Autor Thema: Nur eine Phase???  (Gelesen 2054 mal)

Diana & J. & T.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 744
Nur eine Phase???
« am: 21. Januar 2012, 17:51:01 »
Hallo,

ich brauche einige Tips weil meine Kleine (22 Monate) mich gerade so leicht in den Wahnsinn treibt.

Sie kann wirklich schon viele Worte sprechen, aber max. 2 Wort-Sätze. Aber sie kann sich schon gut ausdrücken. Aber sie redet nicht wirklich sondern sie heult alles. Sie spricht selten was ganz normal sondern sagt es immer in so einem "Weinton" als wenn sie mit der "Heulerei" mehr Aufmerksamkeit bekommt. Das ist ja mal ok aber wenn man den ganzen Tag nur angeheult wird, ist das irgendwann sehr nervenzerreißend. Und sie kreischt auch ständig ziemlich extrem wenn ihr was nicht passt, also wenn man z.B. beim Malen nicht die richtige Farbe nutzt usw.

Und was gerade auch ziemlich extrem ist ... ist das Wort "Meiner". Das hören wir den ganzen Tag. Egal was man anfässt, sie fährt uns über die Hände und schreit "Meiner" und dabei ist es egal ob es Besteck, Teller, Spielsachen oder Essen ist. Alles ihrs. Und es ist auch wenn andere Kinder da sind, sogar ihr Bett verteidigt sie. Wir haben keine Ahnung woher sie das hat, sie geht in die Kita seit sie 13 Monate alt ist, aber dort ist sie super liebt, verträglich und spielt mit allen Kindern (egal ob 1 Jahr oder 3 Jahre, sie wird überall akzeptiert). Aber hier zuhause ist es ziemlich extrem.

Nun meine Frage, ist es normal für das Alter das sie alles so arg verteidigen? Ist es normal das sie so versuchen die Aufmerksamkeit zu bekommen? Sie ist ein Einzelkind, muss sich also hier eigentlich nicht durchsetzen.

Puhh 2 Sachen auf einmal die an den Nerven zerren, ich versuche das Heulen zu ignorieren oder sage, dass ich sie so nicht verstehe und sie ordentlich mit mir reden muss. Aber meinst heult sie die Worte dann noch mehr  s-:)
« Letzte Änderung: 21. Januar 2012, 18:26:20 von Diana & Jessi »



nina1986

  • Schulkind
  • *****
  • Beiträge: 199
    • Mail
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #1 am: 21. Januar 2012, 18:24:43 »
Jaa ich glaube dsa ist normal.. Es gab bei Max auch eine Zeit da gehörte alles ihm!!! DAs war schrecklich! Kann nur besser werden!!




lillifee

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 3053
  • Kennst Du die Prinzessin Erbse?
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #2 am: 21. Januar 2012, 21:07:40 »
es ist normal...kinder lernen so viel in dem alter und das teilen müssen sie auch erst lernen. wobei sie schon in der kita abgeben lernt, ist das sicher grad für einzelkinder  ;) nicht das schlechteste.
meine maus hat immer "Alleine Mama" gesagt, bei allem was sie alleine machen wollte und konnte!!!- das ging vom anziehen über haare kämmen usw. immer alleine machen ;D ;D...versuch es mit einem lächeln hinzunehmen, denn es ist, wie so vieles und tatsächlich nur ein phase :) s-druecken
Eine Mutter hält die Hände ihrer Kinder für eine Weile, die Herzen jedoch für immer!

"Mama, die Welt ist so wie sie ist" (Vivi 2013)

"Mama, darf ich in deine Nase fassen, vielleicht sehen deine Popel anders aus als meine." (Vivi Sep`2014)

"Mein Hals ist gewürzt" (Vivi 2014)

"Kinder haben andere Gehirne als Erwachsene" (Vivi 2015)

"Liebe ist stärker als krank sein!"(Vivi 2015)

"Wenn ich vielleicht nicht mehr so viel spiele, wachse ich schneller"!

"Mama, ich habe manchmal Knoten im Kopf"!

Sonne1978

  • Gast
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #3 am: 21. Januar 2012, 21:19:02 »
Ich erkenne da eins meiner Kinder wieder ;D Das ist aus meiner Sicht Charaktersache. Jetzt, wo meine Tochter einen geistigen Horizont hat, bei dem man sich "auf Augenhöhe unterhalten" kann, verstehe ich manche Situationen von früher besser. Ich bin wirklich manchmal verzweifelt an ihr.

Die Sache mit den 2-Wort-Sätzen z. B. Meine Tochter hat um einiges später angefangen, richtige Sätze zu formulieren. Nicht, weil sie es nicht konnte. Sie hat mit einem oder zwei Wörtern bekommen, was sie wollte - wozu also die Anstrengung?? Das ist auch heute noch so. Für sie macht der Unterschied das Wort "wollen" und nicht "können". Sie konnte soviele Dinge, von denen ich keine Ahnung hatte, aber sie wollte es einfach nicht zeigen. Reicht doch, wenn sie selbst weiss, was sie kann.

Für meiner Tochter sind klare Regeln superwichtig. Sie braucht das zur Orientierung. Immer gleiche Abläufe, wenig bis keine Abweichung von bekannten Mustern. Das hat bei uns etwas mehr Entspannung in den Alltag gebracht :)
« Letzte Änderung: 21. Januar 2012, 21:21:34 von Sonne1978 »

pelα ღ

  • Oma
  • ******
  • Beiträge: 9164
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #4 am: 21. Januar 2012, 21:28:30 »
Für meiner Tochter sind klare Regeln superwichtig. Sie braucht das zur Orientierung. Immer gleiche Abläufe, wenig bis keine Abweichung von bekannten Mustern. Das hat bei uns etwas mehr Entspannung in den Alltag gebracht :)

Das braucht meine Jüngste auch und ich erkenne sie in Deiner Heulerrei-Beschreibung total wieder. Ich muss leider gestehen, dass es immer noch bei ihr so ist. Ist irgendwas nicht richtig jault sie sofort los, obwohl sie super gut sprechen kann und total pfiffig ist. Das ist immer etwas, was mich sehr nervt und anstrengt den Tag über.
Ich hoffe, wenn es auf die 4 Jahre zu geht, wird das mal besser mit dem Gejaule ...  s-:)
Viele Grüße Pela


Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1027
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #5 am: 21. Januar 2012, 21:50:04 »
...ja, ich kenne das auch  s-:) ...
Bei uns war es zwar weniger das "ALLES-MEINS"-Gezicke, dafür aber war (ist  s-:)) das Gejaule und Gekreische umso heftiger - bei allem und jedem, was nicht so läuft, wie er es sich vorstellt... - mittlerweile ist es zwar wesentlich besser geworden, aber es gibt noch immer sehr anstrengende Phasen.
Ich mache es dann eigentlich ähnlich, wie Du es auch schreibst: Ich hocke mich vor ihn, versuche Blickkontakt herzustellen und möglichst ruhig zu sagen, dass ich ihn besser verstehen kann, wenn er normal mit mir redet - und inzwischen klappt es meistens ganz gut. Einen besseren Tip, als durchzuhalten und möglichst gelassen zu bleiben, kann ich Dir aber leider auch nicht geben...

Diana & J. & T.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 744
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #6 am: 21. Januar 2012, 22:39:53 »
Es ist schon mal schön zu wissen das man nicht allein ist  :D

@ Heulen ... find das echt schon komisch wenn sie "Mama trinken" heult oder halt nach essen oder sonstiges. Wenn das jemand mitbekommt, könnte man glatt denken sie kriegt sonst nix.  ;D

@ Meiner ... klar muss man nur durchhalten, aber find es schon fast frech wenn sie z.B. unser Handy vom Tisch nimmt und provokativ "meiner" sagt. Dann sag ich nur ganz ruhig das es meins ist und sie es bitte hinlegen soll. Aber wir hören dieses Wort halt gefühlte 1000 mal am Tag  s-:)



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #7 am: 22. Januar 2012, 08:45:26 »
@meiner sie lernen gerade in dem alter viel über besitz... und zwar erstmal dass es dinge gibt die ihr gehören.. und dass es sich blöd anfühlt, wenn das jemand wegnimmt...
dass es anderen auch so geht, können sie noch nicht verstehen, lernen es aber, wenn man entsprechend reagiert ;-) da hilft nur aussitzen *lach* das wird besser...

@jaulen jo kenn ich hier an bestimmten tagen... da sag ich auch nur, dass ich ihn nicht verstehen kann, wenn er so spricht und ignoriere dann das gejaule so lang, bis er normaler redet ^^

Goody988

  • Kleinkind
  • ***
  • Beiträge: 51
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #8 am: 23. Januar 2012, 12:29:46 »
Unser kleiner ist auch sehr gerne dabei, diesen fiesen Jammer-Ton und das hysterische Gekreische anzubringen, wenn ihm was nicht passt. Am Anfang haben wir das noch ertragen und waren dann dementsprechend total gereizt. Irgendwann hat uns eine Freundin, die schon ältere kinder hat, gefragt, warum wir uns das eigentlich antun.
Ja stimmt, warum eigentlich?
Seitdem sagen wir ihm klipp und klar, wenn er heulen, kreischen oder Theater machen will, kann er das gerne alleine in seinem Zimmer machen.
Wenn er dann nicht von alleine in sein Zimmer gehen will, bringen wir ihn hin. Das wirkt IMMER, weil er am liebsten bei uns ist und nicht alleine.
[nofollow]
[nofollow]

Karlanda

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1027
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #9 am: 23. Januar 2012, 13:04:43 »
...also bei uns hat das so überhaupt nicht geklappt! Er wurde nur noch lauter und hysterischer und für mich war es auch nicht leichter zu ertragen, wenn er dann im Nebenzimmer getobt hat, bzw. mit ihm darum zu "kämpfen", dass er dort überhaupt alleine bleibt...   s-:) :P ...

Diana & J. & T.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 744
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #10 am: 23. Januar 2012, 14:32:41 »
Das mit dem Sagen das ich sie nicht verstehe wenn sie so jammert, klappt ganz gut, aber ich denk das ist genauso langwierig wie ihr zu sagen, dass ich sie nicht mit Nuckel im Mund verstehe  s-:)

Ins Nebenzimmer bringen bringt so auch nix, weil sie schon einen Dickschädel hat und nachher auch ohne Probleme 15 min und mehr kreischt und sich nicht beruhigt. Es geht dann soweit das sie sich übergeben muss und das ist mir too much. Ich mag das nicht provozieren, solange es nicht sein muss.  s-:)



zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #11 am: 25. Januar 2012, 12:56:30 »
@Heulen: Da mach Dich mal auf was gefasst, bei uns ist das bis heute noch so  :P (gut, nicht immer, aber mehrmals am Tag auf jeden FAll). Da kann ich Dir wenig Tipps geben. Meist ist es hier schlimmer, wenn sie müde ist. Außer "SAg das mal normal" ist mir bisher auch nicht viel eingefallen, und, naja, es hilft nicht wirklich  s-:). Meist ignoriere ich es - aber helfen in dem Sinn tut auch das nicht.

@Verteidigen: Ganz normal und auch wichtig. Gerade das Bett. Wir haben es so gemacht, dass wir bestimmte Dinge ausgemacht haben, die ganz allein ihr gehören. Ins Bett durften Besucherkinder z.B. niemals rein, das war einfach IHR Rückzugsraum, kein Spielplatz, fertig. Bei ihren Spielsachen haben wir auch gesagt, SIE darf entscheidne, wer damit spielen darf. Ihr aber auch klar gemacht, dass andere auch gern damit spielen wollen und es schade ist, wenn sie gar nichts dürfen. Und dass sie ja auch woanders mit Spielzeug spielen will. Als Kompromiss hatten wir es dann so, dass sie einige Sachen als "tabu" kennzeichnen durfte (z.B. ihre Puppe), mit anderen Dingen durfte dann aber gespielt werden. Die Kinder identifizieren sich ja noch mit ihren Sachen und es ist für sie ganz schlimm, wenn ein anderer sie nimmt.
Einen Riegel vorschieben würde ich allerdings bei EUREN SAchen - da würde ich dann ganz klar sagen: DAS hier ist Mamas Buch/Teller/xy, und DAS ist Deiner. Fertig, keine Diskussion. Denn natürlich muss sie auch lernen, EURE SAchen zu respektieren. DAfür fasst Ihr aber ihre Sachen auch nur mit Erlaubnis an.

Wünsche Euch 3 Portionen Nerven ;)

Diana & J. & T.

  • Twen
  • ****
  • Beiträge: 744
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #12 am: 25. Januar 2012, 14:26:50 »
Hihi Danke @ Zuz :)

@ Verteidigen: aber sie nimmt z.B. auch anderer Kindern ihr Spielzeug und stellt sich hin und schreit "Meiner" aber ich glaub langsam wird es besser :)



katjuscha

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 1944
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #13 am: 25. Januar 2012, 19:37:58 »
@diana das macht sie, weil sie gar nicht fühlen kann/wissen kann, dass es dem anderen kind dann schlecht geht... das muss sie lernen.. zurückgeben lassen, fragen lassen und immer wieder erklären ... mehr hilft da nicht


zuz

  • Mama
  • *****
  • Beiträge: 4392
  • '07 und '10
Antw:Nur eine Phase???
« Antwort #14 am: 25. Januar 2012, 20:13:48 »
@ anderen Kindern wegnehmen: aus der Hand reißen geht natürlich nicht, nicht mal bei eigenen Sachen. Meine Tamu hatte da eine gute Regel: Sie hat nie geschimpft, sie hat einfach immer gesagt: Das hatte jetzt der XY zuerst. Wenn Du das haben willst, dann such was zum Tauschen und frag, ob XY tauschen möchte.
Fertig. Es hat mich immer wieder verblüfft, wie gut das funktioniert hat. Wollte XY nicht tauschen, hat sie gesagt: Naja, schade, dann spielst Du später damit. Damit war es dann wirklich meist ok.
Was ich übrigens bis heute mache: WEnn es Streit gibt um etwas und nicht klar ist, wer jetzt eigentlich im REcht ist, dann kommt das Spielzeug ganz weg, keiner darf damit spielen (nach einer letzten Chance, sich selbst auf eine sinnvolle Regel zu einigen - geht natürlich mit 2 Jahren noch nicht). Jedenfalls funktioniert das auch ganz gut.

 

NACH OBEN
Kontakt Impressum Datenschutzerklärung