Autor Thema: HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn  (Gelesen 7844 mal)

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Ich muss mich jetzt dringend an ein Forum wenden. Meine Tochter 6 Jahre ( hat eine Schwester, die 5 Jahr alt ist ) sie geht in die 1.Klasse, kommt auch sehr gut in der Schule mit.
Sie ist fleissig und strebsam.
Leider hat sie Neurodermitis, muss eine Brille tragen und ihre Zähne wachsen auch schief, sprich Sie muss wohl auch eine Zahnspange tragen.
Ihre Schwester hingegen hat nichts, ich denke manchmal die Probleme die ich gleich schildern werde resultieren auch daher, doch komme ich einfach nicht mehr weiter.

Sie hatte mal mit 4 eine Phase, da hat Sie alle Unterhosen verweigert, die haben nicht richtig gesessen, waren "huckelig" und sie konnte es einfach nicht ab, anfangs dachte ich es ist wegen der Neurodermitis und ich habe viele Hosen ohne Nähte etc. gekauft, aber daran lag es auch  nicht, teilweise hat Sie solch einen Terror gemacht, das sie im Geschäft sich Ihre Klamotten ( im Winter ) heruntergerissen hat und geschrien ohne Ende. Dann habe ich ihr erlaubt nur Leggins anzuziehen, das ging dann auch nur eine Weile gut.

Jetzt ist sie fast 7 Jahre und die Phase ist wieder da, ich denke manchmal das sie völlig gestört ist, was ich ihr jetzt auch schon gesagt habe ich weiß es ist nicht gut, aber sie treibt mich zum Wahnsinn, jeden Tag kommen wir zu spät zur Schule sie kann nicht frühstücken, ich stehe wegen ihr extra 1 Stunde früher auf.
Miestens läuft es so ab, ich suche am Abend vorher die Sachen mit ihr heraus, die sie anziehen möchte. Lese mit Ihr und kuschel mit ihr. Am Morgen dann zieht sie die Unterhose an und Hose drüber dann verrutscht dabei die Unterhose dann bekommt sie einen heftigen Anfall das alles meine Schuld ist, ich müsste ihr helfen. Die Socken würden nicht richtig sitzen, sie würde es einfach nicht abkönnen.
 Ich habe alles versucht, auch ihr zu helfen, sehr lankge bin ich immer mit engelsgeduld auf sie eingegangen - aber dann mache ich dabei alles falsch, ich würde ihr nicht richtig helfen usw. ´
Eine zeitlang bin ich wütend gewesen, habe sie hochgeschleppt angezogen und vor die Tür gestellt.
Dann war ich nach mehreren Gesprächen und Tips soweit das ich gesagt habe dann soll sie das was sie meint anziehen zu können anziehen. Egal wie es aussieht. Das darf Sie entscheiden.
Klappt aber auch nicht. SEid 2 Wochen kommen wir jeden Tag zu spät.
 Mittlerweile sitze ich mit der Schwester dann schon im Auto und sage wenn sie in 5 Minuten nicht kommt fahre ich los sie kommt dann völlig fertig um die Ecke, teilweise die Zähne nicht geputzt die Haare nicht gekämmt und nicht gefrühstückt, da sie ungelogen 1 Stunde braucht sich irgendwie anzuziehen. Ich bin am Überlegen nächstes Mal zu fahren so dass sie laufen muss, die Schule ist hier um die Ecke.

Ich finde auch im Netz nichts über ein Deratiges Problem.
Ich gehe davon aus das sie so meine Aufmerksamkeit sucht, ich war schon bei einer Beratungsstelle, aber es kann mir keiner helfen.

Noch eine Sache und zwar soll sie sich ( oder ich mache es ) jeden Tag eincremen, das ist sehr wichtig. Ihre Haut ist momentan sehr gut, seitdem sie es mit einer bestimmten Creme immer selber macht.
Vorgestern ging auf einmal genau diese Creme nicht mehr, sie hat geschrien, sich hin und hergewunden die Creme würde nicht gehen, sie dreht gleich durch es war grausam. Mein Mann kam auch dazu und meinte vielleicht kann sie die Creme wirklich nicht mehr ab, vielleicht sollten wir eine andere probieren- ich meinte die konnte sie immer ab, das kann es nicht sein, dann hat sie sich beruhigt, ich habe gefragt ob wir eine andere Creme probieren wollen, sie meinte ja okay! Wir hatten aber keine andere Creme, dann habe ich dieselbe Creme in einer anderen Verpackungseinheit gehabt ihr gezeigt , sie hat die benutzt und die ging auf einmal dieselbe Creme  ??? :o
Ganz kurios, vielleicht gibt es Mütter mit ähnlichen Problemen, evtl bekomme ich Tips.
Danke schonmal im Voraus :)


Gestern Abend hat sie mich so wütend gemacht, sie konnte die Unterhose angeblich wieder nicht anziehen und ist den ganzen Tag hier nach der Schule nur mit Oberteil und nacktem Po herumgerannt un d gesessen.

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #1 am: 20. Februar 2016, 15:09:55 »
Kann es sein, dass sie durch die Neurodermitis eine Art "Missempfinden" der Haut hat? ALso dass sich Dinge viel doofer und komischer anfühlen, als bei anderen, weil eben die Haut empfindlicher ist (nicht mal schmerzhaft, aber eben einfach empfindsamer)

Andererseits mag meine Tochter (noch7) schon seit einiger Zeit nur noch enge Sache. Je enger desto besser.... Bei "weiten" (also normlane Hosen) bekommt sie eine Krise. Mir prinzipiell wurscht...gibt ja Leggins, "skinny Jeans" oder Strumpfhosen..... Sie sagt, sie erträgt das Gefühl weiter Sachen nicht  ??? Kann also auch ganz normal sein.

gibt es denn ALternativen? Was ist mit diesen Unterhosen, die aussehen wie Hotpants und somit nicht rutschen können? Oder Boxershort (gibts ja für Jungs) ...evtl. erträgt sie eben "Das Enge" nicht...würde ja auch passen, wenn Sie sagt, die Socken sitzen nicht.
Kann sie Strumpfhosen tragen mit der Neurodermitis (ich frage, weil ich eine Krise mit Strumpfhosen bekommen hab als Kind...mir hat dann alles gejuckt  s-:) ).... Dann wäre es evtl. eine Alternative ihr derzeit nur Strumpfhosen anzuziehen...damit muss sie keine Socken tragen und ggf. auch keine Unterhose (klar, normal macht "man" das, aber es ginge ja auch ohne)

Zu der Creme: Naja, ich würde da einen typischen PLacebo Effekt vermuten.... Also irgendwas psychischen scheint es zu sein... Vielleicht ist sie wirklich durch die Neurodermitis so auf ihre Haut fixiert, dass dann eben solche dinge passieren? Dass sie das Gefühl hat, etwas ist unangenehm?

Ich würde in einem ruhigen Moment versuchen mit ihr zu reden und zu überlegen, WARUM es so ist und was ihr helfen würde...lieber gar keine Unterhose oder evtl. weite/ weiche Boxershort oder nur Strumphose oder Hotpants..... Da gibt es ja 100 Alternativen....und statt Socken evtl. nur Kniestrümpfe oder ein bestimmtes Material (nur dickere Sportsocken) oder eher nur kurze Sneakerssöckchen? Einfach mal gemeinsam überlegen, welche Kleidung ihr am angenehmsten ist.....  Meist klappen so Gespräche in ruhigen Momente ja wesentlich besser.
Wenn gar nichts hilft mal zum Arzt gehen...evtl. ist es ja wirklich ein "sensorisches" Problem der Haut? Also dass die Nerven irgendwie heftiger reagieren als normal? (Ich kenn mich da nun nicht aus, daher ins blaue geraten)

Evtl. klappt es dann ja auch morgens besser... Ansonsten würde ich es andersrum machen: Erst essen, Zähne putzen, waschen, kämmen und dann soll sie sich anziehen...dann hat sie zumindest alles andere in ruhe erledigt und ist nicht schon genervt vom Umziehen und verpasst somit alles andere.... Vielleicht startet der Tag so ja für sie (und dich) ruhiger und sie ist dann acuh beim Anziehen entspannter

Und wenn ihr das nackt gehen wirklich hilft ...mmhhh.... evtl. ein langes Nachthemd und nichts drunter für daheim? Ich kann mir vorstellen, dass so Hauterkrankungen echt gemein sind und schmerzhaft.... und grad derzeit besonders schlimm, wie ich finde.... durch das lange heizen, die eisige Luft/ Wind und fehlende Sonne ist meine Haut auch ganz doof derzeit und nur am brennen, kribbeln und jucken und das NUR wegen trockener Haut ohne Hauterkrankungen



lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #2 am: 20. Februar 2016, 15:14:52 »
Ach so, dass man irgendwann komplett genervt ist, grad morgens, kann ich nachvollziehen...aber ich fürchte da kommt man auch immer schnell in einen Teufelskreis...je unentspannter man selber ist, desto heftiger reagiert das Kind ...von daher macht es eher Sinn, wenn gar nichts mehr geht, Spannung rauszunehmen und in Ruhe (gemeinsam) überlege, was man verbessern kann.... wie z.b. erst frühstücken und alles andere erledigen oder die Wahl der richtigen Kleidung...
Ich halte mich aus dem gleichen Grund seit einiger Zeit komplett aus der Kleiderwahl meiner Tochter raus. Denn sonst läuft es so: Sie bittet mich abends oder morgens ihr Klamotten zu geben....und kommt dann eh zu dem SChluss, dies oder jenes ist nicht gut...zu weit, zu bunt, zu dies , zu das , zu jenes.....Muss dann also ewig überlegen  was sie stattdessen trägt, ist genervt, muss sich wieder umziehen....Und ich bin irgendwann genervt, weil die Zeit knapp wird und weil es ja auch zeit gekostet hat Kleidung rauszulegen... Bittet sie mich also jetzt abends, dass ich ihr Kleidung rauszulegen , sag ich ihr, dass sie das bitte selber machen soll und dann gerne mit mir absprechen kann (gut, manchmal sag ich doch was, weil sie die Kleidung nicht Temperaturentsprechend wählt...dann gibt es halt nur ein Jäckchen oder so dazu)


Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #3 am: 20. Februar 2016, 21:26:48 »
Lieben Dank Lotte81 für die liebe Nachricht! Aber ehrlich gesagt ich habe das schon alles probiert! Ich habe auch gedacht, das Sie hochsensibel ist und deshalb solche Probleme mit der Kleidung hat! Wir haben schon Unterhosen gekauft wo das Stück 10,00 Euro kostet ohne Nähte war auch nicht richtig ging auch nicht ! Und vorher frühstücken ich finde es auch für die Schwester und uns hier nicht sehr appetitlich wenn sie mit nacktem Po am Frühstückstisch sitzt! Die Socken müssen gleich hoch sein die Unterhose darf nicht verrutschen ! Zum Eislaufen ( Ausflug von der Schule ) ist sie letztens in Strumpfhose gegangen , Schneeanzug geht ja gar nicht! Das ist doch nicht normal ! Ich habe schon richtig Agressionen gehen mein eigenes Kind ;-(

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #4 am: 20. Februar 2016, 22:29:04 »
Und wenn sie tatsächlich ohne Unterhose geht?
Klar, eigentlich macht "man" das nicht, aber so einen Streit und derartig häufige Eskaltaionen nur wegen einer Unterhose???
Wäre sie denn zufrieden, wenn sie ohne Unterhose ginge? Ich meine ja besser ohne Unterhose als ohne geputzte Zähne ;)
Ich kann verrutschte Unterhosen auch nicht brauchen und sobald bei mir etwas verrutscht, muss ich dringend irgendwo hin, wo ich alles richten kann. Zum Glück habe ich Hosen gefunden, bei denen ich das Problem nicht mehr habe!

Zur Creme: doch, völlig normal. Sie war genervt und belastet von der ständigen, blöden Cremerei. Und diese blöde Creme, von der sie "abhängig" ist, ist in dem Moment eben der Sündenbock. Die Andere Creme sah anders aus, für ein Kind ist es da doch egal, ob der selbe Name drauf steht  ??? Das reichte schon, um sich etwas freier zu fühlen.

Etwas entspannter und hin und wieder mal ihren Willen offen hinterfragen und akzeptieren könnte die Situation deutlich entspannen.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #5 am: 20. Februar 2016, 23:03:23 »
Auch das haben wir schon versucht. Aber ihr das durchgehen lassen? Komplett nackt in die Schule nur mit Pulli drüber. leggins, Strumpfhosen geht ja auch alles nicht.
Und ihre Haut ist auch nicht gerötet. Ich kann das nachvollziehen, wenn es überall juckt, ich habe selber Neurodermitis. Mich belastet die ganze streiterei auch, vor allen Dingen, weil Sie meine Kleine ist, aber 1 Stunde brauchen um sich anzuziehen, wobei ich ihr die Freiheit lasse alles anzuziehen, was sie möchte. Aktuell ist es 23:00 UHr sie steht hier nur in Unterhemd aber so will sie auch nicht schlafen. Halloooo, was stimmt da nicht? Wir waren in der Reha dort war sie in Einzelgesprächen und Musiktherapie alles in Ordung ---- ich bin wirklich mit den Nerven am Ende. Das KInd ist immer noch nicht im Bett und hat jetzt das problem das eine CD Hülle verschwunden ist und sie mich anbrüllt, ich muss ihr jetzt helfen, sofort. Auch das macht sie öfters, tagsüber etc. Ihr Lego ist kaputt ich bin Schuld und muss ihr sofort helfen.
 :o

schwarzesgiftal

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 7632
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #6 am: 20. Februar 2016, 23:10:27 »
Also ganz ehrlich normal hört sich das für mich nicht an, zumal sie ja scheinbar immer wieder neue ticks findet woran sie sich hochziehen kann.. ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich dir raten soll, also ohne hose in die schule käme bei uns nicht in frage, ebensowenig ohne hose am frühstückstisch zu sitzen usw...

ich bin halt irgendwo der meinung wenn man ihr da jetzt was durchgehen lässt dass sie dann kurz darauf was neues findet was sie so derartig stört..
was ich schlimm finde ist auch dass somit die grosse schwester wegen der kleinen auch zu spät kommt :(
Unser Mausi 2006
Unser Schnecki 2008




“ I'd rather be hated for who I am, than loved for who I am not.”

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #7 am: 20. Februar 2016, 23:57:27 »
 :) Danke, ja so sehe ich das auch, wenn ein Problem geklärt ist folgt das Nächste :-(
Und es ist die kleine Schwester die dann dadurch zu spät kommt!
Ich weiß auch wirklich nicht mehr weiter! Ich habe alles versucht und sie steigert sich immer mehr hinein! Ich fühle mich schon wie eine schlechte Mutter da ich so dermaßen genervt bin! Es waren vor 2 Wochen die Hosen die alle(obwohl sie sich selbst einige aussuchen dürfte ) nicht in Ordnung waren , bis dato gingen alle Unterhosen noch! Jetzt sind es die Unterhosen heute hat sie 40 Stock anprobiert und alle waren angeblich nicht in Ordnung! Heute Morgen war zudem noch eine Freundin der beiden zu Besuch gestern Abend hat sie sich einen Jumpsuit herausgesucht den sie anziehen will ( Unterhose ging kurioserweise ) dann ging der Anzug nicht, sie würde durchdrehen! Ich habe gesagt sie geht in ihr Zimmer bevor sie nicht irgendwie angezogen , egal was herunterkommt darf sie gar nicht kommen! Sie ist nicht gekommen sondern hat mich verantwortlich gemacht wie schlimm ich wäre ich würde ihr nie helfen! Das stimmt nicht dann habe ich ihr geholfen dann war sie angezogen ich habe was gesagt , auf einmal war alles vorbei , weil ich geredet habe sei die Jeans verrutscht und es hat ja eh alles keinen Zweck!
Oh Mann bin richtig down

pirANhJA

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1544
  • Liebe ist unendlich
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #8 am: 21. Februar 2016, 00:54:37 »
Hallo Miri,

glaube nicht, dass deine Tochter beabsichtigt dich damit in den Wahnsinn zu treiben.
(Dazu müsste sie in der Lage sein dieses Verhalten bewusst steuern zu können, damit ist sie m. E. mit 6 Jahren nicht in der Lage.)
Hast du schon einmal mit dem Kinderarzt darüber gesprochen?

Mir fehlt das Fachwissen, dennoch denke ich eher, dass deine Tochter "ein besonderes Kind" ist.
Hast du schon einmal an ADHS gedacht oder eine Form von Autismus?

Viel Kraft und alles Gute euch - haltet durch.

LG Ani
Das Andere anders sein lassen.

scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16403
  • Endlich zu viert!
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #9 am: 21. Februar 2016, 03:22:06 »
Irgendwie versteh ich das jetzt nicht. Geht es um Unterhosen, die sie nicht anziehen will, oder generell Hosen/Unterteile  ???
Du schreibst sie will keine Unterhose, auf den Vorschlag ohne Unterhose zu gehen kommt die Antwort, sie könnte ja nicht  nackig sein  ???

Die Schule ist gleich und Eck, wieso fährst du sie hin? Lass das blieben, Schick deine Tochter zu Fuß und schon muss die Kleine nicht zu spät kommen. Du bist es, die den Morgen strukturiert und wenn die Kids zu spät sind, liegt es an dir, nicht an den Kindern. Du kannst das letzte Ultimatum ja auch 5 Minuten früher setzen, sodass ihr nicht zu spät seid. Zumal ein Schulkind nicht in die Schule gefahren werden braucht bzw sollte. Der Schulweg zu Fuß ist, sofern nicht 4km lang, für alle nur positiv.

 Ich sage nicht, dass alles normal ist, aber es klingt sehr verworren und wo genau nun das Problem liegt, habe ich noch nicht verstanden. Die Unterhose scheint es nicht zu sein.
Sie scheint emotionale Schwierigkeiten zu haben. Habt ihr mal an therapeutische Maßnahmen gedacht? Mit dem Kinderarzt geredet?
« Letzte Änderung: 21. Februar 2016, 03:24:10 von scarlet_rose »

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23167
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #10 am: 21. Februar 2016, 08:06:16 »
Mein kleiner Sohn hat ähnliche Hautprobleme und ähnliche Probleme mit Kleidung & Eincremen.
Ganz ehrlich, mir ist lieber er geht glücklich aus dem Haus morgens, ohne Kampf mit Mama, als dass ich bestimmte Kleidungsregeln durchsetze. Und ich habe seine Haut und das damit verbundene Empfinden nicht an mir selbst, ich kann daher gar nicht für ihn entscheiden. Ich lege ihm Kleidung raus, ich sage ihm was angemessen ist (für die Schule, für das Wetter) und er sagt mir, ob er es anziehen möchte / kann. Ich würde an deiner Stelle, deine Tochter ohne Unterhose gehen lassen.
Eincremen: Er sagt manchmal, dass ihm die Creme wehtut. Und obwohl wir sein gesamtes Leben lang die gleichen beiden Cremes benutzen, kann ich mir vorstellen, dass es oft stimmt und ein andermal alleine die Angst davor ist, dass es beim Auftragen so sein wird. Je nachdem, wie der Zustand seiner Haut gerade ist.
Und auch kann ich verstehen, dass es für die Kleinen dafür kaum einen richtige Zeitpunkt gibt. Morgens vor dem Anziehen nervt ihn, dass die Schulkleidung klebt, mittags möchte er essen, nach den Hausaufgaben spielen, abends ist er müde.... Es nervt halt. Hier hilft uns Routine. Lassen wir es hier und da aus bzw. verschieben es, ist es fast wie ein neues Drangewoehnen. Ich frage ihn immer, ob er es selbst machen möchte. Manchmal ist er erleichtert, wenn er selbst darf, ein anderes Mal findet er es schöner, wenn ich das erledige und er lediglich aushalten muss.

Das soll jetzt alles nicht furchtbar möchtegern-ruhig klingen, ich hole mir Rat aufgrund anderer Stressmomente.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #11 am: 21. Februar 2016, 08:13:58 »
Ok ich versuche mal zusammenzufassen


Sie
-geht in die 1. Klasse
-ist chronisch krank und ein großer Teil des Lebens dreht sich ums Eincremen
- wurde bereits von dir als "völlig gestört" beschimpft
- ist hochsensibel, was die taktile Wahrnehmung betrifft
- ist in Situationen, in denen SIE im Mittelpunkt steht und es mal nur um sie als Person dreht "ganz normal"
- hat eine völlig unproblematische und gesunde Schwester

Meine Vermutungen:
-Die kleine Schwester bekommt wesentlich mehr positive Aufmerksamkeit in ganz normalen Dingen weil sie einfach einfacher ist?
- Die Große fühlt sich ungerecht vom Leben behandelt weil sie diesen Mist ertragen muss?
- Die Große sieht wie gut es ihrer kleinen Schwester geht und ist einfach kreuzunglücklich?
- DIe Große bekommt am ehesten Aufmerksamkeit wenn es um die Haut geht?
- Die Große verbindet negative Gefühle automatisiert mit Haut/taktiler Wahrnehmung?
- Die Große fühlt sich mittlerweile von Dir schlimm abgelehnt, als Störfaktor, nicht   
   (ausreichend) geliebt...

Ich sehe da einen ganz schlimmen Beziehungskonflikt, der sich immer weiter hochschaukelt. Sie ist das Kind, sie hat Nöte, sie kommt nicht an dich heran, sie fühlt sich unverstanden, sie schreit sogar offen "hilf mir" und sie fühlt sich permanent alleine gelassen in ihrem Schmerz.  Die Haut, die Klamotten, die Unterhosen sind dabei vermutlich nur gelernter Ausdruck, denn über die Krankheit hat sie bisher die meiste Aufmerksamkeit erfahren. Und Du als Erwachsene hast ihr genauso offen gesagt, dass sie gestört sei, das entsetzt mich, das macht mich traurig :(

Mein Rat ist, dass Du Dir Rat und Unterstützung z.b. bei einer Erziehungsberatung suchst, damit du wieder einen besseren Draht zu Deiner Großen bekommst.
Versucht Zeiten zu finden, wo nur Du und sie etwas schönes zusammen erlebt, spazieren gehen, Kino, eine MutterKindWellnessbehandlung um mal Haut als Entspannung zu erleben- gemeinsam...
Und ich glaube so erledigt sich das Thema irgendwann von ganz alleine. Nicht sofort, nicht morgen, nicht übermorgen, aber irgendwann... auf eine gute Weise.

Jetzt als Soforthilfe könntest Du sie z.b. eine halbe Stunde eher wecken, evtl. auch eine ganze. Und die gehört ihr/Euch. Begleite sie wie sie es sich wünscht bei der Körperpflege, erstellt einen Plan was wann gemacht werden sollte... Such mit ihr gemeinsam morgens raus wonach sie sich fühlt... schenke ihr positive Aufmerksamkeit.... Sie hat dort ein festes Zeitfenster, das kannst du mit einer Eieruhr z.b. markieren... und 5 Minuten vor Ablauf klingelt sie ein erstes mal. Nach diesen 5 Minuten weckst du die schwester und es geht zum Frühstück. Auch hier: das wird nicht heute,  nicht morgen erfolg haben... es muss erstmal bei ihr im Gefühl ankommen, dass da etwas gutes für sie gemacht wird.

AD(H)S und Autismus finde ich noch etwas weit hergeholt- sicher ist aber- sie hat ein Problem, sie fühlt sich nicht wohl in ihrer haut- hilf ihr!

Honey

  • Mod in Rente
  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 23167
  • Mrs. & Glückskleemami & Fellnasenmami
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #12 am: 21. Februar 2016, 08:15:26 »
Ich möchte noch etwas hinzufügen:
Mein Sohn hat ein ganz anderes Empfinden was seine Haut und seinen Körper (Schmerzempfinden)  allgemein betrifft, als mein Mann und ich es haben oder als seine Geschwister. Ich versuche anzunehmen, was er mir mitteilt, darauf zu reagieren. Ohne zu denken, "wie kann denn DAS bitte sein... Unsinn...".

Und zu dem Punkt des Aufmerksamkeitsuchens: Vielleicht ist es so, vielleicht ist es ihr Weg, deine vermehrt zu suchen. Versuche es ihr zu geben. Auch wenn du das Warum dahinter nicht erkennen kannst. Gib ihr mehr Ruhe, mehr Zeit, mehr Mama.
~ The Love Inside You Take It With You. Swayze & Family Comes First. Sandler ~
 
 
~ Wir machen uns die Welt, widdewidde wie sie uns gefällt ~
___

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #13 am: 21. Februar 2016, 08:22:05 »
Danke Honey, sehr schön geschrieben.

Dazu fällt mir noch ein: ich habe ja nun auch viele andere Kinder um mich und alle mit ihren ganz speziellen kleinen Eigenheiten. Natürlich bin ich da auch manchmal überrascht und kann es schwer glauben aus meinem Erfahrungsschatz heraus, aber ich versuche Verhalten nicht zu werten. Wenn auch ich früher mal ein "Das kann nicht sein" rausgehauen habe (was es ja sehr wohl sein kann, sieht man ja) sage ich jetzt etwas in die Richtung: "Huch, das kenne  ich garnicht, bitte erkläre/zeig es mir, damit ich dich unterstützen kann"

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #14 am: 21. Februar 2016, 08:52:29 »
Ersteinmal Danke für die vielen Antworten, ich werde mir einiges davon herausziehen!
Nochmal es geht mal um die Unterhosen mal ist es ein anderes Problem!
Das ich sie grob angefasst nach oben getragen  und als gestört bezeichnet habe, meint ihr das tut mir nicht selber unheimlich weh!  Ich habe mich dann danach auch jedes Mal mit ihr hingesetzt und ihr erklärt das ich es nicht so meine das sie keineswegs gestört ist das Mama einfach nur unheimlich genervt ist das ich doch auch nur das Beste für sie möchte das ich sie sehr liebe!
Ich war bei einer Erziehungsberatung, ich war bei einer Therapeutin dort ist die ganz normal und wenn ich es schildere bekomme ich dieselben Tips wie teilweise hier!
Die einen sagen Konsequenz die anderen sagen ich soll sie lassen!
Konsequent würde ich nicht sein,
Letztens war ich in einer Sache konsequent, sie haben einen Tag nach der Schule einen englisch Kurs. Welcher im Kindergarten stattfindet, ich habe sie mit dem Auto hingefahren in wagen hat die große noch in ihrem Heft Aufgaben gemacht ich habe gesagt sie soll doch bitte jetzt ihre Sachen zusammen packen das wir jetzt los müssen! Dabei hat sie wohl ihr Radiergummi nicht eingepackt dann waren wir beim Englisch im kursraum und sie sagte ich solle SOFORT  ihr Radiergummi holen, obwohl sie noch ein anderes dabei hatte! Ich habe gesagt nein ich mache es nicht ich suche es im Auto und dann kann sie es nachher reintun! Sie hat geschrien mich gehauen und ihre Socken und Jacke ausgezogen ich bin einfach gegangen ( eine Erzieherin die noch dort war sagte ich soll einfach gehen und dann vom Auto anrufen ob alles okay ist ) das ist konsequenz! Ich hätte natürlich auch zum Auto gehen können das andere Radiergummi suchen und ihr bringen!

Warum ich sie 2km zur Schule fahre, weil ich meine andere Tochter danach zum Kindergarten fahre, welcher auf dem Weg liegt! Das Geheule wäre groß wenn ich sie dann alleine gehen lasse! Wobei ich sie in der 1 Klasse gerne noch bringen möchte als Mama!

Ich wecke sie morgens 45 Minuten eher kuschel nur mit ihr! Und dann helfe ich ihr sogar! Dann passt ihr aber kurz vorher etwas nicht! Und ich habe die Schuld !
Sie geht dann teilweise mit Föusten auf mich los und beschimpft mich!
Zudem ist die kleine auch nicht einfach und hat ihre Trotzphasen!
Mit dem Eincremen, wir lassen es morgens schon  aus ich habe keine Kraft mehr!
Es hat so gut geklappt die Haut ist so schön geworden! Und jetzt gehen Probleme wieder von vorne los 😓😥

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #15 am: 21. Februar 2016, 09:06:48 »
Wegen eines Radiergummis so einen Aufstand? Das wäre es mir nicht wert, entweder würde ich mein Kind motivieren schnell selbst loszuflitzen oder aber mir keinen Zacken aus der Krone brechen wenn ich das gerade erledige.
Ihr habt da aber nicht die gelassene Basis die wir hier haben, zu dem Punkt müsst ihr erst (wieder) kommen. und da bist einfach du die erwachsene und musst die Strukturen durchbrechen.
Konsequenzen sehen bei mir anders aus.. und sind immer mit einer Entscheidung des Kindes verbunden.
Beim Radiergummi z.b. wäre es: "du hast die wahl- wir zischen gerade gemeinsam raus und holen es, du zischst gerade alleine raus und holst es,  du fragst mich freundlich (!) ob ich es dir bringe, aber (hier heisst es für sich selbst einfordern, was einem selbst gut tut) ich möchte NICHT angeschrien und angemotzt werden. Also entscheide Dich bitte wie wir weitermachen. Die Konsequenz wenn du dich nicht entscheidest heisst, dass du ohne Radiergummi reingehst- also amte durch, denke nach und entscheide"  Bei meiner Großen heisst das mittlerweile abgekürzt: Durchatmen, sagen was du brauchst und weitersehen!
Dieser Moment hilft auch mir zum Durchatmen und mich auf sie einlassen

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #16 am: 21. Februar 2016, 09:10:35 »
Wenn sie aber doch z.B. eine Schlafhose ohne Unterhose oder ein langes Nachthemd trägt, sitzt sie doch nicht nackt am Frühstückstisch? Und wenn sie eine Hose an hat, geht sie ja nicht nackt nur mit Pulli zur Schule  ??? Oder will sie generell keine Hose tragen? Würde sie denn nackt gehen wollen? Ich hatte es dann anders verstanden und gelesen. Ich dachte es ginge nur um die Unterhose, nicht um Hosen generell.

Ich denke in Anbetracht der Verfahrenen Situation würde ich Fachleute befragen. Zum einen einen Arzt, was das Hautempfinden und Psyche des Kindes betrifft (ich glaube nicht, dass sie glücklich ist und das bewusst macht) , ggf. sogar eine psychologische Beratung, einfach damit du "durchatmen" kannst und davon wegkommst, dass sie dich bewusst ärgern will.

Und auf der anderen Seite eine Erziehungsberatung. Die gibt es bei vielen sozialen Trägern wie Caritas oder Diakonie. Eure Mutter-Kind -Beziehung ist ja wirklich schwierig. Ich fand es schon allein schwierig zu lesen, dass sie ja "Neurodermitis hat,, Brille trägt dun schiefe Zähne hat" und du setzt sie damit gleich in den Vergleich zur Schwester, die ja nicht nur unproblematischer,sondern auch "körperlich besser dran" ist. Für mich als Außenstehende liest es sich eher wie eine kritische Einschätzung ihrer Optik, als eines Verhaltens. Und das ist es ja im Grunde auch, beziehst du doch ihr Verhalten auch auf ihre Optik (Brille, schiefe Zähne) ... Wie auch immer das zusammenhängen soll..... Du "unterstellst" ihr quasi aus Eifersucht auf die Optik und "Makellosigkeit" ihrer Schwester zu reagieren, wie sie reagiert.

Wie gesagt, die Unterhose wäre mir den Streit nicht wert. Klar, doof wenn sie dann beim Sport ohne Unterhose in der Umkleidekabine steht, aber vermutlich wird sie das auch selber merken und dann ggf. mit dir zusammen auf Lösungssuche gehen. (falls es sie stört)....

Ob das ganze nun "normal" ist, weiss ich nicht.... es KANN, wie du an dem Beispiel meiner Tochter mit engen Sachen siehst, "normal" sein (was auch immer dieses normal ist...ich nehm es jetzt mal einfach als Gegensatz zu Ausdruck einer Erkrankung) dass Kinder Missempfinden bei bestimmter Kleidung haben zu besitmmten Zeiten..... Vielleicht hat es sich dann bei euch wirklich in einer Spirale hochgeschaukelt?

Ich glaube wirklich, hier braucht hilfe von außen, wenn ich mir deine Beiträge durchlesen... Du bist Verzweifelt, das glaube ich dir und willst ihr wirklich helfen, aber leider liest es sich auch alles sehr resigniert und extrem negativ dem Kind gegenüber...Du beschreibst sie in deinen Beiträgen als: gestört, nicht normal, du hast Aggressionen gegen sie....sie reagiert mit Schuldzuweisungen dir gegenüber...(Wobei DAS wirklich nicht ungewöhnlich ist. Das machen selbst ERwachsene, dass sie Verantwortung abgeben.... Meine Tochter hat mir gestern ABends auch die Shculd dafür gegeben, dass sie den falschen Film ausgewählt hat....ihr Bruder war weg, sie durfte einen Film schauen und hat sich fuur Hanni und Nanni entschieden, ihn fertig geschaut und dann einen Wutanfall vom feinsten bekommen, weil sie ja eigentlich Barbie schauen wollte und wer ist schuld...die Mama  s-:) s-:) s-:) ), ich glaube ihr habt euch da irgendwie in was verfangen und ja, vielleicht werden deshalb immer neue Dinge dazukommen... Eine Erziehungsberatung ist unkompliziert und oft sehr hilfreich... und wie gesagt, medizinisch würde ich acuh schauen lassen, ob es eine Möglichkeit gibt dein Kind zu unterstützen oder ob es ein medizinisches Problem sein kann....
Denn was ich lese klingt eher psychisch: Sie will Kontrolle über ihren Körper  behalten, in den Bereichen, in denen es geht. Sie kann Neuro, Brille, Zahnspange nicht abschaltet, also "sucht" sie unbewusst andere Bereiche.... Aber das ist eine Laienhafte Vermutung und eben ggf. mit Arzt abzuklären
Evtl. könnt ihr langfristig ja auch mal über eine Kur nachdenken... Zum einen natürlich um ihr im Bereich Neurodermitis zu helfen, aber acuh um einmal im Ruhe euer Mutter-Kind-Interaktion anzuschauen und zu verbessern...Allerdings ist das nichts, was euch akut was bringt, da die Wartezeiten Monate betragen.
GErade dein letzter Beitrag klingt so kraftlos und ratlos, dass ich glaube Hilfe von außen würde euch wirklich gut tun.
Bis du alleinerziehend?


Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #17 am: 21. Februar 2016, 09:16:23 »
Stell dir mal vor eine Freundin sagt zu dir, dass du ja irgendwie nicht richtig tickst... und als sie merkt, wie verletzt es dich hat versucht sie es gerade zu biegen mit "das war ja garnicht so gemeint, eigentlich mag ich dich ja"- und das macht sie nicht einmal, sondern mehrfach...
wie lange wäre es noch deine freundin?

Alleine sein Kind als "Die" zu bezeichnen ist schon eine sprachliche Abwertung :( Versuch da rauszukommen! Bei uns gab es früher das Sprichwort "DIE steht im Stall und macht Muh"

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #18 am: 21. Februar 2016, 09:28:01 »
Also ich bin nicht Alleinerziehend, ich bin sogar sehr gut situiert die Kinder haben alles was man sich nur wünschen kann!
Nur ist mein Mann Inhaber einer Firma und selbständig und ich bin größtenteils zu Hause somit bin ich für die Kinder zuständig!

Ich bin auch nur so ausgeflippt da ich völlig gerädert bin von der Woche von diesem extrem auffälligem Verhalten es kann doch nicht sein das ich jeden Morgen meinem Schulkind die Socken und die Schuhe anziehen muss ( so dass es nicht verrutscht ) und das sie es nicht selber macht!
Wenn ich einige Antworten hier so höre denke ich vielleicht doch von vorne bis hinten helfen, wenn es so entspannter ist!
Aber dann denke ich hat sie genau das erreicht was sie wollte  :'(
Ich reduziere auch nicht nur aufs Äußere ich habe es hier nur geschrieben da ich Hilfe wollte bzw die Frage ob es sein kann das es sie stört! Ich sage ihr ganz bestimmt nicht , Du hast schiefe Zähne aber deine Schwester nicht oder Brille , Haut etc ! Wenn das Thema durch andere mal aufkommt oder sie es ja auch merkt da sie zum Augenarzt , Zahnarzt etc muss sage ich ihr na Und dafür hast du mehr im Kopf als Deine Schwester und bist die Große  :thumbsup:


Wir waren 2013  auf Spiekeroog zur Mutter Kind Kur und jetzt 2015 waren wir nur für sie 5 Wochen zur Reha auf Amrum das war wunderschön, ein Traum!
Wie du siehst Lotte81 habe ich das durchgesetzt diese Reha zu bekommen! Ich werde es auch nächstes Jahr wieder machen!

Ich schaue mal ich werde sie ab morgen entscheiden lassen, ob sie mit oder ohne Unterhose gehen möchte! Allerdings hat sie mir heute schon gesagt, es kann sein das sie auch keine Hose anziehen kann dann lässt sie Schule einfach ausfallen  :(



Thema Radiergummi
- sie hatte eines in ihrer Federmappe deshalb wollte ich nicht nachgeben und das Andere holen

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #19 am: 21. Februar 2016, 09:34:04 »
und was ist daran so schlimm, das was sie will, ihre bedürfnisse, mal zu erfüllen? Wenn die Bedürfnisse gesättigt sind ist es erledigt. Nur ungestillte Bedürfnisse lechzen nach mehr- und manchmal hilft es einfach mal 3 schritte zurückzugehen und von vorne zu beginnen.
Ich helfe manchmal meiner drittklässlerin noch beim anziehen wenn sie es gerade braucht und wünscht ;) Sie darf auch noch bei mir im Arm einschlafen... Und weil sie weiss, dass sie es bekommt wenn sie es braucht- kommt es selten vor.

Edit: nur um es mal klarzustellen: wir haben auch unsere baustellen, wie wohl jede familie, ich habe lediglich keine Lust drauf es eskalieren zu lassen, deshalb mache ich einfach so wenige auf wie es nur irgendwie geht, löse mich da auch von so manchen "normen" und mache einfach was uns allen gut tut- damit wir gemeinsam die Kraft haben an den Schwierigkeiten zu arbeiten.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #20 am: 21. Februar 2016, 09:35:22 »
Wer behauptet denn das ich hier zu Hause mein Kind als "die" bezeichne!
Niemals aber soll ich hier im Forum von meinem Stern und Fee! (Kosenamen ) sprechen? Für mich ist es ungewöhnlich wenn ich hier alles offen lege und dann auch noch die Namen meiner Mädels verwende!

Und ja mir wurde auch oft gesagt das ich einen an der Klatsche habe , als Kind oder als Freundin aber das hat bei mir keinen Schaden hinterlassen
Jeder hat doch seine Fehler und ich sowie jeder andere Mensch auch seine Macken! Wobei ich NIE sage oder es bewusst versuche zu vermeiden zu sagen : Du bist gestört, sondern eben nur ..... Dein Verhalten jetzt ist echt gestört das ist nicht normal  :-\

Meph

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 13588
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #21 am: 21. Februar 2016, 09:37:31 »
statt die sie zu sagen hilft schon bei einer wertungsfreien benennung einer person :-)
Habe oben gerade nochmal editiert.

Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #22 am: 21. Februar 2016, 09:39:43 »
 :-* okay dann werde ich es jetzt mal auf die Tour versuchen!
Besser meinen Kind jeden Morgen zu helfen als rumzubrüllen und gestresst zu sein!
Das Gestreite der Beiden , sie hat mehr, sie berührt mich  usw reicht mir dann schon 😤
« Letzte Änderung: 21. Februar 2016, 09:41:17 von Miri »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17189
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #23 am: 21. Februar 2016, 09:41:39 »
Meine Frage ob du Alleinerziehende bist war völlig wertungsfrei gemeint. Mich hätte nur interessiert ob dich der Papa nicht einerseits entlasten kann und ob sie andrerseits bei ihm genauso eingefahren reagiert ?


Miri

  • Baby
  • **
  • Beiträge: 48
  • erziehung-online
    • Mail
Antw:HILFE!!!! Meine 6 jährige Tochter treibt mich in den Wahnsinn
« Antwort #24 am: 21. Februar 2016, 09:47:20 »
Nein, beim Papa reagiert "sie" teilweise ganz anders! Es scheint sie hat mehr Respekt vor ihm!
Ich habe mir nochmal alle meine Beiträge durchgelesen und meistens das Wort "sie" für meine Tochter benutzt wenn ich einmal "die"geschrieben habe war es unbeabsichtigt !
So und nun muss ich mich mal um die beiden Mädels kümmern 😍 schaue nachher nochmal hier rein!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung