Autor Thema: 8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig  (Gelesen 5676 mal)

Katy

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 110
  • wir sind zu dritt ** tief im Herzen
    • Mail
8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« am: 20. August 2013, 20:12:55 »
Hallo zusammen.

Hat von euch jemand Erfahrung damit? Mein Sohn ist nun ca 8 1/2 Monate und er erbricht/speith immer noch nach seinen Mahlzeiten (egal ob 5 Minuten, 30 Minuten oder sogar bis hin zu zwei drei Stunden später). Es ist nicht nur bisschen sondern schon etwas mehr.

Da es jede Nahrung betrifft, die er zu sich nimmt war ich nochmal mit im beim Doc. Egal ob Fläschchen, Brei, Gemüse etc. Zwischen den Mahlzeiten kommt immer wieder ein gewisser Teil raus.

Das ist so langsam nicht mehr schön. Da er aber ein probber Kerlchen ist habe ich mir nie so die Gedanken gemacht. Für mich war er halt immer ein Speih Kind.

Jetzt bekommt er am Freitag Blut abgenommen um zu sehen ob es irgendwelche Auffälligkeiten gib. Ist bei dem Blut jedoch alles gut und nichts zu erkennen, so kann es sein, dass wir mal ins Krankenhaus müssen, wo er dann verschiedene Untersuchungen über sich ergehen lassen müsste, aber darüber möchte ich jetzt erst mal nicht nachdenken.

Ich mache mir nun doch schon etwas Gedanken.


LG Katy


 

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #1 am: 20. August 2013, 20:30:22 »
Hallo Katy,

Ich verstehe deine Sorge als Mama, aber die Panikmache des Arztes irgendwie nicht.

Mein Sohn spuckt auch immernoch. Habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, weil alle anderen beim Pekip das auch machen. Insbesondere wenn sie nach dem Essen spielen.
Und da ist es auch nicht wenig. Und die Kids sind teils sogar noch älter!

Wüsste gar nicht wieso das jetzt ein Problem sein sollte.

Hm..


schwalbe

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2933
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #2 am: 20. August 2013, 21:21:13 »
@Kati, ich wünsche alles Gute, für die Untersuchungen und was dann auch immer kommen mag. Wahrscheinlich ist nichts, aber ich würde es auch abklären lassen.

Hallo Katy,

Ich verstehe deine Sorge als Mama, aber die Panikmache des Arztes irgendwie nicht.

Mein Sohn spuckt auch immernoch. Habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, weil alle anderen beim Pekip das auch machen. Insbesondere wenn sie nach dem Essen spielen.
Und da ist es auch nicht wenig. Und die Kids sind teils sogar noch älter!

Wüsste gar nicht wieso das jetzt ein Problem sein sollte.

Hm..

wie, alle anderen im Pekip machen das auch? Ich kenne gar kein Kind, das regelmäßig spuckt.
Ich kann schon verstehen, dass der Arzt da genauer hinschauen will. Meistens wird es ja mit der Breinahrung besser. Wenn man bei der Untersuchungen nichts findet, ist es ja gut, falls man doch was findet kann man vielleicht helfen.

zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen, Wurzeln und Flügel (Goethe)

Scheckpony

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 195
  • ... mit Babymann 01/13
    • Mail
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #3 am: 20. August 2013, 21:44:18 »
Meiner (7,5 Monate alt) spuckt auch noch viel. Zwar von der Menge her nicht mehr so viel wie noch zu Vollstill-Zeiten aber weiterhin so gut wie nach jeder Mahlzeit so ca. einen Teelöffel voll. Ebenso wie bei Katys Sohn mal 5 Minuten nach der Mahlzeit, mal 30 Minuten.

Mit meiner Kinderärztin hab ich da noch nicht wieder drüber geredet, weil sie mir ganz zu Anfang sagte, bis zu einem Jahr sei das ganz normal und unbedenklich, vor allem, wenn die Kinder gut zunehmen.

Deshalb kann ich mich Sonnenkind eigentlich nur anschließen. Hätte jetzt auch gesagt, dass das nichts ist, was einen Krankenhausaufenthalt rechtfertigt...

Sonnenkind

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 439
  • erziehung-online
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #4 am: 20. August 2013, 22:09:59 »
Schwalbe, ja die spucken sogar beim Pekip, sodass es mir aufgefallen ist und ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das in dem Alter nicht normal ist.

Wie oft wir schon gefragt haben: na was gab es bei euch zum Mittag? Karotte?
Ich wäre da echt nicht drauf gekommen, dass da ne Krankheit hintersteckt.

Anne

  • Gast
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #5 am: 20. August 2013, 22:16:50 »
Hallo Katy,

spuckt er denn oder erbricht er richtig? Das ist ja ein gravierender Unterschied!

Wenn er nur spuckt, würde ich auch eher zu abwarten tendieren. Alice hat auch lange gespuckt, aber das ist eigentlich normal, gerade wenn sich die Kinder bewegen. Bei uns hat da manchmal schon ein simples Hochheben gereicht.  :)

Sollte er jedoch erbrechen (wovon ich nicht ausgehe, denn er nimmt nicht ab?), würde ich es auf jeden Fall untersuchen lassen. Wie viel ist denn "ein bisschen mehr"?

Wenn etwas mit dem Magen oder der Speiseröhre nicht in Ordnung wäre, würde er sicher irgendwie auch mit Schmerz reagieren. Meine Kleine hatte zu Beginn mit einem Reflux zu kämpfen wie viele Babys und das hat ihr mitunter schon weh getan, hat sich aber nach kurzer Zeit verwachsen. Das spätere Gespucke hat keine Schmerzen verursacht und sie auch sonst nicht weiter gestört. Allerdings wurde sie bis vor kurzem voll gestillt, hat also nie Brei gespuckt.

Soweit erstmal alles Gute für euch!

Chary

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 202
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #6 am: 20. August 2013, 22:22:51 »
Wieviele Zähne hat dein Sohnemann denn?

Mein Sohn ist genauso alt wie deiner und immer, wenn er Zähne bekommt bzw. bekommen hat, hat er extremst gespuckt. Erklärt habe ich mir das durch den erhöhten Speichelfluß. Zähne hat er mittlerweile 8 Stück, es wurde nach jedem Zahn auch besser bis der nächste kam wie ping pong ;)

Und wenn ich ihm zuviel zu essen gegeben habe, hat er viel gespuckt und bevor er krabbeln konnte und immer auf dem Bauch lag wars viel.

Vielleicht hilft dir das ja weiter. da Du ihn aber als propper bezeichnest versuch Dich bitte nicht zu verrückt zu machen  :-*

Halt uns bitte auf dem Laufenden, was beim Arzt rausgekommen ist!!



Katy

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 110
  • wir sind zu dritt ** tief im Herzen
    • Mail
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #7 am: 21. August 2013, 08:01:19 »
Hallo

Also danke schon mal für eure Antworten.

Jannes hat vier Zähne. Glaube nicht dass das mit dem zahnen zusammenhängt, des keinen Unterschied zu sonstigen Tagen gibt.
Die Mengen die er spuckt kenne ich so auch nicht. Und auch sonst ist in unserer Umgebung kein Kind das es in diesem Ausmaß so macht. Es kommt oft richtig schwallartig aus ihm raus. Es ist dann nicht nur ein Tropfen!
Mit ein bisschen mehr meine ich ca 15 gr. Und dass kann schon ein paar mal hintereinander so kommen.
Es richt nun auch schon.
Die Ärztin macht keine Panik. Sie ist eigentlich immer die gelassene und versucht es mit Homöopathie bevor sie ragend etwas anderes macht.


Katy


 

Zita78

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1141
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #8 am: 21. August 2013, 11:29:36 »
Hi!
Ich hatte ein Spuck- und ein Nicht-Spuck-Kind und das bei genau gleicher Ernährung!
Ist einfach Veranlagung / Pech - unser Arzt meinte aber, dass es bei Jungs etwas häufiger auftritt.
Simon hat gespuckt (und das willst Du jetzt bestimmt nicht hören) bis er 17 Monate alt war - Gerade wenn sie stehen /laufen ist es echt unschön  :P

Unser Arzt hat nie was abklären lassen, da er immer gut zugenommen hat.
Ich war froh, dass ich nur einen Spucker hatte - wir brauchten für ihn sooo viel mehr Wäsche  :P am schlimmsten war immer "vollgespuckt, also umziehen - gerade fertig, man nimmt ihn hoch und... wieder von vorne anfangen  :P :P :P :P"

Ich wünsche Dir, dass es schneller vorbeigeht!!!!  :)   Ach ja, falls es doch so lange dauert - keine Latzhosen!!!! Die haben meistens oben eine mittige Tasche - super "Auffangbehälter"  :P :-X   (rückblickend schon irgendwie lustig  ;D  )

Steffi-Lea

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 249
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #9 am: 21. August 2013, 19:40:40 »
Also meine hat auch lange gespuckt und auch so richtig schwallartig, ich dachte immer das es eine Milchallergie ist weil sie später auch feste Nahrung und Joghurt und so gespuckt hat, aber wir haben alles testen lassen und es war nichts davon. Irgendwann so mit 15 Monaten hat es dann aufgehört!



Anne

  • Gast
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #10 am: 21. August 2013, 22:04:32 »
Ist er ein schneller oder langsamer Esser?

Alice hat mitunter so viel gespuckt, dass ich dachte, das muss doch richtiges Erbrechen sein. Heute weiß ich, wie ein Kind sich richtig erbricht. Das war jedenfalls nur Gespucke (und hat mein Kind nebenbei selbst überhaupt nicht interessiert). Die Menge empfinde ich also nicht als besonders viel. Und klar riecht es, es war schon mal im Kind drin.  :P

Solange er kein Fieber, keine Schmerzen hat, zunimmt, wegen des Spuckens kein Essen verweigert und einen glücklichen, gesunden Eindruck macht, ist er das auch.  ;)
Es gibt keinen richtigen zeitlichen Zusammenhang zwischen Füttern und Spucken, deshalb würde ich auch keine Organbeteiligung sehen (ich bin kein Arzt, spreche hier nur aus Erfahrung mit CED).

Eure Kinderärztin macht auch keinen Druck. Warum machst du dir dann welchen?  :)
Klar, als Mama ist man beim Kind immer lieber drei mal abgesichert. Aber Mensch, was ich bei meinem Kind schon alles als bedrohlich erachtet habe...
Nur ein kleines Beispiel, weil sie sich bei den wenigen Beikostversuchen immer verschluckt und manchmal wieder erbrochen hat, dachte ich schon, sie hätte was und könne nicht richtig schlucken. Mein Freund hat mich noch zurückgehalten, nicht direkt zum Arzt zu rennen. Heute stopft sie sich eine ganze Brotscheibe rein. Damals hatte sie einfach keine Lust zu essen.  ;D

Mir ist das auch schon passiert, dass ich in ein simples "man könnte" des Arztes reininterpretiert habe: das muss jetzt und sofort. Dabei ging es nur um Möglichkeiten.

Versteh das nicht so, dass ich finde, du übertreibst! Ich denke nur, wenn es nicht sein muss, dann kann man dem Kleinen unangenehme Untersuchungen ersparen und dir eine Menge Nerven. Auch für die Mama ist so ein Untersuchungsmarathon anstrengend.

Once

  • Gast
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #11 am: 23. August 2013, 14:14:38 »
unser Kind spuckt wirklich nie. Mal kommt beim Bäucherchen ein Klecks Land mit hoch  ;D, aber auch das ist schon selten. Dennoch kenne ich mindestens zwei Kinder im selben Alter die das noch immer tun. Und meines Wissen ist es relativ normal, dass das Speien bis zum ersten Lebensjahr anhalten kann. Warum, weiß ich allerdings nicht.

KariH

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 10
  • erziehung-online
Antw:8 1/2 Monate Kind erbricht immer noch ständig
« Antwort #12 am: 20. November 2013, 20:58:26 »
Hallo Katy,

hab den Thread hier verfolgt und es würde mich interessieren, wie es denn schlussendlich ausgegangen ist... Danke jetzt schon für deine Antwort!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung