Autor Thema: Ansteckung Rotaviren-Impfung  (Gelesen 3711 mal)

Falballa

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 311
  • tantetillie.blogspot.de
    • Tante Tillie
    • Mail
Ansteckung Rotaviren-Impfung
« am: 01. März 2013, 17:07:42 »
Ich schon wieder.  ;D

Nächste Woche steht die U4 an mit den üblichen Impfungen, unter anderem auch die ROTA.

Nun bin ich am hin und her überlegen, ob ich die dieses Mal machen lasse.
Ich habe nämlich ein psychisches Problem mit Erbrechen (Emetophobie) und ich frage mich, ob die Impfung denn nicht als Nebenwirkung eventuell eine Erkrankung des Babys, bzw. eine Ansteckung eines der Geschwisterkinder mit sich zieht.

Denn wenn dieses Risiko höher ist, als die Ansteckung im Kiga, lass ich es nicht machen.

Was habt Ihr denn für Erfahrungen gemacht? Wurden Eure Kinder nach der Impfung krank? Oder habt Ihr oder die Geschwisterkinder sich angesteckt?









 

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3478
Antw:Ansteckung Rotaviren-Impfung
« Antwort #1 am: 01. März 2013, 17:12:06 »
Nein, hier war gar nix, kein krank, kein Fieber, nix.



Muse

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6151
  • Pärchenmama :-)
Antw:Ansteckung Rotaviren-Impfung
« Antwort #2 am: 01. März 2013, 17:32:33 »
Basti hat die erste Rota Impfung bekommen (sind ja 2 Einheiten) und hier wurde niemand krank.  :)

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9168
Antw:Ansteckung Rotaviren-Impfung
« Antwort #3 am: 01. März 2013, 18:18:23 »
Bei uns ist keiner dagegen geimpft. Rahel hatte Rota inkl. Krankenhaus Aufenthalt. Angesteckt hat sich niemand. Zum Glück.
Viele Grüße Pela


Smally

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 74
  • LZÜ-Mami
Antw:Ansteckung Rotaviren-Impfung
« Antwort #4 am: 01. März 2013, 19:19:31 »
Theo wurde geimpft gegen den Rota Virus, ist eine Schluckimpfung , er hat es prima vertragen ohne Nebenwirkungen!
Unser Wunder hat jetzt einen Namen:

[nofollow]

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung