Autor Thema: kaum Gewichtszunahme  (Gelesen 2768 mal)

sonne22

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • mein kullerkeks wird groß ;-D
kaum Gewichtszunahme
« am: 29. Januar 2016, 15:42:29 »
Ihr Lieben,

Ich bin gerade etwas down und vielleichts hat hier dass selbe Problem. Die mini maus war von Anfang an ein zierliches kleines babymädchen (52 cm, 3000g) die ersten Wochen hat sie viel geschlafen und hat kaum zugenommen. Was wir aber relativ zügig in den griff bekommen haben. Am 13.1 hatten wir dann 4170g. Seit 2 Wochen ist sie bein trinken sehr unruhig  und uberstreckt sich. Weint auch sehr sehr viel. Nun haben wir sie vorgestern gewogen und sie hat gerade mal 20g zugenommen. Lt hebi soll ich viel stillen und zusätzlich abpumpen. Das mit dem abpumpeb ist die reinste Katastrophe.

Heute waren wir beim Kinderarzt wir sollen nächste Woche tagl zur gewichtskontrolle.

Ich möchte Mausi eigentlich nicht zufüttern. Vielleicht hat hier noch jemand einen tipp

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8951
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #1 am: 29. Januar 2016, 17:13:40 »
Trinkt sie denn lange genug an einer Seite damit sie auch an die sättigende Milch kommt?Ernährst Du dich gut und trinkst genug damit Du auch genug Milch produzierst.

Ich finde dieses tägliche wiegen setzt einen ja nur unter Druck und dann klappt gar nichts mehr  :P Mein Großer war auch immer sehr zierlich und hat auch immer nur in seinem Tempo zugenommen, Und das war durchaus auch mal nur sehr wenig. Manchmal hilft es in einem extra ruhigen Raum zu stillen, damit die Babys auch nicht so abgelenkt werden. Das hat bei uns in schlechten Stillphasen (besonders zu Schubzeiten) ganz gut geholfen.

Wenn Du nun sehr verunsichert bist, kann ich dir LaLecheLiga empfehlen. Die kennen sich gut mit Stillproblemen jeglicher Art aus und helfen auch sehr schnell und unkompliziert. :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #2 am: 29. Januar 2016, 19:35:55 »
Wie alt ist sie denn?
Für eine gute Stillbeziehung gibt es mehrere wichtige Komponenten.  Für die Milchbildung brauchst du Ruhe, gutes Essen, viel Trinken und möglichst wenig Stress. (Wenn das Abpumpen nicht funktioniert,  dann ist es nicht zielführend sondern sehr kontraproduktiv,  die Milchbildung regst du durch das Anlegen Deines Babys viel besser an.)
Das Baby braucht auch Ruhe zum Trinken. Wenn sie sich beim Stillen durchstreckt, kann es ein Hinweis auf eine Blockade sein. Vielleicht mal einen Osteopath aufsuchen? Ansonsten ging bei uns bei unruhigen Zeiten das Stillen im Liegen am besten.

Wie sind denn die Stillabstände?

Ruf bei Unsicherheit bei der LaLecheLiga an. Kann ich nur empfehlen.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

sonne22

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • mein kullerkeks wird groß ;-D
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #3 am: 29. Januar 2016, 20:44:48 »
Danke für eure Antworten :-*

Die kleine ist jetzt 9 wochen alt. Tagsüber kommt sie in der regel alle 2 stunden und trinkt dann 15-20 minuten. Nachts sind es plus\minus 5 stunden und trunk da wirklich länger. Denke ich werde es mal peobieren such am tag in schlafzimmer/liegend zu stillen.

Denke osteopath werden wir mal versuchen und am montag rude ich gleich mal bei der lalecheliga an.

Stress ist so ne Sache. Meine schwiegermuttet ist zurzeit seeeehr anstrengend. Sie weiß alles besser und ich muss much für alles erklaren. Sie meinte ja von anfang an der meinung EIN kind muss zugefüttert werden. Nun bin ich die böse rabenmutter da ich kämpfe dies nicht machen zu müssen

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #4 am: 31. Januar 2016, 14:14:41 »
Meinen Großen habe ich (am Anfang zumindest) meist 45 min pro Mahlzeit gestillt. Das Mädel war dann schon als Neugeborenes unglaublich zackig fertig. Allerdings hatte sie sehr lange grünen Stuhl oder eben den klassisch gelben mit grünen Beimengungen. Die Hebamme meinte dann, ich solle mal versuchen, sie länger zu stillen - länger pro Seite und auch insgesamt länger, aber eben zumindest eine Seite länger. Das hat hier gut funktioniert.

Zufüttern (und Abpumpen) ist ja immer so eine Sache. War ich immer skeptisch und bin glücklicherweise nicht in die Verlegenheit gekommen, es zu müssen. Deine Schwiemu geht das mal so gar nix an! Dein Kind, deine Brust, dein Stillen! Kennt sie sich denn damit überhaupt aus? Hat sie gestillt? Falls nein, sofort auf Durchzug!

Und die LaLecheLiga ist toll, die helfen dir sicher!


Frau B.

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2867
  • Endlich Mama!
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #5 am: 01. Februar 2016, 16:46:50 »
Falls du bei Facebook bist, kann ich dir sehr die Gruppe Stillen - Fragen und Antworten empfehlen. Es sind ausgebildete Stillberaterinnen da und die helfen schnell.

Zufüttern würde ich auch nicht. Es gibt immer mal (Schub-) Phasen in denen die Kinder beim Stillen zappeln, schreien etc.

Gibst du beide Seiten am Tag? Meine hat meist so 15-20 Minuten eine Seite getrunken, dann habe ich gewickelt und dann die andere Seite angelegt.

Alles Liebe

Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26942
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #6 am: 01. Februar 2016, 21:50:20 »
edit
« Letzte Änderung: 18. Februar 2016, 20:59:47 von Nipa »



sonne22

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2955
  • mein kullerkeks wird groß ;-D
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #7 am: 02. Februar 2016, 20:52:20 »
Danke ihr lieben.
Ich hatte heute wieder einen Termin beim Kinderarzt. Die Maus trinkt zu wenig und hat seit Freitag 300 g abgenommen. Das Gewicht sei grenzwertig. Selbst die Stillberaterin mit der ich Kontakt aufgenommen hat meinte ich müsse erstmal zufüttern.
Allerdings bin ich mir relativ sicher wieso die Milch so zurück gegangen ist. DAs hat angefangen als ich die Stillpille verschrieben bekommen habe. Morgen habe ich einen Termin beim Gyn und hoffe , dass sich alles wieder einspielt und die Milch wieder kommt  :'(

ju.ra.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #8 am: 03. Februar 2016, 10:47:26 »
Meine Freundin hatte das Gefühl zuwenig Milch zu haben. Sie hat sich dann Bockshornkleekapseln geholt und damit floß die Milch im Überfluss... Vielleicht wäre das was für dich?!


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4185
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #9 am: 03. Februar 2016, 17:29:14 »
Sonne, immerhin weißt du sicher, dass es jetzt richtig ist, zu zufüttern. Und vielleicht klappt es mit dem Vollstillen wieder, wenn du die Pille nicht mehr nimmst und die Maus wieder kräftiger ist.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Lovely-little-secret

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 3
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:kaum Gewichtszunahme
« Antwort #10 am: 09. März 2016, 20:17:03 »
Ich möchte dir bezüglich des Zufütterns Mut machen!

Mein Kleiner kam bei 38+6 mit 48cm und 2,7kg per Notsectio und hatte starke Anpassungsstörungen (musste auf die Intensiv). Durch diesen holprigen Start hatte er eine Trinkschwäche und wurde zugefüttert (erst über Sonde, dann mit der Flasche). Wir hatten in der ersten Zeit die leichtgängigen Sauger von Nuck und als er kräftiger war, haben wir ihn mit den Naturnah-Saugern von Avent "geärgert".

Ich hatte ihn immer eine halbe bis Stunde angelegt und erst danach gab es die Flasche. Am besten du bist beim Pumpen immer eine Mahlzeit vorraus, dann kann dein Partner die Flasche geben und du pumpst in Ruhe.

Ich hatte mir dann eine Frist gesetzt: wenn ich ihn nach einem reinen "Betttag" nicht satt bekomme, wird er Flaschenkind. War ich auch und ich bin ebenfalls groß geworden ;-) Naja, also ein Tag Dauerstillen und siehe da: nur ein 30ml Fläschchen. Am nächsten Tag musste ich gar nicht mehr zufüttern und bis er 7 Monate alt war, habe ich ihn voll gestillt (er hätte auch noch weiter so exklusiv gespeist, aber ich wollte nach einem fiesen Biss nicht mehr :o )

Alles Liebe!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung