seine Ruhe hat.

Nicht nur für das Baby auch für die Mama ist es erholsam, wenn das Baby ohne Weinen in den Schlaf findet.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #15 am: 30. Januar 2013, 21:53:18 »
Ich krieg immer wieder mit, dass Mütter irgendwie den Druck haben, dass das Baby im Bett schlafen sollte. Der Felix hat im ersten Jahr tagsüber fast nie im Bett geschlafen, das kann ich wirklich an einer Hand abzählen. Inzwischen kann er auch tagsüber im Bett schlafen, wenn zu Hause Ruhe herrscht, ich persönlich finde es nach wie vor praktischer, wenn ich ihn mit dem MeiTai auf den Rücken binde und er dort schläft, dann bin ich nämlich mobil, hab beide Hände frei, Zeit für den Großen und ich kann raus gehen wann's mir passt, ob er nun schläft oder nicht ;) Trotzdem kann er im Bett schlafen, und das ganz ohne, dass ich ihm irgendetwas angewöhnen musste. Er hat in den ersten Monaten ausschließlich mit Körperkontakt geschlafen, inzwischen schiebt er mich manchmal weg, damit er beim schlafen seine Ruhe hat.

Nicht nur für das Baby auch für die Mama ist es erholsam, wenn das Baby ohne Weinen in den Schlaf findet.

Dem ist nichts hin zu zufügen :-*

Sweety

  • Gast
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #16 am: 30. Januar 2013, 22:02:52 »
Und natürlich für den Papa auch.

Wenn ich abends mit den Kindern alleine bin, bring ich Constantin ins Bett, lese ihm was vor oder singe mit ihm ein Lied, dann reden wir noch kurz, worauf wir uns morgen freuen (wirklich nur ein paar Sätze), dann bekommt er Kuss und Umarmung und ich geh raus und lasse ein nicht schlafendes, aber ruhiges Kind zurück, dass noch ein bisschen vor sich hin brabbelt und dann einschläft.

Ist mein Mann abends da, geht das gar nicht. Der Zwerg hat  wegen der Arbeitszeiten nicht soviel von seinem Papa, also lässt er ihn nicht aus den Klauen. Er muss sich dazulegen, bis Costa schläft, sonst gibt's hier Tränentsunamis.

Tja, so ist das. Aber auch das ist ja nicht schlimm. Wenn sie auf die Weise ein bisschen Zeit für sich rausschinden, ist das doch okay :)

Sonina

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Mail
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #17 am: 30. Januar 2013, 23:20:35 »
Sorry for OT....  aber TRÄNENTSUNAMIS....  mir treibts auch gleich die Tsunamis aus den Augen...... vor Lachen   ;D ;D ;D ;D ;D

Man muss sich schon wundern, warum wir an unseren Erwartungen festhalten.
Das Erwartete ist das, was uns in der Balance hält... aufrecht... ruhig.
Was wir erwarten, ist nur der Anfang.
Das, was wir nicht erwarten ist das, was unser Leben verändert.

Sweety

  • Gast
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #18 am: 30. Januar 2013, 23:39:04 »
Lach nur - du hast keine Ahnung von den Flüssigreservoirs, die unser Großer in seinen Rehbraunen auftreiben kann ;D ;D ;D

Imännchen

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 124
  • erziehung-online
Antw:Schlafen geht nur mit schreien!
« Antwort #19 am: 31. Januar 2013, 10:12:49 »
Hallo,

mein Kleiner, der aber nun schon 3 Jahre ist, hatte diese Phase auch. Für mich war das immer Stress weil es mir auch so wie dir immer im Herzen weh tat.

Tagsüber habe ich mir den Stress garnicht mehr angetan....
Ist er vormittags müde geworden habe ich ihn in der Kinderwagen gelegt und er hat eine Stunde geschlafen.
Nach dem Mittagessen sind wir immer spazieren gegangen und er hat friedlich seinen 3 stündigen Mittagsschlaf gemacht.

Abends bin ich mit ihm immer in die Dusche gegangen. ( Ja, jeden Tag ) Danach habe ich ihn richtig eingekuschelt und er schlief friedlich ein. Schreiphasen waren vorbei....
Wurde es wieder schlimmer ist er mit zu uns ins Bett gekommen.

Heute WILL er in sein Bett Tür muss zu gemacht werden.

Es sind alles nur Phasen....

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung