Autor Thema: OGS weiter besuchen oder abmelden?  (Gelesen 7623 mal)

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
OGS weiter besuchen oder abmelden?
« am: 15. April 2012, 00:23:55 »
Ich hatte vor einiger Zeit ja schon einmal einen Thread wegen Emmy und ihren Löseproblemen was Schule angeht.
Das haben wir soweit in Gruff bekommen. Klappt super mittlerweile.
Aber die OGS bereitet nach wie vor Sorgen. Sie hat dort keine feste Freundin - ihre beste Freundin und ihre andere Freundin besuchen nicht die OGS.
Bis Ende Januar war sie von Mo-Do bis 16 Uhr dort. Freitags hole ich sie gleich nach der Schule ab.
Ich habe die Zeiten zum 2ten Halbjahr schon gesenkt auf Mo-Mi bis 15 Uhr und Do bis 13 Uhr.

Sie war bzw. ist in der OGS angemeldet da ich ja regulär bis Dezember (2011) arbeiten gegangen wäre und ich darauf angewiesen war das sie betreut war bis dahin.

Ich werde morgen die Leitung um ein Gespräch bitten. Was ihr Eindruck ist, ob Emmy sich dort wohl fühlt und wie sie sich dort verhält.
Wir als Eltern denken das es ihr gut tut. Sie besucht in der Zeit dort 2 AGs und macht ihre Hausaufgaben sehr gut dort.

Viele würden sagen dann nimm sie dort raus. Ja warum auch nicht, aber für mich bedeutet das ich fahre um 11:15 zur Schule hole sie ab und fahre um 12:15 wieder in den Kiga und hole Hannah ab. Jedes Mal Fred im Schlepptau. Ich komme zu Hause zu weniger und die exklusive Zeit die ich einfach oft mit Hannah verbringe (Emmyhat diese Zeit Dienstags und Donnerstags da ist Hannah lang im Kiga) gibt es auch nicht mehr. Klingt jetzt egoistisch, aber ich fänds irgendwie doof sie da raus zu nehmen.

Es gibt noch eine Betreuung bis 13 Uhr, aber die wäre genau so bescheiden wegen der Fahreri wie das andere.

Würdet ihr den "Stress" in kauf nehmen und erwarten hoffen das sich euer Kind da durchkämpft. Oder würdet ihr den einfach Weg wählen?

Vorweg: Ich nehme niemanden einen Platz in der Betreung weg, es haben alle Kinder einen bekommen und nächstes Schuljahr bekommen auch alle Kinder einen Platz.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #1 am: 15. April 2012, 00:46:13 »
Ich versteh nicht wirklich, warum du drüber nachdenkst sie raus zu nehmen? Was wäre die Alternative?

Ich habs nicht kapiert  :-\
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer


~Netti~

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 52872
  • Pflichtbewußte Chaos-Moderateuse
    • Mail
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #2 am: 15. April 2012, 00:58:07 »
ich tendiere auch zu nicht rausnehmen und darauf zu hoffen, dass sich alles einspielt.
15 uhr find ich ne super zeit und do 13 uhr, ist doch gar nicht weiter wild.
ich wäre da auch für die egoistische variante, wobei ich das gar nicht egoistisch finde. ich hatte das problem bei samu, als er ein kleines baby war und das war SEHR stressig, so stressig, dass ich nicht mehr stillen konnte. bei uns gab es nur leider keine möglichkeit mit hort oder sowas. ich musste immer mit baby im schlepptau um 12 zum kiga und um 1 zur schule. morgens das gleiche spiel. und nochmal wenn die mädchen sich nachmittags verabredet haben oder zum reiten mussten oder zur musikschule etc. hätte es eine andere möglichkeit gegeben, dann hätte ich sie genommen, jede wette! also ich bin für nicht abmelden.

Honigbluete

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 10882
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #3 am: 15. April 2012, 09:55:04 »
solange keine gravierenden Probleme bestehen, würde ich sie dort lassen. SO hat sie die Möglichkeit, neue Freundinnen zu finden, 2 Angebote wahrzunehmen, zu denen du sie sonst evtl. fahren müsstest und du hast auch mal etwas Zeit für dich bzw. für Hannah. Emmy bekommt ihre exclusive Zeit ja auch... Und irgendwann wirst du ja wahrscheinlich auch mal wieder arbeiten gehen, dann müsste sie sich als einzige Größere neu in ein bestehendes Betreuungsangebot reinfinden, was ich als eher schwierig empfinge...

Also, hab kein schlechtes Gewissen!



Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #4 am: 15. April 2012, 11:05:41 »
Also hängt es jetzt nur dran, dass sie da (noch) keinen wirklichen Anschluss gefunden hat?

Nein, dann würde ich sie auch wie die anderen geschrieben haben, dort lassen. Sie ist ja noch nicht so lange da. Zeit ...
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #5 am: 15. April 2012, 12:19:02 »
Die Alternative ist es mir Stress an zu tun und 50 € Essengeld zu sparen.  :P

Ich mache mir wahrscheinlich echt zuviele Gedanken, aber sie sitzt hier wie ein Häufchen Elend wenn sie an Montag denkt, weil sie weiß das sie wieder in die OGS muss.  :-[

Wobei sie ja einen absoluten Freifahrtsschein hat. Ist sie verabredet am Nachmittag hole ich sie entweder schon um 13 Uhr ab oder gleich nach der Schule.

Um mein Stillen mache ich mir keine Sorgen, das pendelt sich schon nach den Zeiten ein, bzw. sind die Abholzeiten eh Freds Schlafenszeiten.

Mein Bauch sagt nimm sie raus und der Kopf sagt lass sie drinn.

Bettina

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 31522
  • Bullerbü :)
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #6 am: 15. April 2012, 12:22:17 »
Das Problem ist halt wirklich, wenn du dann doch wieder arbeiten gehst, dann hast du dasselbe und  dann ist das Freundschaftsgefüge noch fester. Häufchen Elend ist natürlich nicht toll ..... und da ist überhaupt niemand in der OGS, wo ihr irgendwie einen Bezug zu habt und was man festigen könnte?
4+1 x Glück: 02/1998; 09/1998; 07/2006; 09/2008; 08/2011

Ann Kathrin Klaasen:"Ich hatte schon Freunde, da gab´s noch gar kein Facebook." Wolf:Ostfriesen-Feuer

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #7 am: 15. April 2012, 12:40:30 »
Mir als Unbeteiligt ist nicht so ganz klar, wo das Problem Deiner Tochter liegt. Wenn es "nur" Freundschaften sind, tut sich sich wohl generell schwer. Oder? Woanders muß sie sich ja auch erst wieder neu einfügen. Dort haben sich in der Zwischenzeit aber schon feste Freundschaften gebildet. Jetzt gehört sie ja schon in eine Gemeinschaft. Keine Ahnung, ob man ihr dann wirklich einen Gefallen tut.

Außerdem kann man nicht immer wegrennen. Man muß auch lernen, gewisse Sachen auszuhalten. Mit hat z.B. meine Ausbildung auch nicht gefallen. Aber ich hab durchgehalten, weil mir ein Abschluß lieber war, als ein Abbruch. Aber wie gesagt, mir ist auch nicht ganz klar, wo das Problem Deiner Tochter liegt. Manchmal ist die Lösung vielleicht doch ein Schulwechsel.

Was will denn eigentlich Deine Tochter?

Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #8 am: 15. April 2012, 13:14:18 »
@Bettina: Die Kinder sind dort in festen Gruppen eingeteilt. Das heißt Klasse 1 hat 2 oder drei Gruppen. In ihrer Gruppe sind auch 3 andere Mädchen aus ihrer Klasse. Zu einem dieser Mädchen hat sie eine gute Freundschaft scho aufgebaut nur sind die Abholzeiten total gegensätzlich, ebenso die Kurse. So das die zwei gemeinsam zu Mittag essen und Hausaufgaben machen, sich dann aber quasi trennen. Ich geh frühstens wieder arbeiten wenn sie in der 4ten Klasse kommt. Eher noch 6 Monate später. Und ob ich dann wieder bis in den Nachmittag hinein arbeite wer weiß das schon.

Emmely ist ein beliebtes Mädchen, hat schon viele Freundinnen in ihrer Klasse, geht gerne zur Schule usw.

@Sommernachtstraum: Ich denke ein 7 Jähriges Mädchen muss nicht alles ertragen. Und diese Situation mit Deiner Ausbildungssituation zu vergleichen ist wie Welpen mit alten Hunden zu vergleichen. Du warst 10 J. älter. ;) Ich bin schon sehr straight was die Erziehung angeht. Aber wenn meine Tochter die Ferien schon nur schwer genießen kann mit dem Gedanken die OGS wieder zu besuchen finde ich meine Zweifel und Unsicherheit schon berechtigt.
Zudem suche ich ja auch das Gespräch zur Leitung und ihrer direkten Betreuung in der OGS.
Emmely möchte nicht mehr dort hin wenn mann sie fragt. Das ist nun mal Fakt, aber ich bin der Meinung das sie diese Entscheidung nicht allein treffen kann und soll.

Sommernachtstraum

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1818
  • Back to the roots.
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #9 am: 15. April 2012, 13:24:09 »
Nochmal, mir ist nicht ganz klar, wo das Problem Deiner Tochter liegt. Dein Problem sind die Zeiten beim Abholen, wenn sie die Schule wechselt. Aber warum sollte sie die Schule wechseln? Oder ist OGS nur die Nachmittagsbetreuung? (Schätze ich jetzt mal aus Deinem letzten Beitrag.)

Meine Ausbildung war ein Beispiel. Ich bin der Meinung, daß es Sachen gibt, die man aushalten lernen muß. Aber es kommt halt darauf an, was es ist. Das hatte ich im anderen Beitrag auch geschrieben!

Ich bin eine gereifte Frau mit jugendlichem Aussehen. Und wenn Ihr das nicht glaubt, geb ich Euch die Nummer von dem Typen, der das gesagt hat!

Sonne1978

  • Gast
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #10 am: 15. April 2012, 20:26:33 »
Was gefällt Ihr da nicht? Kann sie das sagen? Kira hat auch lange gesagt (und macht es heute noch ab und an), der neue Kindergarten (nach Umzug) ist total doof und Freunde hat sie auch nicht und überhaupt. Andererseits erzählt sie von Lisa, Sophia, Max, Linda, Marie, Pia usw. mit denen sie dieses und jenes gespielt hat, bekommt Freundebücher, wird zu Geburtstagsfeiern eingeladen etc. Auch die Erzieherinnen bestätigen eine sehr gute Integration. Das subjektive Empfinden ist also ein völlig anderes, als es nach außen hin aussieht. Ich führe immer wieder Gespräche mit ihr, wenn es wieder mal Thema ist. Das hilft ihr, die Empfindungen "Sehnsucht nach dem Gewohnten / dem alten Kindergarten" und "Anpassung an den neuen" zu verarbeiten und mittlerweile ist sie größtenteils "angekommen". Für Emmy ist es ja auch ein Wechsel. Vom Kindergarten zur Schule. Diese Umstellung erschwert die Anpassung an den Schulalltag möglicherweise zusätzlich.

Wenn Emmy tatsächlich die Schule wechselt, sehe ich auch die Problematik, dass ihre Integration noch erschwert wird, weil sich bereits Freundschaften gebildet haben. Die Folge könnte sein, dass es dann noch schwieriger für sie wird, einen Platz in der Klassengemeinschaft zu finden.

Ein Schulwechsel oder eine Änderung des bisherigen Rhythmus' sollte aus meiner Sicht auch erstmal warten. Nimm' an, Ihr wärt umgezogen. Der Schulwechsel ist unvermeidlich, da gäbe es gar nicht die Möglichkeit zurückzurudern. Ich seh' das schon auch ein wenig so, dass auch Kinder die Erfahrung machen sollten, nicht gleich aufzugeben, sondern sich durchzuboxen. Nicht auf Biegen und Brechen, aber auch das ist Vorbeireitung aufs Leben.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #11 am: 15. April 2012, 21:38:49 »
Ich glaube da wird was missverstanden bzw. habe mich doof ausgedrückt.

In unserer besuchten Grundschule ist eine OGS integriert. Der Besuch ist nicht verpflichtend bzw. muss man sein Kind dafür anmelden.
Es ist quasi eine Nachmittagsbetreung mit AGs Hausaufgabenbetreuung.

Also kein Schulwechsel! Sie bleibt in der Schule und in ihrer Klasse, würde im Falle der Abmeldung nur nicht mehr in die Nachmittagsbetreuung gehen.

Steffi


moni

  • Gast
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #12 am: 15. April 2012, 21:59:46 »
wenn es ihr nicht gut damit geht und du davon bauchschmerzen bekommst würde ich sie abmelden.

wer  weiß wie es in einem jahr ist, vielleicht will sie nach ner gewissen zeit zuhause doch wieder hin.

den abholstreß würde ich in kauf nehmen.

Tigger2212

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2310
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #13 am: 16. April 2012, 10:07:54 »
*
« Letzte Änderung: 11. September 2015, 11:41:13 von Tigger2212 »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #14 am: 16. April 2012, 11:11:35 »
OGS geht nur ganz oder gar nicht? Es erst mal auf einen Nachmittag beschränken und dann irgendwann wieder steigern geht nicht?

Wie sieht es denn aus bei dir mit arbeiten? Fängst du "zeitig" wieder an oder dauert das noch 2 Jahre? Kommt man in die OGS wieder rein, wenn es dann notwendig wird ,oder entscheidet man das auf lange Sicht?

Bei der Kleinen lässt sich nichts drehen mit den Kitazeiten, so dass du nur einmal los muss? Bzw ist die Betreuung dann bis 13Uhr verpflichtend (kannst du sie nicht dann auch um 12uhr holen?)

Wie sieht es mit dem SChulbus aus? Da war doch irgendwas (hattest du nicht mal einen thread dazu?) ...wollte sie nicht oder wolltet ihr nicht? Kann sie denn nicht mittags mit dem Bus fahren oder mit einem anderen Elternteil? Das wäre dann ja auch schon eine Erleichterung für dich....Morgens könntet ihr sie ja trotzdem weiterhin bringen,wenn das für sie leichter ist!


Ich würde sie wohl auch rausnehmen und lieber drauf spekulieren, dass sie dann in ein paar Jahren, wenn sie gehen MUSS (weil du arbeitest) gerne geht, statt zu riskieren, dass es dann irgendwann gar nicht mehr klappt ....

Wir haben uns nach sehr, sehr viel hin und her nun auch gegen die "verlässliche Grundschule" entschieden....für mich wäre es zwar absolut praktisch, weil ich dann beide um 14Uhr holen könnte und bis dahin Zeit hätte mich um die Uni zu kümmern, für meinen SOhn würde es aber einige "Einschränkungen" bedeuten (er käme dann um 14.30uhr daheim an, müsste dann noch Hausaufgaben machen und Mittagessen.... und hätte somit den ganzen Nachmittag "dicht"....)
OK, alternativ muss er nun dafür mittags heimlaufen - ich kann nicht shcon um 11.30uhr aufhören zu lernen, damit ich ihn pünktlich abholen kann....DAS schaffe ich nicht...also war das jetzt unser Kompromiss ...insofern würde ich auch mit ihr reden, sie mit entscheiden lassen und irgendwie versuchen eine Alternative für das Heimkommen zu finden....
Wenn ich nächstes Jahr mein Studium fertig habe und arbeiten gehe, wird es wohl hier auch die GTS/OGS geben....Und dann werden beide gehen MÜSSEN....und hier ist das immer bis 16uhr - vom ersten SChuljahr an...Prinzipiell finde ich 16uhr zu lange und würde es von daher so weit es geht hinausschieben... Wenn ich allerdings arbeiten muss und es nur die ALternative 12uhr oder 16uhr gibt , geht es einfach nicht anders.... So lange ich es aber irgendwie anders organisieren kann, werde ich ihn mittags Heim oder zur Oma gehen lassen.16Uhr Schule heisst nämlich, dass ALLE anderen AKtivitäten nachmittags nicht mehr machbar sind....


Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #15 am: 16. April 2012, 14:36:45 »
Zitat
Viele würden sagen dann nimm sie dort raus. Ja warum auch nicht, aber für mich bedeutet das ich fahre um 11:15 zur Schule hole sie ab und fahre um 12:15 wieder in den Kiga und hole Hannah ab

Könnte man nicht beides zusammen in einem Rutsch erledigen?

Meine Kinder sind z.B. in verschiedenen KiTa-Gruppen. Die Gruppe der Kleinen geht um 11 Uhr essen und die Gruppe vom Großen um 12 Uhr. Wenn ich die Kinder nun als Mittagskinder abhole, ißt der Große einfach in der Gruppe seiner Schwester mit und wir gehen dann um 11.30 Uhr alle zusammen nach Hause.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Kathrin

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 27622
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #16 am: 16. April 2012, 16:52:38 »
Ich würde es mit ihr besprechen und dann gemeinsam entscheiden.
Allerdings würde ich das nicht von jetzt auf gleich machen, sondern zu Beginn des neuen Schuljahrs neu entscheiden. :)
     
Jana - *03.03.08 - 48cm - 3810g            Joel - *23.02.04 - 53cm - 4580g

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #17 am: 16. April 2012, 19:34:46 »
Ich würde es mit ihr besprechen und dann gemeinsam entscheiden.
Allerdings würde ich das nicht von jetzt auf gleich machen, sondern zu Beginn des neuen Schuljahrs neu entscheiden. :)
Ginge das überhaupt? Hier muss man sich eh immer für ein SChuljahr definitiv anmelden...zwischendrin kommt man nicht raus oder rein ....OK, wenn nun ein seelischer Schaden droht evtl. mit Gutachten etc. Aber nicht "einfach so"


Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #18 am: 16. April 2012, 19:45:30 »
kann man auch einen oder zwei tage buchen? (sowas wäre ja MEIN absoluter traum, ist hier in wien aber selten möglich). vielleicht an den tagen, wo hannah früher heimkommt?

ganz ehrlich, ich würde da auch auf meinen bauch hören. ein 7 jähriges kind muss m.e. nicht solange in die nachtmittagsbetreuung, wenn ein elternteil daheim ist UND es ihr nicht gefällt. sie muss da auch nicht "durch" meiner ansicht nach, denn es gibt ja keinen ganztagsschulen-pflicht. für mich klingt es schon so, als wäre es ihr einfach zu lang, wenn sie sonst gerne zur schule geht und in der klasse klarkommt. ich muss ehrlich sagen, ich war in dem alter auch gerne in der schule, war aber froh, am nachmittag daheim zu sein und in ruhe spielen zu können. ich hab auch lieber alleine aufgaben gemacht.

aber ich würde auf jedenfall mit ihr sprechen und sie fragen, was sie gerne möchte. und eben feststellen, was tatsächlich das problem für sie dabei ist.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17295
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #19 am: 16. April 2012, 19:56:37 »

ganz ehrlich, ich würde da auch auf meinen bauch hören. ein 7 jähriges kind muss m.e. nicht solange in die nachtmittagsbetreuung, wenn ein elternteil daheim ist UND es ihr nicht gefällt. sie muss da auch nicht "durch" meiner ansicht nach, denn es gibt ja keinen ganztagsschulen-pflicht.
Das wäre für mich auch ganz klar das Hauptargument ... hätte sie SPass und würde gerne gehen - kein Thema. Ich bin absolut kein GTS Gegner, finde nur diese Pflicht bis 16Uhr echt heftig für 6jährige  s-:)
Mein Sohn ist z.b. wahnsinnig enttäuscht, weil es keine GTS gibt bei uns... Ich würde ihn natürlich NICHT zwingen um 12uhr heimzukommen, wenn er unbedingt zur GTS wollen würde und es eine gäbe....unser System ohne Mittagessen finde ich nur indiskutabel...
zumal die "Betreuer" nicht mal ausgebildet sind...
Entscheidend (wenn man eine "Wahl" hat!!!) wäre für mich der Wunsch des Kindes....
"Da muss sie durch" finde ich für ein kleines Kind auch eine recht harte Aussage...Ist ja kein Pflichtprogramm die GTS


Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #20 am: 16. April 2012, 20:49:11 »
Morgen habe ich erstmal um 14 Uhr einen Termin mit iher Betreuerin dort. :D Um einfach auch mal ihre Meinung zu dem Thema zu hören.

Ich versuch mal alles zu beantworten:
Ich kann nicht sie nur 1 oder 2 Tage oder wie ich mag hinschicken. Pflicht ist: 3 Tage bis mindestens 15 Uhr. Das hat was mit den Geldern zu tun die dort fließen. Recht bürokratisch finde ich. :P

Sie geht ja schon nur das Minimum. Also 3 Tage bis 15 Uhr und 1 Tag bis 13 Uhr und den 5. Tag ja gar nicht.

AGs können auch von Nicht OGS-Kindern besucht werden, wobei ich das für nicht notwendig halte da sie ja in ihrer Freizeit zwei Hobbys hat. Sie geht ja Tanzen (Dance for Fans) und ab dieser Woche Reiten. Reiten ist ja eine sehr  Zeitfressende angelegenheit (15:15 Uhr hier los 17:30 wieder hier).

Ich kann nicht zu Beginn des Schuljahres entscheiden sondern diese Entscheidung muss zum Ende des Schuljahres gefällt werden.

Tja wie und wann werde ich wieder arbeiten. Gute Frage. Ich habe 2 Jahre Elternzeit beantragt, werde aber dort sicher noch das dritte in Anspruch nehmen. Mein Wunsch ist es wenn ich wieder arbeiten gehen werde nur am Vormittag zu arbeiten.
Ein Platz würde ich wieder bekommen. Das wäre quasi wenn Hannah zur Schule kommt.

Was ich heute schon raushören konnte und was auch das Elterngespräch mit ihrer Klassenlehrerin ergeben hat ist: Emmely ist ein beliebtes Kind bei ihren Lehrern und Betreuern. Auch in der Klassengemeinsschaft voll integriert usw.

Sie sagte heute beim abholen: es war schön nur ist mir das einfach zuviel. Zu Hause aber wiederum langweilt sie sich.  s-:) Das schiebe ich aber darauf das sie total erpicht auf ihren Geburtstag ist und einfach hibbelig im Moment ist. Wir haben dann gebastelt. 

Hannah kann ich klar um 11:30 Uhr abholen, aber ehrlich geagt fänd ich das doof. Sie geht verdammt gerne in den Kiga und das ist die Uhrzeit wo sie draußen sind. Ich hol sie da völlig aus der Freispielphase mit ihren Freundinnen raus. Denn die eigentl. Abholzeit ist 12-12:30.
Die Zeit zu überbrücken bei nicht Regenwetter ist kein Ding, dann gehen wir dann halt spazieren mit dem Hund. Bei Regenwetter ist das eher doof.

Also warte ich mal ab was ihre Betreuerin morgen sagt. Emmely weiß von dem Gespräch und findet das in Ordnung.

Ach und wenn wäre es eine gemeinsame Entscheidung. Wir haben auch gemeinsam ihre "langen" Tage bis 15 Uhr festgelegt. :)

jewa

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 10846
  • Flieger, grüß' mir die Sonne!
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #21 am: 17. April 2012, 09:59:31 »
Darf ich dich mal fragen, welches Bundesland ihr seid?

Ich hab ja hier auch das "Problem", dass wir Eltern hier 2 Tage vor den Sommerferien informiert wurden, dass wir nach den Sommerferien eine Ganztagsschule sind und zwar in verpflichtender Form.  :-X
Davon abgesehen, dass laut Internetseite unseres Kultusministeriums alle Schulen bis 2015 auf ganztags umgestellt werden müssen.
Notfalls auch auf der "schwammigen" Ebene, mit Mittagsbetreuung und "nur" 3 Tage bis 15 Uhr...

Ich finde ja dieses "schwammige": man kann so, aber auch anders und dafür gibt es dieses Fördergeld und da ist eine Einschränkung...
Na ja, lassen wir das, sonst krieg ich schlechte Laune.

Fakt ist, unser Großer muss da durch (er ist ja 4. Klasse, aber es betrifft hier ja alle von Klasse 1 bis Ende), da kann ich ihm nicht helfen, weil es über die Schulpflicht gesetzlich abgesegnet ist.
Gut halte ich es für ihn nicht, er hatte massive (Umstellungs-)Probleme, wie alle in der Klasse, weil der Tag einfach ZU LANG ist.
Für Kinder der 1. Klasse ist es für mich eigentlich absolut indiskutabel (also, das Pauschal verpflichtende).
Auch die Lehrer hatten hier zu Anfang große Umstellungsschwierigkeiten.

Das Prinzip klingt gut, entlastet sicherlich berufstägige Eltern. In der Praxis sehe ich noch viele Kinderkrankheiten und Kinder sind für mich niemals nie "Versuchskaninchen".
Und gerade hier in unserem Fall finde ich steckt es noch zu sehr in den Kinderschuhen. Die Schule sucht sich einfach aus, was ihr von den Ganztagsregeln gefällt und setzt das um.
Offiziell lautet die Vorgabe für Ganztagsschule ja: Mo-Do. bis (glaube ich) 17 Uhr, Fr. bis mindestens 14:30 Uhr.
Tatsache ist: Mo, Mi, Do bis 15:05, Di (Religionssache) bis 13:45 Uhr und Fr bis 12:05 Uhr.
Die Vorgaben wurden also gut umgesetzt und berufstätig kann ich damit auch nur bedingt sein...  :P

Aus meiner Muttersicht würde ich das freiwillig keinem meiner Kinder in der Grundschulzeit antun.
Ich hab dich als taffe Mutter bisher kennengelernt, ich denke du kannst das am besten für euch entscheiden.
Du hast dir hier Ansichten geholt, besprichst das mit deiner Familie und dann entscheidet ihr.
Mit Sicherheit findet ihr SO die BESTE Lösung.



Das Leben wäre viel einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #22 am: 17. April 2012, 10:54:44 »
jewa, das seh ich auch so. mir kommt es auch noch nicht ganz ausgereift vor. 

wir haben haben auch eine ganztagsvolksschule überlegt, und mit einer befreundeten volksschullehrerin gesprochen und sie meinte ebenfalls, dass es in vielen schulen noch nicht optimal umgesetzt wird (natürlich gibts da immer ausnahmen). davon abgesehen hielt sie es gerade für jüngere kinder problematisch.

finde es gut, wie ihr das angeht stefanie!

 
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Daniela+Kids

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4461
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #23 am: 17. April 2012, 15:11:36 »
Warum musst du deine Tochter überhaupt von der Schule abholen? Kann sie nicht alleine laufen oder mit dem Schulbus fahren?

Meine Tochter ist auch in der 1. Klasse und für sie wäre so eine lange Betreuung in der Schule absolut tödlich! Sie braucht nach dem Unterricht eine Auszeit, freie Zeit nur für sich. Sie sagt auch, dass sie auf keinen Fall in die Mittagsbetreuung, so nennt sich das hier bei uns, möchte. Das und dazu noch die Tatsache, dass ich die Dame, die die Mittagsbetreuung macht, mehr als unmöglich finde, führt dazu, dass ich sie nicht hinschicke, obwohl ich berufstätig bin und mir das viel Stress und Organisation ersparen würde.

Wäre ich nicht berufstätig, würde ich wohl über eine Betruung in der Schule gar nicht nachdenken und sie generell nach Unterrichtsschluss heimkommen lassen.

Wolkenspringerin

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6286
Antw:OGS weiter besuchen oder abmelden?
« Antwort #24 am: 17. April 2012, 20:33:17 »
@Jewa: NRW -  bei Euch hört es sich wirklich nicht ausgerreift an. Und die Tatsache das ihr vor vollendete Dinge gestellt wurdet finde ich auch nicht gut.

@Daniela: Schule ist untem im nächst größeren Ort. 5km entfernt. Also fällt laufen aus. Schulbus fällt aus elterlicher Sicht aus da 1. kein Kind aus ihrer Klasse bzw. aus den ersten Klassen oder 2ten Klassen mit diesem Bus fährt. Würde im Moment für sie auch nur morgens funktionieren da nach der OGS (15 Uhr kein Bus mehr fährt zu uns) Toll durchdacht vom öffentlichen Nahverkehr RSAG.  :P Das Bus Ding käme wenn dann nur zu regulären Schulzeiten in Frage. Aber nicht für uns.

So das GEspräch heute war toll. Hat nur das bestätigt was wir schon wussten. Beliebtes Kind. ohne Probleme, voll integriert. Nicht extrovertiert. Also toll. Aber auch in der OGS klagt sie ab und an über Heimweh, Bauchweh. Brauch Zuspruch das sie es schafft usw.

In Rücksprache mit ihr, meinem Mann und auch Emmely wird es ab dem neuen Schuljahr so sein, das sie aus der Nachmittagsbetreuung raus ist. aber in die Betreuung der Kuhlen Kiste geht die bis 13 Uhr ist. Das ist für mich Vertretbar mit dem Abholen, dazu habe ich genug Luft mit Fred noch meine Termine wie PEKIP wahr zu nehmen und wir kommen ihr entgegen. Nehmen sie aber ncht vollkommen raus.

Die Zeit bis zu den Sommerferien (Anfang Juli) muss sie jetzt einfach durchziehen. aber es kommen jede Menge Feiertage und ein paar Arzttermine und sicher noch Spieltermine wo sie einfach nicht gehen muss. Von daher ganz überschaubar.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung