Autor Thema: Unser Sohn ist sehr albern  (Gelesen 4421 mal)

agroell

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
    • Mail
Unser Sohn ist sehr albern
« am: 04. Februar 2015, 06:29:44 »
Halloechen,

Ich habe folgendes 'Problem' und zwar ist unser Sohn mit 6 1/2 Jahren immer noch sehr albern. So stark, das er damit sogar seinen Klassenkameraden auf den Geist geht.
Zum Beispiel sieht / hoert er etwas im Fernsehen / iPad und aefft dies dann tagelang nach. Auch wenn kein Mensch damit eigentlich etwas anfangen kann da ja keiner dies gesehen hat.

Auch ein paar andere Dinge sind bei ihm einfach anders:
  • Andere Jungs in seinem Alter spielen mit Transformer.Er hat da überhaupt kein Interesse dran...
    Fernsehen: Er bevorzugt etwas einfaches mit Tieren, Blümchen, lilalu heile Welt usw. Andere Jungs interessieren sich für Spiderman, etc
...

Bitte versteht mich nicht falsch. Ich will aus ihm kein Rambo machen oder aehnliches.

Akademisch ist er gar nicht schlecht. Aber seine Albernheit macht ihm da auch viel kaputt. Spielt den Klassenclown und macht eher das was er nicht machen soll.

Hat jemand mit sowas Erfahrungen?

LG

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #1 am: 04. Februar 2015, 08:09:36 »
Und wo genau ist dein Problem?

Er macht seine Witze aus seiner Erfahrungswelt, sowie das die Anderen auch machen. Das Annette es nicht verstehen ist ja nicht sein Fehler   ???

Hat es in der Schule denn schon mal Ärger oder Probleme gegeben? Haben die Lehrer die angetragen, dass im Auge zu behalten und direkt Kritik geäußert?


Cosima

  • Gast
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #2 am: 04. Februar 2015, 09:36:11 »
Ich sehe da auch kein Problem. ??? Ein ganz normaler 6-Jähriger. Sei doch froh, dass er "laufende Kampfroboter" nicht zu seinen Lieblingsspielsachen zählt. Gut gegen böse - meinetwegen. Aber war ist am Kriegspielen toll?!?
Albern ist meiner auch gerade: ich sage da "Vorschulkoller" dazu...
Vielleicht ist Deiner in der Schule nicht genug ausgelastet? Wenn er kognitiv alles super packt...?!
Biete ihm etwas an: lass ihn Schach lernen, in einen Sportverein gehen, ein Musikinstrument erlernen...
Schaffe einen sinnvollen ausgleich zur Schule. (iPad & TV würde ich stark einschränken) Geht viel raus!


agroell

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #3 am: 04. Februar 2015, 23:39:11 »
Danke erstmal...

Vieleicht bewerte ich das auch ein wenig ueber. In der Schule wie gesagt ist er ganz OK. Sein Lehrer hat sich nicht beschwert. Ist ja gerade erst ins 2. Schuljahr gekommen (ich merke gerade das ich vergessen habe zu erwaehnen das wir nicht in Deutschland leben sondern in Australien. Da sind die Zeiten naturlich ein wenig verdreht. Wir haben gerade Sommer)

Nein in der Schule wenn ich oder meine Frau ihn abholen ist uns halt aufgefallen das er ein wenig alberner ist und manchen Klassenkameraden damit auf den Geist geht.

Ansonnsten koennen wir uns ueberhaupt nicht beklagen...

Das Schulsystem hier ist vergleichen mit Deutschland total anders.

LG

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #4 am: 05. Februar 2015, 11:45:59 »
Ja, du bewertest da definitiv etwas über.
Er hat keine Probleme, also such keine  ;)

Es ist doch schön, wenn er sich nicht für dieses Zeug interessiert, das eigentlich für diese Altersstufe auch gar nicht geeignet ist. und wenn er noch einen kindlichen Humor hat.

Und ob nun Australien, Deutschland, Schweden, China oder sonstwo: solange ein Kind kein Problem mit seiner Situation hat, ist doch alles wunderbar  :-*

Petra

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 457
  • Lache und die Welt lacht mit Dir!
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #5 am: 12. Februar 2015, 16:44:33 »
Hallo,

also ich glaube albern sind sie alle! Ernsthaft wir haben hier einen Jungen, der ist sehr ruhig und vernünftig... das würde mir eher Angst machen.

Wenn er seinen Schulkameraden mit seinen Witzen auf die Nerven geht, dann ist das so. ER wir seine Erfahrungen dadurch machen und irgendwann lässt er es.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass meiner extrem viel albert wenn er unsicher ist und wenn er müde ist. Da ist der Quatsch praktisch nicht zu bremsen.

Lass ihn einfach seine Erfahrungen machen und wenn es Dich nervt, dann sag ihm das doch. Liebevoll - natürlich :-)

Liebe Grüße
Petra

agroell

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #6 am: 22. April 2015, 14:17:22 »
Danke erstmal... War lange nicht online. Das Problem besteht leider immer noch. Ja wir wissen wenn er muede ist und/oder Hunger hat, ist er besonders albern. Auch Unsicherheit traegt dazu bei.

Es war nun auch eine ganze Zeit nicht so schlimm. Heute jedoch waren wir das erste mal beim Karate. Oh Mann, andere Kinder (auch juenger) sitzen im Schneidersitz und hoeren zu (wenigstens tun sie so) und er rollt auf der Matte, spielt mit dem Sandsack und macht jede Menge Albernheiten.
So schlimm das einige Kinder schon ueber ihn getuschelt haben.. er ware wohl verrueckt... Das tut schon weh und verbaut ihm einiges... Sorry wenn ich das selber ueber mein eigenes Kind sagen muss... wenn ich ihn nicht kennen wuerde, wuerde ich sagen durchgedreht...

Wie gesagt heute war es extrem aber auch im Allgemeinen ist er sehr albern.
Ich weiss auch das es ihm schnell langweilig wird.

LG

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #7 am: 22. April 2015, 18:49:28 »
Ich tu mir gerade etwas schwer mir deinem Vokabular. Ist er albern, wie du es bisher immer beschriebt und nanntest oder ist er unruhig, unaufmerksam um stört  ???

Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4215
  • Trageberaterin a.D.
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #8 am: 22. April 2015, 19:38:52 »
Albernheit als Teil des Charakters oder Albrrnheit als Übersprungshandlung?
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #9 am: 22. April 2015, 21:05:04 »
Das klingt in meinen Augen so, als ob für ihn die Matte in dem Moment interessanter ist, als das was der Trainer sagt. Vielleicht interessiert ihn Karate nicht und dann macht er halt Dinge die er interessanter findet. Wollte er das von sich aus machen, oder habt ihr ihn einfach dort hin gebracht. Wenn es letzteres ist, solltet ihr ihn vielleicht einfach mal fragen, was er sich als Sport vorstellen könnte.

Vielleicht hat er auch Probleme damit sich zu konzentrieren und ist dann umtriebig. Das ist aber nicht unnormal sondern wenn überhaupt ist er aktiver als andere. Wenn das Probleme in der Schule machen würde, würde ich ihn wohl darauf testen lassen, aber sonst wohl nicht. Versuche nicht immer nur die negativen Dinge zu sehen, sehe die positiven Eigenschaften Deines Sohnes und werte ihn nicht ab, bloss weil er sich anders verhält als andere.

Ich muss mich auch immer wieder selbst ermahnen, bin da auch immer megakritisch, aber sehr oft übertreibe ich es da auch.

agroell

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 8
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #10 am: 23. April 2015, 01:23:16 »
Erstmal Danke fuer die Antworten...

Sorry wenn ich mich nicht klar ausgedrueckt habe.
Ja im Allgemeinen ist er albern, verspielt und kann unruhig und unaufmerksam sein. Gestern kam noch hinzu das er gestoert hat. Man hat den Eindruck als wenn er alles nicht so ernst nehmen wuerde.

Es ist nicht so das er sich nicht konzentrieren kann. Z. B. haben wir gemeinsam ein Holzauto gebaut und das Anstreichen habe ich komplett ihm ueberlassen. Hat so alles zusammen ca. 1h gedauert und da war er voll bei der Sache.

In der Schule hat sich der Lehrer nicht beschwert wobei er schon erwaehnt hat das man ihn manchmal ein 2. mal und / oder etwas intensiver aufordern muss bis er es dann auch macht. Wenn er dann die Aufgabe anfaengt hat er die Tendenz nach kurzer Zeit etwas anderes zu machen. Der Lehrer hat mit aber versichert das sich dies schon gebessert hat.

Nein, ich moechte ihn auch nicht zur 'Durchschnittsmarionette' machen oder aehnliches aber es tut einfach weh wenn Gleichaltrige sich ueber sein Verhalten lustig machen, ihn zurechtweisen oder aehnliches.

Nein ich will auch nicht nur die negativen Seiten sehen. Ansonnsten ist er das liebste Kind, hoeflich, mitfuehlend, sensibel, liest gern und sehr gut, meist gut gelaunt, brauchen kaum schimpfen, meist brauchen wir Dinge nur zu erklaeren / mit ihm zu diskutieren, usw.

Biete ich im Schokolade an teilt er diese ohne Aufforderung mit seiner Mutter und bietet mir auch noch an. Manchmal steht er Abend noch mal auf, macht sich das Licht an... ich komm rein und er liesst ein Buch. Ich sag ihm mach nicht mehr so lang, geh raus und 30 Minuten spaeter liegt er schlafend im Bett und das Licht ist aus.... Gibt das einige Beispiele.

Klar hat er auch schon mal am Abend Schokolade stibitzt. Danach sah das Bett aus.... Natuerlich erwische ich ihn ab und zu beim Luegen oder er vergisst / verliert zur Zeit alles.
Aber ansonnsten ist er ein Sonnenschein...

Ach ja, er moechte wieder zum Karate gehen. Na ja, sehen wir mal wie das sich entwickelt.

Danke und LG

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Unser Sohn ist sehr albern
« Antwort #11 am: 23. April 2015, 17:16:45 »
Klingt für mich sehr nach meinem Kind  ;)

Wenn ihn etwas interessiert ist er voll konzentriert bei der Sache, bei anderen Dingen lässt er sich ruck zuck ablenken. Wenn Du den Eindruck hast, dass es schlimmer wird, frag mal den Kinderarzt ob ihr ihn ggfs. auf ADS testen lassen könnt. Das würde ich aber nur machen, wenn es massivere Probleme gibt. Mit dem Karatetraining würde ich einfach vorher mit ihm reden und sagen, dass sich die anderen konzentrieren müssen und es für ihn auch gut wäre wenn er zuhört. Ich würde ihm auch sagen, dass er nur dort hin kann wenn das mit dem Verhalten auch klappt, denn sonst stört er die anderen Kinder. Dein Sohn hört sich nach einem sehr liebenswerten Burschen an, der einfach ein bisschen hibbelig ist und Probleme hat sich zu konzentrieren wenn es um Themen geht die ihn nicht so interessieren. Ich wünsche Euch alles Gute  :)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung