Autor Thema: Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?  (Gelesen 3870 mal)

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« am: 27. Juli 2012, 19:36:46 »
Die Kleine war anfangs schlaftechnisch im Gegensatz zu ihrem Bruder absolut pflegeleicht. Hingelegt und es war Ruhe.
Nun hat sie sich seit längerer Zeit das abendliche Theater bei ihrem Bruder abgeschaut. Seit ich abends immer zu Hause bin, hat sich mein Mann zum Großen dazu gelegt, weil er nicht alleine schlafen wollte und klar, da wurde sie eifersüchtig und wollte nicht mehr alleine schlafen.

Nun bin ich ja abends alleine mit den Kindern und möchte schon gerne im eigenen Bett schlafen. Ohne Kinder. Beim Großen geht es inzwischen so halbwegs. Da kann ich mich ans Fußende vom Bett setzen und lesen bis er schläft. Geht recht schnell. Aber die Kleine bleibt ewig wach und kommt absolut nicht zur Ruhe.

Als mein Mann noch um 20 Uhr nach Hause kam, hat sie ihn jeden Abend empfangen und nach einem "Hasenbrot" gebettelt. Papa hat es ihr natürlich gegeben, weil sie immer gesagt hat, ich hätte ihr nix gegeben. Und so hatte er seine Ruhe.

Jetzt kommt er (seit Juni) erst so 21.30 - 22 Uhr nach Hause. Mit halbwegs Glück schläft sie dann.

Jetzt bei der Hitze war ich abends total platt und habe die Kinder oben schlafen lassen, auf Matratzen im Elternschlafzimmer.
Da kam sie auch absolut nicht zur Ruhe. Ständig kam ein "Mami, ich hole mir ..." "Mami, ich muß mal pullern" "Mami, ich hab Durst" usw. in Endlosschleife, bis ich reagiert habe. Und als dann "Mami, ich kann nicht schlafen" kam, hab ich sie angeschnauzt, daß sie doch endlich mal Ruhe geben soll.
Dann gabs erstmal Geheule und dann war Ruhe. Zumindest sprechtechnisch. Sie hat dann noch ziemlich viel rumgewühlt.
Aber das kann ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache sein, daß wir uns beide vorm Einschlafen elend fühlen.

Gibt es irgendwas harmloses, was ich ihr abends geben kann, damit sie zur Ruhe kommt?

Abendritual haben wir mit Abendessen, Zähne putzen, umziehen und Geschichte vorlesen und noch etwas kuscheln.
Wenn ich mich abends nicht zum Großen setze, machen die beiden zusammen noch Theater. Sie kommt zum Großen ins Zimmer und dann macht er natürlich mit. Wenn ich dabei sitze, bleibt sie draußen.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

GiGi

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3514
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #1 am: 27. Juli 2012, 20:11:49 »
Macht sie noch Mittagsschlaf und von wann bis wann schläft sie nachts?
Großes geliebtes Kind *11.2007
Kleines geliebtes Kind *02.2011


Spatzlmama

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 5223
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #2 am: 27. Juli 2012, 20:23:36 »
Abends bin ich so egoistisch, daß ich mir Dein Theater nicht bieten lassen würde. Ich habe hier niemanden, keine Familie oder so, "nur" meinen Mann und wir brauchen beide abends unsere Auszeit quasi. Seit ich wieder arbeiten gehe, merke ich auch, daß ich ausgeglichener bin, ich bin gerne Mama, habe aber auch gerne den Ausgleich. Ab Oktober bin ich wieder Vollzeit dabei und ich freue mich. Will nur sagen, daß man einfach auch Zeit für was anderes braucht, als "nur" Mama und Hausfrau!

Dieses "ich muss mal dies und jenes!" gibts bei mir höchstens 3x, wirklich höchstens, auf solche Spielchen lasse ich mich nicht ein, noch nie und werde ich auch nie. Trinken z.B. hat der Große den Sportsfreund mit oben stehen gefüllt mit Wasser, auf Toilette geht er vorher, er bekommt Bücher mit ins Bett unter denen schläft er ein, so läuft das bei uns schon seit 3/4 Jahren so. Ich käme nie auf die Idee abends nach dem Abendbrot noch mal ein Brot zu schmieren.  :o Und würde dies mein Mann tun, würde ich ihm da sehr ins Gewissen reden, geht garnicht!!
Der Kleine bekommt ne Portion Kuschelalarm und dann geh ich auch raus. Er versucht es immer mal wieder, aber is nicht. Er leidet ja nicht, wenn was ist, bin ich ja da. Er brauchte mich zum Einschlafen bis er 13 Monate alt war, danach habe ich zum Glück den Absprung geschafft. Habe es immer wieder probiert und von einen Tag auf den anderen ging es, ohne ihn auch nur einmal schreien gelassen zu haben. Ich denke umso älter die Kinder sind, umso schwerer ist es diese Gewohnheit wieder "auszutreiben".
Ich kann mir nicht vorstellen mein Kind mit 6,5 Jahren noch in den Schlaf zu begleiten. Der Große war aber noch nie so und der Kleine wie schon gesagt, war und ist ne richtige Kuschelbacke. Ab und zu braucht er nachts auch mal die Gewissheit, Mama ist da und dann wird eben auch nachts mal ne Runde gekuschelt und ja dabei bin ich auch schon eingeschlafen, aber ich würde es nicht zur Gewohnheit werden lassen.

Dein Großer ist alt genug um ihm dies zu erklären und nur weil Du Zeit für Dich/Euch haben willst, bist Du doch keine schlechte Mutter! Ich fürchte nur, in dem Alter wo Deine Zwei sind, wird es nicht ohne Tränen ablaufen, weil sie versuchen werden mit der "Masche" durchzukommen.

Willst Du wirklich was ändern, dann mach das, aber es wird sicher nicht leicht werden und vermutlich die ersten Abende richtig hart. Vielleicht ist es da besser, wenn der Papa mit da ist? Du musst nur 100% hinter Deiner Entscheidung stehen und nicht wieder einknicken, denn dann wissen sie, daß man nur lange genug durchhalten muss.

Übrigens sind bei uns auch immer die Sommerabende, wo mein Großer schwerer zur Ruhe kommt. Er braucht teilweise 2h bis er in den Schlaf findet, aber wie gesagt, dies macht er mit sich aus und steht nicht ständig auf der Matte, denn dies unterbinde ich!
Habt ihr schon Ferien, unsere fangen übernächste Woche an (also KiGa, Schule schon eher), da wird er auch viel versuchen und bei mir auf Granit beißen.  S:D
WENN AUS LIEBE LEBEN WIRD...

unser Turbospatz  30.09.2006
unser Kuschelbär  10.07.2009

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #3 am: 27. Juli 2012, 20:57:10 »
Danke für die Antworten!

Getränke haben die Kinder am Bett stehen. Und auf Toilette gehts auch vorher. Nur die Kleine wollte wohl den Abend da provozieren.

Im Gegensatz zu meinem Mann lasse ich mich abends auch relativ wenig auf so Machtspielchen ein.
Nur nervt es mich selber, daß ich erst so dermaßen meckern muß, bis einer oder beide heulen, nur damit endlich mal Ruhe ist.
Mit meinem Mann mecker ich auch schon, daß er sie abends nicht noch durchfüttert, wir haben ja gegessen.

Meine abendliche Ruhe ist mir auch "heilig". So gegen 20 Uhr bin ich nämlich auch tierisch müde und möchte vielleicht noch 1/2 Stunde in Ruhe lesen. Habe schon versucht den Kindern klar zu machen daß ich halt krankheitsbedingt auch meinen Schlaf brauche. Ging genau einen Abend gut. Seitdem ist diese Erklärung auch schon wieder "langweilig". Der Große sieht es zwar ein, aber die Kleine ist halt eine richtige Zicke und absolut beratungsresistent. Und wenn ich mal richtig schimpfe, wird direkt auf die Tränendrüse gedrückt.

Mittagsschlaf macht sie noch in der KiTa. Da ist so zwischen 12 und 14 Uhr Ruhe. Keine Ahnung ob sie da direkt einschläft.
Aber auch wenn sie zu Hause keinen Mittagsschlaf macht, dreht sie abends so auf.
Morgens um 7 Uhr beim Wecken ist sie dann natürlich total knülle und mag so gar nicht aufstehen.
Nur den Zusammenhang zwischen früh schlafen und morgens ausgeruht sein, bekommt sie noch nicht so ganz auf den Schirm.
Manchmal geistert sie wirklich bis 22 Uhr noch rum, obwohl eigentlich spätestens ab 20 Uhr Ruhe ist (oder sein sollte).

Mal sehen ob es besser wird, wenn der Große in gut 1 Woche in die Schule geht und dann morgens um 6 Uhr großes Wecken angesagt ist.






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

Herzchen

  • Gast
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #4 am: 27. Juli 2012, 22:21:49 »
Also bei uns gab es auch ein Bettgehdrama vom Feinsten!
Den Durchbruch hat das gute alte Hörspiel gebracht! Der große durfte nach dem Vorlesen (vorher haben wir festgelegt, wieviele Geschichten wir lesen), noch Bücher im bett angucken und dabei eine CD hören. dabei ist er dann ziemlich schnell eingeschlafen. Selten will er nochmal eine zweite CD hören, aber ansonsten klappt das echt ganz gut. Vielleicht müsst ihr das ZuBett gehen vorher ganz genau klären. Son in der Art: So, wir lesen jetzt ein Buch, dann kuscheln wir noch ne Runde, dann mache ich dir deine CD an. Ich möchte dass hier dann Ruhe ist, denn ich brauche auch meine Ruhe. Du musst noch nicht sofort schlafen, aber ich möchte nicht, dass du noch einmal heraus kommst.
Bei uns klappt das gut!
Liebe Grüße

comicami

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 68
  • 2-fache Mädels-Mama
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #5 am: 27. Juli 2012, 22:23:46 »
Herzchen, genau den Tipp wollte ich auch gerade schreiben: Hörbücher oder auch ruhige Musik. Hilft bei uns immer und meistens kriegt sie nur die ersten 5 Minuten mit, dann ist sie schon eingeschlafen.
Unsere Kleine bekommt jetzt auch einen CD-Player zum Geburtstag, da fangen wir das auch bald an.
[nofollow] [nofollow]

mausebause

  • Gast
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #6 am: 28. Juli 2012, 09:39:20 »
Hier gibt es eine Gute Nacht Geschichte, dann bestellen wir noch unsere Träume beim Traumamt und dann darf Helena noch ein bisschen Bücher ansehen und CD hören.

sevenofnine

  • Gast
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #7 am: 06. August 2012, 17:21:15 »
seit helen keinen mittagschlaf mehr braucht, haben wir zur kita zeit, also unter der woche immer stress mit unserer maus. denn in der kita macht sie einen mitagschlaf und ist abends somit nicht müde. wir haben begonnen genügend zeit einzuplanen und uns selber nicht unter druck zu setzten. wir lesen ein buch, reden danach noch über den tag und dann darf sie auch noch etwas mit ihren autos oder pferden spielen. dabei schläft sie meist ein. hörspiel währe was tolles aber das funktioniert irgendwie nicht, sie ist dann noch viel aufgekratzter als davor.... probieren geht über studieren...

Landei

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 2696
    • Mein Gartenhäuschen
Antw:Wie bekomme ich das Kind abends zur Ruhe?
« Antwort #8 am: 07. August 2012, 19:16:21 »
Haben jetzt ein paar Tage mit Hörspiel hinter uns.
Klappt im Großen und Ganzen recht gut. Haben den einen CD-Player, den wir besitzen im Flur zwischen den Kinderzimmern stehen. Jetzt schlafen die Kinder zwar auf dem Fußboden im Türbereich, aber sie schlafen.
(Nur ich kann dabei nicht schlafen)

Danke für den Tipp!






Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage (schreibe) und tue, nicht für das, was Ihr versteht (lest) und daraus macht!!!

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung