Autor Thema: Unmut wegen dem Faschingskostüm  (Gelesen 2676 mal)

Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Unmut wegen dem Faschingskostüm
« am: 03. Februar 2016, 19:00:42 »
Hallo Zusammen,

ich brauche mal Eure Meinung. Meine 7jährige Tochter hat sich gewünscht zum Schulfasching als Blume zu gehen. Sie ist zu ihrer Oma gegangen, hat sie gebeten ein Kostüm zu nähen, hat gedrängelt und gebeten und Oma hat für viel Geld verschiedene Stoffe gekauft, lange genäht und geklebt und ein wunderschönes Blumenkostüm (sieht wirklich toll aus) geschaffen. Nund hat meine liebe Tochter von einer Minute auf die andere entschieden, daß sie dieses Kostüm nicht tragen wird, sondern als Hexe geht.
Ich weiß, das meine Schwiegermutter sehr traurig und enttäuscht wäre, wenn sie das so durchziehen würde. Sie hat wirklich, und das auf bitten ihrer Enkelin hin, viel Zeit und auch Geld investiert.
Ich bin dafür, daß sie als Blume geht, aus oben genannten Gründen, und meine Tochter sieht das, lautstark und mit vielen Tränen, anders. Wie würdet Ihr damit umgehen?

Viele Grüße,

Elphaba
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 39814
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #1 am: 03. Februar 2016, 19:08:58 »
Gibt es nur einen Anlass das Kostüm zu tragen?
Und wieso möchte sie nun nicht mehr als Blume gehen?

Unsere Kinder einigen sich nie auf "ein Kostüm". Dieses Jahr gehen sie daher als Indianerin (ist das pc?), Piratin, Krankenschwester, Ärztin, Geisha, Pippi Langstrumpf, Polizistin, Räuber, Minnie Mouse & Schlafwandler


Elphaba

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #2 am: 03. Februar 2016, 19:10:43 »
Hier gibt es leider nur eine Party mit Verkleidung- die in der Schule!
Großer Bruder *06
Kleine Motte    *08
Wirbelwind      *10

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2672
    • Mail
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #3 am: 03. Februar 2016, 19:11:22 »
Sie würde, wenn es meine Tochter wäre als Blume gehen oder gar nicht.


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Alchemilla

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2672
    • Mail
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #4 am: 03. Februar 2016, 19:13:04 »
Übrigens hat mein Sohn sich ein supertolles Kostüm ausgesucht und auch bekommen und ist jetzt krank mit Fieber und geht gar nicht. Das gab heute auch viele Tränen  :'(


Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. (Wilhelm Busch)

Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 512
  • Planet F84.5
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #5 am: 03. Februar 2016, 19:36:56 »
Die Oma hat ein Kostüm für`s Enkelkind genäht, damit das Enkelkind Spaß auf einer Karnevalsfeier hat. Nun hätte das Kind mit diesem Kostüm aber wohl keinen Spaß mehr, weil es sich umentschieden hat. Wäre Oma nun glücklicher, wenn das Kind gezwungen wird und voll Unmut zu der Feier geht?

Ich würde das Kind entscheiden lassen (vielleicht ändert sich die Meinung ja auch noch) und vielleicht eine Feier zu Hause organisieren mit der Oma, wo es eine neue Chance gibt, das Kostüm zu tragen.
Wer glücklich ist, kauft nicht.

Mama2008

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1279
  • glückliche DreifachMama
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #6 am: 03. Februar 2016, 20:31:52 »
Ganz ehrlich,  ich wäre da auch streng und unterschreibe bei Alchemilla.



Linchen81

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 694
  • Unser Mittelpunkt hat Verstärkung bekommen!
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #7 am: 03. Februar 2016, 20:37:31 »
Sie würde, wenn es meine Tochter wäre als Blume gehen oder gar nicht.



Nipa

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 26923
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #8 am: 03. Februar 2016, 20:45:10 »
Blume und gut ist. Mit 7 Jahren kann man sowas durchaus verstehen und ich fände es fatal wenn das Kind da den Kopf durchsetzt.



Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13535
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #9 am: 03. Februar 2016, 21:11:22 »
ich fände es ehrlich gesagt fatal, wenn ich mein kind zwingen würde sich in seiner haut unwohl zu fühlen und ihm damit zu zeigen, dass sein  empfinden (in diesem zusammenhang- aber die emotionen des kindes sehen den zusammenhang nicht) nichts wert ist   :-[

Ich würde sicher nochmal drauf hinweisen, wieviel gedanken und mühe in dem kostüm stecken und ich mir wünsche, dass es wertgeschätzt wird... und dann würde ich vermutlich einfach selbst eine Kinderparty zu Hause organisieren  ;D

Selbst handhabe ich es so: zu fasching gibt es immer ein neues kostüm---- das kommt nach fasching in die allgemeine verkleidungskiste... aber wir hatten es auch schon, dass sich eben doch spontan umentschieden wurde... da gab es dann halt kein weiteres neues, aber aus dem fundus darf sich bedient werden.  Und das Verkleiden heisst ja nun in eine Rolle schlüpfen- und ich kann mich 5 Wochen blumig fühlen..... und auf einmal passiert etwas anderes in der Entwicklung und mir ist einfach garnichtmehr duftig luftig bunt und.... sondern ich bin wirbeligzwirbelig, will flieeegen und zaubern! dann passt eben die Blume null zu den Emotionen und das Eigentliche von Fasching wäre zerstört.

hallihallo

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1008
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #10 am: 03. Februar 2016, 21:23:24 »
Finde einen Weg deiner Tochter die Blume schmackhaft zu machen.
Hexe wird sie auch nächstes Jahr ohne Probleme sein können, ein neues Blumenkostüm wird ihr die Oma wohl definitiv nicht mehr nähen (geschweige denn etwas anderes).

Wenn ich meine Tochter bitte mir etwas zu basteln und dieses dann hinterher wegschmeisse.....wie findet sie das? Mit 7 jahren kann man schon auf Einsicht hoffen.

Nachtvogel

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 22163
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #11 am: 03. Februar 2016, 21:26:38 »
Ganz ehrlich,  ich wäre da auch streng und unterschreibe bei Alchemilla.

ich auch!!


Wenn ich meine Tochter bitte mir etwas zu basteln und dieses dann hinterher wegschmeisse.....wie findet sie das? Mit 7 jahren kann man schon auf Einsicht hoffen.

das würde ich ihr auch versuchen so zu erklären
36+3 -> 2940g / 37+4 -> 3320g / 38+5 -> 3660g

Cosima

  • Gast
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #12 am: 03. Februar 2016, 21:29:02 »
...hoffentlich besitzt die liebe Omi auch soviel pädagogisches Verständnis! s-:)

Ich würde dieser Laune auch nicht einfach nachgeben. Wenn es wirklich sooo sehr unter ihrem Niveau ist, als Blume zu gehen, dann eben als "sie selbst" ohne Kostüm.
Wenn sie im Sommer uuuunbedingt ans MEER fahren will und ihr bucht Meer - bucht ihr dann auf Berge um, wenn sie plötzlich (ein paar Tage vorher) uuuubedingt BERGE will...?!? ;)

*just my 2 cents*

Pünktchen

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2981
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #13 am: 03. Februar 2016, 21:29:49 »
Ich würde ihr auch die Blume verkaufen und die Hexe auf Halloween verschieben

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13535
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #14 am: 03. Februar 2016, 21:30:10 »
Wie handhabt ihr das denn für euch? Wenn ihr jetzt viel geld für ein kostüm bezahlt habt und dann dooferweise in mieser stimmung seid, euch die farbe nichtmehr zusagt oder ihr euch auf einmal nur wegen der hormone oder so tierisch unwohl darin fühlt- würdet ihr es trotzdem anziehen? Und wenn ja; währet ihr den abend dann wirklich ungehemmt oder würdet ihr ständig dran denken, dass die farbe euch blass macht, der hintern zu gross ist oder whatever? oder sogar lieber zu hause bleiben als das "olle" kostüm  zu tragen? Oder euch etwas anziehen worin ihr euch wohlfühlt und den abend geniessen?

Also ich wäre Kandidat B  ;D ich würde zu hause bleiben und mich weiter unwohl fühlen, weil ich eigentlich feiern wollte und nun ja dieses doofe kostüm habe und ich mir selbst im weg stehe... was ein frust!  S:D

Cosima

  • Gast
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #15 am: 03. Februar 2016, 21:32:26 »
*grins* Passiert mir nicht - ich mag kein Fasching! ;D

Ich weiß aber, was Du meinst und wäre Kandidat B ;D ;D ;D

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13535
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #16 am: 03. Februar 2016, 21:34:51 »
cosima- aber würdest von deinem Kind Variante A verlangen erwarten (kleines edit)  ;)

Ich habs ja schon oben geschrieben: ich kaufe/nähe genau 1 Kostüm je Kind... wenn sie dann etwas anderes wollen: da ist der fundus!

Hier verkleiden sich die kinder aber auch nicht nur 1x zu rosenmontag, sondern dann wenn sie lust drauf haben, daher wäre nun auch ein einmal nicht getragenes kostüm kein weltuntergang, ich wäre sicher, sie tragen es bald ganz bestimmt

Samika

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 512
  • Planet F84.5
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #17 am: 03. Februar 2016, 21:46:48 »
Das Blumenkostüm wird ja nicht unbrauchbar, wenn es zu der einen Feier nicht getragen wird.  ;) Da braucht die Oma also nicht gekränkt zu sein. Ich finde, das kann man im Alter einer Oma schon verstehen. ;)
Wer glücklich ist, kauft nicht.

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #18 am: 03. Februar 2016, 21:47:23 »
Für mich stellt sich zuerst mal die Frage, warum sie das Kostüm nun so ablehnt?

Meine Tochter hätte Pech, sie würde als Blume gehen. Handlungen haben Konsequenzen. Ich kann mir auch nicht ein Hochzeitskleid nähen lassen und aus einer Laune heraus trag ich es dann nicht.

Man kann nicht immer sein Fähnchen in den Wind halten wies halt grad genehm ist. Manchmal muss man Dinge durchziehen und mit Konsequenzen umgehen. In diesem Fall kommt noch eine Portion Respekt der Oma gegenüber dazu.

Wie schon gesagt, meine Tochter müsste als Blume gehen.
Eventuell würde ich das Kostüm noch verändern wenn es ihr gar nicht gefallen würde.
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13535
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #19 am: 03. Februar 2016, 21:50:58 »

 Ich kann mir auch nicht ein Hochzeitskleid nähen lassen und aus einer Laune heraus trag ich es dann nicht.



ehrlich? Du würdest in einem Kleid heiraten, was dir nicht(mehr) gefällt und dich dann nicht wohl in deiner haut fühlen? Das tut mir leid  :-\

Jasmin

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 30108
  • Liebe, der Seele Leben!
    • Mail
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #20 am: 03. Februar 2016, 21:53:22 »
 s-:)
braucht dir nicht leid tun, das war nicht der Kern meiner Aussage
2 Töchter *2005 und *2007

"Everyone talks about leaving a better planet for our kids.
Let's try to leave better kids for our planet."

Binus

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3442
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #21 am: 03. Februar 2016, 21:54:31 »
Ich frage mich gerade - will sie plötzlich dieses spezielle Blumenkostüm nicht, weil ihr Schnitt/Farben etc nicht gefallen, oder hat sie nen Rappel und will einfach ne Hexe sein?

Ich denke, ich würde ihr die Wahl lassen - als Blume gehen oder ohne Kostüm. Bei der Vorgeschichte, mit Bitten, Betteln, und sehr viel investierter Zeit finde ich das Umschwenken schon ...hm...is eben nicht.


Hubs

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4177
  • Trageberaterin aus Überzeugung :)
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #22 am: 03. Februar 2016, 22:19:51 »
Der Initiator für das Kostüm war sie ja anscheinend selbst. Die Oma hats genäht weil sie es sich so sehr gewünscht hat. Ich würde sicher nachbohren warum, sie plötzlich keine Blume mehr sein möchte.  Ansonsten würde ich ihr erklären, dass es ihre Entscheidung war, die Oma sich viel Arbeit gemacht hat, um ihren Kostümwunsch zu erfüllen und sie nun als Blume geht...
Hubs mit den beiden Buben *04/2009 *01/2012



How could anyone ever tell you, you were something less than beautiful?
How could anyone ever tell you, you were less than whole?
How could anyone fail to notice, that your loving is a miracle?

Mamba

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5355
  • Ehrlichkeitsfanatiker
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #23 am: 03. Februar 2016, 22:25:13 »
ich würde auch erstmal fragen, wieso plötzlich doch keine Blume mehr und nochmal sagen, dass Oma sich soviel Mühe gemacht hat und sich bestimmt freuen würde, wenn sie es anzieht.

wenn sie es nicht anziehen will muss sie (natürlich) nicht. Aber ich würde auch kein anderes Kostüm kaufen, weil das eine nun da ist und ja auch Geld gekostet hat.

Sprich ob sie nun als Blume geht, sich selbst etwas bastelt, als Blume mit einem Reisigbesen aus dem Garten und einem Raben auf der Schulter  on Tour geht oder als sieselbst geht oder zu Hause bleibt oder oder stünde ihr bei uns frei... nur etwas Neues kaufen würde ich nicht
lg Mamba

tue nichts online, was du nicht auch offline tun würdest




Cornelia x Marie Sophie

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4231
Antw:Unmut wegen dem Faschingskostüm
« Antwort #24 am: 04. Februar 2016, 08:08:16 »
Wir haben - nachdem Marie im Laufe der Monate immer mal wieder verschiedene Wünsche geäußert hatte - vor ein paar Wochen noch einmal nachgehakt und Maries Entscheidung (= Hexe) weitergegeben und Kleidungsstücke "ummodeln" lassen, so dass sie als Hexe gehen könnte. Da sie krank ist, zieht sie ihr "Kostüm" heute zu Hause an...

Ganz ehrlich?! Ich würde aus dem Blumenkostüm ein "verhextes Blumenkostüm" machen, ihr erklären warum & weshalb und mit ein paar Teilen aus Eurem, bestimmt vorhandenen, Fundus ein wenig "ummodeln"... ;)


"Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, leuchten zu lassen" (Nelson Mandela)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung