Autor Thema: Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama  (Gelesen 2612 mal)

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« am: 08. September 2012, 21:46:59 »
*
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2014, 17:21:44 von dragoness »

mausebause

  • Gast
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #1 am: 09. September 2012, 09:45:40 »
Habs dir ja gestern schon gesagt *Handreich* - hier ist es meistens ähnlich - ich bin also auch mal gespannt auf Antworten.. :-[


scarlet_rose

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 16421
  • Endlich zu viert!
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #2 am: 09. September 2012, 09:59:30 »
wie sind denn die Minuten vor dem Schlafengehen gestaltet? weiß er im voraus, dass bald Schlafenszeit ist, also hat er die Möglichkeit abzuschätzen, wie lange er noch Zeit hat?

geht er jeden Abend zur gleichen Uhrzeit ins Bett?
Und zu welcher Uhrzeit?

Liam hasst das zu Bett gehen auch. Ein Theater und Ärger jeden Tag. Was es aber erleichtert ist, wenn wir ihn länger darauf "vorbereiten". Ihm also sagen, dass es bald ins Bett geht und ihn öfter daran erinnern.

in einer Situation wie von dir beschrieben hätte ich z.B. Schon beim Spiel mit der Schwester gesagt, dass er dann aber nicht mehr an den PC kann.
Kurz: immer darauf achten,dass Liam darauf vorbereitet ist und Bescheid weiß.

Da er ja schon 7 ist, würde ich mich wohl mal mit ihm hinsetzen und über das Problem reden, eventuell hat er selbst einen Vorschlag, wie man den Abend schöner gestalten kann.
Habt ihr ein Ritual? Güte-Nacht-Geschichte lesen oder ähnliches?

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #3 am: 09. September 2012, 10:35:40 »
*
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2014, 17:21:57 von dragoness »

lotte81

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 17402
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #4 am: 09. September 2012, 11:33:41 »
Vielleicht würde ein sehr festes unveränderliches Ritual helfen?
Ohne grossen SPielraum/ Wahlmöglichkeiten? Sowohl Wochenende,als auch in der Woche.
Ich glaube unter den Vorraussetzungen hätten wir hier auch abends Stress  :-\
Ich würde nach einer Zeit schauen, die vom Einschlafen her Sinn macht (also 20Uhr) und dann die letzte Stunde (oder besser sogar 2 Stunden) vor dem SChlafen immer gleich gestalten. WEnn es abends so turbulent wird, würde ich Sportprogramm am Abend eher streichen für die nächste Zeit.Allein um eine regelmässigkeit zu schaffen

Ich würde auch eher früher anfangen Ruhe reinzubringen und nicht noch aufwühlendes Programm wie Sport machen, wenn es eh schwierig ist

Viele Wahlmöglichkeiten abends (spielen oder lesen oder dies oder jenes) würde ich definitiv nicht lassen.
Schön ist sicher auch das Abendprogramm/Ritual immer mit etwas einzuläuten..... Ein kurzes gemeinsames (ruhiges) Brettspiel und dann Abendessen.....
Rituale sind auch in dem Alter noch wichtig, bieten Sicherheit und einen zeitlich abschätzbaren Zeitrahmen.
Ich würde wohl auch schauen, dass ich in dem Alter ein gemeinsames Ritual entwickele....hier besteht eigentlich schon von Kleinkindalter an das gleiche Ritual, das macht es natürlich einfacherer...Aber vielleicht hat er ja gute Ideen, was ihm abends helfen würde zur Ruhe zu kommen.... Dann sollte man aber in meinen augen auch wirklich hingehen und es erst mal eine ganze Weile konsequent so umsetzen.....

Natürlich könnte man es freitags und samstags auch einfach um eine Stunde abends verschieben (bzw testen, ob das klappt)...aber eben beim Ritual bleiben, damit es überhaupt eine Chance hat ein Ritual zu werden....

Ist er denn abends evtl. übermüdet? Das wäre auch noch eine Überlegung....


Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5410
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #5 am: 09. September 2012, 11:55:42 »
Bei uns geht es abends auch nie gleich zu, es wird auch mal später, aber die letzten Minuten sind immer gleich. Und die fangen mit dem Satz an "Schlafanzug anziehen". Dann kommt vielleicht noch mal ein kurzes Meckern "nicht jetzt", aber ab dann greift das Ritual. Für micht gehört da aber auch Abendbrot nicht dazu, das kann ja immer mal anders sein.







dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #6 am: 09. September 2012, 12:20:38 »
Das mit der Übermüdung ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Gerade gestern waren wir den ganzen Tag unterwegs und als er heim gekommen ist hat er noch mit seinem Freund eine Weile gespielt. Wir haben dann recht spät gegessen und dann ging das Drama los  :-\

Wir werden heute mal versuchen, das Schlafengehen noch rechtzeitiger anzukündigen und ihn mal überlegen lassen, was er machen möchte (Brettspiel, Vorlesen oder sonstiges), bevor es dann ins Bett geht.

Flower Eight Revival

  • Gast
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #7 am: 09. September 2012, 17:51:54 »
Dein Sohn ist 7 Jahre alt, geht folglich zur Schule. Was ist wenn ihr ein Kompromiss schließt: er muss von So-Do ohne Geschrei und Ärger ins Bett, dafür "darf" er Freitags und Samstags die Zur-Bett-Zeit selbst organisieren und bestimmen? Alt genug dafür ist er jedenfalls. Natürlich soll das nicht ausaurten und auch für die freien Abende soll eine Regel geltung haben: auf andere Rücksicht nehmen, sprich sich ruhig verhalten, aber eben selbst bestimmen wann er ins Bett geht.
So handhaben wir mit unserer Tochter ab der ersten Klasse. Hat bisher (sie ist knapp 11) super geklappt. Sie hatte sich nämlich ebenfalls vehement gewehrt, was auch verständlich ist. Wie ein "Baby" (ihre Aussage) wollte sie nicht mehr behandelt werden.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5410
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #8 am: 09. September 2012, 17:59:50 »
Wie steht er denn morgens auf? Gut oder würde er noch länger schlafen? Meine gehen erst gegen 21.30Uhr ins Bett, stehen morgens aber ohne Probleme auf, sie brauchen nicht mehr Schlaf.







dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #9 am: 09. September 2012, 18:27:40 »
Hmm das mit dem länger auflassen am Wochenende ist eher ein Problem. Ich habe es schon nach den Ferien gemerkt, dass er da unheimlich Probleme mit der Umstellung auf die "normale" Zubettgehzeit hatte. Morgens kommt er gut aus dem Bett, vorausgesetzt er ist zwischen 20 und 20.30 Uhr ins Bett gegangen und hat nicht noch ewig wachgelegen, oder heimlich im Playmokatalog geblättert oder eben rumgejammert oder so ;-)

Ich glaube im Moment würde das wohl noch nicht klappen  :-\

Fliegenpilz

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 40534
  • Von damals bis zur Unendlichkeit!
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #10 am: 09. September 2012, 18:35:45 »
Meine Kinder sind zwar noch jünger, aber vielleicht sind ja doch Anregungen dabei.

Beim Abendessen:
Wird deutlich gefragt am Ende der Mahlzeit ob sie satt sind? Dabei dann nochmal explizit erwähnen, dass es die letzte Mahlzeit des Tages war!
(Damit würde ich versuchen die "Ich habe Hunger"-Diskussion zu entschärfen, mit Verweis auf die Ankündigung)

Kann er die Uhr lesen?
Vielleicht eine Uhr basteln, die ihm anzeigt wann Schlafenszeit ist und das dementsprechende Ritual mit einfügen.
Beispiel: 20 Uhr Schlafenszeit, bei 20 Uhr also "zzZZzz" hinmalen. Bei 19.30 Uhr dann den Schlafanzug hinmalen. Wenn es 19.30 Uhr ist, dann den Zeiger auf die 19.30 Uhr stellen, damit er bildlich dargestellt bekommt was nun Sache ist. Im 5-Minuten-Takt nach Möglichkeit weiterstellen. Vielleicht die Lesezeit mit hinzufügen, das Zähneputzen, ...

Wenn er ins Bett geht ... was dann?
Direkt Licht aus, Augen zu, Feierabend?
Darf er noch ein Hörspiel hören oder ein wenig lesen?
Muss er sich das Zimmer mit der Schwester teilen, so dass sie sich vielleicht gegenseitig behindern?


dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #11 am: 09. September 2012, 18:46:32 »
Das mit dem Essen ist eine gute Idee, das versuche ich auf jeden Fall.

Er kann die Uhr nicht lesen, hat aber eine Lernuhr mit der Maus, ich glaube da sind auch Symbole drauf (Zahnbürste etc.), da gucke ich mal.

Wenn er ins Bett geht (zu normalen Zeiten) darf er schon noch im Katalog blättern, was lesen, aber eben nur 5-10 Minuten, je nach Uhrzeit. Wenn es aber eben am Wochenende recht spät ist, erwarte ich schon das er gleich schlafen geht. Er hat sein eigenes Zimmer, das wäre anders gar nicht mehr machbar.

Fairydust

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5410
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #12 am: 09. September 2012, 19:15:32 »
aber warum muß er dann gleich schlafen? Wenn er sich sonst was anschauen darf, dann würde ich es immer erlauben. Nur die Zeit etwas reduzieren. Aber nicht weil es etwas später ist, das Ritual brechen.







zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #13 am: 10. September 2012, 13:08:48 »
Das mit dem Essen haben wir, nur bei uns ist es Trinken. Das hat mich ne Zeit lang sehr genervt, weil es immer eine Ausrede war, doch noch mal aufstehen zu dürfen, andererseits schien sie aber wirklich noch Durst zu haben oder sich das einzureden. Mit "beim Abendbrot trinken" war es nicht getan. Also machen wir es jetzt so, dass wir sie kurz vor dem Zubettgehen fragen, ob sie noch mal trinken/auf Toi muss mit der Ansage, dass beides dann nicht mehr erlaubt ist. Und das klappt. Bei Euch wäre es eben kurz vorm Zähne putzen, dass er dann evtl. noch mal etwas essen darf.

Ansonsten würde ich bei Scarlet unterschreiben: Mit ihm reden, dass Dich das stört, abends immer Geschrei und ihn fragen, was er für Vorschläge hat, wie man den Abend besser gestalten kann.

Evtl. hilft auch ein Belohnungssystem: Wenn er ohne Theater und rechtzeitig bettfertig ist und gut einschläft, darf er einen Punkt aufkleben. Bei uns gibt es nach 5 PUnkten ein Kalendertürchen (wir hatten Weihnachten einen Kalender übrig, der wird dafür hergenommen).

Wenn sie gar nicht müde ist (das kommt hier durchaus vor, und das ist nicht gespielt), dann darf sie in ihrem Bett noch eine ZS/Buch anschauen, bis sie  müde wird. Oft sagt sie dann selbst bescheid oder wir gehen dann nach einer Weile noch mal rein und fragen. Auf diese Art haben wir abends irgendwann auch mal Ruhe (ja, ich finde, das muss auch irgendwann mal sein, wir reden hier von 21 Uhr) und haben außerdem den Machtkampf entschärft.

Spiele haben wir übrigens abends komplett gestrichen, außer am WE. Das schien sie immer so aufzuputschen, dass sie danach immer Probleme hatte, einzuschlafen.

Und PC: Das gibt es hier auch nur am WE. Gerade abends tut das nicht gut, Lernspiel hin oder her, also jedenfalls bei uns ist es so, dass sie dann Probleme hat, danach runterzufahren. Am WE geht es, weil sie da etwas später ins Bett geht, da ist dann genug Zeit dazwischen.

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #14 am: 10. September 2012, 13:19:28 »
*
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2014, 17:22:36 von dragoness »

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #15 am: 10. September 2012, 13:26:47 »
Mit dem Katalog: Kommt drauf an.
Wenn er eigentlich müde ist, dann würde ich auch sagen, es gibt eine Grenze, und wenn die überschritten ist (also zeitlich), dann ist Licht aus und Ende Gelände.
Bei uns ist es eben so, dass sie z.T. auch NACH der Zeitgrenze schlicht noch nicht müde ist. Ich bilde mir schon ein, dass ich das erkennen kann, ob es Spielchen sind oder wirkliches Wach-Sein. In zweitem Fall darf sie dann auch später noch "lesen". Wenn es aber nur deshalb ist, weil er noch nicht ins Bett will, und es vorher klar ausgemacht war, dann würde ich es auch nicht erlauben.

Wenn es gestern so gut geklappt hat, würde ich ihn heute noch mal ausdrücklich loben, dass Du das so schön fandest und ob er es nicht auch so besser findet. Das motiviert sie auch oft.

dragoness

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1451
  • erziehung-online
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #16 am: 10. September 2012, 13:41:17 »
Das mach ich auf jeden Fall :-)

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Bin genervt, jeden Abend das selbe Drama
« Antwort #17 am: 10. September 2012, 13:58:55 »
Ansonsten gute Nerven! V.a. abends hat man die ja meist selbst nicht mehr.
Ich hab auch nur gute Ratschläge in Phasen wo es hier grad mal gut läuft ;) (Und gehe jetzt mal Geister beschwören, nicht, dass ich den FF geweckt habe  :-X ;D)

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung