Autor Thema: Herzton - Spieluhr...sinnvoll? Wie schläft mein Kind gut und auch mal ALLEINE?  (Gelesen 5947 mal)

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Hey Mädels,
ich überlege, ob ich für den zweiten Wurm eine Herzton - Spieluhr holen sollte.

Es soll keinesfalls den innigen Körperkontakt stören oder ersetzen geschweige denn die Eltern...aber Yulien hatte soooo große Probleme mit dem Schlafen, dass er monatelang ausschließlich nur auf uns schlafen konnte. Und das geht jetzt beim besten Willen nicht mehr bei Krümel NR.2, teilweise haben wir Nächtelang dadurch gar nicht geschlafen... :-X :-[

Außerdem habe ich ja nun noch Yulien, den ich den ganzen Tag bespaßen muss...

Also dachte ich an diese Spieluhr...gepaart mit einem warmen Dinkelkissen im Bettchen, dass ich dann später rausnehme...und natürlich ganz viel in den Schlaf-Gekuschel...und ein Lied...

was meint ihr? macht so eine Spieluhr Sinn? Kann ich sonst noch was zum Einschlafen optimieren?

Danke euch  :-*





Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3477
Ehrlich...kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Wir hatten so ein Ding von meinem Kollegen bekommen, da war Hendrik allerdings "schon" 6 Wochen oder so, und das wurde dann als Begündung fürs Nicht-Funktionieren genommen - ich persönlich glaub, ein Kind, was sich nicht ablegen lässt, braucht einfach Körperkontakt und nicht das Herzschlaggeräusch.

Edit: da könnte ich mir eher vorstellen, dass Pucken hilft. Wegen der Nähe. Oder eine richtige Wiege bzw. Hängematte, wegen der monotonen Bewegungen.



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Ich kann dir vor allem das Buch "Schlafen statt Schreien" ans Herz legen. Da wird viel über den Baby-Schlaf, der so ganz anders funktioniert als Erwachsenen-Schlaf erklärt und gleichzeitig sehr liebevoll aufgezeigt, wie man Schlafprobleme schon von vornherein mit einfachen Mitteln und für alle kompatibel verhindert.

4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Ja, an Pucken hatte ich auch schon gedacht

@bettina: Ich habe schon sooooo viel gelesen und bin irgendwie nicht schlauer  :-[





schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2934
ich finde es ehrlich gesagt seltsam, dass man immer davon ausgeht, dass es der Herzton der Mutter ist, die das Kinde beruhigt. Hört das Kind nicht viel eher Dramgeräusche? Ich meine so von der Lage her... Eliah lag ab der 20. Woche mit dem Kopf nach unten. Da hat er sicher mein Herz nicht mehr gehört.

Aber eine Darmgeräusche-Spieluhr lässt sich wahrscheinlich nicht so gut vermarkten  S:D

Wie wäre es für tagsüber mit einem Tragtuch oder einer Traghilfe?

LG, Schwalbe
zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Glaub mir, das Buch ist anders. Das ist schon empfohlen worden, da gab es das nur auf Englisch. Es lohnt sich wirklich.

Vieles davon habe ich schon bei meinem Großen intuitiv gemacht. Es räumt mit vielen Missverständnissen auf.

Die Spieluhr ist teurer, aber sicherlich ist das Buch sinnvoller angelegt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
@Bettina: Hast du es und würdest du es mir leihen/verkaufen?

@schwalbe: Irgendwie hast du recht  ;D ;D nene, der Herzschlag ist allgegenwärtig, egal wo im Körper  ;D
Am Tag wirds wohl in meinem Girasol Mysol schlafen (oder Didytai oder Hoptye, noch keine Ahnung...), wenn ich es nicht abgelegt kriege, um mit Yulien zu raufen  ;) :)

Also haltet ihr nix von der Spieluhr? Wie gesagt, soll keinesfalls ersatz sein, nur nochmal diese Odyssee können wir nicht leisten und ich suche, außer das Pucken und tragen, noch nach Alternativen...





Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Ja, ich hab es und wenn ich es finde, kann ich dir das auch leihen  s-:). Vielleicht sogar verkaufen. Ich muss mal in mich gehen.

Meiner Meinung nach ..... alles Gewohnheit. Ronja war halt hartnäckiger als ich, bzw. ich zu müde und so haben sich doch viele Sachen eingeschlichen. Aber ich bin davon wirklich überzeugt und ich bin mir sehr bewusst, dass ich Ronjas Schlaferei, ihr nur mit mir schlafen, nur mit Brust-Gedöns und ihren merkwürdigen Nachteulen-Schlafrhythmus selbst verbockt habe .... leider.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
@Bettina: Das wäre super mit dem Buch!

Also bei Yulien denke ich war es ne Mischung aus Zulassen und Bedürfnis, er war schon sehr sehr nähebedürftig...und das ist denke ich eher angeboren...
und das haben wir zugelassen...aber ich konnte ihn nicht schreien lassen oder sowas...und das war von geburt an so  :P





Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4246
  • Trageberaterin a.D.
Ich kann Deinen Wunsch nach Schlaf nachvollziehen. Allerdings sind Babys aufgrund unserer steinzeitlichen Vorgeschichte darauf programmiert Körperkontakt zu einer Bezugsperson zu halten, um ihr Überleben zu sichern. Den Babys ist es dabei mehr oder weniger egal, ob die Mama oder der Papa gerade schlafen möchten. Daher ist Körperkontakt zu den Grundbedürfnissen eines Babys zu zählen. Ich bin da ganz bei William Sears der mal irgendwo geschrieben hat, dass ein Bedürfnis nur verschwinden kann, wenn es befriedigt wird. Daher find ich es nicht gut, das Baby überlisten zu wollen.

Was kannst Du machen, damit Dein Baby gut einschläft und gut weiterschläft? Für Geborgenheit sorgen ;) Und wenn es das Bedürfnis nach Nähe hat, würde ich versuchen darauf einzugehen und es Dir dabei so bequem und einfach wie möglich zu machen. Ich kann z.B. mit Baby auf dem Bauch schlafen, wenn ich weiß, dass es nicht runterkugeln kann, daher nehm ich mir rechts und links große Kissen oder Decken, auf die ich meine Arme legen kann.

Das Buch Schlafen statt schreien ist wirklich gut.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Das kann ich auch nicht und genau das ist ja System dieses Buches. Wo es eben ohne Schreien geht. Aber was bei Ronja definitiv im Gegensatz zu meinen Kindern möglich war ist, dass ich Schreien einfach als das nehmen kann und auch zulassen kann, was es ist. Ausdruck von Unwohlsein. Und es ist nicht immer für mich möglich, sprich auch nicht immer mein Versagen oder meine Unfähigkeit, wenn mein Kind weint. Ich kann mein bestes Tun, aber dann ist auch gut. Und sie darf nölen, sie darf traurig und auch wütend sein. Es ist kein Weltuntergang mehr gewesen, auch als sie noch klein war.

Sie weinen ja auch mal, obwohl man sie auf dem Arm hat. Aber das gewohnheitsmäßige Schlafen, wann und wie man sie hinlegt, was die vertrauten Rituale sind zum ins-Bett-gehen .... da kann man so viel machen fernab von Schreien lassen, dass man eben manche, bzw. ganz viele Probleme gar nicht erst bekommt.

Ich geh mal nach dem Buch schauen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
@Bettina: Das wäre echt lieb!

@Hubs: Das ist mir alles klar, was du schreibst und mein Urinstinkt gibt mir das auch vor...ich habe meinen Bachelor in Evolutionsgeschichte  ;D
Es geht mir nicht und nie und keinesfalls ums überlisten, sondern ums leichter machen für ALLE. Es nützt dem Kind nichts, wenn die Mutter mit Rückenschmerzen und komplett übermüdet unter dem Kind liegt und sich absolut nicht mehr wohl fühlt, weil sie einfach nicht mehr kann.
Natürlich lasse ich mein Kind IMMER auf mir einschlafen, ich werde es IMMER kuscheln, wenn es das braucht und anlegen, wann es das will. Aber ich kann nicht IMMER Matratze sein! Verstehst du, was ich meine? Das wäre meinem Großen gegenüber auch nicht fair. Ich hoffe, ich kann das kleine viel im Mysol tragen! Aber das geht bestimmt nicht immer.





Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Glühbirne kaputt ... .muss morgen schauen  :P
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
@Bettina:  :P ;D ;D Alles klar, meld dich einfach bei mir! :) :-* Und danke schomal!





Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4246
  • Trageberaterin a.D.
Da gab ich Dir völlig recht. Keinem Baby ist geholfen, wenn die Mama völlig platt ist. Ich würde nur mehr das Augenmerk darauf legen, wie Du es Dir am bequemsten machen kannst und eben evtl. mit Tipps aus dem empfohlenen Buch zu möglichst viel und möglichst entspannendem Schlaf kommen kannst.
Bei uns hat der Große auch sehr geholfen. Der Felix hat in den ersten 3 Monaten dauernden Körperkontakt gebraucht, Tag und Nacht, 24 Stunden, am besten Hautkontakt. Ich bin ehrlich am Stock gegangen und siehe da, eines abends hat sich der Kleine an seinen großen Bruder gekuschelt und seelig geschlummert. :) Und nicht alle Babys sind so fordernd. Den Kleinen wird in meinen Augen auch bald bewusst, dass es eben auch andere Kinder mit Bedürfnissen gibt.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
@Hubs: genau das ist mein Ziel  ;D ;D

Aber Yulien ist noch so jung, wenn Nr.2 da ist. Ich glaube nicht, dass er schon alles versteht (auch wenn er sicherlich verstehen wird...aber nicht alles)

Gerade der TAG macht mir Sorgen...ich müde, da NAcht auch beschissen...Kind 1 gelangweilt und vernachlässigt, da Kind 2 nur AUF Mama schläft  :-X und es nicht im bettcchen alleine schlafen kann. Da tue ich Yulien mit unrecht...aber dem KLeinen auch...hmpf, genau das zerbricht meinen Kopf  :-X :P





Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4246
  • Trageberaterin a.D.
Ich hab mir auch über vieles den Kopf zerbrochen als ich mit dem zweiten Schwanger war. In vielen Situationen hab ich mich gefragt, wie ich das nur machen soll, wenn's Baby da ist. Aber jeder wächst mit seinen Aufgaben, nicht nur Du, auch der große Bruder. Und auch wenn ich nicht abstreiten will, dass die ersten Wochen richtig anstrengend waren, war dann vieles wesentlich einfacher als ich's mir gedacht habe.
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Brülläffchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1029
  • glücklich komplett??? Komplett glücklich!!!
.
« Antwort #17 am: 08. Januar 2013, 21:05:15 »
.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2013, 13:02:56 von Brülläffchen »

Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 770
  • erziehung-online
Unsere Nr. 1 hat auch monatelang nur auf mir geschlafen, dann irgendwann endlich neben mir aber immernoch eng angekuschelt. Nr 2 war von der ersten Sekunde an anders. Völlig unproblematisch. Anfangs hab ich ihn wach hingelegt, er ist eingeschlafen. Inzwischen braucht er meist auch Einschlafbegleitung, aber er bekommt ja auch viel mehr mit. Und ich geh den schnellsten Weg, um mich möglichst schnell wieder um Nr 1 kümmern zu können.

Aber ich stimm Hubs zu, jeder wächst mit seinen Aufgaben, und die Situation ist dann doch anders, als man sich vorher ausgemalt hat. Und Lösungen mit einer guten Portion Intuition sind dann doch oft besser als lang geplante und durchdachte.


regenbogen78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4087
  • ♥Frühchenmama♥

Aber eine Darmgeräusche-Spieluhr lässt sich wahrscheinlich nicht so gut vermarkten  S:D

LG, Schwalbe

 s-kringellach s-kringellach s-kringellach
"Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare, für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance."



Marci

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1794
  • Unser Glück ist nicht mehr zu toppen? Oh doch!
    • Mail
Ich hab mir auch über vieles den Kopf zerbrochen als ich mit dem zweiten Schwanger war. In vielen Situationen hab ich mich gefragt, wie ich das nur machen soll, wenn's Baby da ist. Aber jeder wächst mit seinen Aufgaben, nicht nur Du, auch der große Bruder. Und auch wenn ich nicht abstreiten will, dass die ersten Wochen richtig anstrengend waren, war dann vieles wesentlich einfacher als ich's mir gedacht habe.
s-druecken Danke, i hope so!
Bin ein Mensch, der gerne über verschiedenste Situation schonmal nachdenkt, bevor er in der Situation selbst dann überfordert ist.

@Brombeere: Das wäre schon nicht schlecht, wenn Baby Nr. 2 so wäre, aber davon kann man ja nicht ausgehen  :-[ Was ist denn dein schnellster Weg?

@regen:  ;)






Brombeere

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 770
  • erziehung-online
Ich hätte im Traum nicht gedacht, ein unproblematisches Baby zu bekommen :)

Zum Einschlafen: Tagsüber ganz ganz viel tragen, da geht es ihm gut und er schläft irgendwann, auch wenn eigentlich viel Unruhe da ist. Also mehr Tragen, als der Kleine eigentlich eingefordert hat, nun hat er sich natürlich dran gewöhnt. Abends ist es manchmal schwierig, wenn ich alleine mit den beiden bin. Der Kleine schläft nicht, solange die Große wach ist, weil sie dann zu unruhig ist. Also ist sie "zuerst" dran - vorausgesetzt, er ist halbwegs ruhig (also zumindest mal frisch gestillt).

Und ansonsten kann man das auf jede andere Situation übertragen, wo beide gleichzeitig ein dringendes Bedürfnis haben. In der Regel versuche ich, ganz ganz schnell irgendwie Ruhe reinzubringen. Beide auf den Schoss. Für ein paar Meter beide tragen. Das ist nicht besonders originell, muss es aber auch nicht ;) Und immer geht es auch nicht. zB vor ein paar Tagen: Er schon im Auto festgeschnallt, müde, und wäre nach zwei Minuten losfahren eingeschlafen. Sie will plötzlich noch mal rein aufs Klo und hat leider keine Windel an. Tja. Er hat dann noch ewig vor Müdigkeit gebrüllt, und sie war zu spät auf dem Klo. Shit happens, nur bitte nicht so oft. Aber so Situationen kommen halt einfach vor, und das Umfeld ist da auch nochmal viel viel hilfsbereiter als wenn nur ein Zwerg brüllt. Aber Alltag ist das nicht, im Alltag klappt es erstaunlich gut.


Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
mit so einer Spieluhr habe ich noch keine Erfahrung, aber mit meiner Dunstabzugshaube.  ;D Die mag er total gerne und schläft satt und warm auf dem Stillkissen ein.  ;D




 

couchlene

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
    • Mail
warum wartest du nicht einfach erstmal ab ;)

vielleicht gibt es mit dem nächsten krümel gar keine schlafprobleme?! nicht das du dich jetzt schon vorher ganz verrückt machst und dann war das ganz umsonst...weißt du :)

ich würde...sollte es es wieder probleme geben...einfach verschiedene sachen ausprobieren. jedes kind ist anders und ein patentrezept gibt es leider nicht :(

liebe grüße
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive] 
Inaktiver Link:http://lilypie.com [nonactive]

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Der Große war auch ein 24 Std.-Körperkontakt-Baby. Die ersten Wochen hat er nur auf Mama oder Papa geschlafen. Und auch jetzt, mit fast 7, benötigt er noch Einschlafbegleitung.
Die Kleine war das komplette Gegenteil. Zum Glück. Sie mußte mit 8 Tagen wegen einer fiesen Bindehautentzündung ins KH, bekam Antibiotika i.v.
Ich hatte während dieser Zeit kostenlos ein Elternzimmer auf dem Klinikgelände. Dort habe ich mir alle 4 Stunden mein Handy als Wecker gestellt und bin dann rüber zur Station. Hat super gepaßt, Baby wurde langsam wach. Da gabs dann Stillen, Wickeln, Kind wieder hingelegt und Kind hat geschlafen.
Wäre sie wie ihr großer Bruder gewesen, hätte ich wohl auf einem Stuhl neben dem Bett schlafen müssen, mit Kind auf dem Arm.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung