Autor Thema: Schuluntersuchung  (Gelesen 5947 mal)

Klappi

  • Gast
Schuluntersuchung
« am: 29. April 2012, 06:30:10 »
Wann hattet ihr eure Schuluntersuchung? Mein Sohn kommt dieses Jahr in die Schule. Wir haben noch nix gehört :-(. Ist das immer so kurz vorher?

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #1 am: 29. April 2012, 07:06:43 »
hier waren die schukuntersuchungen, glaube ich ende februar.
Paul ist ein kannkind und hat mitte mai seine untersuchung, die einladung haben wir seit etwa 3 wochen
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89


chipgirl

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7724
  • Lara-unser ganzer Stolz
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #2 am: 29. April 2012, 07:23:34 »
bei uns waren die je nach Schule entweder im Dezember oder Jauar/Februar....wir konnten uns damals den Termin raussuchen, als wir Lara an der Schule angemeldet haben (war glaube im oktober) und danach kam dann auch keine Einladung o.ä.mehr....Kannst Du nicht mal anrufen bei der Stelle??

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10866
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #3 am: 29. April 2012, 07:40:15 »
Wir hatten im Oktober/November die Anmeldung an der Schule und die Schuluntersuchung fand ab Januar/Februar statt. Da Lukas Kannkind ist, waren wir recht spät dran, Ende März/Anfang April...

Habt ihr euren Sohn denn schon an der Schule angemeldet? Ich würde mal anrufen und nachfragen...



Susi+Vanessa

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4079
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #4 am: 29. April 2012, 08:19:48 »
Bei uns arbeitet eine Ärztin 3 Bezirke mit 6 Schulen ab, das dauert auch.
Wir hatten mit unserer SChule das GLück als erste dran zu sein und waren Anfang Februar.
Letztes Jahr war besagte SChule als letzte dran und Vanessa`s beste Freundin war Mitte/Ende Mai dran.

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #5 am: 29. April 2012, 08:59:11 »
Bei uns werden die Temine ebenfalls bei der Anmeldung in der Schule vergeben. Anmeldung war Mitte November, die Kannkinder haben einen Termin im Dezember bekommen (den Einladungsschrieb für die Schuluntersuchung gab es dann direkt von der Direktorin mit), die Musskinder zwischen Januar und März.
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #6 am: 29. April 2012, 10:13:07 »
Kommt mir bekannt vor, wir haben auch noch nichts gehört. Anmelden in der Schule mussten wir bereits im letzten Jahr im April. Die Schule ist nicht für die Schuluntersuchung zuständig.

Wir haben bereits drei mal angerufen aber immer nur zu hören bekommen wir melden uns bei Ihnen, die Kinder bekommen diese Untersuchung kurz vor / nach ihrem 6ten Geburtstag damit alle Kinder bei der Untersuchung das gleiche Alter haben. Was bedeutet das Kinder die im September 6 werden auch erst im September untersucht werden, was bei einigen Kindern dann heißen kann das sie bereits in der Schule sind. Was ja auch natürlich Sinn macht.  s-:)

Achso die Kinder die vorgezogen eingeschult werden, die haben diese Untersuchung vor den späten MUSS Kindern. Klingt für mich nicht logisch, wenn doch alle MUSS Kinder ungefähr das gleiche Alter haben sollen.  :-X



« Letzte Änderung: 29. April 2012, 10:14:46 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #7 am: 29. April 2012, 10:13:23 »
wir hatten die Schuluntersuchung LETZTEN April  s-:)
Hier müssen im Frühjahr 2011 die Kinder untersucht werden, die im September 2012 eingeschult werden  :P

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #8 am: 29. April 2012, 10:16:03 »
Scarlet, ich rede von der Untersuchung beim "Gesundheitsamt"  ;). Die Sprachstandsfeststellung wurde im letzten Jahr im April in der Schule gemacht.

 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #9 am: 29. April 2012, 10:26:30 »
ja, Liadan. die Schluntersuchung vom Gesundheitsamt  s-:)
ene andere gibt es hier nicht, nur die im Frühjahr des Vorjahres, dort wird nicht nur die Sprache untersucht.
das ist hier die Schluntersuchung!

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #10 am: 29. April 2012, 10:28:58 »
Scarlet, echt?  :o Die spinnen doch, so früh? Die Kinder machen doch in einem halben einen enormen Sprung in der Entwicklung. Anscheinend gibt es auch da keine klaren Regeln und jedes Bundesland scheint das zu machen wie sie möchten.  :o
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Sandra + Jana + Kjeld

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 537
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #11 am: 29. April 2012, 11:28:34 »
Jana hatte die Schuluntersuchung auch noch nicht. Gott sein Dank kam jetzt die Anmeldebestätigung von der Schule - ich hatte schon Angst das sie uns vergessen;-)

Ich hab mich dann mal schlau gemacht. Hier in Hamburg z.b. kommen alle Kinder im Nov./Dez. des Jahres vor der Einschulung zur Erstuntersuchung wenn sie die U9 noch nicht hatten. Hatten wir aber im Sept.11.
Die Schuluntersuchung kann sich dann wirklich bis kurz vor die Sommerferien hinziehen bzw. kann es sogar vorkommen, das die Schulärztin in die Schule kommt, wenn die eigentliche Einschulung schon stattgefunden hat.

Da Jana im Sept. 7 wird muss sie eh so oder so in die Schule.

liebe Grüße

Sandra



Psy + Phil

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5291
  • Mama :o) und stolz drauf...
    • Mail
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #12 am: 29. April 2012, 11:31:18 »
Also wir hatten unsere untersuchung am Donnerstag also erst ende april  :)

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #13 am: 29. April 2012, 12:16:39 »
Quinns ist am 11.Mai .... ich finde es sehr gut, dass sie so spät wie möglich gemacht werden. So wie bei scarlet ....das ist doch unsinnig.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #14 am: 29. April 2012, 13:22:45 »
Hier ist das Argument eben, dass es dazu dienen soll eventuelle Defizite aufzudecken und noch vor der Schule beheben zu können...

Eine Schuluntersuchung NACH der Schulanmeldung halte ich übrigens für mindestens genau so irrsinnig wie eine so lang vorher. Erst anmelden und dann wird geklärt, ob überhaupt schulreif?

Da hier eine Rückstellung praktisch unmöglich ist brauchen wir auch keine amtliche Schulreifefeststellung. Entgültig entschieden wird durch Austausch mit Kooperationslehrern der Grundschule und Erziehern. Da wird dann entschieden ob Grundschule oder Förderklasse, ein Jahr im Kindergarten bleiben ist nicht möglich.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #15 am: 29. April 2012, 13:44:10 »
Ich kann ja aber doch nur eine Schulreife feststellen, wenn es dann auch quasi ansteht. Kann sein, dass ich einen Aspekt vergesse, aber für Defizite, die so massiv sind, dass sie eine normale Einschulung ein Jahr später gefährden, dafür sind nach meinem bisherigen Verständnis die Entwicklungsgespräche und die Kindergärten und die U-Untersuchungen da.

Mit der Schulanmeldung verlieren wir hier  ja nicht den KiGa-Platz. Also könnte er dennoch ein Jahr weiter in den KiGa gehen oder aber in den Schulkindergarten, wo normalerweise zurück gestellte Kinder hingehen. Die Maßstäbe würden mich halt interessieren, nach denen diese Schuluntersuchungen ein Jahr vorher gemacht werden. Weil an der normalen Schulreife kann sich das doch gar nicht messen. Wenn ich überlege, was für eine Entwicklung Quinn im letzten Jahr gemacht hat .... ganz normal, ohne spezielle Förderung. Hätte er die Maßstäbe vor einem Jahr erfüllen müssen, wäre er wohl mit Pauken und Trompeten gescheitert.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #16 am: 29. April 2012, 13:59:50 »
Ne ist auch quatsch im Grunde ist der Name falsch. Gemacht wird nicht sehr viel anderes als bei der U-Untersuchung mit 4 (U8?).
Zusätzlich aber noch ein bisschen Mengenverständnis und ähnliches.

Ich finde die Untersuchung NACH Anmeldung halt seltsam, weil man dem Kind ja auch sagt, dass man es anmeldet, vielleicht ist es sogar dabei (hier zumindest) und dann dem Kind später sagen "äh Pech gehabt, warst doch nicht gut genug" finde ich dann doch komisch.
Da wäre eine Untersuchung direkt vor der Anmeldung/kurz vorher doch eigentlich am sinnvollsten.

Man testet hier also gar nicht wirklich Schulreife, sondern ob die Entwicklung altersgemäß ist. Wie gesagt wird Schulreife später mit der Kooperationslehrerin entschieden.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #17 am: 29. April 2012, 14:09:34 »
Wir haben da gar nicht groß drüber geredet, stelle ich mal wieder fest  :-\. Termin Anmeldung, reine Formalität, hingegangen, drei Fragen beantwortet, wieder weggegangen. Das war für Quinn irgendwie wie Butter einkaufen ..... aber ich hab da vielleicht auch Glück, weil er nicht so der Frager ist. Klar haben wir ihm gesagt, dass es die Schulanmeldung ist, aber wirklich konkret und dass es so kommt und so, das ist bei ihm jetzt erst in Verbindung mit Vorschul-Arbeit im KiGa, Ranzen aussuchen, etc. da. Klar, rein theoretisch könnte uns die Schuluntersuchung noch raushauen, aber ich glaub das einfach nicht. U9 war völlig in Ordnung, im KiGa die geben ganz klar grünes Licht ohne Einschränkungen, er macht alles gut mit, versteht Arbeitsanweisungen und setzt sie auch sofort um, sie arbeiten SEHR eng mit der Grundschule zusammen, seit Frühjahr ist bei der Vorschul-Arbeit auch immer eine Grundschullehrerin anwesen und macht mit den Kindern was .... die hätten mir da schon längst gesagt, wenn was wäre, was dagegen spricht.

Mit nem anderen Konzept würde ich das vielleicht anders sehen.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sanne73

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3891
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #18 am: 29. April 2012, 14:22:46 »
Es geht ja bei der Schuluntersuchung - gerade bei Muss-Kindern - auch gar nicht in erster Linie darum, über eine eventuelle Rückstellung zu entscheiden (die hier in NRW auch quasi unmöglich ist; hier finden die Untersuchungen 4-6 Monate vor Schulstart statt). Sondern darum, der Grundschule Bereiche aufzuzeigen, in denen das Kind zusätzliche Förderung benötigt, sozusagen einen ersten Anhaltspunkt zu geben. Da geht es auch um so banale Dinge, wie dass ein kleingewachsenes Kind einen entsprechend passenden Tisch bekommt usw. Außerdem spielt Statistik eben auch eine große Rolle, wie sieht es bei den Schulanfängern in den verschiedenen Bereichen kurz vor der Einschulung aus - und dafür muss diese Untersuchung eben nicht vor der Anmeldung stattfinden. Zumal die meisten Schulleiter ihre Entscheidung (z.B. bei Kannkindern) kaum vom Ergebnis der Schuluntersuchung abhängig machen sondern von ihren eigenen Ergebnissen (z.B. beim Kannkindertest).
Mäusekind: 11/2006 -  Wenn aus Liebe Leben wird, hat das Glück einen Namen.
Kleiner Muck: 03/2008 -  Ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Wunder.

M-e-l

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2834
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #19 am: 29. April 2012, 15:15:39 »
Die SchulANMELDUNG war hier letztes Jahr im Herbst, dort mussten die Kinder mit hin (stand extra auf der Einladung) und dort wurde mit den Kindern schon einiges an Tests gemacht, von den Lehrern und von der Schulleitung.

Die Schuluntersuchung vom Gesundheitsamt fand bei uns auch in der Schule statt, die war allerdings erst im ähm.... März glaub ich. ALso vor Kurzem ;)

Die Einladungen zu beidem haben wir jeweils per Post bekommen.

Wenn ihr ne Schulanmeldung hattet, werden sie euch schon nicht vergessen ;)
Wenn ihr allerdings noch gar nix hattet, würde ich persönlich mal nachfragen, das wäre dann echt schon ziemlich spät :)

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #20 am: 29. April 2012, 18:52:49 »
@Bettina, doch wir haben mit Beginn der Schulanmeldung keinen KiGa Platz mehr ab Augsut 2012. Wenn also bei der Untersuchung jetzt herauskommen sollte das Kind ist absolut noch nicht schulreif, dann haben wir keine Betreuung für unser Kind.

Wenn Defizite festgestellt werden, keine Zeit mehr um diese abzustellen durch entsprechende Förderung, weil die Schule unter Umständen schon angefangen hat oder ein paar Tage vor Schulbeginn ist. Und dann? Unser Sohn ist für sein Alter zu klein und zu leicht, Minderwuchs steht im Raum. Aber ich glaube kaum das unsere Schule es himbekommt da was zu machen, das ist denen doch schnurzpiepegal, da gibt es noch gar keine Infos für die zukünftigen Erstklässler. Der Terminplan steht bis Ende August, eine Infoabend für die Eltern ist bisher nicht vorgesehen.

Da haben es Kinder, welche schon ein halbes Jahr vor Schulbeginn zu dieser Untersuchung müssen und man Defizite feststellt einen klaren Vorsprung weil sie eben noch genügend Zeit haben.

Schulbuchlisten bekommen wir angeblich per Post zugeschickt irgendwann mal. Wir wissen noch nichtmal wieviele Kinder in einer Klasse sind, geschweige denn wieviele Kinder eingeschult werden noch ob Klassenlehrer oder Lehrerin. Hinzu kommt das die Schule schon eine Woche angefangen hat und die erstklässler erst eine Woche später eingeschult werden. Die Klasse ist jahrgangsübergreifend, sprich die Hälfte der Kinder war schon eine Woche in der Schule und die kleinen kommen erst eine Woche später dazu. Die Unruhe in den ersten Wochen mag ich mir gar nicht vorstellen.  :-\ Aber vielleicht sind das auch nur total dämliche Mama Gedanken und das ganze läuft reibungslos ab. Was ich mir natürlich wünsche.  :) Allerdings frage ich mich was die anderen Kinder in der Woche dann schon machen ,-)! Und wie das dann mit dem Hort ist, mein Sohn ist nämlich ab 01.08. im Hort, das heißt er ist dann eine Woche alleine im Hort, vormittags während die anderen Kinder im Klassenraum sitzen. Ob das gut geht, durchdacht scheint mir das ganze nicht zu sein. Seht ihr da muss ich mich erstmal schlau machen ob er überhaupt Ganztags im Hort sein kann wenn die Schule schon angefangen hat er aber noch gar nicht dazugehört.  :o :o

Gerüchte (!) habe ich natürlich gehört wieviele Kinder in einer Klasse sein sollen und wieviele Klassen es gibt aber von der Schule gibt es keine Informationen. Die wissen das noch nicht, so weit sind sie noch nicht, es wäre ja noch genug Zeit.  s-:)

Der Schulleiter hat NICHTS mit der Untersuchung beim Gesundheitsamt zu tun, da sind sie nicht für zuständig wurde mir gesagt, sollte das Gesundheitsamt entscheiden das er nicht eingeschult wird dann wäre der Schulleiter dafür zuständig unser Kind in eine Förderschule/Sonderschul oder in einen Vorschulkindergarten (die es hier ja gar nicht mehr gibt ...) zu schicken, da würde er uns dann was suchen, meinte er.  s-:) s-:)???

Es entscheidet also das Gesundheitsamt ob das Kind eingeschult werden wird oder nicht, da die Klasse aber jahrgangsübergreifend ist werden wohl alle Kinder eingschult auch wenn sie eigentlich noch nicht in die Schule gehören, die argumentieren das die Kinder dann eben drei Jahre in der Klasse bleiben. So wollen sie eben die Rückstellungen umgehen.  :P Nur in absoluten Ausnahmefällen gibt es eine Rückstellung und diese Kinder kommen dann auf eine Sonderschule / Förderschule  :P

Andere Kinder können nach dem ersten Jahr direkt in die dritte Klasse wechseln und ein Jahr sptäer gibt es schon die Schullaufbahnempfehlung.  ??? s-:)

1-2 Klasse jahrgangsübergreifend, ab der dritten Klassen dann wieder normal, dann wieder neuer Klassenleher.  :P

« Letzte Änderung: 29. April 2012, 19:03:51 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #21 am: 29. April 2012, 20:11:23 »
Ich versuche jetzt mal aufzudröseln ....  :)

Werden Kinder hier zurück gestellt, gehen sie in aller Regel in den Schulkindergarten und nicht mehr zurück in den Kindergarten. Rückstellungen erfolgen fast nie aufgrund körperlicher Defizite. Es sind eher Kann-Kinder, die könnten, aber halt noch nicht müssen.

Schulbuchlisten, Klassenlehrer, welche Aufteilung, all das wissen wir auch noch nicht. Ich kenne es bisher ja nur mit Büchern, die von der Schule gestellt werden und Arbeitsheften, die besorgt werden müssen. Material und Arbeitslisten, Bücherlisten gab es immer erst, wenn die Schule schon angefangen hatte. Also bei unseren Großen. Da haben wir vorher fast nix gewusst.

Bei Jahrgangsübergreifenden Klassen werden sie Schulstoff wiederholen .... würde ich mir aber auch keinen Kopf machen. Da finde ich es eher klug, die "alten" ankommen und sich wieder einfinden zu lassen, bevor die Neuen dazu kommen. Ist erstmal eine Woche vorbei können sie offen sein für die Kleinen, weil sie sich untereinander schon über alles ausgetauscht haben, was so passiert ist in den Ferien.

Wir wissen bisher nur, dass es definitiv zwei Klassen geben wird mit max. 20 Kindern. Ich hoffe sehr, dass es dabei bleibt. Finde ich optimal.

Der Schulleiter hat mit der Untersuchung selbst nicht viel zu tun, außer dass er das Ergebnis mit den Eltern bespricht und die letzte Entscheidungsgewalt hat zusammen mit den Eltern, ob eingeschult wird oder nicht. Wenn es bei euch so aussieht, dass allein das Gesundheitsamt entscheidet, dann wohl deshalb weil der Schulleiter sich an die Ergebnisse hält. Ist wohl mehr eine Einstellungssache.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #22 am: 29. April 2012, 20:26:19 »
Bettina, bei uns ist es ja so das alle anderen Grundschulen hier schon Infoveranstaltungen hatten im Februar diesen Jahres für die Erstklässler da alle schon bescheid wissen und in einigen Schulen JETZT schon Infoveranstaltungen sind für die neu einzuschulenden im Jahr 2013, deswegen bin ich so "angepisst". Gerüchte (!) besagen eben das die Schule in der wir einschulen müssen eben "anders" ist ... und der Ruf nicht so der beste und mit dem neuen Rektor wohl einiges "anders" läuft.

Vorschulkindergarten gibt es hier gar nicht mehr.  ;) Es bleibt mir ja nichts anderes übrig als abzuwarten.  ;D Allerdings bin ich eben skeptisch weil die es auch nicht auf die Reihe bekommen uns einen Hospitationstermin zu geben für Marius trotz mehrfahren Anfragens und Rückrufe sind für die auch was für ....! Das wird einfach ignoriert. Dabei haben sie im letzten Jahr noch grosspurig gesagt alles kein Problem, ich solle anrufen und man würde uns dann eben einen Termin nennen, nun habe ich bereits mehrmals in der Schule angerufen und die kriegen es immer noch nicht hin. Mal sind die Lehrer nicht da, dann steht der Terminplan noch nicht, dann steht der Terminplan aber Hospitation ist nicht vorgesehen, dann wird sich beschwert das ich anrufe und man sagt mir sie rufen zurück, das haben sie dann vergessen und sie können mir immer noch nichts sagen, das zieht sich schon seit Wochen hin.  :-(

Edit: mir ist durchaus klar das die andere Sachen zu tun haben aber dann sollen sie eben nicht sagen das ist möglich.
« Letzte Änderung: 29. April 2012, 20:30:11 von liadan »
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #23 am: 29. April 2012, 20:29:49 »
Info-Veranstaltung war bei uns auch schon. Es waren ganz viele Eltern da von Kindern, die definitiv wissen, dass ihre Kinder dieses Jahr noch nicht zur Schule gehen werden  ;D.

Ich bin ehrlich mal wieder froh, wie es hier gehandhabt wird. Da sind diese Hospitations-Geschichten in Absprache zwischen KiGa und Schule. Mein Großer hat nie hospitiert. Müsste Quinn auch nicht, aber sie machen es hier halt. Mach dir nicht so viele Sorgen  :-*


Wenn aber, und ich glaub ja an Bauchgefühl und so, dein Bauchgefühl dir sagt, dass das wichtig ist mit dem Hospitationstermin, dann geh einfach persönlich hin und geh nicht wieder weg, bevor du mit jemandem gesprochen hast  :). Am Telefon ist schnell abgewimmelt.
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

liadan

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2401
  • erziehung-online
Antw:Schuluntersuchung
« Antwort #24 am: 29. April 2012, 20:33:49 »
Bettina, das Problem an der Sache ist das der KiGa in den unser Sohn geht nicht im Einzugsgebiet der Schule liegt. Die Kindergärten die im Einzugsgebiet der Schule liegen die machen ja Kooperation aber nur mit den Kindern die in die Kindergärten im Einzugsgebiet gehen.

Der KiGa in der unser Sohn ist arbeitet mit der dortigen Grundschule zusammen so daß unserem Sohn eben diese Besuche fehlen. Das habe ich im letzten Jahr angesprochen und da wurde eben gesagt das er dann in der Grundschule hospitieren dürfte. Er kennt auch kein Kind was dort eingeschult wird. Deswegen wollten wir ihm ermöglich das er vorher mal guckt, wie es die Kindergrartenkinder eben machen die hier in die Kindergärten gehen die im Einzugsgebiet der Schule sind. Verstehst Du? Bei den anderen Veranstaltungen aus seinem KiGa, die in der dortigen Grundschule sind, darf er nicht teilnehmen weil er dort nicht eingeschult wird, das will die dortige Grundschule nicht. Alles ein wenig kompliziert ,-)! Falls da einer noch durchsteigen sollte  ;D

Einschulen in der Schule die im Einzugsgebiet seines Kindergaren liegt, dürfen wir nicht, da haben wir keine Genehmigung.  :-(
 

Heutzutage ist es so verdammt schwer dumm zu sein,  weil die Konkurrenz so gigantisch ist!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung