Autor Thema: Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE  (Gelesen 4520 mal)

Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« am: 09. März 2013, 19:01:45 »
hallo,

ich suche rat nach schlaflosen nächten und ewiger sorge.
angefangen hatte es vor gut 5 wochen.da war meine tochter auf einem geburtstag.dort muss eine kigafreundin sich unglücklich gedreht und meiner tochter den ellenbogen ziemlich heftig in den bauch gerammt haben.sie muss schon ziemlich geweint und schmerzen gehabt haben.2 tage später ging es dann los mit diesen bauchschmerzen.abends und morgens,aber richtig heftig schlimm.waren dann am we beim notdienst.dort wurde eine beginnende magen darm vermutet und ihr wurde ein einlauf gemacht,weil sie angeblich noch festen stuhl im darm hatte und das die schmerzen verursachen würde.geholfen hat es nichts.darauf die woche war ich 4 mal!!!!bei unserem hausarzt,bei 3 verschiedenen (ärztefamilie).der alte meinte es käme von der psyche ???..klar hatte ich drüber gelesen,aber es ist alles ok hier.der zweite meine das gleiche,weil er das im pc abgelesen hat.als ich auf ultraschhall gedrängt habe,wurde es so hingestellt das die mutter ne therapie bräuchte,weil ich mir unnutz sorgen mache. :o

hatte dann bei der dritten in der praxis den ultraschall,dabei kam raus das sie zuviel stuhl im darm hätte und die verdauung wohl eher träge wäre.bekam dann den lactulosesirub und nach ca. 5 tagen verschwand das bauchweh.das war jetzt ca. 2 wochen weg.freitag hatte ich den termin beim psychologen,der kein behandlungsbedarf sieht weil sie ganz normal ist,also ich brauch da nicht mehr hin.

jetzt dachte ich der spuck ist vorbei,nein donnerstag früh wieder bisschen bauchweh,ging aber recht schnell weg.freitag früh wieder bauchweh,dann bekam sie mittags plötzlich fieber 39,2 und abends wieder heftige bauchschmerzen.die halbe nacht ging das.dachte schon an blinddarm.war wieder krankenhaus.....blinddarm ist es angeblich nicht.wurde wieder drauf geschoben,sie hätte viel luft im bauch,bekam fiebersaft,weil sie angeblich einen fibrigen infekt hat und gut.

sie wollte vorhin schon ins bett,sie hat die letze zeit ja auch nicht viel geschlafen.seitdem schon wieder 3 mal wach mit heftigen schmerzen,die aber auch recht schnell wieder besser werden.sie zeigt auch immer genau auf den bauchnabel.

ich weiss nicht mehr weiter.zu wieviel ärzten soll ich denn noch,oder soll ich mich jetzt so abspeisen lassen.ich komm mir ja schon selber blöd vor.habe aber langsam echt angst.

achso und das mit dem kigeburtstag hatte ich den ärzten auch allen gesagt,das wurde aber auch abgetan.von sowas kann das nicht kommen.nur komisch das es da aber damals angefangen hat.
hat jemand ne ahnung was ich machen soll. :'(

achso sie ist jetz 6.
« Letzte Änderung: 09. März 2013, 19:05:27 von Mánadis »

moni

  • Gast
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #1 am: 09. März 2013, 19:44:22 »
das kann auch ohne befund viele ursachen haben.

wie hört sich ihr bauch an wenn er schmerzt. wie eine trommel also mit luft oder normal?

bei luft im bauch würde ich saab oder ähnliches geben. evtl mal ein paar tage lang.

wenn sie sich nicht genug bewegt oder wenig trinkt kann der stuhl im oberbauch schmerzen.

hast du schon mal bauchmassagen versucht?


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #2 am: 09. März 2013, 19:55:00 »
also die ärztin heute meinte sie hätte viel luft im bauch.naja und ich darf an ihren bauch nicht ran, wenn es wehtut :-\
bewegen tut sie sich eigendlich viel,trinken so naja..

kruemel35

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 8973
  • Die Hoffnung stirbt zu letzt.
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #3 am: 09. März 2013, 19:57:45 »
viel trinken, wenig bis gar keine schoki, viel rohes Gemüse. wie ist der stuhlgang von der "menge" her?

moni

  • Gast
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #4 am: 09. März 2013, 20:08:00 »
nur kurz den bauch anklopfen. wenn die ärztin sagt da ist luft drin, dann gib ihr doch saab tropfen. die schaden doch nicht.

wieviel trinkt sie denn?


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #5 am: 09. März 2013, 20:41:05 »
das mit den trinken ist echt unterschiedlich.aber auf nen liter kommt sie auf jedenfall.
saab hab ich nich da, die hat mit heute spascupreel verschrieben.

ja sie isst eigendlich jeden tag was an obst oder gemüse.nicht die riesenmengen.aber ich schaue da schon drauf und versuch schon alles frisch zu kochen.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #6 am: 09. März 2013, 20:52:19 »
Hmm, ein träger Darm und dazu viel Luft, dass kann schon weh tun. Aber dazu dann noch der Schlag in den Bauch und so ...  :-\

Meine Tochter nimmt dauerhaft Movicol.
Viele Grüße Pela


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #7 am: 09. März 2013, 21:12:37 »
hab grad gegooglt..movicol für kinder ab 12? und abführend.

ich weiss halt langsam nicht mehr was ich glauben soll.hab immer angst das sie irgendwas schlimmes hat.kann ja kaum mehr schlafen,immer auf halb 8 stellung.
fernseh hat schon gar kein ton mehr abends,das ich ja alles hör.ich glaub ich mach mich auch selber bisschen fertig.

naja jetzt schläft sie seit ca. 1 1/2 std recht ruhig und durch.hatte ihr ibuflam gegeben,weil fieber auch wieder hoch ging 38,7,der hilft ja auch gegen schmerzen :-\

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #8 am: 09. März 2013, 21:15:49 »
Hmm, eigentlich hat man ja als Mutter schon das richtige Bauchgefühl. So geht es mir bei meinen Kindern jedenfalls. Ich lag immer richtig, wenn ich was vermutet habe.

Movicol nimmt meine Tochter seit sie 3.5 Jahre ist.
Viele Grüße Pela


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #9 am: 09. März 2013, 21:24:59 »
eben und mein bauchgefühl sagt mir immer wieder das da irgendwas nicht stimmt,...jetzt hat sie grad wieder kurz gejammert.... :-X

wie gesagt,mittlerweile war ich bei 6 verschiedenen ärtzen,ultraschall wurde gemacht und alle sagen das wär eben der träge darm. aber wenn man jede nacht ewige male zu seinem weinenden schreienden kind muss geht das irgendwie an die substanz so langsam.

frag mich halt warum kein blutbild gemacht wird oder keine ahnung was,das ist doch nicht normal.vllt mach ich montag nochmal termin bei einem anderen arzt...

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #10 am: 09. März 2013, 21:33:18 »
Mir würde es auch kein Ruhe lassen und ich würde es genauso machen! Gute Besserung!  :-*
Viele Grüße Pela


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #11 am: 09. März 2013, 21:40:17 »
danke@pela

jetzt war sie grad kurz wach...jetzt kommt der schnupfen.also vllt doch fieber und jetzt kommt die erkältung.na und das blöde bauchweh spielt grad so mit rein.
na ich schau das ich bescheid sag wenn es was neues gibt.aber falls doch noch wer so beschwerden kennt,bei seinen kindern und vllt schon befund kennt,würd mich interessieren was es ist.

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #12 am: 09. März 2013, 22:01:33 »
Bei meiner Freundin, der Sohn, der hat große Probleme. Er hält immer den Stuhlgang auf. Bekommt Movicol, wenn es dennoch nicht geht einen Mikroklist aber er hält ALLES auf. Gestern wieder "grosser Einlauf" bei der Kinderärztin. Selbst dann hat er NICHT richtig abgeführt und hält auf.  :-[ Das ist eine Katastrophe, denn es ist reine Kopfsache bei ihm.  :(
Viele Grüße Pela


Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #13 am: 09. März 2013, 22:04:57 »
und dadurch auch so schmerzen dann,einige tage?

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #14 am: 09. März 2013, 22:11:36 »
Ja, er hat total die Schmerzen. Kann nicht Essen, nicht toben ist total mies drauf. Er ist aber richtig in einem Teufelskreis. Er war gestern zum Abführen beim Arzt und jetzt weiterhin nicht auf Toilette, weil er Angst hat, dass es weh tut. Die Phase hatte er schon mal über Wochen. Meine Freundin ist dann fast am verzweifeln.

Man sah auf dem US übrigens, dass der ganze Darm voller Kot und Luft war. Wie war das bei Deiner Tochter? Nur träger Darm?

Blutbild würde ich aber mal machen lassen.
Viele Grüße Pela


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13677
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #15 am: 09. März 2013, 22:41:54 »
unser damaliges nachbarsmädel ist in die klinik gekommen zum stuhlgangtraining...
dort war sie eine woche unter hochdosis movicol.... so wurde sie erstmal auf durchfall/breiig gebracht, so dass sie merkte, dass es auch schmerzfrei geht...
dann gabs ne gaaaanze weile movicoldauertherapie, die dann schritt für schritt runtergeschraubt wurde.




Für Dezentralität und Eigenverantwortung! http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/41994/index2.html   
1DfyhRV3c7nRGPQuF4PdMkhJYtqE3BmSzW

Schnukki

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 14233
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #16 am: 09. März 2013, 23:15:03 »
Hmmm wenn ich das richtig lese, dann bestand das Problem *vor dem Zusammenstoß auf dem Geburtstag* noch nicht?
Wenn der Darm träge ist, dann doch nicht von heute auf morgen oder?

Ich kann Deine Besorgnis sehr gut verstehen und würde mir auch sorgen machen.
Wenn ein Ultraschall gemacht wurde, dann sollten ja innere Verletzungen ausgeschlossen sein.

Ansonsten - wenn es mir keine Ruhe lassen würde - würde ich noch einen *neuen* Arzt aufsuchen.

BiDi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3164
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #17 am: 10. März 2013, 07:43:43 »
Zu den akuten Beschwerden:
Die aktuelle Influenzaviren bringen auch gerade Bauchweh mit. Meiner Grosser hatte die gleichen Symptome wie Deine Tochter: Fieber, Bauchweh (ohne Spuckerei und Durchfall), Schnupfen. Nach 6 Tagen wurde es erst besser. Mann, ging es dem dreckig...

Was bei ihm auch öfter auftritt, sind Verstopfungen. Gerne, wenn er viel tobt und zuwenig trinkt. Wobei zuwenig kindabhängig ist. Mein Kleiner trinkt weniger, tobt mehr und hatte noch nie Probleme mit dem Stuhlgang. Mattis muss man halt wirklich dran erinnern und ihm hin und wieder natürtrüben Apfelsaft 'einflössen' - der wirkt bei ihm ganz gut.

Grüsse
BiDi

Mattis: * 3.2004
Moritz: * 4.2005

Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #18 am: 12. März 2013, 12:18:57 »
hallo, hab gedacht ich berichte mal.
sind heute aus dem krankenhaus entlassen worden.
es wurde am samstag noch so schlimm mit den schmerzen,das ich einfach nur noch ein arzt wollte zum glück.im krankenhaus fing sie dann auch noch an zu brechen.fieber war mittlerweile bei 39,9 :-X. dann kam mir da die ärztin in der notaufnahme wieder mit dem typischen magen darm gequatsche.da bin ich dann hochgegangen,das ich sowas nicht mehr hören kann und endlich was passieren muss.
naja stationäre aufnahme,mal wieder kanüle gelegt,kind am tropf zum 3 mal seit dezember :'(.die schwestern kennen uns auch schon....ahhh, sie waren doch erst vor kurzen hier... S:D (toll davon hab ich was) und dann noch anderes zimmer,nicht unser stammzimmer mit balkon.

na jedenfalls,blut-stuhl-urinuntersuchungen ALLE NEGATIV?? kein noro,keine rota,keine infuenza nix.das beruhigt natürlich unheimlich,nämlich gar nicht.
sie bekam 3 flaschen infusion und da ging es dann langsam berg auf.
zu allem übel bekam sie dann gestern schnupfen und husten.fieber war auch gestern und heute nur noch auf 37.also durften wir heim.
jetzt haben die auf allergie nicht getestet,weil sie da gesund sein muss.bringt mir natürlich jetzt erstmal gar nichts.abwarten mal wieder :-\.

komisch finden die das selber die ärzte,haben es jetzt aber mal schön auf einen fibrigen infekt geschoben,super.
ich dreh hier bald am rad.
in 2 wochen hab ich jetzt termin bei spezialischten für inneres.der hat natürlich grade urlaub gehabt.versteh nur nich warum da keine vertetung da ist.
morgen früh hab ich termin bei meiner kinderärztin,der werd ich den brief unter die nase knallen vom krankenhaus und mal fragen was sie denn bitte davon hält und wie das jetzt weitergehehn soll,weil so ganz bestimmt nicht.
ich bin furchtbar sauer,entäuscht von den ärzten und mach mir nur noch sorgen.

moni

  • Gast
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #19 am: 12. März 2013, 12:30:47 »
was isst sie.

wie wäre wenn du mal ein ausschlussverfahren machst mit den hochallergenen sachen.

versuch mal eine oder zwei wochen ohne gluten. oder ohne milcheiweiß bzw milchzucker.

hast du ihr mal saab gegeben? z.b. eine woche lang jeden tag.

mach mal eine trink und ess tabelle. mit allem was sie zu sich nimmt und uhrzeit.

dazu wann sie stuhlgang hat.


und was ganz wichtig ist, wann die schmerzen auftauchen.

Mánadis

  • Neugeborenes
  • *
  • Beiträge: 16
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:Ständige Bauchschmerzen..ewige Arztbesuche...HILFE
« Antwort #20 am: 12. März 2013, 12:51:19 »
ja genau das habe ich hier schon liegen.
hab ich gleich gemacht wo wir zuhause waren.essen trinken bauchweh tabelle.da kommt jetzt alles restlos rein.

saab hab ich nich nicht da.aber rezept jetzt mit kautabletten.die werd ich später noch besorgen.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung