Autor Thema: Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf  (Gelesen 6627 mal)

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« am: 18. Mai 2013, 19:48:01 »
Mein Sohn ist nun 4,5 Monate. Er macht jeden Tag Mittagsschlaf. Entweder im Kinderwagen (dann muss ich aber mindestens 40 Minuten laufen, da er nach 30 Minuten ca. in einen Halbschlaf fällt und sobald ich nicht mehr schiebe wird er wach...überbrücke ich diese Zeit, schläft er noch 1,5 - 2 Stunden weiter) oder ich lege mich zusammen mit ihm ins Elternbett und schlafe auch  :) Das tut mir auch immer ganz gut, aber auf Dauer kann oder will ich nicht jeden Mittag schlafen! Er schläft dann super 2,5 - 3 Stunden an meiner Seite!
Problem ist aber, wenn ich ihn allein schlafen lasse, wird er eben nach ca. 30 Minuten wach - "Mama nicht da? Dann will ich auch nicht mehr schlafen" ...er ist aber noch total müde!! Ihn dann wieder zum schlafen zu bekommen ist nicht so einfach. Am liebsten möchte ich ja, dass er mittags in seinem Bett in seinem Zimmer schläft. Aber das schafft er leider noch nicht so lange.
Wie war es bei euch? Habt ihr einen Tipp für mich? Wann haben eure alleine Mittagsschlaf gehalten und wo/wie!?

Ich weiß, er ist noch klein....aber ich weiß auch, dass er es im Grunde kann, alleine schlafen, abends ist das auch überhaupt kein Problem. Er schläft im Beistellbett ein und das auch von allein!
Aber ich will auch nicht das Abendritual mittags machen? Soll ich ein zweites Ritual einführen? was meint ihr?

 :)
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

flip81

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 166
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #1 am: 18. Mai 2013, 20:02:56 »
Hallo!
Also bei uns war es genauso wie bei euch. Ich habe mich dann eine Zeit lang eben neben Elina gelegt und mit ihr geschlafen. Denke, dass habe ich gut einen Monat so gemacht. (Und da war Elina schon älter als dein Kleiner). Danach habe ich es gewagt, sie alleine liegenzulassen, es klappte dann immer besser und mittlerweile schläft sie mittags in ihrem Bett, immer zur gleichen Uhrzeit und zwischen 1,25-2 Stunden.
Also ich würde sagen, es ist schon super, dass dein Kleiner in dem Alter überhaupt schon regelmässig mittags schläft, wenn er noch deine Nähe braucht, ist das normal und ich würde sie ihm geben. Er wird sich daran gewöhnen, immer mittags zu schlafen und dann schafft er es sicher auch bald alleine! Freu dich einfach, dass du mittags auch ein bisschen ausruhen kannst! :-)




piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #2 am: 18. Mai 2013, 20:07:37 »
Ja, ich weiß,das ist wirklich super, dass er mittags schon so lange schläft. Er braucht es aber auch einfach. Er ist einfach immer müüüüüüüüüüde  s-:)
Klar, es ist für mich natürlich auch schön mittags zu schlafen, aber anderseits könnte ich in der Zeit auch mal was schaffen.  ;)

An sich ist es auch am einfach am praktischsten, wenn er bei uns Bett schläft, denn da kann ich mich auch mal wegschleichen und mich dann zwischendurch mal wieder dazulegen.
Wenn er in seinem Bett schläft, kann ich mich ja leider nicht dazulegen  :-\ 
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Anne

  • Gast
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #3 am: 18. Mai 2013, 23:36:15 »
Hallo piper,

das wird dir vielleicht nicht gefallen, aber ich muss noch immer ein Schläfchen mitmachen, obwohl die Maus am Montag 8 Monate alt wird.  ;)

Ein Mittagsritual hat uns nicht weiter gebracht, sobald ich weg bin, wird sie nach 30 Minuten wach. Kenn ich nur zu gut... hier ließ sich der Babyradar leider nicht überlisten, egal mit welchen Mitteln. Mir würde spontan nur einfallen, dass du den kleinen Mann zum Schlafen wieder ins Tuch nimmst, wenn das für euch noch in Ordnung ist. Meine wollte es in dem Alter immer weniger.
Der Mittagsschlaf läuft hier übrigens sehr viel entspannter ab, wenn ich das Zimmer komplett dunkel mache zum Schlafen.
Was du noch versuchen könntest, die Idee stammt aus "Schlafen statt schreien", ist, aufzustehen, dann die Minuten abzupassen, in denen er für gewöhnlich wach wird, wenn du weg bist und dich dann dazuzusetzen. Sobald er aufzuwachen scheint, kannst du ihm vermitteln, dass du da bist durch Streicheln zum Beispiel. Laut der Autorin lernen die Babys so, ihre Schläfchen zu verlängern, wenn sie direkt wieder zum Einschlafen gebracht werden.
Vielleicht hast du damit mehr Erfolg als ich.

Ich mag aber ganz ehrlich meinen Mittagsschlaf gar nicht mehr loswerden, Haushalt hin oder her!  ;D

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #4 am: 18. Mai 2013, 23:56:30 »
Wie ist es denn im Tragetuch/Babytrage?

Liam schlief in den ersten Monaten tagsüber ausschließlich auf meinem Arm bzw im Tragetuch.
Ich hatte meine Hände frei um alles mögliche zu erledigen, er seine Ruhe zum Schlafen.

Aber was stört dich am Spazieren? Es ist so gesund für dich aber auch vor Allem für deinen Kleinen! Die Kleinen gehören sowieso jeden Tag raus an die frische Luft. Und 40 Minuten ist ja nicht lange  ;)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #5 am: 19. Mai 2013, 07:51:18 »
Der Felix hat bis er ungefähr 1 Jahr alt war tagsüber nur im Tragetuch oder MeiTai geschlafen. Erst vor dem Bauch, später auf dem Rücken. Ich find's unglaublich praktisch, er schläft, ich weiß er schläft gut und ich kann bedenkenlos meinem Haushalt o.ä. nachgehen. Seit er ungefähr 1 Jahr alt ist , schläft er oft im Bett, weil er da inzwischen meistens besesr einschlafen kann.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

piper-j.

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 253
  • Das Abenteuer beginnt...
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #6 am: 19. Mai 2013, 08:18:29 »
@Anne: Danke für den Tipp, ich probiere es mal aus!

@scarlet: Mich stört nichts am spazieren. ABER ich will ihm das auch nicht zu sehr angewöhnen, sonst schläft er später nur noch im KiWa ein und das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Spazieren gehen tun wir so oder so jeden Tag  ;)

@Tragen: Ich hab ein TT und einen Bondolino und er schläft auch ab und zu da drin, aber er schläft nicht mehr so ruhig und lange wie in den ersten Wochen. Er wird immer wieder wach, besonders wenn ich mich zu sehr bewege...gar nichts machen geht aber auch nicht allzu lange gut  :P. Von daher für den Mittagsschlaf für mich keine Alternative.

Danke euch!  :)
2 Sternchen im Herzen
nach 1,5 Jahren endlich, kurz vor geplanter ICSI spontan ss *25.11.11 / nochmal spontan *03.02.12 (2 Wunder trotz OAT)

14.04.12: SST wieder positiv!!!
26.07.12: Wir bekommen einen SOHN :D
30.12.12: 3480g, 51 cm, 36 cm KU pures Glück!
Es kommt nicht darauf an wie lange man wartet, sonder auf wen


[/u

Once

  • Gast
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #7 am: 19. Mai 2013, 10:40:23 »
Also unser Kind schläft tagsüber noch mindestens 3-4 mal. Das erste mal nickert sie mindestens eine Stunde nachdem sie eine Stunde wach war. Das hat sich hier irgendwie so etabliert. Danach ist sie dann 2-3 Stunden wach, bis sie wieder (meist im Kinderwagen oder in der Trage) einschläft. Hab ich sie in der Trage, lege ich sie vorsichtig ins Elternbett. Ich nehme an, dass sie darin länger schläft, weil es nach uns riecht. Manchmal döst sie da dann richtig fest weg. Gerne noch mal 2-3 Std.
Das letzte Schläfchen hält sie dann bestenfalls zwischen 5 & 6. Hier ist dann noch mal eine halbe bis dreiviertel Stunde drin. Ich schau meistens, dass ich die Schläfchen so time, dass sie ab 6 wach ist, damit sie gg. 20 Uhr wieder müde wird.

Wir probieren noch nicht sie an ihr eigenes Bett zu gewöhnen. Aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass sie auch dort momentan relativ problemlos schlafen würde. Vielleicht probier ich das demnächst einfach mal.

Helfen konnte ich Dir jetzt aber nicht, oder?

Wechselflügler

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2240
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #8 am: 19. Mai 2013, 15:19:56 »
Jonas hat bis er ca. 2 Jahre alt war,seinen Mittagsschlaf ausschließlich im KiWa gemacht.

Ich habe ihn hineingelegt, ein paar Minuten geschoben, dann hat er gut und lange geschlafen - bei Wind und Wetter.

Habt ihr einen Balkon/Terrasse? Dann stell' ihn doch einfach ab, wenn er schläft.
Im Bett hatten wir bis dahin keine Chance. Er hat gebrüllt,bis er im KiWa lag - dann war Ruhe.
 

*Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben:
  Die Sterne der Nacht
  die Blumen des Tages und
  die Augen der Kinder*   (Dante Aligheri)

Rexi73

  • Kindergartenkind
  • ****
  • Beiträge: 81
  • Anastasia Marie ist da!
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #9 am: 19. Mai 2013, 16:05:40 »
Anastasia schläft Tags auch so 2-3 mal. Meistens ist sie so 2 1/2 -3 Stunden wach. Dann braucht sie ein Schläfchen.
Morgens so 2 Stunden nach dem Aufstehen im Kiwa in der Küche. Dann ggf. Noch mal vor Mittag. Egal wo, Laufstall, Couch, Kiwa. Je nachdem wo wir uns zu der Zeit im Haus aufhalten.
Nachmittags schläft sie irgendwo zwischen halb eins und drei irgendwann in der Zeit. Ich leg sie ins Bett. Sie schläft im eigenen Bett im Schlafzimmer.
Ich hab ganz früh angefangen sie so gegen halb eins ins Bett zu legen. Bei ihr hat es gut geklappt. Wenn's mal nicht geklappt hat, dann ging es halt in den Kiwa oder sonst wohin, wo sie eingeschlafen ist.
Was bei ihr gar nicht ging und immer noch nicht geht ist eine Trage. Sie brüllt da drin wie blöd.
Wir hatten einen Glückskäfer zum Ausprobieren und haben uns eine Manduca gekauft, damit wir sie eben auch mal tragen können. Aber ale Versuche bisher gingen nicht.
Vielleicht ist sie da noch zu klein für. Ich weiß nicht.
Dazulegen musst ich mich nie. Keine Ahnung warum, aber sie verträgt es gut in ihrem eigenen Bett.
3 Sternchen passen auf dich auf!

[nofollow]

[nofollow]

[nofollow]

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #10 am: 19. Mai 2013, 16:36:00 »
Unser Sohn ist nur 4 Tage jünger als deiner, piper, und bei uns ist es genauso, wie Once und Rexi es beschreiben: Mehrere Schläfchen über den Tag verteilt, mindestens 3, manchmal 4 oder sogar 5. Kommt immer ganz drauf an, ob wir unterwegs sind, da schläft er mehr, oder zuhause. Und bei der Schlafdauer ist dann auch von 20 Minuten bis 3 Stunden alles drin. Je nach Tagesform und auch wieder abhängig davon, wo er schläft.

Und ein extra Ritual gibt es bei uns auch nicht. Sind wir zuhause und ich merke, er wird müde, dann leg ich ihn je nach Wetter ins Bett oder in den KiWa und dann schläft er.


Flips

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1706
  • Großer Bruder - kleine Schwester!
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #11 am: 19. Mai 2013, 18:15:27 »
Wir feiern am Mittwoch den ersten Geburtstag und unser Kind ist noch nicht einmal alleine eingeschlafen, hat noch nie in ihrem Bett geschlafen und macht bisher jeden Mittagsschlaf nur mit einem von uns neben sich.
Manchmal wünschte ich auch, es würde anders gehen. Tut es aber nicht und da sie ansonsten viel schreien würde und mir ein waches, fittes Kind lieb ist, machen wir es halt so. Irgendwann wird es anders klappen und bis dahin genieße ich die Stunden  neben meinem schnuffelnden Baby ;)

Also mein Tipp, entweder den kurzen Mittagsschlaf in Kauf nehmen, oder einfach die Zeit mit dem Kleinen im Bett genießen. Und es immer wieder versuchen, sich rauszuschleichen. Als wir tagsüber noch stillten, habe ich sie dann immer kurz trinken lassen, als sie wach wurde und dann hat sie gleich noch mal weiter geschlafen.


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #12 am: 20. Mai 2013, 10:16:03 »

@scarlet: Mich stört nichts am spazieren. ABER ich will ihm das auch nicht zu sehr angewöhnen, sonst schläft er später nur noch im KiWa ein und das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Spazieren gehen tun wir so oder so jeden Tag  ;)


Ich kenne kein Kind, dass mit 6 noch im Kinderwagen einschläft  ;)
Babys entwickeln sich so schnell und was heute noch Angewohnheit war, ist morgen schon vergessen.
Ich finde das Argument "XY klappt, aber ich will es nicht angewöhnen" immer wieder aufs Neue merkwürdig. Es hat ja nichts mit Angewöhnen zu tun, wenn er es von sich aus so macht. Ich kenne viele Kinder, die tagsüber im Kinderwagen geschlafen haben. Meiner (leider) nicht, der ließ sich nur tragen  ;)
Genieß es, dass er so einfach schläft, wenn du dich mit hin legst oder spazieren gehst  ;)

Mach dir keine zusätzlichen Probleme, weil du etwas, das eigentlich klappt ändern willst. Das belastet dich und sicher auch deinen Kleinen auf Dauer doch nur mehr, als wenn du das machst, was gut funktioniert  ;)

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4249
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Nochmal ne Frage zum Mittagsschlaf
« Antwort #13 am: 20. Mai 2013, 19:13:39 »

@scarlet: Mich stört nichts am spazieren. ABER ich will ihm das auch nicht zu sehr angewöhnen, sonst schläft er später nur noch im KiWa ein und das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Spazieren gehen tun wir so oder so jeden Tag  ;)


Ich kenne kein Kind, dass mit 6 noch im Kinderwagen einschläft  ;)
Babys entwickeln sich so schnell und was heute noch Angewohnheit war, ist morgen schon vergessen.
Ich finde das Argument "XY klappt, aber ich will es nicht angewöhnen" immer wieder aufs Neue merkwürdig. Es hat ja nichts mit Angewöhnen zu tun, wenn er es von sich aus so macht. Ich kenne viele Kinder, die tagsüber im Kinderwagen geschlafen haben. Meiner (leider) nicht, der ließ sich nur tragen  ;)
Genieß es, dass er so einfach schläft, wenn du dich mit hin legst oder spazieren gehst  ;)

Mach dir keine zusätzlichen Probleme, weil du etwas, das eigentlich klappt ändern willst. Das belastet dich und sicher auch deinen Kleinen auf Dauer doch nur mehr, als wenn du das machst, was gut funktioniert  ;)
Find ich gut und sehe es genauso.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung