Autor Thema: Dauerstillen usw ;-)  (Gelesen 5358 mal)

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Dauerstillen usw ;-)
« am: 08. Oktober 2012, 20:02:06 »
...auch beim 3. Kind scheint es noch offene Fragen zu geben  ;D ;D ;D


also unsere 2 grossen waren ja die absoluten Musterbabys. Gleich nen klaren Rhythmus, keine Schreiphasen...nix.
Alles easy :)


so, und nun kommt der Zwerg hier S:D  ;D


Er will DAUERND an die Brust.

Stellt sich an als würde er grad vor Hunger umkommen obwohl er erst von ner knappen Stunde getrunken hat usw usw  ;)

nach MAXIMAL 2 Stunden is hier Schicht im Schacht, da brüllt der Mord und Totschlag.
(Ausser nachts, da bekomm ich ihm nach 2 Stunden auch mal *erklärt* 8), dass da noch viel mehr geht und er sicher noch 1-2 Stunden länger schafft...tut er dann auch :P)

Wenn er schläft zwischen den Mahlzeiten tags gehen auch mal 2 oder 3 Stunden.

Aber oh wehe der is wach...irgendwie hat er wohl den Eindruck wenn man wach ist braucht man ne Brust im Mund s-:)

Ab Nachmittag wirds dann ganz *schlimm*, im 20-Minuten-Takt will er trinken, schläft nach 2 Minuten ein und kreischt gleich wiede rlos sobald man sich erdreistet die Brust aus seinem Mund zu ziehen :P

Das Spielchen zieht sich dann so durch bis er gegen 22-23Uhr die segel Streicht s-:)






Aber mal ganz im Ernst...das KANN doch kein Hunger sein, oder?
Der will sich beruhigen/Nähe haben/nuckeln...oder?

Ok und dann? *ohm es ist nur eine Phase, Bedürfnis erfült und mitspielen es geht vorbei*?

Oder versuchen Alternativen zu bieten und seinen Protest *aushalten* (und oh ja, er protestiert :P ;)) sprich ihn tragen, kuscheln, Nähe geben aber nicht dauernd die Brust?

Ich denk mir ja auch...Wenn der ja DAUERND trinkt dann kann er ja eigentlich nie wirtklich Hunger haben und wenn er immer nur 3 Schluck nimmt is ja klar, dass er ne Stunde später denkt *och son bissl Platz hätt ich wieder* ;)

Er wird ja weder richtig satt noch richtig hungrig...Das ist ja ein Teufelskreis und EIGENTLICH könnte die Lösung ja sein,d ass er zB konsequent maximal alle 2 Stunden was bekommt, damit er dann nach ner Zeit mehr nimmt und dann seinen Rhythmus mal findet.

Aber is er dazu nicht noch zu klein?



Es ist nicht so, dass ich total genervt wäre oder das driiingend ne andere Lösung gleich hermuss.
Wenn er das brauch und ihm das hilft- meinetwegen.

Andererseits hab ich auch keine Lust ihm da ein blödes Verhalten anzugewöhnen wo wir dann in ein Paar Monaten richtig kämpfen müssen, weil er es sich so angewöhnt hat  :-\


Und da ich noch kein Kind hatte, was so gewesen ist weiss ich grad nicht, was die bessere Lösung ist?

Immer Brust geben wenn sie verlangt wird oder ihn zu einem Rhythmus *zwingen* (ich sprech hier nicht von liegen lassen und brüllen lassen logischerweise ;)... aber eben so wie man mit nem Schreibaby umgehen würde: da sein, Nähe geben, rumtragen, aber eben keine Brust geben)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Pedi

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9038
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #1 am: 08. Oktober 2012, 20:28:54 »
Ich schreib mal von meinen Erfahrungen:

Kind 1: Hat immer alle zwei Stunden gestillt. Es war nicht möglich den Abstand zu verlängern. Bei Wachstumsphasen, Schüben etc.. habe ich gefühlt alle 10 Minuten gestillt  :P

Kind 2: Hat kurz nach der Geburt oft jede Stunde gestillt. Nach ein paar Wochen hat sich das dann auf 2-3 Stunden eingependelt. Nachts ging es dann schnell auf 10 Stunden Pause. Im Moment scheint er wieder sehr viel zu brauchen, denn er isst am Tisch was von uns, dann seinen Brei und dann ist er noch so hungrig das er stillen muss. Laufen scheint viel Energie zu erfordern.

Ich würde ehrlich gesagt keinen Abstand aufzwingen sondern dem Bedürfnis nachgeben. Wenn ich mal ein Blick auf deinen Ticker werfe, dann dürfte er auch gerade in einem Ernährungsschub stecken (die haben sich bei beiden Kindern deutlich gezeigt). Wenn Du Glück hast pendelt es sich in ein paar Tagen von alleine ein.

Will er den auch so viel trinken wenn Du ihn im TT trägst? Oft werden gerade dann die kleinen etwas ruhiger und sind auch mit der Nähe zu Mama zufrieden :)
 




*Unser Sternenmädchen wurde am 24.02.14 in der 19. SSW still geboren.Wir werden dich nicht vergessen!


Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3069
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #2 am: 08. Oktober 2012, 20:33:06 »
Oh ja. Hier ähnlich am Anfang.
Vormittags und nachts im Vergleich zur großen Schwester manierliche Trinkabstände und nachmittags bis zur Schlafenszeit Dauertrinker. Der Bauch war natürlich irgendwann voll und in regelmäßigen Abständen kam alles wieder retour.   s-:)
Ich hab dann versucht ihn durch Tragen zu beruhigen, was auch ganz gut funktioniert hat. Aber dennoch: Nachmittags wurde es stressig.
Hier war es definitiv nicht der unstillbare Kohldampf, sondern lediglich ein starkes Saugebdürfnis im abendlichen Verarbeitungsstress.
Es gab dann einen Schnuller und seitdem ist hier Frieden.  :)

MangoSine

  • Gast
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #3 am: 08. Oktober 2012, 20:36:42 »
*
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2013, 21:00:50 von MangoSine »

AnniK

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 215
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #4 am: 08. Oktober 2012, 20:38:28 »
Also Nela und ich haben anfangs kaum etwas anderes gemacht als auf dem Sofa zu sitzen und zu stillen. Oder dort mit Brust im Mund zu schlafen. Vor 23Uhr war auch hier keine Ruhe.
Aber nach ein paar Monaten (ich glaube etwa 3) hat es sich doch recht schön eingependelt. Die Abstände waren mal länger, mal kürzer, aber ich hatte zwischendurch dann mal wieder 1-3 Stunden Zeit um andere Dinge zu tun.
Bei uns war es nur eine Phase und sie hat sich dadurch keinen blöden Rhythmus angewöhnt.

Sweety

  • Gast
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #5 am: 08. Oktober 2012, 20:41:12 »
Ich hatte ja nun ein niemals schlafendes Schreibaby und hab nun einen Wunderschläfer.

Aber im ersten Vierteljahr war bei beiden das gleiche Bild - nämlich exakt wie bei dir.
Ich kenne das also gar nicht anders und halte es für normal.

Und da meine nebenbei in einem derart raketenartigen Tempo zugenommen haben, dass wir anfangs nur so durchgerauscht sind durch die Konfektionsgrößen, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Racker dann wirklich immer Hunger hatten.
Beruhigungsnuckler waren und sind beide nicht.
Die woll(t)en nur ran, wenn der Magen knurrte - und am Anfang konnte das in der Tat auch mal rund um die Uhr stündlich sein.

Reib dir die Ohrläppchen und skandiere "Wuuuuuusaaaaaaaaaaaaaaaaaaa - es ist nur eine Phase." ;D :-*

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #6 am: 08. Oktober 2012, 20:45:49 »
Du beschreibst da gerade mein Sohn in seinen ersten Monaten
Jeden Tag bis 23.00 Uhr extrem Clusterfeeding betrieben!!!
Irgendwann hörte es dann plötzlich auf.
Ich hab mich dann immer wenn man gemerkt hat es geht wieder los, meistens so ab 17.00 Uhr - 23.00 Uhr, ganz bequem auf´s Sofa gesetzt und hab  es mir gemütlich gemacht und bin seinen Bedürfnissen nachgekommen.

Mittlerweile ist Felix 6 1/2 Monate und wir haben nach wie vor Nächte mit einem Abstand von nur 2 Stunden  s-:) manchmal auch 3 Stunden.
Es gibt auch heute noch Tage wo wir einen Abstand von nur 2 Stunden haben.
Ich hab mich damit abgefunden das wir wohl NIE zu denen gehören die einen Abstand von 4 Stunden haben.
Wir haben auch "noch" keinen Rythmus und auch damit hab ich mich abgefunden das hier immer nach Bedarf gestillt wird und wir nicht zu denen gehören die einen geregelten Rythmus haben.

JA, Kinder sind soooo unterschiedlich  ;D

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #7 am: 08. Oktober 2012, 21:04:03 »

Irgendwann hörte es dann plötzlich auf.
Ich hab mich dann immer wenn man gemerkt hat es geht wieder los, meistens so ab 17.00 Uhr - 23.00 Uhr, ganz bequem auf´s Sofa gesetzt und hab  es mir gemütlich gemacht und bin seinen Bedürfnissen nachgekommen.


naja, das Problem is halt, dass hier noch 2 Kinder sind...Ich KANN mich nicht ab 17Uhr nur noch ums Baby kümmern und die anderen an den Kleiderständer hängen, das GEHT nunmal schlicht und ergreifend nicht

ansonsten würd ich hier wohl garnicht fragen, MIR wärs ja egal wenn ich die perfekte Ausrede für *Schatz ich konnte den Haushalt LEIDER nicht erledigen dein Kind wollte den ganzen Tag trinken* hätte ;D ...aber ich hab eben noch 2 andere Mäuse die auch Mama wollen/ Hunger haben/ hier was wollen und da was anstellen, ich KANN nicht Monate lang von 17 bis... Uhr auf der Couch mit Baby hocken :-\
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #8 am: 08. Oktober 2012, 21:08:55 »
ja also am Schnuller arbeiten wir grade...Den findet er nur bislang im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen S:D  s-:), da würgt er bis es ihm hoch kommt  s-:)


Tragetuch und Co...hilft auch nur bedingt bis garnicht. Er geht gerne und gut rein, so isses nicht, aber dennoch wird er nach der selben Zeit wach und fängt an zu suchen und schreit dann auch bald los.
Wenn er eh schon trinken will ists total aussichtslos, will er trinken lässt er sich nix anderes verkaufen :P
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Steffi+Neele

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1002
    • Mail
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #9 am: 08. Oktober 2012, 21:18:37 »
ich hab hier auch noch ein Kind laufen. Aber die grosse ist 6 und dann haben wir uns irgendwie beschäftigt mit Bücher lesen, malen spiele spielen....
Man wird da schon einfallsreich  ;D
Immer wenn er dann kurz eingeschlafen ist, dann bin ich geflitzt wie ne irre und hab schnell Essen fertig gemacht etc.
Ich sass sooft am Tisch mit dem kleinen an der Brust auf dem Stillkissen  s-:)
So sass ich dann zumindest mal mit am Tisch und hab dann gegessen

Schnuller nimmt meiner auch nicht und abgepumpte Milch aus der Flasche nimmt er auch nicht....

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3069
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #10 am: 08. Oktober 2012, 21:19:41 »
Hast Du es denn mal spaßeshalber mit Schnuller probiert? Ich dachte nämlich nach meinen Albtraumerfahrungen mit Nummer 1 auch, dass er wirklich Hunger hat und er hat ja auch getrunken und nicht nur rumgeschnullert. Aber wie gesagt, es war nur Stressabbau. Und da hat ihm der Schnuller gereicht.  In Wirklichkeit möchte er die Brust nämlich wirklich nur zum Trinken - absolut kein Genusstrinker.
Sobald er satt ist, gibt er einem eindeutig zu verstehen: Pack weg den Kram. (und manchmal wäre es mir lieber ich hätte noch so ein kleines taktisches As in Form einer kleinen Stillpause im Ärmel).

Wenn er wirklich aus Hunger trinkt: leider verloren!  ;D ;)

Hrefna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3069
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #11 am: 08. Oktober 2012, 21:21:56 »
Oh sorry, grad gelesen. Ihr gebt ihm schon nen Schnuller. (Bei uns war der die erste Woche auch bääh und dann hat´s klick gemacht.  ;D)

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40156
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #12 am: 08. Oktober 2012, 21:27:10 »
Anderen Schnuller vielleicht? :)



Milka

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5369
    • Allegra und Serafina
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #13 am: 08. Oktober 2012, 21:41:26 »
ja also am Schnuller arbeiten wir grade...Den findet er nur bislang im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen S:D  s-:), da würgt er bis es ihm hoch kommt

Habt ihr mal einen anderen Schnuller probiert? Bei Serafina habe ich 5 verschiedene probiert, bis sie einen genommen hat. Einen MAM Schnuller.

Sie war auch anfangs so drauf, dass sie ständig an die Brust wollte, hat meist aber nur genuckelt und ist eingeschlafen. Der Schnuller war die Lösung. Sie brauchte wirklich nur etwas zum beruhigen.
principessa numero uno 08/2006 ♥
numero due principessa 03/2010 ♥


„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Aureliana

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1210
  • Sterne fallen nicht vom Himmel, sie werden geboren
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #14 am: 08. Oktober 2012, 22:10:43 »
Ich kenn das von meinen Beiden auch, beim Großen war´s ziemlich arg. In den ersten Wochen hat er ab 18 Uhr dauergestillt, es hat sich dann aber von einem Tag auf den anderen gegeben, da war er so ca. 2 Monate. Er hatte da wesentlich mehr KRaft zum trinken und die Welt um ihn herum war plötzlich so interessant, das Mamas Busen zweitrangig wurde ;) Mit weiteren Kindern im Haus ist es natürlich nicht so einfach, aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch ;) Ich hab oft zusammen mit dem Großen Bilder angeschaut oder einhändig Lego gebaut während der Kleine gestillt wurde. Und ich hab eine unglaubliche Geschicklichkeit dabei entwickelt, den Kleinen zu stillen und nebenher alles mögliche mit meiner freien Hand zu machen. Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie "beweglich" ihr seid, ob es dir überhaupt möglich ist, während dem Stillen noch was anderes zu machen.
Zum Thema Schnuller: Hier auch, zig Modelle durch, oft gewürgt oder ausgespuckt bis am Ende drauf kam, daß er keine Silikon- sondern Latexschnuller möchte.
Ich hoffe, ihr findet bald eine Lösung, bzw. daß die Phase bald vorbei ist und ich denke wirklich, daß es sich mit der Zeit von selbst gibt.






kleiner Engel *02/2014

sarah-lukas

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4716
  • Ich liebe meine Kinder
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #15 am: 08. Oktober 2012, 22:12:26 »
Hallo

Bei uns war es fast genauso, wie du es beschreibst. Lena hat in den ersten Monaten sehr viel geschrien, wollte auch immer an die Brust. Ab späten Nachmittag war ich auch am Dauerstillen.
Das waren wirkliche harte Zeiten.
Denn hier sind auch noch 2 andere Kinder.
Wenn Lena dann mal schlief, habe ich schnell das wichtigste im Haushalt gemacht.

Nuckel, haben wir alle Varianten und Materialien probiert, ohne Erfolg, sie hat gewürgt, wie sonst was.

Wenn sie dann eingeschlafen war, war es immer schwer sie weg zu legen. Ich hatte dann fest gestellt, das sie weiter schläft wenn sie auf dem Bauch liegt.





Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3455
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2012, 22:15:28 »
Hm, da du ja schreibst, er pennt an der Brust schnell ein und brüllt sofort los, wenn du ihm die Brust wieder weg nimmst - plädiere ich für "keinen Hunger", zumindest nicht bei jedem Gebrüll.

Ich hab auch nach Bedarf gestillt, aber so eine wenig eingeschränkt habe ich es schon:
maximal 45 Minuten, maximal 20 bis 25 Minuten pro Seite. Stillabstände waren bei uns auch recht kurz, allerallerhöchstens 3 Stunden, auch nachts erst so ab 6 Monate mal laaangsam etwas mehr. Hendrik war ein sehr unruhiges Kind, und er hat nicht "nur" abends geschrien, sondern eigentlich immer.  s-:) Schwer zufriedenzustellen, nur mit maximalem Coaching, sprich Stillen-Tragen-Stillen-Tragen...usw. Aber nach 1,5 bis zwei Stunden hatte er auch wirklich Kohldampf. Er war und ist sehr groß und schwer, da brauchte er einfach oft Nachschub. Da er auch immer lang getrunken hat, muss es wohl Hunger gewesen sein. Wenn er dann beim Einschlafen dieses Nuckel-Wegdämmern-BW raus-Losbrüllen-Spiel angefangen hat, war hier Schluss mit der Nuckelzeit. Dann hab ich irgendwie anders versucht, ihn zu beruhigen. Schnuller hat er nicht genommen, und nach vier Monaten hab ich es dann auch aufgegeben...


Peppeline

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2217
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2012, 10:32:06 »
Augen zu und durch  s-ducken

Ich kenne das auch, Felix war total easy als Baby, Lina zählt nicht, bei ihr hatte ich extreme Schwierigkeiten mit stillen, das war ein ganz anderer Kampf. Aber Jannes  ... war so wie dein Zwerg  8)
Stillen ist meiner Meinung nach etwas, was immer 2 Parteien glücklich machen muss, Kind und Mutter. Ich hatte tierische Schmerzen und brauchte einfach mal kleine Stillpausen, wenigstens eine halbe Stunde  s-:) Jannes hat den Schnuller nur sehr widerwillig genommen. Jetzt nimmt er ihn nicht mehr  :P Ich habe auch versucht so viel es geht beim stillen zu machen. Dann habe ich abends,wenn die Großen im Bett waren, viel mit Jannes gekuschlt und ihn mit auf's Sofa genommen. Sehr oft habe ich auch beim essen gestillt, mache ich heute auch noch manchmal.
Ich interpretiere das häufige stillen wollen als Nähebedürfniss, zugenommen hat Jannes trotz der Zwangspausen  s-:) sehr gut.
Irgendwann hatte Jannes einen 2-Stunden-Rhythmus, jetzt macht er auch öfters 3 oder 4 Stunden Pause. Und er schläft seit einigen Wochen durch  s-dance
Tragetuch hat bei Jannes übrigens auch nicht gezogen. Nach 2 Tragekindern habe ich tatsächlich ein Kinderwagenbaby  :o  ;)

Da ich die beiden anderen meistens alleine versorgen muss, musste Jannes aber auch mal warten, das ist nicht schön, aber ich kann mich schließlich nicht zerreissen.





Es gibt Wunder, die geschehen. Und es gibt Wunder die entstehen...

Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können trennt von den Menschen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2012, 12:16:21 »
Schnuller is so ne Saxhe...ja, ich hab verschiedene probiert (aber Danke für die Anmerkung, evtl find ich ja noch Sorten, die ich noch nicht probiert hab)

ich hab eine Marke die er MANCHMAL nimmt... daher denke ich, prinzipiell is das die Richtige, nur er will halt die Brust mit Milch und nicht den Schnuller :-\


wir haben jetzt Montag erstmal nen Termin beim Osteopathen...wird haben nämlich noch ein kleines *Hinterkopfproblem*, evtl kommt er dann schonmal etwas besser zur Ruhe und das hilft dann auch bei diesem *Problem* hier
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

MelodyOfLove

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 544
  • es ist und bleibt spannend...:)
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2012, 16:26:40 »
ach ja, du schreibst von meiner Mini und ihrer Anfangszeit  S:D

Mini war auch so eine Kandidatin zum Dauerstillen. An manchen Tagen dachte ich , sie möchte einen Weltrekord aufstellen  s-:) die Nerven waren eh hauchdünn weil die Nächte furchtbar waren alle 1-1,5 Stunden kam das Brustmonster und nuckelte bestimmt 30 Min.  :-X S:D
Zeitweilig dachte ich auch ans Abstillen aber in einem Buch habe ich folgenden Satz gelesen "die ersten 6-8 Wochen sind die anstrengensten und schlimmsten" diesen nahm ich mir als Leitsatz und immer wenn ich ans Abstillen gedacht habe, sagte ich mir oohhhhmmmm...6 oder auch 8 Wochen aushalten und dann wird es besser werden, oooohmmm... :)

Ich habe Mini auch sämtlichen Schnuller Sorte angeboten die es im Handel gibt mit den Erfolg das sie bis heute keinen Schnuller nimmt.
Habe ihr auch Pre Nahrung gegeben weil ich dachte das sie nicht satt wird.

Meine Auffassung nach der Ganzen Sache mit den Dauerstillen ist einfach das ich der Meinung bin das Mini mich als zufluchtort gesucht hatte und das nuckeln an der Brust dazu diente mir besonders nahe zu sein. Ob das nun richtig war, sie solange und so oft sie wollte an der Brust nuckeln zu lassen, sei da hingestellt aber für mich war es zu diesen Zeitpunkt das Richtige. Zum Glück konnte meine Große damit ganz gut umgehen und empfand das nicht allzu schlimm das ich mal keine Zeit hatte. Ich fand das ganz fürchterlich

und heute stille ich immer noch aber wir haben einen Rythmus. Mini hat ihren Rythmus gefunden. Übern Tag kann das sehr stark varrieren, je nach Laune der Madame aber wir haben meisten 3-3,5 Stunden zwischen den Mahlzeit. Zum einfach nuckeln kommt sie gar nicht mehr an die Brust und sie schläft durch. Meistens von 20-7 Uhr, seit ein paar Tagen kommt sie einmal in der Nacht

Zugegeben das Dauerstillen bzw. Nuckeln hat mich manchmal sehr genervt aber ich bin froh das ich es durch gehalten habe  :)

Also, halte durch. es ist tatsächlich nur eine Phase die etwas andauern kann  :)


noch was. abendliches Dauergeschrei gab es hier auch mal wochenlang. Immer aber selben Uhrzeit und meistens ganze 3 Stunden lang  :-X aber auch das ging von alleine vorbei und regelte sich, genau so wie das mit den Stillen  :)

darf ich dich fragen ob du Probleme mit wunden Brustwarzen hast? das kommt ja angeblich vom dauer gestille
<3 ...von der ersten Stunde ist es bedingungslose Liebe...<3

 


Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2012, 17:51:01 »
nein hab ich nicht, aber wir stillen auch nur mit Stillhütchen da ich Babyunfreundliche BW hab  ;D

ging bei Elias auch nicht anders, aber macht ja nix ;)
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Luna

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1417
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #21 am: 09. Oktober 2012, 21:38:34 »
Unser kleiner ist anfangs auch ständig eingeschlafen übers Stillen.
Da ich keine Nerven dafür habe, alle halbe Stunde zu stillen, habe ich ihn dann ausgezogen und ständig die Handinnenflächen massiert (da ist wohl ein Akupressurpunkt). Auf jeden Fall ist er so besser satt geworden und nun habe ich ein Musterbaby  :) Tagsüber kommt er so alle zwei bis drei, manchmal auch vier Stunden und nachts habe ich sechs bis manchmal sogar acht Stunden Pause  :D


Jomi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1376
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #22 am: 09. Oktober 2012, 22:31:49 »
Wenn er wirklich aus Hunger an die Brust will und du dich aber um deine zwei großen kümmern musst, wäre es evtl. eine Möglichkeit für dich, mal zu versuchen im Tuch zu stillen? Klar, auf dem Spielplatz toben kannst du da nebenher auch nicht, aber vielleicht in Ruhe Essen richten oder sowas.
Mirja 6.11.09, Jonathan 8.12.11 und Jakob 17.1.15, unsere größten Schätze <3<3<3

*12/2013, für immer in unserem Herzen

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2012, 13:19:33 »
neben dem Stillen was anders machen scheidet komplett aus, ich kann noch kaum einhändig am Pc tippen weil er die BW dauernd aus dem Mund verliert wenn ich nicht mit der 2.Hand die Brust *in Position* halte, seine Hände in Schach halte,.............. :-\

mit Stillhütchen bleibt er zumindest dran wenn ich halte, ohne ists der reinste Kampf und geht fast garnicht
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22318
Antw:Dauerstillen usw ;-)
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2012, 13:22:01 »
Unser kleiner ist anfangs auch ständig eingeschlafen übers Stillen.
Da ich keine Nerven dafür habe, alle halbe Stunde zu stillen, habe ich ihn dann ausgezogen und ständig die Handinnenflächen massiert (da ist wohl ein Akupressurpunkt). Auf jeden Fall ist er so besser satt geworden und nun habe ich ein Musterbaby  :) Tagsüber kommt er so alle zwei bis drei, manchmal auch vier Stunden und nachts habe ich sechs bis manchmal sogar acht Stunden Pause  :D

ich hab schon ALLES probiert, selst kalten Lappen ins Gesicht klatschen interessiert ihn nicht die Bohne :P :P s-:) ;D
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung