Autor Thema: Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag  (Gelesen 6414 mal)

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« am: 13. Oktober 2011, 10:33:56 »
Mir fällt gerade keine bessere Überschrift ein  s-:)

Ich bin dabei, Antonias 5. Geburtstag (also, den Kindergeburtstag) zu feiern. Aber ich bin mir so unschlüssig darüber, wie der zeitliche Rahmen aussehen soll.

Wir feiern an einem Sonntag mit 7 Gästen plus Antonia und Martina (weniger geht nicht, ich weiß echt nicht, wen wir nicht einladen könnten)

Im Bekanntenkreis gab es bisher immer die folgenden Varianten:

Mittagessen und Kaffeetrinken
Kaffeetrinken und Abendessen

Kann man auch schlichtweg nur zum Kaffeetrinken einladen? Mir schwebt folgender Plan vor:
Beginn ca. 14.30 Uhr.
Dann evtl. kurzes Spiel in der Wohnung zum Kennenlernen und Aufwärmen (die Kinder kennen sich nicht alle).
Auf jeden Fall rausgehen (Antonia wünscht sich was in Richtung Schnitzeljagd oder Schatzsuche).
Wenn alle ausgepowert sind, hier Kuchen essen und Kakao trinken. Dazu würde ich einfach auch irgendwas Pikantes, Blätterteigteilchen oder so, und Obst und Rohkostteller vorbereiten.
Und dann evtl. noch Freispielzeit, Basteln oder ein anderes angeleitetes Spiel.

Abholen gegen 18.00 Uhr.

Geht das oder "muss" (ich weiß schon, das ich nicht wirklich muss) man dann noch Abendessen anbieten?

Mir kommt das so viel vor, man hetzt dann schnell durch alle Programmpunkte, verbringt viel Zeit in der Küche (ich müsste ja das Geschirr abwaschen und komplett neu eindecken oder ein neues Buffet vorbereiten).

Helft mir doch mal, vielleicht denke ich auch einfach nur zu kompliziert...

Nick1981

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 461
  • erziehung-online
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2011, 10:45:47 »
Hallo,

das ist eine Gute Frage ich denke mal ein muss ist es nicht.
Auf den Geburtstagen wo meine Maus eingeladen war gab es immer Kuchen und Abendessen ausser es wurde nicht zu Hause gefeiert das kam jetzt 2 mal vor da gab es dann nur Pommes und Nuggets dafür aber kein Kuchen.

LG




Das Leben ist eine Aufgabe


blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #2 am: 13. Oktober 2011, 11:09:53 »
wir feiern immer ohne kaffee trinken, die kinder kommen meist grad vom mittagstisch und ahben keine zeit für kaffee und kuchen  ;D

paul war sonntags auch schon nur zum mittag eingeladen. d.h. um 11 war eingeladen , es gab dann um 1 mittag und gegen 16 uhr waren die kinder fertig zum abholen, fand ich toll, denn da hatten die kinder vor dem ins bett gehen noch zeit zum erholen
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #3 am: 13. Oktober 2011, 11:34:24 »
Blondchen, du hast schon Recht, die Kinder haben eigentlich nur für höchstens ein Essen richtig Zeit.

Mittag mag ich persönlich nicht so gerne, weil ich vermutlich den Vormittag noch brauche, um mit allem fertig zu werden. Und viele Familien in unserem Bekanntenkreis gehen auch in die Kirche, da würde eine Mittagseinladung eher Stress verursachen. Aber ich muss noch mal genauer nachdenken, vielleicht ist das doch eine gute Lösung.

Allerdings glaube ich nicht, dass Antonia auf Kuchen verzichtet - sie jippert schon seit Wochen auf Mini-Prinzessinmuffins und Schokokuchen hin  :P

Mal sehen, welche Meinungen noch kommen :)

blondchen

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 15252
  • Alles wird gut............
    • Mail
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2011, 11:37:09 »
haselmaus: das problem hab ich nicht, paul mag keinen kuchen  ;D
Es geht nicht darum, wie schön ein Satz formuliert ist, sondern wie ehrlich er gemeint ist !



Mama von Prinz06 und King89

Ole78

  • Gast
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2011, 12:37:22 »
Hallo

Ich finde ein essen reicht völlig.
Gerade wenn du schon 14.30 anfängst und ein wenig später Kuchen machst ist das perfekt.
Würde auf die Einladung Abholzeit drauf schreiben.
Dann kann evtl. jeder sehen das es kein Abendbrot gibt.
Wenn es länger als 18 Uhr ginge fänd ich schon zimlich lang.

Wir hatten im Sommer auch nur Abendessen ( Grillen gemacht )
Kids kahmen um 15 30 und haben gespielt.
Um 17 Uhr haben wir den Grill angeworfen und um 1900 wurden alle abgeholt.
Ist keiner verhungert ;)

mausebause

  • Gast
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2011, 12:56:01 »
Reichen tut es mit Sicherheit..hier war es bis jetzt immer so, dass normalerweise so ab 15 Uhr gefeiert wurde bis ca. 18 Uhr - und dann mit Kuchen und Abendessen..wobei ich festgestellt hab, dass gerade der Kuchen eher ausfallen könnte, denn irgendwie isst da kaum jemand was von - Abendessen hingegen kommt immer gut an!

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2011, 13:10:32 »
Klar kannst du auch ohne Abendessen feiern. Dann würd ich den Geburtstag aber früher beenden (17 Uhr). So früh "erwartet" keiner mehr Abendessen. Außerdem war es bei uns auf den Kindergeburtstagen so, dass die Kinder ab ca. 17 Uhr wieder Hunger hatten und fragten, wann es denn was zu essen gäbe.  s-:) Und das, obwohl wir um 15.30 Uhr Kuchen gegessen haben (ja, es haben alle gegessen).

Snacks für zwischendurch gab es bei uns nicht. Ich wollte da kein Kind mit verdorbenem Magen nach Hause schicken bzw. habe ich es auch für zumutbar gehalten, dass die von 15.30 bis 17.30 Uhr mal nichts essen.  :)

Aber das Abendessen an sich war jetzt nicht das Problem, muss ich sagen. Wir hatten an dem Tag Pappteller, da war schnell alles abgeräumt.  S:D Abends gab es noch Nudeln mit Tomatensoße, die kann man ja nebenbei kochen. Ich fand es als gemeinsamen Abschluss ganz schön so - und allzu viel Arbeit war es auch nicht  :)

Edit: Mir ist gerade erst bewusst geworden, dass bei euch das Kuchenessen ja gar nicht am Anfang der Feier wäre, sondern mitten drin. Wie hast du das denn genau vor? Steht die Kuchentafel schon vorbereitet da bzw. sehen die Kinder diese, wenn sie reinkommen? Wenn wir Geburtstag gefeiert haben, war es für die Kinder schon wichtig, sich erstmal an eine gedeckte Tafel zu setzen. Das gehört irgendwie dazu, ich habe es auch noch nicht anders erlebt.

Wenn die Kaffeetafel gedeckt und vorbereitet im Zimmer steht, würde ich fast darauf wetten, dass sich die Kinder alle dransetzen (weil sie es meist ja auch gar nicht anders kennen). Aber wenn ihr den Kaffeetisch so stehen habt, dass man ihn nicht sofort sieht, ist das natürlich was anderes. ich würd sagen, dass müsste man ausprobieren und notfalls flexibel reagieren, wenn sich alle Kinder erwartungsvoll nach dem Reinkommen an den Kuchentisch setzen.  :)
« Letzte Änderung: 13. Oktober 2011, 14:06:05 von Eumel »

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 296
  • erziehung-online
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2011, 14:01:21 »
Wir hatten es einmal ohne Abendessen gemacht. Ich habe mich aber mittlerweile den anderen angepasst, weil die anderen Einladungen immer mit Abendessen waren bzw. kam bei unserem Sohn dann auch der Wunsch auf, dass es noch Abendessen gibt. Ich mache es mir aber so einfach wie möglich: Zum Kaffeetrinken gibt es eine Sorte Muffins und Minimohrenköpfe, abends Würstchen im Brötchen. Ich sehe es nicht ein, mich beim Kuchen zu verkünsteln, der dann eh kaum angerührt wird. Die Kinder beißen 2-3 Mal in ihren Muffin, stopfen sich noch 1-2 Mohrenköpfe rein und sind dann fertig und wollen spielen.
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

mareka

  • Teenie
  • ***
  • Beiträge: 296
  • erziehung-online
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #9 am: 13. Oktober 2011, 14:02:40 »
Hilfe! Man darf ja gar nicht mehr Mohrenköpfe sagen, ich meinte natürlich Schokoküsse!
Sohn 06/2005
Tochter 08/2008

mausebause

  • Gast
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #10 am: 13. Oktober 2011, 14:03:53 »
Also ich hab Abends auch Würstl und Pommes gemacht-das geht immer, das essen alle und es gibt nicht so ne Riesensauerei...
Kuchen gibts dann eher mit der Familie - dann hat das Kind auch was vom "gekünstelten Geburtstagskuchen" - bei der Kinderparty interessiert die Kinder das eh nie.. ;D

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #11 am: 13. Oktober 2011, 15:32:17 »
Ohne geht schon, habe ich auch schon miterlebt.
Ich persönlich mache lieber mit, das ist ein schöner Abschluss, finde ich. Einiges kann man ja schon vorbereiten, z.B. Fleischbällchen, Gemüsepommes, Spieße mit Obst und Blätterteig, vielleicht ein Kräuterbutterbaguette. Oder Du machst vorher ne Pizza fertig und schiebst die nur noch in den Ofen.
Irgendwann haben die Kinder dann auch genug draußen getobt und wollen innen noch was Ruhiges spielen - in der Zeit kann man dann das Abendbrot richten. Und Du musst ja nicht perfekt zum Candlelightdinner decken ;) Ein Buffet aufbauen, Pappteller hinstellen, fertig. Dann kommen alle am Schluss noch mal zur Ruhe und machen noch mal was gemeinsam. Bei den Geburtstagen ohne Abendbrot ist das am Schluss sonst immer etwas ausgefranst.

VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #12 am: 13. Oktober 2011, 15:37:04 »
Hört sich doch alles prima an........ich selbst habe dieses Jahr den ersten Kindergeburtstag gemacht und wir waren auch schon auf einigen.

Eins ist mir bei allen aufgefallen:

Gegessen wird kaum.......schade eigentlich, man macht sich die Arbeit und die Kinder haben schlichtweg keine Zeit zum Essen.
Obst oder Rohkost......gingen gar nicht.
Wienerle in die Hand und loslaufen.....das war der Hit.

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #13 am: 13. Oktober 2011, 15:55:01 »
Dass nicht viel gegessen wird, kann ich nicht bestätigen...  ;D

Hier wurde sehr gut gefuttert, ich habe nicht viel Essen übrig behalten, obwohl ich reichlich hatte. Wir haben bisher drei Kindergeburtstage gefeiert. Die Bilanz war: ein Geburtstag, bei dem wenig gegessen wurde. Zwei Geburtstage, bei denen ordentlich geschaufelt wurde (und zwar Kuchen UND Abendessen). Ich würd mich lieber nicht drauf verlassen, dass die Kinder zum Essen keine Zeit haben.  ;D

Ach so, üblicherweise wird hier mit Kuchen und Abendessen gefeiert. So war es bisher auf den Geburtstagen, auf denen meine Kinder eingeladen waren. Ein Geburtstag war mal ohne Abendessen. Das hatte die Mutter aber vorher mitgeteilt und es ging auch nur bis 17 Uhr. Das noch zu den örtlichen Sitten hier... Ich denke, wenn es allgemein üblich ist, mit Abendessen zu feiern, sollte man es dazu sagen, wenn man es nicht macht. Damit sich die Eltern dann auch drauf einrichten können, dass das Kind erstmal Hunger hat, wenn es von der Feier kommt.  ;D

zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #14 am: 13. Oktober 2011, 16:32:05 »

Gegessen wird kaum.......schade eigentlich, man macht sich die Arbeit und die Kinder haben schlichtweg keine Zeit zum Essen.
Obst oder Rohkost......gingen gar nicht.
Wienerle in die Hand und loslaufen.....das war der Hit.

Das kann ich gar nicht unterschreiben: Gemüsepommes mit Ketchup waren hier der Hit.
Kuchen ging auch weg, genauso Fleischbällchen. Nur Salat ging nicht. Und Essen und Laufen - das gäbe es bei mir einfach nicht. Spielen darf sein, beim Wienerle-Schnappen. Aber wenn es Abendbrot gibt, dann setzt man sich hin. Kenne das auch von anderen Geburtstagen so  ???

VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #15 am: 13. Oktober 2011, 19:44:39 »
Na dann schick ich euch mal die Freundinnen von meiner Tochter vorbei.......dann habt Ihr noch genug Essen für den nächsten Tag über ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Ist echt unterschiedlich mit dem Essen.

Auf bisher einem Geburtstag wurde gut gegessen und da gab es Pizza.....die die Kinder selbst belegen durften. Vielleicht lag es daran. ;D ;D ;D ;D ;D

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #16 am: 14. Oktober 2011, 10:19:19 »
Der Grundtenor scheint ja schon zu sein, dass Abendessen eher ankommt als Kuchen. Vielleicht plane ich noch einmal um.

Was haltet ihr davon:

Kids kommen hier an und nach kurzem Kennenlern-Spiel geht es auf "Schatzsuche" Richtung Spielplatz.

Dort gibt es als Schatz dann Mini-Muffins und ähnliches.

Bei gutem Wetter bleiben wir länger, sonst gehen wir zurück und spielen hier weiter.

Und zum Abschluss dann ein kleines Abendessen. Eigentlich bin ich nicht so Fan von Würstchen und Pommes, aber mir fällt bestimmt noch was ein, was man gut vorbereiten kann und was Kinder mögen.

Janny

  • Dino
  • *******
  • Beiträge: 11167
  • Frei&Wild
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2011, 10:31:14 »
Also ich hab Abends auch Würstl und Pommes gemacht-das geht immer, das essen alle ......

Wie oft ich den Satz gehört habe :) Len mag keine Pommes :)
Ich bin mir sicher wie noch nie , ich hab den Weg verstanden !

by P.B.

Giraffe

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6101
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2011, 10:35:32 »
ich persönlich würde den kuchen/muffins vorher anbieten WENN du noch abendessen machen möchtest. ich finde kerzen ausblasen usw. schon wichtig, ich würde das nicht auf dem spielplatz machen und ich denke, es wird dann auch spät werden. außerdem finde ich es umständlich ankommen, ausziehen, kurzes spiel, dann gleich wieder anziehen... ist ja bei dem wetter auch schon eine prozedur.

danach würde ich zum spielplatz gehen, dann dort oder daheim noch etwas spielen und dann ein unkompliziertes, kleines abendessen. es erwartet ja kein kind, dass du ein fünf-gang-menü zauberst.

ich hab auch ein würstchen gedacht, aber wenn du das nicht magst, fällt dir sicher auch was anderes ein. nur würde ich mir da keinen riesen aufwand machen.
sohn * 25. september 2007 spontan bei 25+4 SSW- 900g, 35 cm

Eumel

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4155
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #19 am: 14. Oktober 2011, 11:29:26 »
Puh, also die Variante finde ich sehr umständlich. Willst du die Muffins als Schatz auf dem Spielplatz verstecken? Wie bewahrst du die dann auf? Was ist, wenn ein Hund draufpieselt, während ihr nicht dort seid? Zum Kuchen haben die Kinder ja häufig Durst, nimmst du da war mit?

Irgendwie kann man auf dem Spielplatz auch nicht vernünftig Kuchen essen, finde ich. Die eine Hand sandig, in der anderen Hand ein Muffin... Kerzen gibt es nicht... wo sollen die Kinder auf dem Spielplatz sitzen? Da kommt nicht so richtig "Geburtstags-Atmosphäre" auf.  Ich finde gerade das Essen bei Kindergeburtstagen einen gute Gelegenheit, dass die Kleinen (die ja meist aufgedreht sind) mal zur Ruhe kommen.

Ich würde das Essen zu Hause stattfinden lassen. Das dauert ja nicht lange, Viertelstunde würd ich sagen.

Im Normalfall bin ich auch ein Fan von gesundem Essen. Aber Kindergeburtstage sind für mich eine gute Gelegenheit, mal eine Ausnahme von der Regel zu machen.  :) Wir hatten an einem Geburtstag mal Backofen-Pommes. Würd ich nie wieder machen. Wenn so viele Pommes im Ofen sind, dauert es eeeewig.  s-:)

mausebause

  • Gast
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #20 am: 14. Oktober 2011, 12:42:05 »
Also ich hab Abends auch Würstl und Pommes gemacht-das geht immer, das essen alle ......

Wie oft ich den Satz gehört habe :) Len mag keine Pommes :)

Ok, dann revidiere ich und schreibe "das essen FAST alle"..  ;) ;D

Die meisten Kids mögen das und ich finde an dem einen Tag kann man auch mal auf das "gesund" verzichten...

Mini Pizza ist übrigens auch oft der Renner..
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2011, 12:46:48 von Nenita »

VampireGirl

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 697
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #21 am: 14. Oktober 2011, 13:11:52 »
Also ich hab Abends auch Würstl und Pommes gemacht-das geht immer, das essen alle ......

Wie oft ich den Satz gehört habe :) Len mag keine Pommes :)

Ok, dann revidiere ich und schreibe "das essen FAST alle"..  ;) ;D

Die meisten Kids mögen das und ich finde an dem einen Tag kann man auch mal auf das "gesund" verzichten...

Mini Pizza ist übrigens auch oft der Renner..

Sehe ich auch so. Muss ja nicht immer gesund sein. Hauptsache es schmeckt und die Kinder essena uch ordentlich was.
Meine Tochter hat für ihren nächsten Geburtstag schon Pizza geordert (dauert zwar noch ein halbes Jahr aber egal).

Haselmaus

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 6917
Antw:Zeitlicher Rahmen / Essen am Kindergeburtstag
« Antwort #22 am: 14. Oktober 2011, 14:00:15 »
Ja, genau, als Schatz auf dem Spielplatz verstecken. Dazu Thermoskannen mit Tee und Kakao und Becher für alle. Ich stell mir das schon schön vor :) Wir picknicken sehr gerne - und 2/3 der Feiernden sind auch im Waldkiga, die sind das also auch gewohnt.

Antonias Papa würde die Sachen mit dem Auto hinbringen und verstecken und dann mit der kleinen Schwester auf dem SP bleiben und ein Auge darauf haben.

O je, zum Glück hab ich noch ein paar Wochen Zeit, bevor ich alles durchdacht haben muss  ;D

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung